"Maritimes" - Höhepunkte von Kanadas Atlantikküste Kanada

"Maritimes" - Höhepunkte von Kanadas Atlantikküste

  • Selbstfahrerreise zu den Naturschönheiten in Nova Scotia & Seeprovinzen
  • Schroffe Küsten und maritime Landschaften
  • Prince Edward Island
  • Welthöchster Gezeitenwechsel in der Bay of Fundy
  • Cape Breton - schönste Insel Kanadas
  • Pegg`s Point
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

15 Tage Kanada

ab  1.065 € Anfragen oder buchen

Die maritimen Provinzen Ostkanadas verzaubern mit einzigartigem Charme und verraten viel über die reichhaltige Geschichte und die verborgenen Geheimnisse der Atlantikküste. Bei dieser Ostkanada Selbstfahrerreise zu den Seeprovinzen Nova Scotia, New Brunswick und Prince Edward Island können Sie sowohl die atemberaubende Schönheit der Natur bewundern, und eben so viel über die kulturellen Hintergründe der Region kennenlernen. Nova Scotia lockt mit einer Vielzahl von Naturschönheiten: unzählige Wanderpfade, lange Sandstrände, spannende Outdoor-Aktivitäten und tausende Kilometer zugänglicher Küste. Windumwehte Klippen, stolze Leuchttürme und der höchste Tidenhub der Welt zählen zu den Wahrzeichen der Provinz. Die Region lockt mit idyllischen Städtchen und pittoresken Fischerdörfern. Diese Provinzen sind ebenso bekannt für die Freundlichkeit seiner Bewohner sowie für ihre schmackhaften Meeresfrüchte - frischer Hummer und Jakobsmuscheln kommen hier in rauen Mengen auf den Teller.

1.-2. Tag: Halifax
3. Tag: Halifax - Western Shore / Oak Island
4. Tag: Oak Island / Lunenburg
5. Tag: Oak Island - Yarmouth
6. Tag: Yarmouth - Digby
7. Tag: Fährüberfahrt Digby - St. John
8. Tag: St. John - Moncton
9. Tag: Moncton - Charlottetown
10. Tag: Prince Edward Island
11. Tag: Charlottetown - Baddeck
12.-13. Tag: Cape Breton Island
14. Tag: Baddeck - Halifax
15. Tag: Halifax

Leistungen enthalten

- Kanada Selbstfahrerrundreise wie beschrieben
- Charlottetown City Tour (1 Stunde)
- Dokumentenmappe (bei Anreise, in Englisch)

Leistungen nicht enthalten

- Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
- Mietwagen (+ zusätzliche Kosten wie z.B. Benzin usw.)
- Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
- Straßen- bzw. Parkplatzgebühren
- Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
- Fährüberfahrten laut Programm
- Confederation Bridge Toll
- Reiseversicherung
- Trinkgelder, persönliche Ausgaben
- optionale Ausflüge und Aktivitäten
- Reiseversicherungen
- Visum (Kanada eTA-Einreisegenehmigung)

Unterbringung

14x Mittelklasse-Hotels (3 Sterne / Kategorie A)

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.

Einzelzimmer-Zuschlag und Preis für Unterbringung im 3-Bett-Zimmer auf Anfrage.

Gerne buchen wir Ihnen auch Unterkünfte einer höheren Kategorie (Kategorie B). Preise gerne auf Anfrage.

Kategorie B = 4-Sterne Hotels / ab 1.265 EUR

BED & BREAKFAST
Weiterhin bieten wir diese Mietwagen-Rundreise auch mit Übernachtungen in Bed & Breakfast Gästehäusern an.
Preis: 1.100 EUR p.P. im Doppelzimmer

Verpflegung

Keine Mahlzeiten inklusive.

Transportart

Mietwagen

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.
1. Tag: Halifax
"Céad Míle Fáilte" - Willkommen in Nova Scotia!
Heute nehmen Sie Ihr Mietfahrzeug entgegen und fahren in die historische Innenstadt von Halifax.

Übernachtung:
A) Atlantica Hotel o.ä.
B) Westin Nova Scotian o.ä.

