Abenteuer Alaska USA

Abenteuer Alaska

  • Die Wildnis Alaskas im umgebauten amerikanischen Schulbus entdecken
  • Zwei Tage im Denali Nationalpark
  • Camping am Fuße des Maclaren-Gletschers
  • Natur pur im Wrangell/St. Elias Nationalpark
  • Bootstour im Kenai Fjord
  • Valdez - Möglichkeit zum Kajakfahren rund um Eisberge
  • Seward - Bootfahren mit Orcas, Seelöwen und mehr!
  • Adventure Camp auf der Kenai Halbinsel
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Kundenstimmen (1)
Karte
Karte

20 Tage USA

ab  3.030 € Anfragen oder buchen

Ein alter umgebauter amerikanischer Schulbus, eine Gruppe abenteuerlustiger Reisender und zwei Tourleader, die sich ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht haben, entdecken die Wildnis Alaskas. Atemberaubende Ausblicke auf Gebirge und Gletscher, Vulkane und jede Menge Tiere. Unser Overland-Fahrzeug bietet genug Raum und Ausblick, um das Abenteuer perfekt zu machen. Overlanding, wie es im Buche steht: Kajak fahren, Mountainbiking, Rafting oder Angeln. Alles, was zu einem perfekten Alaska-Abenteuerurlaub gehört: atemberaubende Begegnungen mit wilden Tieren, Adrenalin pur beim Abenteuersport und die Bekanntschaft mit fremden Kulturen. Diese Alaska-Campingtour ist eine perfekter Mix aus Gruppenerlebnis und "Mitanpacken": vom Lagerfeuer bis zum gemeinsamen Kochen und jede Menge Raum, das Abenteuer mitzugestalten!

1. Tag: Anchorage
2.-4. Tag: Seward
5. Tag: Homer
6.-7. Tag: Adventure Camp
8. Tag: Hope
9. Tag: Anchorage
10.-12. Tag: Denali Nationalpark
13.-14. Tag: MacLaren River Lodge
15.-17. Tag: Wrangel St.-Elias Nationalpark
18.-19. Tag: Valdez
20. Tag: Anchorage

Leistungen enthalten

  • Alaska Rundreise im Overland-Fahrzeug (umgebauter USA-Schulbus)
  • 2 Tage Erlebnistour im Denali Nationalpark
  • Kanutour auf dem MacLaren River mit Übernachtung im Wilderness Camp
  • 6-stündige Wildlife Cruise im Kenai Fjord
  • Wanderungen im Denali NP, Wrangell NP, in Seward und Valdez
  • 2-Tage-Adventure Camp (Luxuszelte mit Betten) mit Sea-Kayaking und Lachsdinner
  • Camping- und Kochausrüstung: Zelte, Stühle, Tische etc. (außer Schlafsack und Isomatte)
  • Nationalparkgebühren

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Flughafentransfers
  • Vor- und Nachübernachtungen zur Tour
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Schlafsack und Isomatte
  • USA Esta-Einreisegenehmigung
  • Reiseversicherungen

Unterbringung

15x Camping (2-Personen-Zelt)
2x Komfort-Camping
2x Hostel (Doppel-/Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad)

Die Unterbringung erfolgt im Doppel- bzw. Mehrbettzimmer und im 2-Personen-Zelt.
Alleinreisende teilen sich die Unterbringung mit einem weiteren Mitreisenden des gleichen Geschlechts.

Verpflegung

19x Frühstück
18x Mittagessen
15x Abendessen

Tourbegleitung

Zwei englischsprachige Tourguides / Fahrer (deutschsprachig auf Anfrage).

Die Tourleader / Fahrer sind verantwortlich für einen sicheren Transport sowie für eine angenehme Gruppendynamik und natürlich für jegliche Informationen vor Ort bezüglich aller Aktivitäten, Flora und Fauna sowie Kultur. Örtliche Tourguides werden dann genutzt, wenn dies für bestimmte Aktivitäten notwendig ist.

