Venezuela Trekking Total Venezuela

Venezuela Trekking Total

  • Trekking zum Pico Humboldt (4.942 m)
  • Aufstieg auf den Tafelberg Roraima (2.810 m)
  • Einbaumtour im Canaima Nationalpark
  • Rundflug über den Salto Ángel
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

Venezuela

Anfragen oder buchen

Bei dieser Trekkingreise entdecken Sie das Andenhochland der Sierra Nevada und die Welt der Tafelberge in der Gran Sabana. Sie wandern in zwei faszinierendsten und abwechslungsreichen Bergregionen von Venezuela. Die erste Trekkingtour führt Sie auf den zweithöchsten Berg Venezuelas, den 4.942 Meter hohen Pico Humboldt. Die Besteigung des Gipfels mit den breiten und flachen Gletschern erfordert Steigeisen und Eispickel. Die Route führt durch geheimnisvollen Nebelwald und Páramo Landschaften. Der Bergtour ist technisch nicht anspruchsvoll, erfordert jedoch eine sehr gute Kondition. Danach geht es in den Südosten des Landes in die "Lost World". Der Tepui Roraima ist einer der massivsten und höchsten Tafelberge. Die Ansichten der steilen Felswände sind faszinierend und das Leben oben auf dem Plateau des Tepui ist wie von einer anderen Welt. Zum Abschluss der Tour besuchen Sie den Canaima Nationalpark mit dem höchsten Wasserfall der Erde. Eine gute Portion Abenteuergeist gehört ins Gepäck!

1. Tag: Caracas
2. Tag: Flug Caracas - El Vigia / Merida
3. Tag: Merida
4. Tag: Mérida - La Mucuy - Coromoto Lake
5. Tag: Laguna Verde - Laguna Del Suero
6. Tag: Laguna Del Suero - Morrena - Humboldt Gipfel - Laguna Del Suero
7. Tag: Laguna Del Suero - Coromoto Lake - Mérida
8. Tag: Merida - El Vigia / Flug nach Puerto Ordez
9. Tag: Santa Elena de Uairen
10. Tag: Santa Elena - Paraitepuy - Kukenan Camp
11. Tag: Kukenan Camp - Roraima Basislager
12. Tag: Aufstieg Roraima Tafelberg
13. Tag: Roraima Tafelberg
14. Tag: Roraima - Rio Tök Camp
15. Tag: Rio Tök Camp - Paraitepuy - Santa Elena / Nachtbus
16. Tag: Puerto Ordáz - Canaima
17. Tag: Rundflug Salto Ángel / Canaima - Caracas
18. Tag: Caracas

Leistungen enthalten

Aktivreise laut Programm, Unterbringung und Mahlzeiten wie angegeben, Ausflüge und Aktivitäten gemäß Programm, alle Transporte und Transfers, komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack/Matte am Roraima), Küchenutensilien, Toilettenzelt am Roraima, Träger für Gruppenausrüstung am Pico Humboldt und Roraima, komplette Kletterausrüstung am Pico Humboldt (Steigeisen, Eispickel, Helm, Gurt, Seil), Rundflug über die Angel Falls

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, Nationalparkgebühr Canaima (ca. US$ 8), persönliche Ausgaben, Reiseversicherung, Visa, Trinkgeld, optionale Ausflüge und Aktivitäten, Vor- und Nachübernachtungen zur Tour, Nationale & internationale Flughafengebühren

Unterbringung

7x Hotel/Gästehaus
2x Nachtbus
8x Camping

Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer. Bei ungerader Teilnehmerzahl erfolgt die Unterbringung in Doppel- und Einzelzimmern. In diesem Fall wird der angegebene Einzelzimmer-Zuschlag berechnet. Dreibettzimmer auf Anfrage (nicht überall verfügbar). EZ-Zuschlag: 230 EUR

Verpflegung

15x Frühstück
12x Mittagessen
10x Abendessen

Tourbegleitung

örtlicher englischsprachiger Reiseleiter/Fahrer, professioneller Bergführer (deutschsprachiger Bergführer auf Anfrage)

Transportarten

Minibus, Flugzeug, Boot

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!
1. Tag: Caracas
Individuelle Anreise nach Caracas. Sie werden am Internationalen Flughafen Simón Bolivar in Maiquetía erwartet. Nach der Übernahme Ihres Gepäcks erfolgt der Transfer zum Hotel in der Nähe des Flughafens.