2. Tag: Halifax
Halifax vereint geschickt die Vergangenheit mit der Gegenwart. In der Skyline der Stadt findet man die Architektur des 18. und 19. Jahrhunderts ebenso wie modernste Bauten aus Stahl und Glas. Tag und Nacht pulsiert das Stadtzentrum im Rhythmus lokaler Musik. Die Vielfältigkeit der Großstadt sorgt für ein kosmopolitisches Flair. Hier erwarten Sie historische Sehenswürdigkeiten und Museen ebenso wie ein reges Nachtleben mit Restaurants, Pubs und Live-Musik.
Erkunden Sie das historische Hafengelände und vielleicht möchten Sie sogar eine Hafentour machen oder Hochseeangeln gehen? Besuchen Sie z.B. die Titanic-Grabstätte, das Spring Garden Road Gebiet, die alte Halifax Turmuhr, die St. Paul Kirche, das Rathaus, die Grand Parade, das Regierungsgebäude, den Point Pleasant Park, den Hafenbereich und vieles mehr!

Übernachtung:
A) Atlantica Hotel o.ä.
B) Westin Nova Scotian o.ä.

3. - 4. Tag: Halifax - Western Shore / Oak Island - Lunenberg (ca. 85 km)
Es geht weiter entlang der Westküste, eine kurze aber beeindruckende Fahrt entlang der Küste. Machen Sie Halt in Peggy’s Cove, einer der meist fotografierten Orte in Kanada. Vor allem bekannt wegen des mittlerweile außer Funktion gesetzten Leuchtturms Peggy's Point - ein Wahrzeichen. Genießen Sie die Atmosphäre und lassen Sie das regionale Leben auf sich wirken.
Das historische Lunenberg ist definitiv auch einen kleinen Abstecher wert. Das Old Town Lunenberg gehört wegen seiner 250-jährigen Holzarchitektur als besterhaltenes Beispiel für britische Siedlungen in Nordamerika zum UNESCO Weltkulturerbe.

Übernachtung:
A) Atlantica Oak Island Resort o.ä.
B) Atlantica Oak Island Resort o.ä.

5. Tag: Oak Island - Yarmouth (ca. 230 km)
Von Oak Island aus fahren Sie heute an der Südküste entlang. Die vielen Ortschaftenauf dem Weg laden zum Anhalten und Verweilen ein. Ihr Ziel ist heute der Hafen von Yarmouth, dass zu Hause der größten Fischflotte im atlantischen Kanada. Nehmen Sie sich die Zeit die Hunderten Fischerhäuser, die in den Jahren 1850 - 1900 gebaut wurden, zu entdecken.

Übernachtung:
A) Rodd Grand Yarmouth o.ä.
B) Rodd Grand Yarmouth o.ä.

6. Tag: Yarmouth - Digby (ca. 105 km)

Eine kurze Fahrt führt Sie nach St. Mary's Bay und Digby, bekannt für seine Jakobsmuscheln. Das Städtchen liegt an der geschützten Mündungsbucht des Annapolis River, wo eine der größten Venusmuschel-Fangflotten der Welt beheimatet ist. Der Ort lädt zum Bummeln ein und in den Restaurants an der Water Street kann man Scallop Snacks oder Digby Chicks probieren, was auf spezielle Art geräucherte Heringe sind.

Übernachtung:
A) Admiral Inn o.ä.
B) Digby Pines Golf Resort o.ä.

7. Tag: Fährüberfahrt Digby - St. John (ca. 6 km + Fähre)
Heute gehen Sie an Bord der Fähre nach St. John. In ca. 3 Stunden überqueren Sie die  Bay of Fundy nach New Brunswick. Während der Fahrt über diese einzigartige Wasserstraße sollten Sie die Augen offen halten und die Kamera im Anschlag, denn die Bay of Fundy beherbergt  mehr als 20 Walarten, wie z.B. den Minkwal, den Finnwal und den Buckelwal. Mit etwas Glück können Sie ein perfektes Foto schießen. Die reizvolle Stadt an der Mündung des St. John River wartet mit einer besonderen Sehenswürdigkeit auf: die "Reversing Fall Rapids" Stromschnellen. In Saint John ändert das Wasser des Flusses zweimal täglich seine Fließrichtung, was aufgrund des Gezeitenwechsels und des enormen Tidenhubs zustande kommt.

Übernachtung:
A) Travelodge Suites St. John o.ä.
B) Hilton St. John o.ä.

