Botswana Camping-Safari Simbabwe · Botswana · Südafrika

Botswana Camping-Safari

  • Naturwanderung mit den Buschmännern der Kalahari
  • Schimmernde Salzpfannen von Makgadikgadi
  • Naturwunder Victoriafälle
  • Wilde Schönheit des Okavango Deltas zu Fuß und per Mokoro entdecken
  • Wildbeobachtungen mit flexibler Routenplanung in Moremi & Savuti
  • Bootstour auf dem Chobe River
  • Naturwunder Victoria Wasserfälle
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Kundenstimmen (1)
Karte
Karte

16 Tage Simbabwe · Botswana · Südafrika

ab  1.995 € Anfragen oder buchen

Entdecken Sie bei dieser Botswana Camping Safari die endlosen Weiten dieses geheimnisvollen Landes. Kaum ein anderes afrikanisches Land bietet eine so abwechslungs- und kontrastreiche Landschaft. Erleben Sie eine Reise durch kilometerlanges Flachland, das wasserreiche Okavango Delta, tierreiche Nationalparks wie Moremi und Savuti und die eindrucksvollen Landschaften der Kalahari Wüste bis hin zu den imposanten Victoriafällen. Eine Begegnung mit den Buschmännern der Kalahari darf natürlich nicht fehlen! Diese Camping-Safari ermöglicht Tierliebhabern, Hobby-Fotografen, Naturfreunden und Abenteurern gleichermaßen einen unvergleichlichen Einblick in eines der faszinierendsten Naturparadiese Afrikas. Auf geht´s zu einer abwechslungsreichen Campingsafari durch das Naturparadies Botswana!

1. Tag: Johannesburg - Kalahari
2. Tag: Kalahari
3.-5. Tag: Okavango Delta
6. Tag: Okavango - Maun
7.-10. Tag: Pirschfahrten durch Botswanas Wildreservate
11. Tag: Maun
12. Tag: Makgadikgadi Pans
13. Tag: Chobe River - Victoria Falls
14. Tag: Victoria Falls
15. Tag: Victoria Falls - Francistown
16. Tag: Francistown - Johannesburg

Leistungen enthalten

  • Botswana Camping-Safari lt. Programm
  • Transport im voll ausgerüsteten Overland-Truck
  • komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack)
  • benötigte Genehmigungen und Eintrittsgebühren für Nationalparks
  • Pirschfahrten, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Programm

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Schlafsack und Kissen
  • Reiseversicherung
  • Trinkgelder, persönliche Ausgaben
  • Flughafentransfers

Unterbringung

2x Lodge
2x Hütte (Cabin)
11x Camping (Zelt mit Campingbetten)

Die Unterkünfte während der Reise befinden sich in landschaftlich attraktiven Gebieten. Sie übernachten in einfacheren bis komfortablen Unterkünften und auf Campingplätzen. Die Unterbringung erfolgt in der Regel in Zweibettzimmern bzw. großzügigen 2-Personen-Zelten mit Campingbetten. Alleinreisende werden zusammen mit Mitreisenden gleichen Geschlechts untergebracht. Die komplette Campingausrüstung wie Stühle und Zelte werden für Sie bereitgestellt.

Es ist ein eigener Schlafsack, ein Handtuch sowie ein Kissen mitzubringen. Sollten Sie keinen Schlafsack besitzen, kann dieser gegen eine Gebühr von 40 Euro vor Ort erworben werden.

Verpflegung

15x Frühstück
12x Mittagessen
13x Abendessen

Tourbegleitung

Zwei erfahrene englischsprachige Reiseleiter und Fahrer.

Zu ausgewählten Terminen wird diese Tour von einem deutschsprachigen Reiseleiter begleitet (siehe "Sonstiges").

Sie werden von qualifizierten, erfahrenen und registrierten Tourguides begleitet, die sich bestens mit der Region vor Ort und ihren Besonderheiten auskennen.