Transportart

LKW / Truck

Zusätzliche Übernachtungen

Anchorage - Bent Prop Inn
Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad: ab 105 EUR p.N.
Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad: ab 35 EUR p.N.*

Gerne buchen wir auch eine Unterkunft in einer höheren Kategorie. Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

- Rafting im Denali Nationalpark oder Wrangell Nationalpark
- Rundflug über Mount Denali
- Rafting im St. Elias Nationalpark
- Eisklettern auf dem Root-Gletscher im St. Elias Nationalpark
- Gletscherwanderung im St. Elias Nationalpark
- Historische Kupferminen-Tour im St. Elias Nationalpark
- Wrangell Flightseeing
- Seekayaktour in Valdez
- Wildlife Cruise in Valdez
- Kayaking in Seward
- Heilbut-Angeln in Homer
- Bärenbeobachtung im Katmai Nationalpark ab / bis Anchorage (muss bei Interesse unbeding im Voraus gebucht werden)
1. Tag: Anchorage
Willkommen in der größten Stadt Alaskas!
Dein Abenteuer beginnt mit dem Landeanflug und einer atemberaubenden Aussicht auf Alaskas Berge. Der Mount Denali ist häufig wolkenverhangen, aber vielleicht gelingt ja trotzdem ein Blick! Vom Flughafen geht es zum Hostel, wo wir um 18 Uhr unser Welcome-Meeting haben: Lerne deine Tourguides und Mitreisenden kennen.

Inklusive: Anchorage Hostel, Welcome Meeting
Optional vor der Tour: Ganztägiges Alaska-Brown-Bear-Viewing, Katmai National Park.


2.-4. Tag: Seward
An der Ostküste der Kenai-Halbinsel gelegen, ist Seward unser Ausgangspunkt, den Kenai Fjords Nationalpark zu erkunden. Wir brechen von Anchorage auf und erreichen Seward am frühen Nachmittag, sodass genug Zeit bleibt, die Cafés und Geschäfte sowie den Ort zu erkunden. Am folgenden Tag geht es hinaus in die „Resurrection Bay“: Von unserem „Wildlife Cruise“-Schiff aus sehen wir Seeotter, Seelöwen, Wale und hoffentlich sogar Orcas und kalbende Gletscher!
Ein Besuch im Kenai Fjord Nationalpark wäre nicht komplett ohne eine Wanderung zum Exit Glacier/Harding Icefield. Je nach eigener Fitness stehen verschiedene Rundwege/Aufstiege zum Gletscher zur Verfügung: Die Aussicht auf die Eismassen und die umgebenden Täler ist jede Mühe wert!

Inklusive: Wildlife Cruise Kenai Fjord NP, Wanderung Exit Glacier/Harding Icefield
Optional: Karaoke


5. Tag: Homer
Auf der anderen Seite der Kenai Halbinsel gelegen, finden wir Homer und die Kachemak Bay: unser Ausgangspunkt zum Luxus-Adventure Camp. Auf der Fahrt nach Homer halten wir je nach Saison am Russian River, um springende Lachse zu beobachten, oder wir erkunden die Küste auf einem kurzen Spaziergang. Am späten Nachmittag bleibt genügend Zeit, den kleinen Ort zu besichtigen oder ein paar Drinks im „Salty Dawg Saloon’s Lighthouse“ zu genießen. Homer, eine pittoreske Künstlerkleinstadt mit Galerien, liegt an der Kachemak Bucht, die von alten Vulkanen umgeben ist. Die Gruppe schlägt die Zelte am Ende der Halbinsel auf und wird mit freier Sicht auf einen hoffentlich farbenprächtigen Sonnenuntergang belohnt.

Inklusive: kurze Exkursion zum Russian River/Kachemak Bay je nach Saison/Wetter
Optional: Heilbuttangeln in Homer (halbtags)


6.-7. Tag: Adventure Camp

Morgens geht es mit dem Wassertaxi zur Halbinsel Seldovia. Die nächsten zwei Tage sind dem Abenteuercamp gewidmet. Auf uns warten einfache Cabins/Canvas-Zelte und alle Mahlzeiten werden für uns zubereitet. In einem typischen Alaska-Haus werden Frühstück, Lachsbuffet und natürlich auch Tee und Kaffee serviert. Am Folgetag bricht die Gruppe zu einer Halbtages-Tour Seekayaking auf. Nach einem kurzen Briefing paddeln wir um die zahlreichen Buchten. Seeotter sind gewöhnliche Begleiter und die leckeren Lachs-Sandwiches genießen alle an einem der zahlreichen einsamen Strände. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Strandwanderungen oder einfach nur ein gutes Buch lesen - die Stille genießen. Abends lassen wir den Tag im gemütlichen Haupthaus bei Wein oder einem Alaska-Ale ausklingen.

