Tansania Big Three: Selous, Ruaha & Serengeti Tansania

Tansania Big Three: Selous, Ruaha & Serengeti

  • Besuch der drei größten und tierreichsten Wildtierschutzgebiete Tansanias: Selous, Ruaha und Serengeti
  • Herrliche Wildbeobachtungen aus der Luft während der Flüge
  • Ausgedehnte Pirschfahrten in den Nationalparks Ruaha und Serengeti
  • Grandiose Wildbeobachtungen im offenen Safari-Fahrzeug, zu Fuß und per Boot im Selous Wildreservat
  • Übernachtungen in komfortablen Tented Lodges in unberührter Natur
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

Tansania

Anfragen oder buchen

Auf dieser unvergleichlichen Safari erkunden Sie die größten und abwechslungsreichsten Wildtierschutzgebiete Tansanias: unsere „Big Three“. Erleben Sie die vielfältigen Landschaften des Selous Game Reserve im offenen Safarifahrzeug, bei einer Walking Safari oder auf einer Bootstour. Weiter geht es in den Ruaha Nationalpark, dem größten Nationalpark Tansanias. Auf intensiven Wildbeobachtungen können Sie neben großen Löwenrudeln, zahlreichen Antilopenarten auch so seltene Tiere wie den Afrikanischen Wildhund beobachten. Die berühmte Serengeti wird jährlich Schauplatz einer der größten Tiermigration weltweit. Werden Sie Zeuge, wenn abertausende Gnus und Zebras auf der Suche nach Weideland die Steppen durchstreifen oder bei der Überquerung des Mara Flusses ihr Leben riskieren. Sie übernachten naturnah in charmanten Tented Camps. Die Distanzen zwischen den Parks legen Sie mit dem Buschflieger zurück - atemberaubende Ausblicke aus der Vogelperspektive inklusive!

1. Tag: Dar es Salaam - Selous
2. Tag: Selous Wildreservat
3. Tag: Selous Wildreservat
4. Tag: Flug Selous - Ruaha
5. Tag: Ruaha Nationalpark
6. Tag: Flug Ruaha - Serengeti
7. Tag: Serengeti Nationalpark
8. Tag: Serengeti Nationalpark
9. Tag: Flug Serengeti - Arusha

Leistungen enthalten

Tansania Flug-Safari gemäß Programm, 4 Flüge (Dar es Salaam - Selous; Selous - Ruaha; Ruaha - Seronera; Seronera - Arusha), 2 Pirschfahrten pro Tag im offenen Safari-Fahrzeug in den südlichen Parks, 2 Pirschfahrten pro Tag im speziellen Safari-Fahrzeug mit Hubdach zur besseren Tierbeobachtung in der Serengeti, zusätzliche Aktivitäten im Selous: Fuß-Safari und Bootstour, Transfers ab/bis Flugpiste, sämtliche Nationalpark- und Reservatsgebühren

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), nicht genannte Mahlzeiten und Getränke (Soft Drinks und alkoholische Getränke), Trinkgelder und persönliche Ausgaben, Visum Tansania (z.Zt. US$ 50), Reiseversicherung, optionale Ausflüge und Aktivitäten, Vor- und Nachübernachtungen zur Tour

Unterbringung

3x Rufiji River Camp
2x Ruaha River Lodge
3x Serengeti Halisi Tented Camp

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer. Unterbringung im Einzel- oder 3-Bett-Zimmer auf Anfrage.

Rufiji River Camp:
Das Rufiji River Camp bietet eine traumhafte Sicht über den gleichnamigen Rufiji River. Das Zeltcamp ist der Klassiker unter den Unterkünften des Selous Reservat und liegt wunderschön oberhalb des Flusses. Im Camp gibt es insgesamt 14 Zelte. Jedes Zelt ist mit bequemen Betten, privatem Badezimmer mit Dusche/WC aus gemauerten Wänden, Moskitonetzen und einer überdachten Veranda mit direktem Blick auf den Fluss ausgestattet. Strohdächer dienen den Zelten als Sonnenschutz. Es gibt einen überdachten Swimming Pool, ein exzellentes Restaurant und eine gut ausgestattete Bar. Elektrizität ist zu bestimmten Tageszeiten verfügbar, Heißwasser wird von Solarmodulen produziert. Kaffee und Tee sind im Preis inklusive. Soft Drinks und alkoholische Getränke sind an der Bar erhältlich. Zudem besteht die Möglichkeit Akkus für Fotoapparate und Kameras an der Rezeption aufzuladen.