Übernachtung: Hotel Miramar Suites
(-/-/-)

2. Tag: Flug Caracas - El Vigia / Merida
Am Vormittag werden Sie vom Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht, für Ihren Weiterflug in die venezolanischen Anden. Nach der Ankunft  am Flughafen von El Vigía erfolgt der Transfer in die Stadt Mérida (ca. 50 min.).

Übernachtung: Posada Casa Sol
(F/-/-)

Die Pension Casa Sol liegt im Zentrum von Mérida in der einst so genannten Sonnenstraße (Calle del Sol). Sie befindet sich in einem restaurierten Kolonialhaus, das den Stil der traditionellen lokalen Architektur konserviert und mit zeitgenössischen architektonischen Elementen verbindet. Das macht die Pension zu einem besonderen und eklektischen Ort. Es ist für die Gäste nicht zu übersehen, dass man sich in der Pension jedem Detail mit großer Sorgfalt und Aufmerksamkeit widmet, um diese zu einem angenehmen und besonderen Aufenthaltsort zu machen. Die Pension beherbergt 16 Zimmer. Das einladende Restaurant bietet einen Blick auf den Innenhof mit seinen Gärten, von denen man zu den Zimmern im hinteren Teil der Pension gelangt. Die Zimmer der Casa Sol sind jeweils mit Bad, Warmwasser und Kabelfernsehen ausgestattet; zudem gibt es in der gesamten Pension WiFi-Internet. Oft dient die Casa Sol auch als Ausstellungsort für lokale und nationale Künstler.

3. Tag: Merida
Am Vormittag unternehmen Sie einen halbtägige Stadtführung mit einem örtlichen Guide. Mérida, die Andenmetropole Venzuelas und Universitätsstadt, ist Ausgangspunkt für Ausflüge in die Anden und damit Dreh- und Angelpunkt der Bergtourismus in Venezuela. Auf einer Hochebene im Herzen der andinen Berge gelegen, ist Mérida für seine Outdoor-Aktivitäten wie Reiten, Wanderungen, Gleitschirmfliegen, Rafting und Canyoning bekannt. In Mérida befindet sich einer der farbenprächtigsten regionalen Kunsthandwerks- und Obstmärkte Lateinamerikas, der Mercado Principal. Es gibt zahlreiche ausgezeichnete und preiswerte Restaurants sowie ein gutes Nachtleben. Die Besichtigungstour endet mit einem Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Erleben Sie das kulturelle Flair der Stadt und bummeln Sie durch die Straßen. 

Übernachtung: Posada Casa Sol
(F/M/-)

4. Tag: Mérida - La Mucuy - Coromoto Lake
Um 8:30 werden Sie vom Bergführer von der Unterkunft abgeholt und fahren zusammen im Jeep nach La Mucuy (2.000m) im Sierra Nevada Nationalpark (ca. 45 Minuten). Von dort beginnt die Wanderung. Der Weg führt hinauf in den Nebelwald. Dies ist ein Bereich mit dichter Vegetation, imposanten Farnen, Bromelien, Bambus und mit Moos bewachsenen Bäumen sowie einer Fülle von Vögeln. Der steile Bergpfad passiert mehrere Bäche und kleine Wasserfälle und führt hinauf bis zum Coromoto-See (3.200m), wo die Zelte aufgeschlagen werden. In diesem idyllischen Bergsee wimmelt es von Forellen.
Gehzeit: ca. 5 Stunden / 9 km

Übernachtung: Camping
(F/M/A)

5. Tag: Laguna Verde - Laguna Del Suero
Nachdem alles zusammengepackt ist, beginnen Sie die Wanderung zur Grünen Lagune (3.800m), die am Fuße des Pico Humboldt (4.942m) sowie Pico Bonplaud (4.890m) gelegen ist. Ihre Bezeichnung geht auf die smaragdgrün glänzende Farbe ihres Wassers zurück. Der Weg zur Laguna Verde ist steiler und steiniger als am Vortag, und die Landschaft wird viel offener, je höher Sie steigen. Sie zelten an der "Molke-Lagune" (Laguna del Suero, 4.200m), eingebettet in das ruhige Umfeld dieser beeindruckenden Berggipfel.
Gehzeit: ca. 5 Stunden / 6 km

Übernachtung: Camping
(F/M/A)