Inklusive: Wasser-Taxi Homer – Seldovia (1/2 Stunde), Adventure Camp, Luxuszelte mit Betten, Vollverpflegung mit Lachs-Buffet, Sea Kayaking
Optional: Bärenausflug nach Lake Clark oder Katmai


8. Tag: Hope
Hope, eine der ersten Orte in Alaska, die vom großen „Goldrush” erfasst wurden, ist nicht weit entfernt von Anchorage und direkt am Cook-Inlet/Turnagain-Arm gelegen. Am Wochenende lebt der kleine Ort im Sommer auf: Open-Air-Konzerte in der kleinen Fischerkneipe sind gang und gäbe. Die kleine Stadt eignet sich außerdem, um ein paar Last-Minute-Souvenirs zu erstehen oder um sein Glück im Goldwaschen zu probieren.

Optional: Goldschürfen


9. Tag: Anchorage
Heute ist es nur eine kurze Fahrt entlang am Turnagain Arm nach Anchorage. Der Weg führt am Beluga-Point/Turnagain-Arm vorbei. Ein letzter Fotostopp und die Möglichkeit, Beluga Wale oder Alaska-Schnee-Schafe zu beobachten! Wir erreichen Anchorage gegen Mittag, wo die Möglichkeit besteht, die Stadt mit dem Rad zu erkunden (optional). In Anchorage ist eine Menge los. Fast die Hälfte der 730.000 Einwohner Alaskas lebt hier. (Viele Leute glauben, Anchorage sei die Hauptstadt, doch die ist Juneau.) Den ganzen Sommer über finden die verschiedensten Festivals statt; wer Live-Musik liebt, kommt voll auf seine Kosten. Doch darf auch nicht vergessen werden, dass diese Stadt inmitten einer Wildnis liegt, in der über tausend Elche, zweihundertfünfzig Schwarzbären und hundert Grizzlys leben.

Inklusive: Beluga Point am Turnagain Arm
Optional: Heritage Museum, Coastal Trail


10.-12. Tag: Denali Nationalpark

Heute starten wir in den Denali Nationalpark. Auf dem Weg hast du die erste Chance, Mount Denali, den höchsten Berg Nordamerikas, zu bewundern. Wir legen einen kurzen Zwischenstopp in Talkeetna ein, bevor wir unsere Zelte aufschlagen. Tags darauf starten wir in den Denali-Nationalpark. Zwei volle Tage stehen ganz im Zeichen von Bären, Elchen und Co. Entweder erkundest du den Park bequem mit einem der Nationalpark-Busse oder du wanderst abseits jeglicher Pfade durch die Wildnis. Keine Angst, wir bereiten dich auf dein Outdoor-Adventure vor.

Inklusive: Nationalpark-Eintritt, Bus-Shuttle im Denali-Nationalpark, Wanderungen verschiedener Schwierigkeitsgrade
Optional: Flüge über den Mt. Denali (1-1.5 Stunden plus Gletscherlandung)


13.-14. Tag: MacLaren River Lodge

Auf kaum befahrenen Straßen machen wir uns weiter auf den Weg entlang der Alaska Range und fahren dann hinab ins Maclaren-River-Tal. Nach dem Mittagessen packen wir Zelte, Schlafsack und Proviant. Von der Maclaren Lodge geht es mit Booten flussaufwärts. Wir übernachten nahe des Gletschers im Wildnis-Camp. Kein Handy-Empfang, keine Straße, kein Wanderpfad, stattdessen nur Tundra, ein Fluss, ein Gletscher und schneebedeckte Berge um uns herum. Am folgenden Morgen machen wir uns nach dem Frühstück auf den Weg. Oft finden wir wilde Blaubeeren, diese werden dann natürlich zum Frühstück mit serviert! In Kanus fährt die Gruppe zu der rustikalen Lodge zurück. Oft sichten wir Elche und Rentiere, während wir gemächlich den Fluss abwärts paddeln. Wir erreichen unser Ziel am frühen Nachmittag, sodass genug Zeit für Erholung oder  Streifzüge durch die Umgebung bleibt.