Die Wildbeobachtungstouren werden im offenen Geländewagen, per Boot oder zu Fuß gemeinsam mit weiteren Lodge-Gästen unternommen. Alle Ausflüge werden von professionellen Safari-Guides begleitet. Es sind zwei Aktivitäten pro Tag inklusive und Sie können diese vor Ort individuell planen.

Ruaha River Lodge:
Die Ruaha River Lodge befindet sich in einer außergewöhnlich guten Lage in einer Biegung des großen Ruaha River. Die Lodge fügt sich nahtlos in ihre Umgebung ein und bietet wunderbare Ausblicke auf den Fluss, der von vielen Tieren zum Trinken aufgesucht wird. Von der Lodge aus können Sie ganz entspannt die Wildtiere des Parks beobachten. Zahlreiche Flusspferde und Krokodile leben im Fluss und mit etwas Glück können Sie sogar Löwen und Leoparden von der Lodge aus beim Jagen beobachten.

Die Lodge besitzt 24 geräumige Zimmer. Die aus Stein gebauten und mit Strohdächern ausgerüsteten Bandas (Hütten) liegen direkt am Flussufer. Die Zimmer sind moskitosicher, mit eigenem Bad/WC, einer Sofaecke, einem Doppel- und einem Einzelbett und einer großen Veranda mit Blick auf den Fluss ausgestattet. Elektrizität ist zu bestimmten Tageszeiten verfügbar, Heißwasser wird von Solarmodulen produziert. Zudem besteht die Möglichkeit Akkus für Fotoapparate und Kameras aufzuladen. Es gibt 2 separate Restaurant sowie die Hilltop Bar und die Riverside.

Serengeti Halisi Tented Camp:
In einer der letzten wahren Wildnisgebiete der Erde, bietet das Serengeti Halisi Camp Ihnen eine unvergleichliche Nähe zur Natur mit Komfort. "Halisi" bedeutet auf Kisuaheli "authentisch" oder "real". Es ist ein einfaches Buschcamp - naturnah und einladend - bietet gutes Essen, freundlichen und persönlichen Service sowie allen Komfort den Sie benötigen. Das Camp besteht aus 8 komfortablen Wohnzelten (6 Meter lange begehbaren Zelte). Zur Ausstattung gehören: Licht aus Solarenergie, 2 Einzelbetten oder 1 Doppelbett, Nachttisch und Lampe, privates Badezimmer mit Busch-Dusche, Waschbecken, Spiegel und Toilette. Heißes Wasser wird auf Wunsch gerne zu Ihrem Zelt gebracht. Jedes Zelt verfügt über eine kleine Veranda mit Sitzmöbeln, wo Sie gemütlich verweilen und die Natur beobachten können. Es gibt ein Speise- und Barzelt und ein Lagerfeuer. Hier erwartet Sie pures Safari-Feeling - so wie es sein sollte: Authentisch und naturnah! Das Serengeti Halisi Camp ist ein saisonales Camp in der Serengeti.
Von Dezember bis März befindet sich das Camp im Ndutu-Gebiet. In dieser Region verweilen zu dieser Zeit die riesigen Gnu-Herden und bringen ihren Nachwuchs zur Welt. Fantastische Tierbeobachtungen erwarten Sie! Von Juni bis Oktober befindet sich das Camp im Herzen der Serengeti und ist somit ein guter Ausgangspunkt für Pirschfahrten zu allen Teilen des Nationalparks. Das Konzept des Camps ist es, es in der Region zu errichten, wo es am besten für die Beobachtung von Wildtiere während jeder Jahreszeit ist.

Verpflegung

Vollverpflegung (3 Mahlzeiten pro Tag) beginnend mit dem Mittagessen (Lunchbox) am Tag 1 und endend mit dem Mittagesssen (Lunchbox) an Tag 9.