6. Tag: Laguna Del Suero - Morrena - Humboldt Gipfel - Laguna Del Suero
Beim Frühstück können wir die Lagune bewundern, die wie ein Spiegel wirkt und die prachtvollen Spitzen der Berge reflektiert. Wir lassen unser Gepäck im Zelt und nur mit der Bergsteigerausrüstung beginnt der Aufstieg über einen steilen Felshang namens "Morrena" (Moräne).
Sobald wir den Gletscher erreicht haben, schnallen wir uns die Steigeisen um. Wir genießen einen wunderbaren Panoramablick während wir über Fels und Schnee aufsteigen. Auf dem Gipfel angekommen (4.942 m) sollten Sie einen atemberaubenden Blick auf die kolumbianische Andenkordillere und in nordwestlicher Richtung auf den nur 5 Kilometer entfernten Bolívar-Gipfel haben. Abstieg und Rückkehr zum Camp an der Laguna del Suero, um uns zu erholen und auszuruhen.
Gehzeit: ca. 4-7 Stunden

Übernachtung: Camping
(F/M/A)

Hinweis: Wer nicht zum Gipfel aufsteigen möchte, kann einen entspannten Tag in der Umgebung des Lagune verbringen.

7. Tag: Laguna Del Suero - Coromoto Lake - Mérida
Nach dem Frühstück beginnt der Abstieg zum Coromoto-See. Unterwegs können Sie anderee Landschaftsperspektiven aufnehmen, als beim Aufstieg. Mit einem schönen Blick auf den ruhigen See genießen wir unser Picknick. Anschließend weiterer Abstieg bis La Mucuy, wo Sie bereits der Fahrer mit dem Jeep erwartet und zurück nach Mérida bringt. Transfer zur Unterkunft.
Gehzeit: ca. 6 Stunden

Übernachtung: Posada Casa Sol
(F/M/-)

8. Tag: Merida - El Vigia / Flug nach Puerto Ordez
Heute verlassen Sie die Anden-Region. Sie werden zum Flughafen in El Vigia gefahren, von wo aus Sie in den Osten Venezuelas nach Puerto Ordaz fliegen. Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend besteigen Sie den klimatisierten Nachtbus, der Sie nach Santa Elena de Uairen bringt (ca. 9-10 Fahrstunden).
 
Übernachtung: Nachtbus
(F/-/-)

9. Tag: Santa Elena de Uairen
Ankunft am Morgen in Santa Elena de Uairen. Die kleine Stadt Santa Elena de Uairén liegt nur 15 km von der Grenze Brasiliens entfernt. Sie werden vom Busbahnhof abgeholt und zur Ihrer Unterkunft, dem Camp Yakoo gefahren. Das atemberaubende Camp Yakoo liegt inmitten der Gran Sabana und ist bekannt für sehr guten Service. Am äußersten Ende des Camps gibt es eine Felsschlucht, wo man ein Bad in einem Naturschwimmbecken nehmen kann. Die Zimmer sind mit einem Ventilator, eigenem Bad und Warmwasser ausgestattet. Zudem gibt es ein Restaurant.
Am Nachmittag erfolgt das Einweisungsgespräch zur bevorstehenden Trekkingtour.
 
Übernachtung: Camp Yakoo
(-/-/A)

10. Tag: Santa Elena - Paraitepuy - Kukenan Camp
Am Morgen verlassen wir Santa Elena und begeben uns auf eine 2-stündige Fahrt bis zum letzten Indianerdorf vor dem Roraima. Die indigene Gemeinde Paraitepuy liegt 1.600 m über dem Meeresspiegel und ist unser Ausgangspunkt für die Wanderung in die "verlorene Welt". Nach einem leichten Mittagessen beginnen wir die Trekkingtour. Wir wandern ca. 5 Stunden durch offene Savanne bevor wir das Kukenan Camp (1.050 m) erreichen. Wir müssen zwei Flüsse überqueren (Tek River & Kukenán River), was zeitweise recht schwierig sein kann, weil der Kukenán Fluss nach Regenfällen zu einem respektvollen Strom anwächst. Unsere erfahrenen Bergführer werden Ihnen bei der Überquerung des Flusses behilflich sein, so dass Sie dieses erste Abenteuer ohne Probleme meistern können.
Gehzeit: ca. 5 Stunden / 14 km

Übernachtung: Camping
(F/M/A)

11. Tag: Kukenan Camp - Roraima Basislager
Nach einem guten Frühstück starten wir eine 5-stündige Wanderung zum Basislager, das sich auf 1.870 m Höhe befindet. Bei der heutigen Etappe werden Sie auch einen 2-stündigen Aufstieg zu absolvieren haben. Wir überqueren sanfte Hügel in der Savanne und kommen durch schöne Landschaften mit Orchideen und fleischfressenden Pflanzen. Am Nachmittag erreichen wir das Basislager.
Hier sinkt die Temperatur nachts bis auf 15°C ab und es regnet regelmäßig.
Gehzeit: ca. 5 Stunden / 8 km

