Auf Schusters Rappen durch den kleinen Süden Chile

Auf Schusters Rappen durch den kleinen Süden

  • Anspruchsvolle Wandereise durch auf der Chiloé-Insel
  • Wandertour im privaten Tantauco Schutzgebiet auf der Insel Chiloé
  • Herrliche Natur der chilenischen Seenplatte
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

Chile

Anfragen oder buchen

Diese einzigartige Wanderreise entführt Sie in ein Abenteuer zu einem unberührten Naturparadies abseits der typischen Touristenströme: in den Tantauco Park auf der Insel Chiloé! Auf einer eigenständige Wanderung entlang der gut ausgeschilderten Wege entdecken Sie, den erst 2005 gegründeten Park. In ihm spielen neben dem Schutz des fragilen Ökosystems auch die aktive Erforschung der Natur eine wichtige Rolle. So wurde ein Netz von Schutzhütten und 130 km Wanderwege erschlossen, die durch eines der unberührtesten und isoliertesten Gebiete Chiles führen. Entlang dieser gut ausgeschilderten Wege wandern Sie auf dem Sendero Transversal einmal quer durch den Park von der Laguna Chaiguata im Norden zur kleinen Siedlung Inio an der Pazifikküste.

1. Tag: Puerto Montt - Castro - Chaiguata
2. Tag: Chaiguata - Chaiguaco
3. Tag: Chaiguaco - Piramide
4. Tag: Piramide - Huillin
5. Tag: Huillin - Inio Aussichtspunkt
6. Tag: Inio Aussichtspunkt - Inio
7. Tag: Inio - Castro - Puerto Montt

Leistungen enthalten

Geführte Wandertour im chilenischen Seengebiet gemäß Programm, Bustickets, Transfers von der Busstation Castro - Chaiguata und innerhalb Castros mit einem spanischsprachigen Fahrer, Inlandsflug Caleta Inio - Castro, Eintritt Tantauco Park

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, persönliche Ausgaben, Trinkgeld, optionale Ausflüge und Aktivitäten, persönliche Ausrüstung (inkl. Schlafsack und Isomatte, Kochgeschirr & Besteck)

Unterbringung

4x rustikale Schutzhütte (MBZ)
2x Domo-Zelt (MBZ, Gemeinschaftsbad)

Verpflegung

keine

Tourbegleitung

keine

Transportarten

Fähre, Flugzeug, Boot, öffentliche Verkehrsmittel, Privatfahrzeug

Flughafentransfer

inklusive am Ankunfts- und Abreisetag in Puerto Montt
1. Tag: Puerto Montt - Chaiguata
Am frühen Morgen brechen Sie auf und fahren mit dem öffentlichen Bus entweder von Puerto Montt oder Puerto Varas zum Chiloé-Archipel. Ihr Ziel ist die gleichnamige Hauptinsel und zweitgrößte Insel Chiles. Ihre Fahrt führt Sie vorbei an sanften, sattgrünen Hügeln und Viehweiden in den Süden der Insel. Wer schon einmal in Irland war, muss während der Reise öfter einmal genauer hinschauen und auch die kleinen Holzschindelkirchen versetzen einen nicht unbedingt beim ersten Gedanken nach Chile. Aufgrund der jahrhundertelangen Abgeschiedenheit konnte sich hier eine einzigartige Kultur entwickeln, in der Elemente der Kulturen der Einwohner mit denen der spanischen aber auch deutschen Einwanderer verschmolzen. Schließlich erreichen Sie Castro an der zerklüfteten Südostküste der Insel. Hier geht es ins Besucherbüro des Tantacuo Parks, wo Sie Ihre Voucher, Eintritte, Kartenmaterial und eine Erklärung der Wanderstrecke erhalten. Ihr nächster Stopp ist der Supermarkt, wo Sie Ihre Verpflegung für die nächsten Tage einkaufen werden. Anschließend geht es zum Chaiguata See am Nordeingang des Parks. Das gut ausgebaute Besucherzentrum ist Ihre erste Unterkunft.
(F/-/-)