Transportarten

LKW / Truck, Boot, Einbaumboot (Mokoro)

Zusätzliche Übernachtungen

JOHANNESBURG:
"Greenfire Lodge Johannesburg"
Einzelzimmer: 65 EUR inkl. Frühstück
Doppelzimmer: 50 EUR p.P. inkl. Frühstück

Flughafentransfer

Johannesburg: 25 EUR pro Person

Hinweis:
Bei nächtlichen Ankünften/Abflügen zwischen 21:00 - 06:00 Uhr wird ein Aufpreis von 10 EUR pro Person berechnet.

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

Rundflug über das Okavango Delta
Bootstour auf dem Zambezi bei Sonnenuntergang
Wildwasser-Rafting auf dem Zambezi River
Rundflüge über die Wasserfälle
...und vieles mehr
1. Tag: Johannesburg - Kalahari
Unsere Botswana Campingsafari startet am frühen Morgen (06:30 Uhr) in Johannesburg. Nach einem ersten Kennenlernen fahren wir in nordwestliche Richtung und überqueren in der Nähe von Lobatse die Grenze nach Botswana. Nach Erledigung der üblichen Einreiseformalitäten werden Sie bemerken, dass sich die Vegetation schnell verändert. Die Hügellandschaft weicht den weiten Ebenen der Kalahari. Wir folgen dem Trans-Kalahari Highway und passieren die Stadt Jwaneng, wo sich die reichste Diamantenmine der Welt befindet. Die weiten Kalahari-Ebenen erstrecken sich so weit das Auge in alle Richtungen sehen kann.

Wir werden heute eine ziemlich lange Strecke zurücklegen, bevor wir unser Camp in der Nähe des Dorfes Kang erreichen. Wir unternehmen eine kurze Wanderung im Busch, kehren zurück und errichten unser Lager. Während Sie den ersten spektakulären Sonnenuntergang in der Wüste erleben, der in herrlichen Purpur- und Goldtönen gehalten ist, erklärt Ihr Reiseleiter das Programm der kommenden Tage.

2. Tag: Kalahari & Buschmänner
Nach einem spektakulären Kalahari-Sonnenaufgang genießen wir unsere erste Tasse Kaffee und ein reichhaltiges Frühstück, bevor wir weiter zur alten Grenzstadt Ghanzi fahren. Ghanzi ist die Heimat einiger der letzten traditionellen Buschmänner, die in dieser rauen Wüstenumgebung ihren Lebensunterhalt verdienen. Von diesen faszinierenden Menschen, die noch ganz im Einklang mit der Natur leben, werden wir mehr über die Wildnis lernen.
Bei einer erlebnisreichen Buschwanderung geleitet von wahren Buschmännern bekommen wir einen Einblick in ihre Lebensweise und erfahren wie sie unter diesen rauen Bedingungen den Alltag bestreiten, lernen ihre Jagd- und Fallenmethoden kennen und wie sie überlebenswichtige Wasservorräte finden und lagern.
Übernachtung auf einem Grundstück, das den Einwohnern gehört und von ihnen verwaltet wird.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

3. - 5. Tag: Okavango Delta
Der Okavango, ein gewaltiger Fluss, der aus dem hohen Norden kommt und nach Süden fließt, bildet eines der weltweit einzigen echten Binnendeltas und ein einzigartiges Ökosystem, das einer Vielzahl an Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum bietet. Der Anblick eines nervösen Letschwe (eine Art Wasserbock), der über eine überflutete Ebene galoppiert, der vorsichtig zwischen den blühenden Lilien schreitende Jacana, der nach einem ahnungsloses Insekt tauchenden Bienenfresser und natürlich der bekannte Schrei des afrikanischen Fischadlers – all das zusammen schafft ein einzigartiges Meisterwerke der Natur.

