Finnische Impressionen Finnland

Finnische Impressionen

Helsinki Karelien Finnisch Lappland Kerimäki Nurmes Oulanka-Nationalpark Rovaniemi Oulu
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
Karte
Karte

Finnland

Anfragen oder buchen

Erleben Sie Finnland aktiv! Die Tour startet in Helsinki und führt durch das Seengebiet nach Karelien und weiter nach Finnisch Lappland an den nördlichen Polarkreis. Inklusive Linienflug, 7 x Ü/HP, deutschsprechender Reiseleitung, Wanderung im Oulanka-Nationalpark, Stromschnellenfahrt, Rentierfarmbesuch, Mittagessen auf dem Eisbrecher Sampo u.v.a.m.

1.Tag Helsinki
2.Tag Helsinki-Porvoo-Loviisa-Kotka-Lappeenranta
3.Tag Lappeenranta-Punkaharju-Savonlinna-
Kerimäki-Nurmes
4.Tag Nurmes – Lieksa – Nurmes
5.Tag Nurmes – Oulanka – Kuusamo
6.Tag Kuusamo – Posio – Rovaniemi
7.Tag Rovaniemi – Kemi – Oulu
8.Tag Oulu - Abreise

Leistungen enthalten

Stadtrundfahrt Helsinki
Saimaakreuzfahrt
Geführter Rundgang in Retretti und der Burg Olavinlinna
Stromschnellenfahrt mit Guide inkl. Mittagessen
Wanderung mit Guide im Oulanka- Nationalpark inkl. Kaffee
Rentierfarmbesuch inkl. Lappentaufe, Kaffee
Eintritt "Arktikum"
Besuch des Eisbrechers Sampo inkl. Führung und Mittagessen

Leistungen nicht enthalten

Mahlzeiten und Getränke, die nicht im Reiseverlauf erwähnt sind, Trinkgelder, persönliche Ausgaben

Unterbringung

7 Übernachtungen in Hotels

Verpflegung

Halbpension

Tourbegleitung

Deutschsprachige Reiseleiter ab Helsinki bis Oulu (Tag 2 - 7), örtliche Reiseführer/Guides

Transportarten

Reisebus, Schiff / Yacht, Zodiac

Flughafentransfer

Individuelle Transfers vom Flughafen Helsinki zum Hotel und vom Hotel zum Flughafen Oulu
1. Tag Helsinki
Ankunft in Helsinki und individuelle Transfers mit Yellow Line Flughafentaxi zum Hotel in die Stadtmitte. Abendessen und Übernachtung Helsinki.

2. Tag Helsinki-Porvoo-Loviisa-Kotka-Lappeenranta (230 km)
Nach dem Frühstück beginnt die Stadtrundfahrt. Während der deutschsprachigen Stadtrundfahrt sehen Sie die Felsenkirche, die vielleicht grösste Attraktion der Stadt: eine in den Fels gesprengte Kirche. Das Dach entstand aus 22 km Kupferband in 500 Spiralen und die gesamte Kirche besteht aus Stein, Kupfer und Holz. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehören der Dom, die Universitäts- und Regierungsgebäude, das Sibeliusmonument und die Uspenski- Kathedrale, die sich mit ihren vergoldeten Zwiebelkuppeln eindrucksvoll auf einem Felsen erhebt. Nach der Stadtrundfahrt beginnt die Rundreise. Die Reise geht zuerst entlang der finnischen Ostküste in Richtung Porvoo, das schon der erste Zwischenstop sein kann. Porvoo ist nach Turku, Finnlands zweitälteste Stadt. Vor der alten Holzbrücke über dem Porvoojoki, geniessen Sie den Blick auf die alten Speicher am Fluss und spazieren zum Dom aus dem 15. Jahrhundert. Es geht weiter nach Loviisa, einer lebendigen, idyllischen und grünen Sommerstadt, die 1745 als Grenz- und Festungsstadt an der damaligen Grenze zwischen Schweden-Finnland und Russland gegründet wurde. Über Pyhtää erreichen Sie Kotka, Finnlands größtem Exporthafen mit knapp 60.000 Einwohnern. Weiterfahrt nach Lappeenranta, dem Tor zum Saimaa-Seengebiet. Lappeenranta hat eine wichtige Schlüssel-
stellung als grosser finnischer Binnenseehafen. Es folgt eine 2-stündige Saimaa-Kreuzfahrt. Abendessen und Übernachtung in Lappeenranta.

