Unbekanntes Südtansania & Kilwa Tansania

Unbekanntes Südtansania & Kilwa

  • Entdecken Sie tierreiche und selten besuchte Nationalparks in Südtansania
  • Herrliche Küstenregion am Indischen Ozean
  • Tierbeobachtungen im Mikumi Nationalpark
  • Safari im Selous - größtes Wildschutzgebiet Afrikas
  • Farmaufenthalt im ländlichen Tansania
  • Besichtigung der Ruinen von Kilwa
  • Traumhafte Strände in der Masoko Bucht
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Kundenstimmen (1)
Karte
Karte

10 Tage Tansania

ab  2.375 € Anfragen oder buchen

Entdecken Sie Südtansania mit seinen tierreichen und wenig frequentierten Nationalparks sowie die herrliche Küstenregion Kilwa am Indischen Ozean. Bei ausgedehnten Pirschfahrten im Mikumi Nationalpark und Selous Reservat erleben Sie eindrucksvolle Landschaften und haben die Möglichkeit zahlreiche große und kleine Tierarten zu beobachten. Ein Farmaufenthalt in der Atmosphäre des ländlichen Tansania bietet die Möglichkeit zu entspannten Spaziergängen. Die Küstenregion Kilwa ist reich an Geschichte und herrlich weißen Stränden. Kilwa Masoko ist Ausgangspunkt für Touren zu den historischen Ruinen von Kilwa Kisiwani, die einzigartig in Ostafrika sind. Diese Region ist eine der schönsten und noch unberührten Ecken Ostafrikas.

1. Tag: Dar es Salaam
2. Tag: Dar es Salaam - Mikumi Nationalpark
3. Tag: Mikumi Nationalpark
4. Tag: Morogoro / Farmaufenthalt
5. Tag: Selous Reservat
6.-7. Tag: Selous Wildreservat
8.-9. Tag: Kilwa Masoko
10. Tag: Kilwa - Dar es Salaam

Leistungen enthalten

Tansania Rundreise/Safari gemäß Programm, Transport im speziellen 4x4 Fahrzeug, alle Ausflüge, Besichtigungen und Aktivitäten wie beschrieben, Pirschfahrten in allen Nationalparks, Walking Safari und Bootstour im Selous Wildreservat, sämtliche Nationalpark- und Reservatsgebühren, alle Transporte und Transfers

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, Visumgebühren Tansania, optionale Ausflüge und Aktivitäten, persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Reiseversicherung

Unterbringung

6x Hotel / Lodge
3x Tented Camp

Die Unterbringung erfolgt in den angegebenen Unterkünften der Kategorie A im Doppelzimmer. Bei ungerader Teilnehmerzahl erfolgt die Unterbringung in Doppel- und Einzelzimmern. In diesem Fall wird der angegebene Einzelzimmer-Zuschlag berechnet. 3-Bett-Zimmer auf Anfrage (nicht überall verfügbar).

Einzelzimmer-Zuschlag: 315 Euro

Die Unterbringung ist gegen Aufpreis auch in höherwertigen Unterkünften (Kategorie B) möglich.
Aufpreis pro Person im Doppelzimmer: 520 Euro

Verpflegung

9x Frühstück
6x Mittagessen / Lunchpaket
8x Abendessen

Tourbegleitung

Erfahrener englischsprachiger Safari-Guide/Fahrer; örtliche Ranger

Transportarten

Spezial-Safarifahrzeug, Boot

Flughafentransfer

inklusive ab/bis Dar es Salaam Airport

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

Badeverlängerung in Kilwa, auf der Insel Sansibar, Pemba oder Mafia.
1. Tag: Dar es Salaam
Individuelle Anreise nach Dar es Salaam. Sie werden am internationalen Flughafen von unserem örtlichen Repräsentanten erwartet und begrüßt. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten werden Sie zu Ihrer Unterkunft  gefahren. Ihr Hotel liegt in Dar es Salaam am Indischen Ozean, auf der schönen Msasani Halbinsel. Direkt beim Hotel befindet sich ein Shoppingcenter mit guten Restaurants, Banken und Einkaufsmöglichkeiten.

Übernachtung:
A+B) Slipway Hotel
(-/-/-)

2. Tag: Dar es Salaam - Mikumi Nationalpark
Heute startet Ihre Safari zu den Nationalparks von Südtansania. Am Morgen werden Sie vom Hotel abgeholt und begeben sich auf die etwa 5-stündige Fahrt in den Mikumi Nationalpark. Der Nationalpark erstreckt sich von den Uluguru Bergen im Norden bis zu den Lumungo Bergen im Südosten. In Mikumi leben Büffel, Giraffen, Elefanten, Löwen, Zebras, Leoparden, Krokodile und viele weitere Wildtiere. Nach dem Mittagessen in Ihrer Unterkunft unternehmen Sie am Nachmittag die erste ausgedehnte Pirschfahrt im Wildschutzgebiet.

