Nord-Tansania intensiv: Kultur & Safari Tansania

Nord-Tansania intensiv: Kultur & Safari

  • Begegnung mit Einheimischen verschiedener Volksgruppen
  • Kultur des Chagga Bergvolkes
  • Wanderungen in herrlicher Natur am Fuße des Kilimandscharo & Mt. Meru
  • Tierparadiese Serengeti & Ngorongoro Krater
  • Besuch & Unterstützung eines Masai-Dorfes
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Kundenstimmen (2)
Karte
Karte

9 Tage Tansania

ab  3.800 € Anfragen oder buchen

Bei dieser besonderen Reise werden Begegnungen mit Einheimischen verschiedener Volksgruppen sowie Pirschfahrten durch die grandiosen Nationalparks von Nord-Tansania kombiniert. Erfahren Sie mehr über die Kultur der Bergvölker am Fuße des Kilimandscharo und Mount Meru, wandern Sie durch den Bergregenwald und genießen Sie die Gastfreundschaft der Chagga bei einer Tasse Hochlandkaffee. Während der Pirschfahren tauchen Sie ein in die Welt der Raubkatzen und Herden. In den Monduli Mountains besuchen Sie typische Masai-Bomas und lernen mehr über die Kultur des Hirtenvolkes. Es steht auch eine Besuch in dem kleinen Dorf auf dem Programm, welches wir finanziell unterstützen und an das ein Teil des Reisepreises dieser Tour gespendet wird.

1. Tag: Moshi - Materuni / Chagga Kultur
2. Tag: Meru & Matunda
3. Tag: Tarangire Nationalpark
4. Tag: Lake Manyara Nationalpark
5. Tag: Ngorongoro Krater - Serengeti
6. Tag: Serengeti
7. Tag: Serengeti
8. Tag: Serengeti - Karatu
9. Tag: Maasai Kultur in Monduli Juu

Leistungen enthalten

Tansania Rundreise & Safari gemäß Programm, Transport im speziellen Safarifahrzeug mit ausstellbaren Dach zur besseren Tierbeobachtung, Ausflüge, Besichtigungen und Aktivitäten wie beschrieben, sämtliche Eintrittsgebühren in die Nationalparks, Pirschfahrten in allen Nationalparks

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), Getränke, Vor- und Nachübernachtungen, Visum für Tansania, optionale Ausflüge und Aktivitäten, persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Reiseversicherung

Unterbringung

3x Hotel/Lodge
5x Tented Camp (Wohnzelte mit Dusche/WC)

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer. Bei ungerader Teilnehmerzahl erfolgt die Unterbringung in Doppel- und Einzelzimmern. In diesem Fall wird der angegebene Einzelzimmer-Zuschlag berechnet. 3-Bett-Zimmer auf Anfrage (nicht überall verfügbar).

Einzelzimmer-Zuschlag: 380 Euro

Verpflegung

8x Frühstück
9x Mittagessen
8x Abendessen

Mineralwasser während der Pirschfahrten

Tourbegleitung

erfahrener englischsprachiger Safari-Guide/Fahrer
(deutschsprachiger Guide gegen Aufpreis möglich), örtliche Guides

Transportarten

Zu Fuß, Spezial-Safarifahrzeug
1. Tag: Materuni / Chagga Kultur
Am Vormittag starten Sie mit einem Ausflug an die Berghänge des Kilimandscharo. Mit Allrad-Fahrzeugen fahren Sie hinauf zum dichten Bergregenwald am Fuße des höchsten Berges von Afrika. Eine ca. 1,5-stündige Wanderung führt durch den saftig grünen Regenwald zum eindrucksvollen Materuni-Wasserfall, der inmitten üppiger Vegetation über 70 Meter hinabstürzt und eine beachtliche Kulisse darstellt. Der Wanderung ist sehr interessant und Sie sehen unterwegs mehrere kleinere Wasserfälle und Wasserwege, die Teil des Bewässerungssystems der örtlichen Farmer sind, die Kaffee, Bananen und viele andere Früchte und Gemüse anbauen. Der Weg führt durch Dörfer und entlang von Bananen- und Kaffeeplantagen, die von den Chagga bewirtschaftet werden. Am Wasserfall können Sie sich im kühlen und kristallklaren Wasser erfrischen - Badesachen nicht vergessen! Nach der Rückkehr besichtigen wir das typische Chagga-Dorf Materuni. Wir sind Gast bei einer Chagga Familie und probieren den hier angebauten Hochlandkaffee. Sie erfahren mehr über die Kultur dieses Bergvolkes sowie deren Sitten und Bräuche.