3. Tag Lappeenranta-Punkaharju-Savonlinna-Kerimäki-Nurmes (426km)
Nach dem Frühstück im Hotel geht es weiter nach Imatra, einer munteren Gartenstadt an der Staatsgrenze. Der wasserreichste Fluss Finnlands, der Vuoksi, fliesst durch die Stadt. Die Landstrasse Nr. 6 führt Sie an der Finnisch- Russischen Grenze entlang. Sie fahren durch ein vom ”World Wildlife Fund” geschütztes Stück Natur. 20 km hinter Parikkala in Richtung Savonlinna auf der Srasse Nr 14 kommen Sie durch ein Vogelschutzgebiet, das gleichzeitig der grösste Quellenteich Finnlands ist. Sie sind dann auf dem Punkaharju. Der 7 km lange und oft nur 5 m breite Landrücken ist ein von der Eiszeit geformter Moränenrücken, ein Naturdamm, der die Seen Puruvesi und Pihlajavesi trennt. Der Punkaharju ist das Wahrzeichen der finnischen Seenlandschaft und bereits seit mehr als 100 Jahren Teil des Fahrwegs nach Savonlinna. In Punkaharju Retretti besuchen Sie eine unterirdische Kunstausstellung. Weiterfahrt nach Savonlinna, einer kleinen Stadt, die als Schauplatz der Opernfestspiele über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Nach dem Besuch der Olavinlinna-Burg weiter nach Kerimäki, wo 1847 die grösste Holzkirche der Welt vollendet wurde. Diese Kirche ist eine Art Weltwunder, mit 330 Plätzen, ihrer Höhe von 27 Metern und ihrem Grundriss von 45 X 42 Metern. Laut Legende soll sie so gross geworden sein, weil die Erbauer die Angaben der Architekten statt in Fuss, in Metern umsetzten. Von Kerimäki fahren Sie in Richtung Kitee und weiter nach Joensuu, der regen und vitalen Hauptstadt von Nordkarelien, an der Mündung des Pielisenjoki. Von Joensuu fahren Sie über Eno und Lieksa nach Nurmes, wo das Wahrzeichen Kareliens, das Bomba-Haus mit dem umgebenden Kareliendorf, das ganze Jahr hindurch für die Besucher geöffnet ist. Abendessen und Übernachtung im Bomba.

4. Tag Nurmes – Lieksa – Nurmes (180 km)
Das ursprüngliche Bomba-Haus wurde im Jahr 1855 von dem einzigen Sohn des karelischen Bauern Jegor Bombin, Dimitri, gebaut. Das Haus lag am Ufer des Suojärvi Sees im früheren Regierungsbezirk der Stadt Viipuri. Die Idee das Bomba-Haus erneut zu bauen, bekam man im Jahr 1960. Der Bau des neuen Bomba-Hauses und des karelischen Dorfes wurde 1978 beendet.
Nach dem Frühstück fahrt nach Lieksa wo eine Stromschnellenfahrt über sechs wildschöne Schnellen auf dem Programm steht. Anschliessend geniessen Sie das Mittagessen in der Natur. (Dauer 4 Std.) Rückfahrt nach Nurmes. Abendessen und Übernachtung im Bomba.