Übernachtung:
A) Tan Swiss Lodge
B) Mikumi Wildlife Camp
(F/M/A)

Das Mikumi Wildlife Camp, auch als Kikoboga  Camp bekannt, liegt innerhalb des Mikumi Nationalparks. Das Camp bietet einen eindrucksvollen Ausblick über die Mkata Schwemmebene und befindet sich in der Nähe von einigen der interessantesten Gebiete des Parks einschließlich der Hippo-Pools. Die Lodge verfügt über 12 komfortable Cottages mit Dusche/WC  und ist von einer  Wiese umgeben, die oft von Impalas, Zebras und andere Antilopen aufgesucht wird. Das Restaurant und die Bar befinden sich unter einem riesigen Feigenbaum mit Blick auf zwei Wasserlöcher, an denen sich regelmäßig Wildtiere versammeln.Es gibt auch einen Swimmingpool mit einer kleinen Sonnenterrasse. Durch die Hanglage hat man von Camp aus die Möglichkeit Tiere zu beobachten.

3. Tag: Mikumi Nationalpark
Den heutigen Tag verbringen Sie mit Pirschfahrten am Morgen und Nachmittag in Mikumi. Das beliebte Herzstück des Parks, die Mkata-Schwemmebene mit ihrem offenen Horizont und der reichen Tierwelt, wird oft mit den berühmteren Ebenen der Serengeti verglichen. Im übrigen Park herrscht Savanne vor, die mit Akazien, Affenbrotbäumen, Tamarindenbäumen und einigen seltenen Palmenarten bewachsen ist. An den Hängen im Osten und Westen des Parkes wächst Miombo-Wald. Die Ebenen sind von zeitweise überfluteten Grasflächen und Sümpfen bedeckt. Es gibt zahlreiche verschiedene Tierarten, wie etwa Leoparden, Giraffen, Zebras, Büffel, Impalas, Kuh- und Pferdeantilopen sowie Afrikanische Wildhunde. Für die Elenantilope, die größte Antilopenart der Welt, bestehen in diesem Park die wohl besten Beobachtungsmöglichkeiten in Tansania. Der Löwenbestand ist bemerkenswert. Mehr als 400 Vogelarten sind auf dem Gebiet des Parks beheimatet. An den beiden Wasserstellen sind Flusspferde zu beobachten, die dort in Gesellschaft ständig wechselnder Wasservogelpopulationen leben.

Übernachtung:
A) Tan Swiss Lodge
B) Mikumi Wildlife Camp
(F/M/A)

4. Tag: Morogoro
Nach einem entspannten Frühstück fragen Sie heute nach Morogoro (ca. 1 Stunde) und zur Mbuyuni Farm.

Mbuyuni Farm Retreat bietet eine friedliche und entspannte Atmosphäre im ländlichen Tansania. Die drei gemütlichen Cottages befinden sich im schönen Garten und sind geräumig und geschmackvoll eingerichtet. Jedes Cottage hat eine eigene großzügige Veranda. Es erwartet Sie ein sehr persönlicher Service der deutschen Besitzerfamilie sowie eine schmackhafte Küche. Sie können rund um die Farm spazieren und die Aktivitäten beobachten oder erkunden Sie die schönen Waldgebiete, die viele Vogelarten zählen. Die herrlichen Uluguru-Berge erheben sich am Horizont und sind ideal für Wanderungen. Sie können auch einfach am Pool direkt vor den Cottages entspannen.

Übernachtung:
A) Mbuyuni Farm Retreat
B) Mbuyuni Farm Retreat
(F/M/A)

5. Tag: Selous Reservat
Am frühen Morgen verlassen wir die Farm und begeben uns auf die ca. 6-stündige Fahrt in das Selous Wildreservat. Unterwegs werden wir eine Picknick-Pause einlegen.

Wir erreichen das östliche Eingangstor in den Selous und die Fahrt zu unserer Unterkunft ist bereits eine erste Pirschfahrt.
Das Landschaftsbild des Selous ist faszinierend. Das Gebiet ist meist flach bis sanfthügelig und typisch für die Landschaften des Selous ist der Miombo Trockenwald, der rund dreiviertel des Parks belegt. Gras- und Sumpflandschaften mit Akazienhainen und Affenbrotbäumen dominieren im nördlichen Gebiet. Der Selous wird vom mächtigen Rufiji River durchzogen, dessen zahlreiche Flussarmen und Kanälen sich gemächlich durch das Reservat schlängeln. Eine Fluss-Safari auf dem Rufiji ist immer ein Erlebnis. Neben neugierigen Flusspferden und auf der Lauer liegenden Krokodilen, können Sie auch zahlreiche Wasservögel beobachten.