Inklusive: Bootsfahrt zum Glacier/Wilderness Camp, Übernachtung unter den Sternen Alaskas (Zelte stehen zur Verfügung), Kanufahrt auf dem Maclaren River
Optional: Wandern


15.-17. Tag: Wrangel St.-Elias Nationalpark
Weiter geht's entlang einer alten Eisenbahnstrecke bis zum „End-ofthe-road-Campground". Einst wimmelte es in diesem Gebiet von Bergbauleuten, heute ist es dort einsam und du genießt Natur pur im größten Nationalpark der USA! Die letzten 60 km nach McCarthy sind Schotterstraße und du hast erneut die Möglichkeit, Elche oder Schwarzbären zu beobachten. Die kommenden zwei Tage stehen zur freien Verfügung, denn es gibt genug zu tun: Wandere hoch hinauf zur Bonanza-Mine oder hinaus zum Gletscher (diverse Schwierigkeitsgrade und Längen) oder stürze dich in eine der zahlreichen optionalen Aktivitäten – wir bieten an: Rafting oder Eisklettern für Adrenalin-Junkies. Der Root-Gletscher eignet sich als perfekter Ort für Leute jeden Alters und Könnens, am aufregenden Eisklettern teilzunehmen. Etwas ruhiger geht es auf der Gletscherwanderung (Spezialschuhe kann man ausleihen) oder aber auf einer der historischen Touren zu: Erfahre mehr über den großen „Kupfer-Rush“ in Alaska! (Bushcamp)

Inklusive: Wanderungen (verschiedene Schwierigkeitsgrade)
Optional: Eisklettern), Root Glacier Hike, Kennecott History Tour, Raften, Flight Seeing


18.-19. Tag: Valdez

Valdez bietet zahlreiche Attraktionen. Entweder du genießt einen entspannten Tag in den zahlreichen Cafés an der Waterfront von Valdez oder wanderst auf den zahlreichen Pfaden entlang der Bucht. Sehr zu empfehlen ist außerdem das Seekayak fahren (optional). Die Gletscherwelt mit seinen Eisbergen ist zum Anfassen nahe. Ein idealer Moment, nach Seeottern, Seehunden, Seelöwen und sogar Walen Ausschau zu halten. Valdez hat außerdem eine große Schwarz- und Braunbären-Population. Insbesondere abends können wir mit etwas Glück die Bären beim Lachsfangen beobachten.

Inklusive: Wanderungen, Ortsbesichtigung
Optional:, Gletscher/Eisberg-Sea Kayaking Gletscher-Wildlife-Cruises , Angeln je nach Saison, Radverleih

20. Tag: Anchorage

Die Reise neigt sich dem Ende zu und es geht über den Thompson Pass und die Chugach Berge zurück nach Anchorage. Ein letztes Mal erwarten uns atemberaubende Ausblicke auf Täler, Berge und schneebedeckte Gipfel. Wir halten am Matanuska Gletscher zum Mittagessen an. Wir erreichen Anchorage am Nachmittag und die Tour endet dort.

Inklusive: Matanuska Glacier

Jetzt anfragen oder buchen
  • Juni 2018

    • 09.06.2018 - 28.06.2018 Freie Plätze 3.030 € anfragen buchen
    • 30.06.2018 - 19.07.2018 Freie Plätze 3.030 € anfragen buchen
  • Juli 2018

    • 21.07.2018 - 09.08.2018 Freie Plätze 3.075 € anfragen buchen
  • August 2018

    • 11.08.2018 - 30.08.2018 Freie Plätze Start garantiert 3.075 € anfragen buchen
TEILNEHMER
Diese Abenteuerreise ist geeignet für Reisende jeden Alters, die Interesse und Spaß an Camping, an der Natur und an Aktivurlaub haben. Das Ziel ist, gleich gesinnten Reisenden ein Abenteuererlebnis an den schönsten Plätzen Alaskas zu bieten, das gleichzeitig in einem sicheren und zuverlässigen Umfeld stattfindet. Jeder Teilnehmer ist in den Verlauf der Tour direkt involviert und hilft bei den täglich anfallenden kleinen Tätigkeiten, wie Wasser und Feuerholz besorgen oder Einkaufen. Jeder hilft beim Kochen, Zelt- und Küchenaufbau, sorgt für Sauberkeit im Fahrzeug etc. Jeder ist Teil des Abenteuers!