Übernachtung: Meru View Lodge o.ä.
(-/-/-)    

2. Tag: Meru & Matunda
Heute unternehmen Sie eine Ganztagestour in die Region des Mount Meru und fahren zum Dorf Matunda. Am Vormittag besichtigen Sie von den Einheimischen bewirtschaftete Kaffee-und Bananenplantagen. Sie besuchen Familien, die selbstgebrautes Hirse- und Bananenbier herstellen. Anschließend unternehmen Sie eine etwa einstündige Wanderung zum Lodemi Wasserfall, dem wohl  schönsten Wasserfälle an den Hängen des Mount Meru. Sie spazieren durch wundervoll grünen Regenwald und können eine reichhaltige Flora und Fauna bestaunen. Nach der Wanderung wird Ihnen im Matunda Kulturzentrum ein leckeres hausgemachtes traditionelles Mittagessen serviert. Sie können auch einen frisch zubereiteten Kaffee kosten. Der Kaffee wird hier in der Gemeinde angebaut und vor Ihren Augen verarbeitet; von der frisch gepflückten Bohne bis in die Kaffeetasse können Sie hier den gesamten Prozess verfolgen. Sie können auch frisch gemahlenem Kaffee kaufen - ein schönes Geschenk für Freunden zu Hause.
Nach dem Mittagessen können Sie wählen, ob Sie eine Tour mit dem Mountainbike (1) oder eine  weitere Wanderung (2) unternehmen möchten. Sie können auch das örtliche Waisenhaus besuchen (3), um mit den hier lebenden Kindern zu spielen und mehr über das Projekt zu erfahren.

(1) Für die fitten und abenteuerlustigen ist eine Tour mit dem Mountainbiken durch die afrikanische Landschaft eine wirklich aufregende Erfahrung. Sie fahren durch die Wälder von Meru, über Berghügel, durch Täler und passieren dabei viele kleine Dörfer und lebhaften Marktflecken.

(2) Sollten Sie sich für die Wanderung entscheiden, führt der Weg zum Temi Pottery Projekt ins Dorf Snig'isi. Das Ziel des Projektes ist es, die Tradition der tansanischen Töpferei lebendig zu halten. Hier werden Lehm-Produkte auf traditionelle Art und Weise hergestellt und das Wissen wird in der Töpfereischule an die Jugendlichen weitergegeben. Es werden Keramikprodukte, wie Kerzenständer, Blumentöpfe und Geschirr hergestellt, die auch gekauft werden können.

(3) Sie können auch das Matunda Waisenhaus besuchen. Die Kinder lieben Besucher und freuen sich sehr über gemeinsame Spiele. Die Kinder sind sehr aufgeschlossen Neuem gegenüber und wenn Sie eine Aktivität vorbereiten möchten, dann ist das sehr willkommen. Sie haben auch die Möglichkeit von den Mitarbeitern und Freiwilligen des Projektes mehr über die Arbeit des Waisenhauses zu erfahren.
Am Abend kehren Sie zu Ihrer Unterkunft  zurück.

Übernachtung: Meru View Lodge o.ä.
(F/M/A)
                    
3. Tag: Tarangire Nationalpark    
Heute begeben wir uns ins Reich der Wildtiere. Unser Ziel sind die unbeschreiblich schönen Landschaften des Tarangire Nationalpark. Es tummeln sich über 100 Säugetierarten im Tarangire, wie Giraffen, Impalas, Löwen, Kaffernbüffel, Zebras, Kuh- und Elenantilopen, Dikdiks und Kudu sowie über 500 Vogelarten. Bekannt ist der Tarangire besonders für seine große Elefantenpopulation und Herden mit bis zu  hundert Tieren sind zu beobachten. Seinen Namen verdankt der Nationalpark dem Tarangire River, der sich durch den gesamten Park schlängelt und das ganze Jahr Wasser führt. Daher kommen regelmäßig Tiere zum Fluss um den Durst zu stillen - ein Warten lohnt sich auf auf jeden Fall! Die Vegetation wird beherrscht von den eindrucksvollen Baobab-Bäumen (Affenbrotbäume), Akazienwäldern, endlosen hügeligen Weiten. Ein unverfälschtes Busch-Feeling erwartet Sie!