8. Tag: St. John - Moncton (ca. 155 km)
Heute haben Sie einen recht gemütlichen Tag vor sich. Während Sie St. John in Richtung Moncton verlassen, fahren Sie eine Weile entlang des berühmten Fundy Coastal Drives. Die Küste des Fundy Nationalpark ist die Heimat der welthöchsten Gezeitenwechsel - nirgendwo sonst ist der Unterschied zwischen Ebbe und Flut so groß. Die Bay of Fundy und die einzigartigen Inseln in der Nähe der Mündung sind ein sicherer Zufluchtsort für tausende Tierarten, darunter der seltene Glattwal und der fast ausgestorbene Papageientaucher. Optional können Sie heute eine Wal- und Vogelbeobachtungstour unternehmen oder einen Wanderausflug machen. Erkunden Sie diese grandiose Küstenlandschaft mit seinen von den Gezeiten gekennzeichneten Ufer und den daraus entstandenen einzigartigen Steinformationen. Spazieren Sie an den "Hopewell Rocks" bei Ebbe über den Meeresgrund. Dort können Sie die berühmten Felsformationen der "Flower Pot Rocks" bestaunen, die von den mächtigen Fundy Gezeiten geformt worden sind und wie riesige Blumentöpfe aussehen. Die Küste der Bay of Fundy wurde von der UNESCO in das Weltnaturerbe aufgenommen. Die Stadt Moncton liegt im geografischen Zentrum der Seeprovinzen.

Übernachtung:
A) Travelodge Suites Moncton o.ä.
B) Delta Beausejour o.ä.

9. Tag: Moncton - Charlottetown (ca. 190 km)
Über die 13 km lange Konföderationsbrücke (eine der längsten Brücken der Welt) geht es in die kleinste Provinz Kanadas, nach Prince Edward Island. Diese Brücke über den Golf von St. Lawrence ist die einzige feste Verbindung zum kanadischen Festland. Die Provinz lebt hauptsächlich von Fischerei und Tourismus. Nach Ihrer Ankunft erkunden Sie erst einmal die Stadt Charlottetown, die viele Märchen und Geschichten des historischen Kanadas hervorgerufen hat.

Übernachtung:
A) Best Western Charlottetwon o.ä.
B) The Great George o.ä.

10. Tag: Prince Edward Island  
Nehmen Sie heute die faszinierende Prince Edwards Island genauer unter die Lupe. Wir empfehlen einen Besuch des Cavendish Beach und eine Fahrt entlang der Küstenstraße durch den Prince Edward Island Nationalpark. Prince Edward Island (kurz: PEI) verzaubert mit malerischen Landschaften, den roten Sandsteinfelsen, langen weißen Sandstränden und den wunderschönen Sonnenuntergängen. Das sehr milde Klima hat die Insel dem warmen Ozeanwinden und dem Golfstrom zu verdanken. Die Wassertemperaturen betragen über 20 Grad. Faszinierend sind die riesigen Sanddünen und das im Kontrast dazu stehende tiefe Blau des Meeres. Der Nationalpark bietet zahlreiche gut markierte Wanderwege. Die Leuchttürme an der Küste entlang erinnern an die Seefahrt und das Geheimnis des Meeres. PEI ist als der Geburtsort von Kanada bekannt, denn hier wurde im Jahr 1864 die Charlottetown-Konferenz abgehalten, bei der erstmals die Idee einer einzigen kanadischen Nation geboren wurde. Besuchen Sie das "Province House", wo sich die Gründungsväter trafen und das  interaktive Museum "Founders' Hall". Die Insel bietet jede Menge Aktivitäten, Geschichte und Kultur. Die einheimische Küche bietet fantastische frische Fischgerichte und Meeresfrüchte. Bekannt ist PEI insbesondere für die exzellenten Hummer und Austern.

Übernachtung:
A) Best Western Charlottetwon o.ä.
B) The Great George o.ä.

11. Tag: Charlottetown - Baddeck (ca. 350 km + Fähre)
Eine zauberhafte Landschaft säumt den Weg nach Cape Breton Island, die
an der Nordostspitze von Nova Scotia liegt und jede Menge zu bieten hat.
Ihr Ziel ist der malerische kleine Ort Baddeck, gelegen am Ufer des
schönen Bras d'Or Lake im Herzen von Cape Breton lsland.

Übernachtung:
A) Inveraray Resort o.ä.
B) Inveraray Resort o.ä.