2. Tag: Chaiguata - Chaiguaco
Der Tantaucu Park wurde erst 2005 als Stiftung mit dem Ziel gegründet das fragile Ökosystem und die weitgehend unberührten Wälder auf dem Süden der Insel zu schützen. Dabei spielen die aktive Erforschung der Natur und die Unterstützung  von und der lokalen Bevölkerung eine wichtige Rolle. So wurde ein Netz von Schutzhütten und bereits 130 km Wanderwege erschlossen. Es gibt drei Hängebrücken, zwei Aussichtstürme aus Holz, drei weitere Aussichtspunkte zum Rasten und 7km Bollenwege, die durch eines der unberührtesten und isoliertesten Gebiete Chiles führen. Nur maximal 20 Wanderern pro Tag wird der Eintritt in dieses Kleinod gestattet.
Entlang dieser gut ausgeschilderten Wege starten Sie Ihre Tour auf dem Sendero Transversal am Chaiguata Sees entlang zum Refugio Chaiguaco. Die einfachen Schutzhütten sind im traditionellen Baustil mit einem bewachsenen Dach errichtet. Unterkunft bieten Sie für jeweils 8 Personen und sind mit einem Schlafbereich sowie Koch- und Aufenthaltsraummit Holzküche ausgestattet. Es gibt 2 Latrinen pro Schutzhütte. Feuerholz liegt ebenfalls bereit.
Gehzeit: 3 Stunden
(-/-/-)

3. Tag: Chaiguaco - Piramide
Durch immergrüne Südbuchen- und Flusszedernwälder sowie gut ausgebauten Bollenwegen geht es weiter zur einfacheren Schutzhütte Piramide. Auf dem Weg überqueren Sie zahlreiche gut ausgebaute Bohlenwege und wandern durch herrliche Guaitecas Wälder.
Gehzeit: 6 Stunden
(-/-/-)

4. Tag: Piramide - Huillin
Die längste Wanderetappe führt Sie durch unberührte Torfmoore und Flusszedernwälder zur Schutzhütte Huillin. Auf dem Weg können Sie vielleicht den ein oder anderen gefiederten Bewohner entdecken. So lassen sich gern Eisvögel aufspüren.
Gehzeit: 8 Stunden
(-/-/-)

5. Tag: Huillin - Inio Aussichtspunkt
Ursprüngliche chilenische Tepu-Wälder aus der Familie der Myrthengewächse erwarten Sie heute. Es geht ebenfalls zum höchsten Punkt der Tour. Dort können Sie auf einem Aussichtsturm einen Teil des Parkes überblicken.
Gehzeit: 3 Stunden
(-/-/-)

6. Tag: Inio Aussichtspunkt - Inio
Ihre letzte Wanderetappe führt Sie wieder  zurück in die Zivilisation zu der kleinen Siedlung Inio direkt am pazifischen Ozean. Wenn Sie möchten können Sie heute gegen Aufpreis den Komfort Privatzimmers in einem kleinen Gästehaus genießen (gegen Aufpreis).
Gehzeit: 4 Stunden
(-/-/-)

7. Tag: Inio - Castro – Puerto Montt
Am Morgen geht es im Kleinflugzeug zurück nach Castro, wo bereits ein Fahrer auf Sie wartet und Sie zum Busbahnhof bringt. Von hier aus geht es im öffentlichen Bus zurück nach Puerto Montt oder Puerto Varas.
(-/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
Hinweise
Diese selbstgeführte mehrtägige Wanderung ist für aktive und wandererfahrene Reisende gedacht. Voraussetzungen sind neben einer guten körperlicher Verfassung und Kondition sind ebenfalls die selbstständige Planung der Verpflegung für 5 Tage sowie die Fähigkeit auch über lange Strecken das komplette Gepäck zu tragen. Auch der Müll muss bis Inio mit genommen und dort entsorgt werden.
Hier können auch wieder neue Lebensmittel eingekauft werden oder Sie können essen gehen. Sie sollten sich orientieren können und für alle Fälle 1. Hilfe Kenntnisse haben. Empfehlenswert ist ebenfalls ein GPS mitzubringen. Am Parkeingang bekommen Sie die Koordinaten der Schutzhütten und Übernachtungsmöglichkeiten.
Auf dem Wanderweg gibt es keinerlei Möglichkeit der Kommunikation mit der Außenwelt, der Wanderer betritt den Weg auf eigenes Risiko. Hilfe von Seiten der Parkranger ist erst ab dem geplanten Ankunftstag in Caleta Inio möglich.
Bei extremen Wetterbedingungen kann sich der Flug am letzten Tag verschieben.