Übernachtung: Camping
(F/M/A)

12. Tag: Aufstieg Roraima Tafelberg
Nach dem Frühstück im Camp starten wir zum anspruchsvollsten Teil des Tages: eine 2-stündige steile Wanderung in den Dschungel. Danach werden wir recht erschöpft sein, aber mit der Schönheit der unglaublichen Pflanzenwelt belohnt, die überwiegend aus Bromelien, Farnen und andere seltene Pflanzen besteht. Endlich können wir steil aufragende Felswand des Roraima berühren, die aus Sandstein besteht. Die steilen Felswände des Roraima Tafelberges sind wirklich ein Erlebnis! Ein kleiner Wasserfall in der Nähe bringt uns die dringend benötigte Erfrischung! Von hier aus benötigen wir weiter 60-90 Minuten, um über eine kleine Steigung das Plateau zu erreichen, dass sich auf 2.700  Metern Höhe befindet. Der Weg führt uns durch den Dschungel und über Steine verschiedener Formen und Gestalten. Steinskulpturen, die aussehen wie Meeresschildkröten oder Drachenköpfe, begrüßen Sie auf dem Plateau des Roraima. Danach bauen wir das Zeltlager auf. Ein leichtes Mittagessen wird im Camp serviert werden. Jetzt haben Sie den ganzen Nachmittag Zeit, um die nähere Umgebung des Hochplateaus zu entdecken. Der Roraima beherbergt eine Fülle von endemischen Pflanzen- und Tierarten (etwa 80% der identifizierten Arten existieren nur auf dem Roraima und nirgendwo sonst auf der Welt). Der Abend bereitet Ihren der Bergführer ein leckeren Essen zu. Die Temperaturen können nachts bis auf 5°C absinken.
Gehzeit: ca. 3-4 Stunden / 3 km

Übernachtung: Camping
(F/M/A)

13. Tag: Roraima Tafelberg
Wir werden den ganzen Tag damit verbringen, die Tafelbergoberfläche zu erkunden. Alle Exkursionen sind stark wetterabhängig. Das mystische Plateau des Roraima sprüht eine faszinierende Magie aus. Die vorherrschende Farbe auf der Oberfläche des Tafelberges ist schwarz und Wind und Regen haben die Oberfläche erodiert zu  erstaunlichen natürlichen Skulpturen gebildet. Wir werden Tausende von Gesichtern und Skulpturen in den bizarren Gesteinsformationen finden, manche erinnern an Eidechsen oder gar Fidel Castro, andere wirken wie Fabelwesen oder Märchenhexen. Wir werden zum "Tal der Kristalle" wandern, dessen Oberfläche mit Quarzkristallen übersät ist. Erleben Sie eine fantastische Aussicht vom Gipfel des Roraima hinunter ins Tal. Und seien Sie nicht überrascht, wenn Sie sich fühlen als würden Sie wie auf dem Mond laufen, denn die Oberfläche sieht genauso aus. Kleinere Spaziergänge führen durch Felsspalten und natürliche Gärten, um die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt der Tepui-Oberfläche zu erleben. Die Exkursion zum Tripel-Punkt, der das Dreiländereck Venezuela, Brasilien und Guyana markiert dauert zwischen sieben und acht Stunden. Unterwegs wird Ihnen ein leichtes Mittagessen gereicht. Am Abend erwartet Sie eine köstliche Mahlzeit im Camp.
Gehzeit: ca. 3-4 Stunden / 3 km

Übernachtung: Camping
(F/M/A)

14. Tag: Roraima - Rio Tök Camp
Am Morgen haben Sie eine letzte Chance, um einige Fotos zu machen, bevor Sie den Berg wieder hinabsteigen, um den Campingplatz am Rio Tök zu erreichen. Heute werden wir etwa 7 Stunden bergab wandern, das heißt von 2.700m bis auf 1.050m über dem Meeresspiegel. Kurz vor dem Camp müssen wir erneut die beiden Flüsse überqueren, die wir schon vom ersten Tag der Wanderung kennen. Ein leichtes Mittagessen wird unterwegs eingenommen. Genießen Sie am Ende des Tages ein erfrischendes Bad im Fluss mit fantastischem Blick auf den Kukenan-Tepui und Roraima-Tepui. Am Abend wird im Camp eine warme Mahlzeit serviert.
Gehzeit: ca. 7 Stunden