Übernachtung: Rhotia Valley Tented Camp (F/M/A)            
                        
4. Tag: Lake Manyara Nationalpark     
Der Park gehört zu den kleinsten, aber auch schönsten des Landes. Hauptattraktionen sind die vielen verschiedenen Wasservögel, Manyara-Elefanten und Flusspferde, die man hier aus nächster Nähe beobachten kann. Zu bestimmten Jahreszeiten glitzert die Oberfläche des Sees rosa aufgrund von abertausenden Flamingos.   
Der Manyara-See ist ein sodahaltiger See und an dessen Ufer befinden sich sehr waldreiche Gebiete, in denen Pavian-Großfamilien, Meerkatzen, Antilopen und Gazellen leben. Bekannt ist der Nationalpark vor allem durch seine kletternden Löwen, die man mit etwas Glück in den Bäumen beobachten kann.

Am Nachmittag kehren wir zu unserer Unterkunft zurück und Sie haben die Möglichkeit an einer der angebotenen Aktivitäten teilzunehmen. Unternehmen Sie einen Spaziergang zum Fluss oder in das nahegelegen Dorf oder nehmen Sie an einer geführten Tour durch das Farmland teil. Es lohnt sich auch ein Besuch des benachbarten Kinderheimes, das Sie durch Ihren Aufenthalt direkt unterstützen. Die Rhotia Valley Lodge wurde eigens zur Unterstützung des nahegelegenen Kinderheimes gegründet, dem auch alle Gewinne zufließen.

Übernachtung: Rhotia Valley Tented Camp    
(F/M/A)    
                        
5. Tag: Ngorongoro Krater - Serengeti
Heute erkunden wir den Ngorongoro Krater - das Juwel Afrikas! Nirgends sonst auf der Welt ist die Tierpopulation so dicht wie in diesem Einsturzkrater. Es tummeln sich rund 30.000 Tiere am Kraterboden. Fast nirgendwo sonst in Afrika kann man die Big Five auf so engem Raum beobachten. Ein einmaliges Erlebnis! Dies ist einer der wenigen Orte in Tansania, wo noch Spitzmaulnashörner zu sehen sind. Während der Kraterrand durchschnittlich 2.300 Meter hoch ist, liegt der Kraterboden etwa 600 Meter tiefer. Auf unserer 6-stündigen Kratertour erleben Sie eine unbeschreibliche Tierwelt, für die Prof. Grzimek einst keine Worte fand. Der Krater gleicht mit seinem Tierreichtum und seiner Abgeschiedenheit einem Garten Eden. Nach dem wir nochmal das fantastische Panorama vom Kraterrand aus genossen haben, setzen wir unsere Safari in Richtung Serengeti fort. Bereits unterwegs können Sie  viele Wildtiere in den weiten Ebenen und an den Kopjes beobachten. Unsere exklusives Tented Camp befindet sind je nach Jahreszeit entweder in der südlichen Serengeti im Ndutu-Gebiet (Dez-Mar) oder in der Zentral Serengeti bei den Moru Kopjes (Jun-Okt). Der Vorteil unseres saisonalen Camps ist, dass es je nach Jahreszeit und Aufenthaltsort der Tierherden "mitwandert" und Sie dadurch sicher sein können, sich am besten Ausgangspunkt für grandiose Tierbeobachtungen zu befinden. Das Camp bietet Ihnen eine unvergleichliche Nähe zur Natur bei gutem Essen, freundlichen und persönlichen Service sowie allem Komfort den Sie im Busch benötigen. Hier erwartet Sie pures Safari-Feeling - so wie es sein sollte: Authentisch und naturnah!

Übernachtung: Serengeti Halisi Tented Camp (Wohnzelte)
(F/M/A)

6. Tag: Safari in der Serengeti
Heute unternehmen Sie eine Ganztagespirschfahrt im Serengeti Nationalpark. Eine Safari in der Serengeti ist eine der ungezähmten Wildnis-Erfahrungen in Afrika. Die Serengeti ist zweifellos das bekannteste Naturschutzgebiet der Welt und unvergleichlich ihre natürliche Schönheit und verblüffende Vielfalt an Wildtieren. Die Serengeti ist rund um die Welt für die große Gnuwanderung bekannt - die größte Tiershow der Erde! Die Serengeti hat die größte Konzentration von Steppenwild in Afrika wie Gnus, Antilopen, Büffel und Zebras, die regelmäßig in den weiten Ebenen der Serengeti gesichtet werden. Löwen, Geparden, Leoparden und Hyänen sind ebenfalls immer präsent und gehen regelmäßig auf Patrouille in der offenen Savanne. Die zentrale Serengeti ist das Seronera-Gebiet und dies ist ein fantastischer Ort um die Raubtiere zu sehen, vor allem die großen Löwenrudel. Der großen Gnuwanderung gehören schätzungsweise mehr als eine Million Gnus und Zebras an und Zeuge dieses magischen Ereignisses zu sein ist einer der vergesslichen Momente bei einer Reise durch Afrika! Diese großen Herden befinden sich auf einer nie endenden Reise durch die vielfältigen Landschaften. Der Instinkt der Tiere ist so stark, dass die Herden selbst stolzen Löwen trotzen und auch den mit Krokodilen verseuchten Mara Fluss nicht scheuen. Es ist ein unglaubliches Naturwunder! Doch so gewiss dieses Naturspektakel alljährlich stattfindet, so unsicher ist der exakte zeitliche und räumliche Verlauf.