Wir beginnen unsere Exkursion in das Delta in der Nähe des Panhandle und gleiten mit dem Motorboot durch mit Papyrus gesäumte Kanäle. Wir verbringen drei Nächte auf unserer exklusiven Insel tief in der wahren Wildnis. Wir erkunden die eindrucksvolle Gegend zu Fuß und mit Mokoros (Einbaumboote). Es wird auch Zeit geben, um einfach in der herrlichen Natur zu entspannen und die Abgeschiedenheit und Gelassenheit der Gegend zu absorbieren. Von unseren lokalen Führern lernen wir nicht nur mehr über die Tiere und Pflanzen, sondern haben auch die Gelegenheit mehr über die Menschen und ihre Lebensweise in diesem abgelegenen Wildnisgebiet zu erfahren.

Verpflegung: 3x Frühstück, 3x Mittagessen, 3x Abendessen

6. Tag: Okavango - Maun
Frühmorgens beginnen wir unsere Reise zurück zur relativen Zivilisation und mit Motorbooten schlängeln wir uns durch die Kanäle, bis wir wieder zu unserem Fahrzeug gelangen. Am Nachmittag erreichen wir Maun, die „Tourismus-Hauptstadt von Botswana“. Wir werden einige Zeit damit verbringen, um unsere Vorräte aufzustocken, bevor wir die kurze Strecke zur Lodge zurücklegen, um uns frisch zu machen oder im Pool zu planschen.

Die Lodge liegt am Ufer des Flusses Boteti. Dieser Fluss ändert seine Strömungsrichtung, abhängig von der Jahreszeit und dem Regenmuster. Die Lodge bietet komfortable Unterkünfte, Swimmingpool, Bar und Restaurant. Eine willkommene Oase nach den Tagen in der Wildnis. 

In Maun besteht die Möglichkeit, an einem Rundflug teilzunehmen, um das Okavango Delta aus der Vogelperspektive zu erleben

Übernachtung: Drifters Maun Lodge
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

7. - 10. Tag: Botswanas Wildreservate - flexible Routenplanung
Wir genießen ein leckeres Frühstück in der Lodge, während wir uns auf den Wildbeobachtungsteil der Reise vorbereiten, der zweifellos einer der Höhepunkte dieser Botswana Campingreise ist. Die folgenden Tage stehen ganz im Zeichen der Tierbeobachtung und wir verbringen diese in verschiedenen Reservaten (Moremi, Savuti, Chobe). In unserem gut ausgerüsteten Allradfahrzeug fahren wir in echte Wildnis und passieren abgelegene Dörfer entlang der Strecke. Wir verbringen fünf Tage in den Nationalparks und folgen den saisonalen Tierwanderungen auf ausgedehnten Pirschfahrten am Morgen und am Nachmittag. Dazwischen verbringen wir entspannte Auszeiten, um dieses seltene Naturjuwel und seine tiefe Ruhe zu genießen.

Ein Beispiel für unsere Route könnte sein: beginnend im Moremi, in der ersten Nacht Camping in der Nähe der bekannten Third Bridge. Beim Einschlafen können wir dem Heulen einer Hyäne oder dem Brüllen eines Löwen lauschen, mit etwas Glück auch dem tiefen Grunzen eines Hippos. Danach fahren wir über Xakanaxa zum Camp in der Nähe von North Gate. Dieses Gebiet eignet sich hervorragend für Tierbeobachtungen und wir werden Pirschfahrten am Morgen und Nachmittag entlang der Feuchtgebiete unternehmen. Dann geht es weiter nach Savuti. Dieses Gebiet bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten für Pirschfahrten und einen sehr aktiven Campingplatz (Wir müssen Früchte besonders gut vor umherwandernden Elefanten und das Fleisch vor den herumstreunenden Hyänen und vor allem vor den Affen verstecken!). Die Vegetation verändert sich ständig, von offenen Ebenen, Palmen und Sumpfland bis hin zu dichten Mopane-Wäldern und Akaziengestrüpp.

Abhängig von den Bedingungen in den Nationalparks können wir uns auch in das Central Kalahari Game Reserve oder den Makgadikgadi Pans Nationalpark wagen. Während dieses Teils der Reise campen wir in unberührten, abgelegenen, privaten Orten, wo es keine Spuren von der Existenz des Menschen gibt - wir verlassen jeden Ort in demselben Zustand und nichts als unsere Fußspuren im Sand bleiben zurück.