Tourbegleitung

erfahrene englischsprachige Safari-Guides/Fahrer (wechseln in jedem Nationalpark)

Transportarten

Spezial-Safarifahrzeug, Flugzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Gerne organisieren wir Ihnen zusätzliche Übernachtungen vor/nach der Safari in Dar es Salaam bzw. Arusha oder Moshi. Bitte kontaktieren Sie uns.

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

Ruaha Nationalpark:
Geführte Fuß-Safari (ab 16 Jahre): US$ 35 pro Person

Serengeti:
Ballonfahrt Serengeti: 490 €

Sansibar:
Gerne können Sie direkt von der Serengeti auf die Gewürzinsel Sansibar im Indischen Ozean fliegen. Aufpreis bitte anfragen.
1. Tag: Dar es Salaam - Selous
Am Vormittag fliegen Sie von Dar es Salaam in das Selous Wildreservat. Bereits während des Fluges können Sie einen faszinierenden Blick auf die reiche Tierwelt und die spektakulären Landschaften von Süd-Tansania werfen. An der Landebahn werden Sie empfangen und in das Rufiji River Camp gebracht. Nach dem Mittagessen erleben Sie auf einer ersten Pirschfahrt die unberührte und reizvolle Landschaft des Selous Reservats.

Übernachtung: Rufiji River Camp (Wohnzelte)
(-/LP/A)

2. -3. Tag: Selous Wildreservat
Die nächsten zwei Tage erkunden Sie das Selous Wildreservat, dass zum größten Wildtierschutzgebiet auf dem afrikanischen Kontinent zählt. In dem mehr als 50.000 km2 großen Gebiet, das etwa viermal so groß wie die Serengeti ist, dürfen jedoch nur im nordöstlichen Teil Foto-Safaris unternommen werden. Auf den Beobachtungstouren im offenen Landrover lassen sich zahlreiche Elefanten, Giraffen, Impalas und Zebras beobachten. Aber auch die seltenen Afrikanischen Wildhunde kann man hier finden. Auf dem mächtigen Rufiji River, der sich mit zahlreichen Flussarmen und Kanälen gemächlich durch das Reservat schlängelt, unternehmen Sie eine Bootstour. Neben neugierigen Flusspferden und auf der Lauer liegenden Krokodilen, können auch zahlreiche Wasservögel beobachtet werden. Weitere Raubtiere sind aufgrund des großen Wildbestandes ebenfalls zahlreich vertreten. Auf einer begleiteten Walking-Safari erleben Sie auf ausgetretenen Wildtierpfaden oder in getrockneten Flussbetten die Wildnis Tansanias hautnah.

Übernachtung: Rufiji River Camp (Wohnzelte)
(F/LP/A)

4. Tag: Selous - Ruaha Nationalpark
Am Vormittag unternehmen Sie eine weitere Pirschfahrt im Selous. Anschließend werden Sie zum Mtemere Airstrip gebracht. Von hier aus fliegen Sie mit dem Buschflugzeug weiter in den Ruaha Nationalpark. Hier erwartet Sie eine außergewöhnliche Vielfalt von Lebensräumen. Die Vegetation reicht von Baumsavannen, halbtrockenen Ebenen mit Baobab-Bäumen über Miombo-Wäldern bis hin zu zerklüfteter Flusslandschaft. Die Flusstäler beeindrucken mit Akazien, Tamarindenbäumen, Palmen sowie offenem Grasland. Das hügelige Plateau des Parks ist bedeckt mit Affenbrotbäumen, Waldland und vereinzelten Akazienbäumen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Erkundungspirschfahrt.

Übernachtung: Ruaha River Lodge (Wohnzelte)
(F/LP/A)

5. Tag: Ruaha Nationalpark
Heute unternehmen Sie zwei ausgedehnte Pirschfahrt im offenen Safari-Fahrzeug. Der Ruaha Nationalpark ist ungezähmte Wildnis Afrikas pur: neben zahlreichen Elefanten und riesigen Büffelherden, Impalas, Wasserböcke und Kudus, Zebras, Löwen, Leoparden und Geparden finden sich hier auch die selteneren Tierarten Tansanias. Hierzu zählen die großen Antilopenarten wie Rappen- und Pferdeantilopen, afrikanische Wildhunde und sogar die sehr seltenen Streifenhyänen lassen sich mit etwas Glück beobachten. Der große Ruaha Fluss dient als Lebensraum für Krokodile und Flusspferde, sowie unzählige Vogelarten. Der Park ist trotz seiner imposanten Größe noch relativ unbekannt, hier sind Pirschfahrten fernab der großen Touristenströme möglich.