Übernachtung: Camping
(F/M/A)

15. Tag: Rio Tök Camp - Paraitepuy - Santa Elena / Nachtbus
Nach den letzten vier Stunden zu Fuß erreichen wir wieder das Indianerdorf Paraitepuy. Bitte beachten Sie, dass jeder Tourist durch die Parkwächter nach Quarzkristallen durchsucht wird, da die Mitnahme jeglicher Mineralien vom Roraima strengstens untersagt ist. Die Kristalle wirken auf dem Roraima viel schöner als im heimischen Wohnzimmer! Unser Fahrer erwartet uns bereits mit kalten Getränken und einem Mittagessen. Anschließend fahren wir zurück nach Santa Elena. Auf Wunsch kann auf der Rückfahrt ein kurzer Stopp an der Quebrada de Jaspe mit seinem leuchtend rot glänzenden Flussbett gemacht werden. Am Abend besteigen Sie den Nachtbus für die Fahrt zurück nach Puerto Ordáz.
Gehzeit: ca. 4 Stunden

Übernachtung: Nachtbus
(F/M/-)

16. Tag: Puerto Ordáz - Canaima
Der Nachtbus erreicht Puerto Ordáz am Morgen. Sie werden vom Busbahnhof abgeholt und zum Flughafen gefahren. Ein kleines Flugzeug bringt Sie nach Canaima. Die Freigepäckmenge auf diesem Flug ist limitiert auf 10 kg pro Person. Sie können nicht benötigtes Gepäck am Flughafen in Verwahrung geben. Am Flughafen von Canaima werden Sie von einem örtlichen Mitarbeiter empfangen. Es folgt ein kurzer Transfer zum Camp und dann geht es mit einem Einbaum zur Lagune Canaima und zum Wasserfall Salto Sapo ("Krötenwasserfall"). Die spektakuläre Wanderung hinter den Wasservorhang wird Sie beeindrucken. An diesem beeindruckenden Schauplatz werden Sie die Möglichkeit haben, eine der besten Fotos des gesamten Nationalparks zu machen Im Anschluss unternehmen Sie eine 20-minütige Wanderung bis Puerto Ucaima, um hier in die handgefertigten Kanus zu steigen, mit denen es zu den tosenden Mayupa-Stromschnellen geht. Diese robusten und massiven Kanus werden mit einem Außenmotor betrieben und von erfahrenen Einheimischen gelenkt.

Übernachtung: Parakaupa Camp
(-/M/A)

Das Camp Parakaupa verfügt, wie fast alle Camps der Region, über Zimmer mit Deckenventilator und eigenem Bad (ohne Warmwasser). Die Zimmer bieten einen wundervollen Blick auf die Canaima-Lagune und die Wasserfälle. Zum Camp gehört ein Restaurant.

17. Tag: Rundflug Salto Ángel / Canaima - Caracas
Flug im Kleinflugzeug durch den "Teufelscanyon" (Cañón del Diablo), um einen Blick auf den höchsten Wasserfall der Erde, dem Salto Ángel zu erhaschen. Nach dem Rundflug kehren Sie in Camp zurück, um das Gepäck abzuholen. Vor dem Abflug haben Sie noch die Möglichkeit, spazieren zu gehen und durch die lokalen Geschäfte zu bummeln, wo es typische regionale Handwerkskunst zu sehen und zu kaufen gibt. Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug von Canaima via Puerto Ordáz nach Caracas. Transfer zum Hotel in der Nähe des Flughafens.

Übernachtung: Hotel Miramar Suites
(F/-/-)

18. Tag: Caracas
Am Vormittag erfolgt der Transfer vom Hotel zum Flughafen. Individuelle Rück- oder Weiterreise. 
(F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
Hinweis/Sonstiges:
Die Nationalparkgebühr für den Canaima NP ist direkt vor Ort zu bezahlen.

Anschlussprogramm:
Besuchen Sie das traumhafte Inselparadies Los Roques mit karibischen Traumstränden.

Privattour:
Diese Tour bieten wir Ihnen bereits ab 2 Personen auch als Privattour zum Wunschtermin an.

Roraima:
Schlafsack und Liegematte können gegen eine Gebühr von US$ 30 vor Ort geliehen werden. Wir empfehlen für die Roraima Trekkingtour nicht mehr als 10 kg Gepäck mitzunehmen.

Bitte beachten Sie, dass die Zeiten und Entfernungen in der Beschreibung zur Orientierung dienen sollen, und sehr stark von den Wetterbedingungen und der Kondition der Wanderer abhängig sind.