Verpflegung: 4x Frühstück, 4x Mittagessen, 4x Abendessen

11. Tag: Maun
Am Morgen machen wir uns gemächlich zurück auf den Weg nach Maun und halten unterwegs noch einmal Ausschau nach Wildtieren. Wir werden etwas Zeit haben, um die Stadt zu erkunden, bevor wir zu unserer komfortablen Lodge fahren. Den Nachmittag können Sie ganz entspannt in der Lodge genießen.

Übernachtung: Drifters Maun Lodge
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

12. Tag: Makgadikgadi Pans
Wir genießen einen entspannten Morgen in der Lodge, verbringen Zeit entlang des Flussufers und genießen die Ruhe der Gegend oder faulenzen am Pool. Nach einem frühen Mittagessen fahren wir weiter nach Osten in das spektakuläre Makgadikgadi Salzpfannen Gebiet. Neben der kahlen Landschaft sind die Pfannen bekannt für ihre reiche Vogelwelt und die anderen an die Wüste angepassten Tiere. Sobald Regen einsetzt, sind auf den Pfannen sogar wandernde Flamingos zu sehen.
Inmitten dieser endlosen Landschaft schlagen wir unsere Zelte an einem abgelegenen Ort auf und genießen die Ruhe und Abgeschiedenheit dieser faszinierenden Ebene. Ein traumhafter Platz unter Afrikas Sternenhimmel.
Eine außergewöhnliche Erfahrung ist es die Nacht unter dem Sternenhimmel zu genießen. Da weit und breit keine künstliche Lichtquelle vorhanden ist, ist unser privater Übernachtungsort der perfekte Ort für Sternenbeobachtungen. Unsere Guides werden sich Zeit nehmen, die unterschiedlichen Konstellationen zu erklären. Außerdem ist die Atmosphäre so unverschmutzt, dass sogar die verschiedenen Farben der Sterne zu erkennen sind.

Hinweis: Sollten die Salzpfannen für die Übernachtung nicht zugänglich sein, werden wir alternative Unterkünfte in der Umgebung nutzen.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

13. Tag: Chobe River - Victoria Falls
Wir lassen die schimmernde Weite der Salzpfannen hinter uns und machen uns auf den Weg nach Norden zum mächtigen Chobe Fluss. Das Gebiet des Chobe ist bekannt für seine riesigen Elefantenherden und andere Wildtiere, die zum Trinken an den Fluss kommen. Am Nachmittag erwartet uns eine ausgedehnte Bootsfahrt auf dem Chobe River. Langsam gleiten wir den Fluss entlang, den Blick auf das Ufer gerichtet in der Hoffnung die Wildtiere aus der Nähe beobachten zu können. Auf dieser Bootstour erkunden wir die Chobe River Front sowie einen Teil der namibischen Seite des Flusses.
Zurück an Land überqueren wir die Grenze nach Simbabwe und erreichen schließlich unsere Lodge in Victoria Falls. Die weltberühmten Wasserfälle und andere Attraktionen sind von der Lodge aus gut zu Fuß zu erreichen.

Übernachtung: Greenfire Lodge Victoria Falls
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

14. Tag: Victoria Falls
Ein ganzer Tag steht uns in der Abenteuer-Hauptstadt Afrikas zu Verfügung! Wir erkunden die imposanten Wasserfälle. Anschließend ist Zeit andere Orte und Attraktionen zu besichtigen, z.B. ein einheimisches Dorf, einen Souvenirmarkt oder eine Krokodilfarm. Wer möchte kann bei verschiedenen Abenteuer-Aktivitäten wie z. B. einem Flug über die Victoria Fälle, eine Bootsfahrt auf dem Zambesi, oder einem Bungee-Sprung seinen persönlichen Nervenkitzel erleben (alles optional).
Am Abend werden wir in einem lokalen Restaurant zu Abend essen (auf eigene Kosten) und können in der Ferne dem Donnern der Wasserfälle lauschen.