TRANSPORT
Das Overlandfahrzeug ist ein umgebauter USA-Schulbus. Komfortable Sitze und Tische bieten in unserem Overland School Bus reichlich Platz für Gespräche und Kartenspiele während der Fahrt. Große Fensterfronten zeigen die Landschaft wie auf einer Kinoleinwand und ermöglichen die besten Fotoaufnahmen.Die Aussichtsplattform auf dem Dach sorgt für 360° Rundumsicht. Wo unser Overland School Bus aufkreuzt, sind wir gern gesehene Gäste. Er hat alles, was man zu einer Überlandtour benötigt; einschließlich genügend Platz für das Gepäck und die Zelt- und Küchenausrüstung.
Auch Kühltruhen für Getränke und Lebensmittel sind vorhanden. Jeder Gast hat seinen eigenen Stauraum für individuelle Dinge und den Tagesrucksack. Im On-Board-Safe können Pässe und Wertsachen sicher deponiert werden. Selbst Holz für das Lagerfeuer findet noch Platz im Bus.

Im Detail:
- Aussichtsplattform auf dem Dach des Fahrzeugs, um 360 Grad Landschafts- oder Tieraufnahmen zu ermöglichen
- Extra Platz, um Feuerholz für Lagerfeuer zu transportieren
- Tische für mindestens 10 Personen, z.B., um während der Fahrt Karten zu spielen oder Reisetagebuch zu schreiben
- Kühltruhen für Getränke und Lebensmittel
- Individuelle Stauräume (Overheadlockers), um dort persönliche Sachen und den Tagesrucksack zu verstauen
- Individuelle Lichter und Lautsprecher, die einzeln an- und ausgeschaltet werden können
- Separate Sitze (keine Sitzbänke) und Sicherheitsgurte
- Das Fahrzeug hat auf beiden Seiten je eine große, fast durchgehende Fensterfront; alle Fenster können einzeln geöffnet werden, was die Möglichkeit bietet, jederzeit zu fotografieren
- Der großzügige Sitzabstand bietet selbst sehr großen Menschen genug Platz, um komfortabel zu sitzen
- On-board-Safe, um Pässe und Geld sicher zu verstauen
- Exzellente Sicherheitseinstufung für unser Overlandfahrzeug
- Das Overlandfahrzeug ist ausgerüstet, um auch Schotterstraßen und Feldwegen zu meistern

HINWEIS KOMBIREISE
Diese Reise setzt sich aus verschiedenen Tourabschnitten zusammen, daher kann sich die Gruppenzusammensetzung und Reiseleitung während der Tour ändern.
Sie reisen gemeinsam mit Teilnehmern, welche die Reise entweder schon früher begonnen haben bzw. die diese im Anschluss an diese Tour noch weiter fortsetzen oder auch nur einen Teilabschnitt dieser Reise gebucht haben.

ANSCHLUSSPROGRAMM
Wir bieten Touren zur Bärenbeobachtung (z.B. Kodiak oder Katmai NP) oder Aufenthalte in abenteuerlichen Wildnis-Lodges an.
F. Lentzsch 2014-09-29

Guten Tag Frau Schau,
ich wollte Ihnen noch ein kurzes Feedback zu meiner Alaska Reise geben: Also zuerst muss ich sagen, dass ich mit moja Travel äußerst zufrieden war. Sowohl was den reibungslosen Ablauf der Buchung betrifft inkl. der optionalen Aktivitäten, als auch was die Beratung betrifft, bei der Sie meine Fragen immer freundlich und kompetent beantwortet haben.

Die Reise selbst war perfekt! Das Land ist atemberaubend schön und die unberührte Wildnis mit den vielen Tieren eine tolle Erfahrung! Die Reiseleitung war wirklich top. Man hat genau das von dem Land gesehen, was man wirklich wollte und nicht nur gesehen, sondern auch direkt erlebt. Die Reiseleiter selbst waren super motiviert und man hat sich nie wie auf einer kommerziellen Reise gefühlt. Obwohl ich eigentlich geführten Reisen kritisch gegenüber stehe, muss ich sagen, dass diese Reise wirklich top und für jeden etwas dabei war. Obwohl die Gruppenkonstellation für einen 19-jährigen, wie mich, eher ziemlich ungünstig war, haben es die Reiseleiter immer verstanden jeden in der Gruppe zufrieden zu stellen! Also zusammenfassend fand ich die Reiseleitung, die Organisation der Reise und natürlich das Land an sich sehr sehr gut und würde sie jedem, der es sich leisten kann und nicht die Standardtouristenreise machen möchte definitiv weiterempfehlen!