Übernachtung:
A) Selous Wilderness Bush Camp
B) Selous Wilderness Camp
(F/M/A)

6. - 7. Tag: Selous Wildreservat
Die nächsten zwei Tage verbringen wir mit ausgiebigen Wildbeobachtungen im Selous. An einem Nachmittag unternehmen wir eine Bootsfahrt und können die Tierwelt vom Wasser aus beobachten. Auf Pirschfahrten können Sie neben Gnus, Wasserböcken, eleganten Elenantilopen, Warzenschweinen und Zebras auch geschickte Jäger wie den anmutigen Leoparden und Fleckenhyänen sowie über 400 verschiedene Vogelarten und Reptilien wie Krokodile und Schlangen in freier Wildbahn beobachten. Auch Antilopen mit ihren großen Knopfaugen und anmutigen, athletischen Sprüngen, riesige Elefantenherden, Giraffen und Büffel bieten einen häufigen Anblick. Selous ist zudem einer der wenigen Orte in Afrika, an dem Sie den bedrohten Afrikanischen Wildhund in seiner natürlichen Umgebung sehen können. Mit über 1000 Tieren beherbergt Selous den größten Bestand des gesamten Kontinents. Dank der großen Ausdehnung des Reservats sind die Wildtiere in teilweise sehr großen Gruppen zu sehen. Die Sandbänke, Seen, Inseln und Kanäle von Selous sind zudem Heimat für über 400 verschiedenen Vogelarten, darunter sehr seltene Arten wie die Bindenfischeule und der Weißrückenreiher. Mit etwas Glück, können Sie sogar einen der scheuen, durch die Wildnis des Reservats pirschenden Geparde oder die relativ seltene Rappenantilope, bekannt für das rabenschwarze Haarkleid der Männchen und ihre stark gekringelten, halbkreisförmig nach hinten geschwungenen Hörner, inmitten der ursprünglichen Natur von Selous erspähen.

Übernachtung:
A) Selous Wilderness Bush Camp
B) Selous Wilderness Camp
(F/M/A)

8. - 9. Tag: Kilwa Masoko
Heute führt Sie die Fahrt vom Selous an die Küste des Indischen Ozeans. Nach etwa 7-stündiger Fahrt erreichen wir Kilwa Masoko.
Die Region Kilwa ist reich an Geschichte und schönen Stränden. Kilwa Masoko ist Ausgangspunkt für Touren zu den historischen Ruinen von Kilwa Kisiwani, die einzigartig in Ostafrika sind. Die ehemalige blühende Hafenstadt Kilwa Kisiwani befindet sich auf einer Insel, die vom Festland mit dem Hauptort Kilwa Masoko durch einen nur 1,5 km breiten Meeresarm des Indischen Ozeans getrennt ist. Die Überfahrt erfolgt mit traditionellen Dhow Booten. Sie unternehmen einen geführten Rundgang über die Insel und sehen u.a. das Fort Gereza, zwei Moscheen, den Sultanspalastes sowie einige Gebäudekomplexe. Die großräumigen und mächtig wirkenden Ruinen lassen ahnen, welch wohlhabende und bedeutende Handelsstadt Kilwa einst gewesen sein muss. Die Ruinen von Kilwa Kisiwani und Songo Mnara gehören zusammen seit 1981 zum UNESCO-Weltkulturerbe. In Kilwa sind auch noch einige wenige Bauten aus der deutschen Kolonialzeit zu sehen.

Ihre Unterkunft die Kimbilio Lodge ist am Strand in der Masoko Bucht gelegen.  Diese Region ist eine der schönsten und noch unberührten Ecken Ostafrikas. Der Strand ist herrlich weiß und das Wasser ist kristallklar. Kilwa ist ein Paradies zum Tauchen.

Übernachtung:
A) Kimbilio Lodge
B) Kimbilio Lodge
(F/-/A)

10. Tag: Kilwa - Dar es Salaam
Heute machen Sie sich auf die Rückreise entlang der Küste nach Dar es Salaam. Die Fahrt dauert ca. 6 Stunden. Sie werden je nach Wunsch zum Flughafen, Fährhafen oder Stadthotel gebracht, wo die Tour endet.
(F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
  • Dezember 2017

    • 04.12.2017 - 13.12.2017 Freie Plätze 2.375 € anfragen buchen
Privattour
Wir organisieren Ihnen diese Safari gerne auch als Privattour zum Wunschtermin bereits ab 2 Personen. Kontaktieren Sie uns für ein persönliches Angebot.

Hinweis
Der Transfer von Kilwa nach Dar es Salaam kann gegen Aufpreis auch mit dem Flugzeug erfolgen; auf Wunsch auch mit direktem Anschuss nach Sansibar.
K. & M. Baur, R. & M. Wild 2013-10-31

Liebe Frau Hils,

am vergangenen Sonntag sind wir gut und mit vielen tollen Erinnerungen im Rucksack wieder bei uns zu Hause angekommen.
Es ist uns ein grosses Anliegen, Ihnen für das was wir erleben durften herzlich zu danken.

Die Reise war in allen Teilen perfekt, alles hat geklappt und wir sind rundum zufrieden. Ebenso sind die Leistungen der Partneragentur vor Ort zu loben; unser Fahrer und Führer haben tolle Arbeit geleistet und am Ende der Tour haben wir uns als Freunde getrennt. Wir werden unsere Tansania-Reise in bester Erinnerung behalten.

Ihnen Frau Hils wünschen wir weiterhin viel Erfolg; und sollten wir weitere Reisen planen, werden wir gerne auf Sie zurück kommen.

Mit herzlichem Gruß,