Übernachtung: Greenfire Lodge Victoria Falls
Verpflegung: Frühstück

15. Tag: Victoria Falls - Francistown
Wir machen uns auf die Rückfahrt nach Botswana und reisen in Richtung Süden nach Francistown. Die Nacht verbringen wir in einem Camp bei Francistown. Ein letztes Mal genießen wir gemeinsam die afrikanische Nacht und feiern unser Abenteuer beim Abendessen.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

16. Tag: Francistown - Johannesburg
Wir überqueren den Limpopo River und reisen zurück nach Südafrika. Am frühen Abend erreichen wir Johannesburg, wo unser Abenteuer endet.

Verpflegung: Frühstück
Jetzt anfragen oder buchen
  • Mai 2018

    • Sa, 26.05.2018 - So, 10.06.2018 Freie Plätze Start garantiert 1.995 € anfragen buchen
  • Juni 2018

    • Sa, 02.06.2018 - So, 17.06.2018 Ausgebucht 1.995 € anfragen buchen
    • Sa, 09.06.2018 - So, 24.06.2018 Freie Plätze Start garantiert 1.995 € anfragen buchen
    • Sa, 16.06.2018 - So, 01.07.2018 Ausgebucht 1.995 € anfragen buchen
    • Sa, 23.06.2018 - So, 08.07.2018 Ausgebucht 1.995 € anfragen buchen
    • Sa, 30.06.2018 - So, 15.07.2018 Ausgebucht 1.995 € anfragen buchen
  • Juli 2018

    • Sa, 07.07.2018 - So, 22.07.2018 Wenige Plätze 2.095 € anfragen buchen
    • Sa, 14.07.2018 - So, 29.07.2018 Ausgebucht 2.095 € anfragen buchen
    • Sa, 21.07.2018 - So, 05.08.2018 Ausgebucht 2.095 € anfragen buchen
    • Sa, 28.07.2018 - So, 12.08.2018 Wenige Plätze 2.095 € anfragen buchen
  • August 2018

    • Sa, 04.08.2018 - So, 19.08.2018 Ausgebucht 2.095 € anfragen buchen
    • Sa, 11.08.2018 - So, 26.08.2018 Ausgebucht 2.095 € anfragen buchen
    • Sa, 18.08.2018 - So, 02.09.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen buchen
    • Sa, 25.08.2018 - So, 09.09.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen buchen
  • September 2018

    • Sa, 01.09.2018 - So, 16.09.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen buchen
    • Sa, 08.09.2018 - So, 23.09.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen buchen
    • Sa, 15.09.2018 - So, 30.09.2018 Wenige Plätze 2.095 € anfragen buchen
    • Sa, 22.09.2018 - So, 07.10.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen buchen
    • Sa, 29.09.2018 - So, 14.10.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen buchen
  • Oktober 2018

    • Sa, 06.10.2018 - So, 21.10.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen buchen
    • Sa, 13.10.2018 - So, 28.10.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen buchen
    • Sa, 20.10.2018 - So, 04.11.2018 Ausgebucht 2.095 € anfragen buchen
    • Sa, 27.10.2018 - So, 11.11.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen buchen
  • November 2018

    • Sa, 03.11.2018 - So, 18.11.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen buchen
    • Sa, 10.11.2018 - So, 25.11.2018 Ausgebucht 2.095 € anfragen buchen
    • Sa, 17.11.2018 - So, 02.12.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen buchen
    • Sa, 24.11.2018 - So, 09.12.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen buchen
  • Dezember 2018

    • Sa, 01.12.2018 - So, 16.12.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen buchen
    • Sa, 08.12.2018 - So, 23.12.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen buchen
    • Sa, 15.12.2018 - So, 30.12.2018 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen buchen
    • Sa, 22.12.2018 - So, 06.01.2019 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen buchen
    • Sa, 29.12.2018 - So, 13.01.2019 Freie Plätze Start garantiert 2.095 € anfragen buchen
Teilnehmer
Im Safarifahrzeug "erfahren" Sie die faszinierendsten Regionen und übernachten mitten in der Natur - "Wildlife" richtig erleben. Großer Komfort und Luxus müssen zu Hause bleiben. Stattdessen gehören Flexibilität und Teamgeist in das Reisegepäck. So z.B. beim gemeinsamen Zubereiten der Mahlzeiten in der Gruppe und dem Tourguide oder wenn mal nicht alles nach Plan läuft. Dann ist Ihr Improvisationstalent gefordert und Mitanpacken notwendig. Dafür erleben Sie unvergessliche Momente und im Team ist der Spaß gleich doppelt so groß.