Übernachtung: Serengeti Halisi Tented Camp (Wohnzelte)
(F/M/A)            
                        
7. Tag: Safari in der Serengeti    
Es steht uns ein weiterer Tag für spannende Wildbeobachtungen bevor. Wir verbringen den ganzen Tag auf Pirschfahrt. Die Serengeti erstreckt sich über ein riesiges Gebiet und gilt als weitläufigste Tierreservat der Erde. Die unendliche Weite der Steppe, versteckt gelegene Seen, fantastische Felsformationen und die Galeriewälder an den vielen kleinen Flüssen - das alles ist die  einmalige Serengeti! Ein allgegenwärtiges Erlebnis in Tansanias größtem Nationalpark ist der Kampf auf Leben und Tod zwischen Raubtier und Beutetier. Goldmähnige Löwenrudel machen dank der Fülle von Grasfressern reiche Beute. Einsame Leoparden suchen den Akazienbaum-gesäumten Seronera-Fluss heim, während viele Geparden die südöstlichen Ebenen durchstreifen. An kaum einem anderen Ort Afrikas kommen alle drei afrikanischen Schakalarten wie hier zusammen vor. Und dann gibt es auch noch die Tüpfelhyäne und eine Vielzahl scheuer kleinerer Raubtiere, vom insektenfressenden Erdwolf bis zum wunderschönen Serval.

Übernachtung: Serengeti Halisi Tented Camp (Wohnzelte)
(F/M/A)    

8. Tag: Serengeti - Karatu
Am frühen Morgen brechen Sie erneut auf, um die Tierwelt im Morgengrauen zu beobachten, wenn diese am aktivsten ist. Nach dem Frühstück im Camp verlassen wir die Serengeti und fahren ins Ngorongoro Hochland nach Karatu. Unsere gemütliche Unterkunft liegt inmitten einer Kaffeeplantage in wunderschöner Kulisse. Genießen Sie die schöne Landschaft.

Übernachtung: Ngorongoro Farm House
(F/M/A)                
                        
9. Tag: Maasai Kultur in Monduli Juu
Am Morgen reisen wir zurück in Richtung Arusha. Den heutigen Tag widmen wir der Kultur das Maasai. Am Fuße der Monduli  Mountains befindet sich ein kleines Hochplateau namens Monduli Juu, auf dem einige Maasai Dörfer angesiedelt sind. Monduli Juu liegt westlich von Arusha. Der Name stammt von einem wohlhabenden Vorfahren der Maasai ("Monduli"), der in diesem Gebiet während der deutschen Kolonialzeit lebte. Monduli Juu besteht aus einer Gruppe von vier verschiedenen Massai -Bomas: Emairete, Enguiki, Eluwai und Mfereji. Wir fahren nach Emairete und bewundern den schönen Krater, in dem zu früheren Zeiten nur das Vieh von einem Medizinmann weiden durfte. Sie unternehmen eine Wanderung in dieser eindrucksvollen Gegend. Vom Damm aus führt der Weg zur Maasai Kirche, zur Grundschule und zum Kindergarten-Projekt bis hinauf nach Naramatu. Hier können Sie eigens hergestellten Kräutertee probieren und einen kleinen "Betrieb" besuchen, in dem Frauen den traditionellen Maasai-Schmuck in Handarbeit herstellen. Weiter bergauf erreichen wir nach einiger Zeit die ehemalige Augenklinik in Enguiki und von hier aus genießen Sie einen wundervollen Panoramablick über Monduli Juu. Das Mittagessen nehmen Sie in einer Maasai Boma ein (die Mahlzeiten werden in sauberen hygienischen Verhältnissen von einheimischen Familien zubereitet; es werden traditionelle afrikanische Speisen gereicht – auf Wunsch können auch westliche Gerichte serviert werden). Nach der Stärkung setzen Sie die Wanderung fort und der Weg führt vorbei am Wald bis zur Grundschule von Enguiki. Hier erwartet Sie bereits der Fahrer. Unterwegs erklärt Ihr Fahrer Ihnen die Wirkung der verschiedenen medizinischer Kräuter, die in dieser Gegend wachsen. Sie besuchen einen traditionellen Medizinmann und haben die Möglichkeit die verschiedenen Heilkräuter zu fühlen und zu riechen.
Am Nachmittag fahren wir Sie je nach Wunsch nach Arusha, Moshi oder zum Kilimanjaro Airport. Unser Programm endet nach Ankunft.
(F/M/-)                   