12. - 13. Tag: Cape Breton Island
Baddeck ist ein idealer Ausgangspunkt, um in den nächsten zwei Tagen die Umgebung mit den berühmten zerklüfteten Felsküsten, weiten Buchten, engen Tälern und Hochebenen zu erkunden. Genießen Sie auch die lokale Gastfreundschaft der Region Cape Breton.
Dem aus Edinburgh stammenden Erfinder des Telefons Alexander Graham Bell, der einen Großteil seines Lebens in Baddeck verbracht hat, wurde in der Stadt ein Museum errichtet, das sehr genaue Einblicke in sein Leben und seine zahlreichen Erfindungen gibt. Wer sich für die Geschichte der Ureinwohner dieser Region, den Mi’kmaq-Indianern, interessiert, sollte das Wagmatcook Culture & Heritage Center besuchen.

Übernachtung:
A) Inverary Resort o.ä.
B) Inverary Resort o.ä.

14. Tag: Baddeck - Halifax (ca. 445 km)
Heute fahren Sie in Richtung Süden und lassen die zerklüftete Landschaft Cape Bretons hinter sich. Auf Ihrer Fahrt nach Western Shore kommen Sie durch die malerischen Ortschaften und verschlafenen Dörfer der als „Marine Drive“ bekannten Route. Diese führt vorbei an Buchten, in denen Fischkutter dümpeln und Stapel von Hummerreusen vor Fischerhäuschen zum Trocknen stehen. An dieser Küste scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Hier bekommen Sie einen echten und unverfälschten Einblick in die Seefahrtsgeschichte Nova Scotias. Besuchen Sie im Städtchen Sheerbrooke Village das Freilichtmuseum, mit den restaurierten Häusern aus den 1860er Jahren. Hier können Sie historisch gekleideten Bewohnern bei den Handwerken zusehen und erhalten einen authentischen Einblick in den Alltag und die Lebensweise jener Zeit. Halten Sie unterwegs für ein gemütliches Mittagessen in einem der kleinen Restaurants.
Abends lassen Sie noch einmal gemütlich Ihren letzten Abend in Halifax ausklingen.

Übernachtung:
A) Atlantica Hotel o.ä.
B) Westin Nova Scotian o.ä.

15. Tag: Halifax
Der Tag steht Ihnen bis zu Ihrem Rückflug zur freien Verfügung. Abgabe des Mietwagens am Flughafen. Individuelle Rück- oder Weiterreise.
Jetzt anfragen oder buchen
Kanada & Alaska erleben: Flexibel und unabhängig auf vier Rädern
Entdecken Sie die unberührte Wildnis und einzigartige Natur in Ihrem eigenen Tempo. Unsere durchdachten und erprobten Reiserouten führen Sie zu den schönsten Plätzen Nordamerikas. Genießen Sie den Komfort vorgebuchter Unterkünfte, damit Sie die Reise unbeschwert genießen können. Für die meisten Mietwagen-Rundreisen bieten wir zwei unterschiedliche Hotelkategorien an. Bei der Wahl Ihres Mietwagens haben Sie bei uns ebenfalls volle Freiheit, weil wir diesen nicht im Vorhinein mit eingeschlossen haben. Den Mietwagen bieten wir Ihnen gerne zu Sonderkonditionen passend zur Reiseroute an.

Selbstfahrer-Routen
Wir sind spezialisiert auf eine komplett flexible Planung der Reiserouten. Gerne stellen wir Ihnen eine individuelle Wunschtour ganz nach Ihrem Geschmack zusammen. Ihren Möglichkeiten setzen wir dabei kaum Grenzen: Bestimmen Sie selbst, welche Orte und Regionen Sie besuchen möchten, wann Sie starten wollen und wie lange Ihre Reise dauern soll. Auf Wunsch buchen wir Ihnen bereits vorab beliebte Ausflüge und Aktivitäten, so dass Sie nur noch „einsteigen“ müssen. Unsere erfahrenen Nordamerika-Experten beraten Sie gerne!

Die Kilometerangaben beziehen sich immer auf die kürzeste sinnvolle Route. Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit zu Abstechern und landschaftlich lohnenden "Umwegen", durch die die tatsächlich gefahrene Strecke am Ende des Tages länger sein kann.

Mietwagen
Der Mietwagen ist nicht im Preis inklusive - wir buchen Ihnen gerne ein Fahrzeug in der gewünschten Kategorie zu besten Konditionen. Genaue Preise und Konditionen bitte anfragen.