Fahrzeuge
Es werden ausschließlich neuwertige Mercedes Benz Fahrzeuge eingesetzt. Die Trucks sind mit komfortablen, nach vorne gerichteten Sitzen mit ausreichend Beinfreiheit ausgestattet. Die großen Fenster ermöglichen einen ungetrübten Blick auf die Landschaften und Tiere Afrikas. Kühleinrichtungen für Getränke und Nahrungsmittel, ein Erste-Hilfe-Kasten, Stauraum für Gepäck sowie Camping- und Kochausrüstung, ein Wassertank für 300 Liter Wasser und eine "Bibliothek" mit entsprechender Lektüre sind ebenfalls vorhanden. Pirschfahrten werden in offenen Allradfahrzeugen durchgeführt.

Was Sie noch beachten sollten
Für Simbabwe und Botswana benötigen Sie einen gültigen Reisepass und Visum. Je nach Jahreszeit werden Malaria Schutzmaßnahmen empfohlen, die in der Regel auch vor Ort erhältlich sind. Eine Reisetasche oder ein großer Rucksack sind für diese Tour am besten geeignet (Koffer sind für den Platz im Truck nicht geeignet). Sie sollten ausreichend Taschengeld für Restaurantbesuche, Getränke, Visa, Trinkgeld und optionale Aktivitäten mit einplanen.
Mithilfe ist ein wichtiger Bestandteil der Tour. Sie sollten Ihre Reiseleiter so gut wie möglich bei anfallenden Arbeiten unterstützen. Wenn Sie flexibel, offen und abenteuerlustig sind, sind Spaß und Abenteuer auf dieser Tour keine Grenzen gesetzt.

Variante
Sie können diese Botswana Safari auch als 15-tägige Reise mit Tourende in Victoria Falls buchen. Preisreduzierung bitte anfragen.

Diese Botswana Safari ist auch mit Unterbringung in festen Unterkünften buchbar:

.
B. Schwär und P. Joos 2016-10-04

Im August waren wir auf der 15-tägigen Campingsafari durch Botswana. Gestartet hatte unsere Reise In Johannesburg, wo wir bei anbrechender Dunkelheit das Flughafengebäude verließen und ziemlich erschöpft in der für uns gebuchten Unterkunft ankamen. Nach einer kleinen Einführung zur Tour und einem ersten afrikanischen Abendessen (mein Reisepartner hatte sich schon so auf das Krokodilgericht gefreut, welches er schon vom letzten Besuch kannte) fielen wir müde in die Betten, schließlich sollte es gleich am nächsten Morgen um 6 Uhr losgehen.

Nachdem ich die letzten Jahre immer auf eigenen Faust in fernen Ländern unterwegs war, war ich der gebuchten Gruppenreise doch vor Reisebeginn etwas skeptisch gegenüber gewesen. Auch das südliche Afrika mit seiner Tierwelt war mir noch ein ganz neues Gebiet, wo ich bisher doch eher am Kontakt mit den unterschiedlichen Kulturen und Menschen interessiert war anstatt „endlos durchs Fernglas zu schauen" und Tiere zu spähen. Ich wollte auch keinesfalls eine Safariteilnehmerin sein, die wie in einem Film durch die Gegend chauffiert wird und abends im Busch eine bestens ausgestattete luxuriöse Unterkunft betritt.