Übernachtung: Ruaha River Lodge (Wohnzelte)
(F/LP/A)

6. Tag: Ruaha - Serengeti Nationalpark
Ein letztes Mal durchstreifen Sie den Ruaha Nationalpark auf der Suche nach den Wildtieren. Nach einem stärkenden Mittagessen werden Sie am Nachmittag zur Flugpiste gebracht. Es geht mit dem Buschflugzeug weiter zu unserem letzten Park der "Big Three": der Serengeti. Je nach Jahreszeit landen wir am Ndutu Aistrip (Dezember - Mai) oder am Seronera Airstrip (Juni - November). Ihre Unterkunft in der Serengeti ist ein mobiles Tented Camp. Seine Lage richtet sich nach der großen Tierwanderung. So haben Sie immer den besten Ausgangspunkt für grandiose Tierbeobachtungen in der Serengeti. Bereits auf dem Weg zum Camp bietet sich Ihnen die Möglichkeit die reiche Tierwelt des wohl berühmtesten Nationalparks Afrikas zu erleben. Lauschen Sie am Abend beim Lagefeuer im Camp den Geräuschen der Wildnis.

Übernachtung: Serengeti Halisi Tented Camp
(F/LP/A)

7. - 8. Tag: Serengeti
An den nächsten beiden Tagen begeben Sie sich auf Pirschfahrten in der Serengeti. Die natürliche Schönheit des Parks, die abwechslungsreichen Landschaften und der enorme Tierreichtum machen diesen Park so unvergleichlich. Die Serengeti ist rund um die Welt für die große Gnuwanderung bekannt - die größte Tiershow der Erde! Löwen, Geparden, Leoparden und Hyänen sind immer präsent, auch wenn sich die Gnuherden in anderen Regionen aufhalten, und gehen regelmäßig auf Patrouille in der offenen Savanne. Es gibt nichts Zauberhafteres als eine dösende Löwenfamilie unter einer Schirmakazie zu beobachten und nichts Spannenderes als diese Raubkatzen bei der Jagd nach Beute zu erleben! In der Mittagshitze kehren Sie wieder zurück zum Camp, wo Sie bei einem unglaublichen Panoramablick das Mittagessen genießen können. Es bietet sich auch an, bereits einmal vor Sonnenaufgang aufzubrechen, um die sanfte Steppe im rötlichen Licht der aufgehenden Sonne zu erleben. Optional haben Sie die Möglichkeit einen Ballonflug im Morgengrauen zu unternehmen. Aus dieser Perspektive lassen sich tolle Eindrücke von den Tierherden und der Weite der Landschaft gewinnen.

Übernachtung: Serengeti Halisi Tented Camp (Wohnzelte)
(F/LP/A)

9. Tag: Serengeti - Arusha
Am Vormittag heißt es Abschied nehmen von Tansanias Tierwelt. Im Safarifahrzeug geht es zurück zur Flugpiste und von hier aus fliegen Sie nach Arusha. Hier endet die Safari.
(F/LP/-)
Jetzt anfragen oder buchen
Zusatzprogramme
Diese Nationalpark Safari können Sie mit der ebenfalls von uns angebotenen Kilimandscharo Besteigung oder einem Badeaufenthalt auf Sansibar kombinieren. Ein direkter Anschlussflug zum Kilimanjaro Airport oder zum Sansibar Airport ist gegen Aufpreis buchbar. Kontaktieren Sie uns, wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot.

Flüge
Die Flüge zu den Nationalparks werden in Kleinflugzeugen durchgeführt. Die Flügel befinden sich an der Oberseite des Flugzeugs, damit Sie auch schon aus der Luft eine gute Sicht auf die Landschaften und Tiere haben. Die erlaubte Freigepäckmenge beträgt 15 kg pro Person. Weiche Taschen (keine Hartschalenkoffer) sind empfohlen, da diese leichter zu verstauen sind.

Feiertagszuschläge
Aufpreis für Weihnachten und Silvester bitte anfragen!