5. Tag Nurmes – Oulanka – Kuusamo (479 Km)
Nach dem Frühstück Weiterfahrt in nördlicher Richtung über Nurmes. Hinter Valtimo geht Nordkarelien in Kainuu über, die nördlichste Landschaft von Wildnis-Finnland. Die Wildmark Kainuus reicht von steilen Bergen bis hin zu ausgebreiteten, tierreichen Mooren und zahlreichen Gewässern. Der Ort Sotkamo ist mit seinem Sportinstitut Vuokatti das Sportzentrum der Region. Von Sotkamo fahren Sie über Kajaani und Suomussalmi weiter. Ihr Ziel ist Kuusamo, wo die Natur karg und wild, aber auch vielfältig ist.
Sie fahren in den Oulanka-Nationalpark, wo Sie das Informationszentrum besuchen und eine 2 km lange geführte Wanderung machen. Während der Wanderung sieht man die Kiutaköngäs Stromschnelle. In Kiutaköngäs lohnt es sich zu verweilen und die Strudel der Stromschnelle zu bewundern. Nach der Wanderung machen Sie eine Kaffeepause im Kaffee des Informationszentrums. Hier gibt es ein Auditorium und eine gute Auswahl an Videos über den Nationalpark Oulanka und Kuusamo. Abendessen und Übernachtung in Kuusamo.

6. Tag Kuusamo – Posio – Rovaniemi (193 Km)
Nach dem Frühstück Weiterfahrt nach Posio, wo ein Besuch der Fabrik von Anu Pentik zu empfehlen ist. Hier werden die unter den Finnen so beliebten Keramikgegenstände und Lederbekleidung hergestellt.Von Posio fahren Sie weiter nach Rovaniemi, der Stadt, die als Heimatort des Weihnachtsmannes überall in der Welt bekannt ist. Am Mittag werden Sie eine Rentierfarm besuchen. In Lappland leben rund 300.000 Rentiere. Sie sind zwar Nutztiere, ziehen aber in Herden frei in der Natur umher. Zweimal im Jahr werden die Tiere für Rentierscheidungen zusammengetrieben. Auf der Farm befinden sich Rentiere, die der Züchter zu Wettbewerben und Schlittenfahren trainiert hat. Der Rentierhof liegt direkt am Polarkreis. Die Überschreitung dieser magischen Linie ist ein Ereignis für sich, das mit einer Zeremonie und durch Urkunden festgehalten wird. Bevor Sie weiterfahren, serviert der Wirt Ihnen noch Kaffee und Kuchen.
Als nächstes besuchen Sie das Arktikum, ein Wissenschaftszentrum und ein Museum der arktischen Regionen, das seinen Besuchern Einblicke in die Welt nördlich des Polarkreises vermittelt. Abendessen und Übernachtung in Rovaniemi.

7. Tag Rovaniemi – Kemi – Oulu ( 225 Km)
Heute geht es wieder in Richtung Süden. Busfahrt über Kemi nach Oulu.
Kemi (25.262 Einwohner) ist das nördlichste Zentrum der finnischen Holzindustrie. Das Kraftwerk Isohaara wurde 1949 als erstes von mehreren Kraftwerken am Fluss Kemijoki gebaut. Interessant ist die Edelsteingalerie, die ausser einer Sammlung von 3.000 "gewöhnlichen" Edelsteinen auch die nachgefertigte "Hessische Krone" zeigt. In Kemi besuchen Sie den berühmten Eisbrecher Sampo, der im Winter Eisbrecherkreuzfahrten macht und im Sommer als Restaurant dient. Nach der Führung geniessen Sie noch ein Mittagessen in der maritimen Atmosphäre des Restaurants des Eisbrechers. Weiterfahrt nach Oulu, der größten Stadt Nordfinnlands. Oulu liegt an der Nordküste des Bottnischen Meerbusens an der Mündung des Flusses Oulujoki, wo sich schon vor Jahrhunderten ein lebendiger Handelsplatz befand. Heute ist Oulu ein bedeutendes Universitäts-, Forschungs- und Technologiezentrum. In Oulu befindet sich das Wissenschaftszentrum Tietomaa, das dem Besucher verschiedene Phänomene der Wissenschaft spielerisch nahe bringt. Der Stadtpark Hupisaaret mit seinen zahlreichen Wegen und kleinen Brücken ist gut für Spaziergänge geeignet. Abendessen und Übernachtung in Oulu.

8. Tag Oulu - Abreise
Frühstück im Hotel. Individueller Transfer zum Flughafen Oulu.
Jetzt anfragen oder buchen