Ich konnte dann glücklicherweise schon in den ersten Reisetagen feststellen, dass unsere Tour ein richtiges Erlebnis werden würde. Die Fahrt mit dem großen Truck, wild durch den Busch in Richtung Okavango Delta, ließ mir beim Anblick des ersten Elefanten mein Herz höher schlagen. Da stand das große graue Tier keine 10 Meter vom Truck entfernt und schlackerte mit seinen Ohren. Die Fahrt mit den Mokoros (Holzboote) ins Okavango Delta war ein faszinierendes Erlebnis in schweigender Natur mit einem sehr aufmerksamen und weisen Fahrer. Tief im Delta drin hatten wir das Glück und hörten und sahen wir mehr als 10 Hippos, die im Wasser trieben und unsere Truppe visierten. Es war ein unglaubliches Gefühl, mit den Tieren „auf einer Höhe" zu sein, ihre Laute zu hören und sie immer wieder beim Auf- und Abtauchen beobachten zu können.

Die erste Zeltnacht war voller Spannung und ließ manch Mitreisende kaum ein Auge zu machen, da das wilde laute Planschen der Hippos doch für Aufregung sorgte... Der Gang zur Buschtoilette war in der Dunkelheit schon eine Herausforderung... vor allem dann, wenn man die Tiergeräusche und das Getrampel von der Nähe oder Ferne noch nicht richtig einschätzen konnte... Es war einfach sehr spannend und ging auch so weiter. Buschwalks inmitten der Natur und dem Lebensraum der Tiere faszinierten mich immer mehr, so dass ich nun doch froh war, dass ich ein Fernglas dabei hatte.

Die Tage vergingen nur so und jeder Zeltplatz war einmalig! Die Fahrt durch den Moremi Park, wo wir wirklich sehr viel Glück hatten und unter anderem eine ganze Löwenfamilie sahen, beeindruckte mich sehr. Als wir gerade noch den Löwenvater am Wasser sitzen sahen, die Elefantenherde von etwa 50 Tieren aus dem Wald gekommen war und die Dämmerung einkehrte hatten wir einfach nur das Gefühl „mittendrin" zu sein. Als der Truck dann keine 10 Minuten später anhielt und unser Guide uns zum Zeltaufbau aufrief, waren wir dann doch etwas sprachlos.. Inmitten des Busches, umringt von vielen wilden Tieren sollte nun unser Schlafplatz sein?! Spannend... einfach sehr sehr spannend... wenn auch am Anfang etwas ungewiss. So verbrachten wir viele Zeltnächte irgendwo im Busch (man nennt es dennoch ausgewiesener Zeltplatz!!). Die vielen unterschiedlichen Zeltübernachtungen gaben der Reise ihr einmaliges Flair und bekräftigen die Entscheidung zu einer Gruppenreise. Auf eigene Faust mit einem Mietwagen hätten wir diese Erlebnisse niemals erfahren können. Vielen Dank an die Guides vor Ort, die wirklich alle tolle Arbeit geleistet haben.

Die Victoria Fälle sind wirklich faszinierend, doch der Ort mit seinen vielen anderen Attraktionen (Bungee Jumping, Löwenbesuch, Wildwater Rafting usw.) war volles Kontrastprogramm der letzten Tage. Eine Werbeveranstaltung/Verkaufsschau für die Ausflüge und Attraktionen wie in Disneyland. Wir füllten unsere Tage anders und ich wünschte mir einen Tag im Busch zurück... zurück zu den BIG Five, denn mit viel Glück hatten wir während unserer Zeit in Botswana und Afrika alle Tiere sehen können.

Ganz herzlichen Dank an Frau Schau von Moja Travel, die uns vor der Reise alles nach unseren Wünschen organisiert hatte. Die ganze Organisation hat reibungslos geklappt und auch vor Ort sind keinerlei Schwierigkeiten aufgetreten. Auch unsere letzte Woche in Eigenregie mit dem Mietwagen lief problemlos und so konnten wir noch relaxte Tage an der Ostküste von Südafrika in St. Lucia in den Wettlands genießen. Es war ein toller Urlaub! Danke!