Jetzt anfragen oder buchen
  • Dezember 2017

    AlleWeniger Termine im Dezember 2017
Unterstützung einer Dorfgemeinschaft
Wir spenden den Betrag von 50 Euro des Reisepreises an das kleine Masai-Dorf Naiti Village. Die Menschen des Dorfes leben unter einfachsten Bedingungen und benötigen Unterstützung, um grundlegende Dinge wie eine Krankenstation erschaffen zu können. Während der Reise statten Sie dem Dorf einen Besuch ab und unsere Masai-Freunde führen Sie gerne herum. Eine sehr authentische und nicht-touristische Erfahrung! Die Dorfbewohner bedanken sich im Voraus für Ihre Unterstützung!

Privattour / Gruppenermäßigung
Wir bieten Ihnen diese Tansania Safari als Privattour zum Wunschtermin an. Der genannte Preis ist gültig pro Person bei einer Gruppe von 2 Reiseteilnehmern mit Unterbringung im Doppelzimmer. Für Gruppen ab 3 und mehr Personen reduziert sich der Tourpreis wie folgt:

2017
Preis pro Person bei Gruppengröße:
3 Teilnehmer: 3.180 EUR
4-5 Teilnehmer: 2.950 EUR
6 Teilnehmer: 2.850 EUR

Zuschlag Weihnachten / Silvester: 260 Euro

Diese Nationalpark Safari können Sie auch mit der ebenfalls durch uns angebotenen Kilimandscharo Besteigung oder einem Badeaufenthalt auf Sansibar kombinieren. Bitte fragen Sie uns!

T. Hoffmann 2014-03-04

Liebe Frau Hils,

seit einer Woche sind wir nun von unserer eindrucksvollen Tansaniareise zurück und vieles wirkt noch nach. Wir möchten uns herzlich für Ihre sehr gute Organisation bedanken, alles hat super funktioniert und die Agentur vor Ort hat sehr professionell gearbeitet.

Besonders zufrieden waren wir mit unserem Guide William, der uns immer sicher und zuverlässig von A nach B brachte und ein über ein großes Fachwissen zu Flora und Fauna verfügt. Dank William und einer Portion Glück haben wir neben den Big Five (wirklich alle 5!) auch sehr viele andere Tiere gesehen. Auch die Unterkünfte waren toll und alle sehr individuell, überall haben wir uns gut aufgehoben gefühlt. Besonders beeindruckend war das Rhotia Valley Camp mit dem angeschlossenen Kinderheim.

Vielen Dank noch einmal und herzliche Grüße aus Berlin,

A. Wegner & C. Schneider 2013-09-29

Hallo Frau Hils,

vielen Dank für diese wunderbare Reise. Es war die schönste Reise unseres Lebens.

Die Tansanier waren so wunderbar herzlich und freundlich, die Natur, die Landschaften und die Parks waren atemberaubend schön. Alle Unterkünfte waren perfekt, besonders das Rothia Valley Tented Camp und das Halisi Tented Camp werden wir nie vergessen, wirklich irre. Auch die Reisedurchführung mit der Partneragentur vor Ort war spitze.

Einen besonderen Dank an unseren Fahrer Amani, mit dem wir traumhafte 9 Tage verbracht haben. Er war super nett, freundlich, höflich, zuverlässig und immer pünktlich. Auch möchten wir die lokalen Guides der ersten beiden Tage, Richard Materu und Innocent Mocess besonders loben. Wir waren den ganzen Tag mit denen zu Fuß unterwegs und wir haben einen beeindruckenden Einblick in das Leben der Tansanier bekommen.

Die Kombination aus Kultur und Safari ist absolut weiter zu empfehlen. Auch die letzten fünf Tage in der Arumeru River Lodge waren genial. Von dort haben wir noch eine Tagessafari in den Arusha Nationalpark unternommen. Auch dieser Park zwischen Mount Meru und Kilimanjaro war grandios.

Vielen Dank und an alle zukünftigen Interessenten dieser Reise eine dicke Empfehlung. Diese Reise war gigantisch toll.

Liebe Grüße,