Huaorani Ecolodge - Dschungelleben mit den Huaorani Ecuador

Huaorani Ecolodge - Dschungelleben mit den Huaorani

  • Dschungelleben mit den Huaorani im ecuadorianischen Regenwald
  • Besuch bei den Huaorani - einer der isoliertesten Volksgruppen weltweit
  • Spektakuläre Anreise - mit dem Sportflugzeug über die Baumwipfel
  • Einzigartige Einblicke in das Leben im Dschungel und seine Artenvielfalt
  • Kanufahrten und Zeltübernachtungen - die ungezähmte Seite des Regenwaldes
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

Ecuador

Anfragen oder buchen

Dieser Besuch des ecuadorianischen Amazonasgebietes gibt Ihnen die einzigartige Gelegenheit das Leben der Huaorani und den Regenwald aus ihrem Blickwinkel kennenzulernen. Die Huaorani leben schon seit hunderten von Jahren im östlichen Amazonas Dschungel Ecuadors und eröffnen Ihnen eine einzigarte Gelegenheit zu erleben, was es bedeutet im Dschungel zu leben und auch für seine Erhaltung zu kämpfen. Sie erwartet eine Reise in eine der abgelegensten Regenwald-Lodges in Ecuador, die nur mit einem kleinen Sportflugzeug erreicht werden kann. Es gibt keine befestigten Straßen nur die Wasserwege und Dschungelpfade. Die einzigen Bewohner sind die Huaorani, ein Stamm der lange leidenschaftlich den Kontakt mit dem Rest der Welt abgelehnt hat. Doch sind die Huaorani ein energiegeladenes, fröhliches Volk, das keine Berührungsängste kennt und sie einlädt, in seine Kultur und Bräuche einzutauchen. Lernen Sie mehr und lassen Sie sich auf dieser Reise von ihnen inspirieren.

1. Tag: Quito - Huaorani Ecolodge
2. Tag: Regenwalderkundungen & Besuch der Huaorani
3. Tag: Kanufahrt nach Nenkepare
4. Tag: Nenkepare - Quito

Leistungen enthalten

Ecuador Dschungeltour gemäß Programm, Ausflüge und Aktivitäten wie beschrieben, alle Transporte, Inlandsflüge

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, Flughafentransfers, Visum, Reiseversicherung, persönliche Ausgaben, Trinkgeld, optionale Ausflüge und Aktivitäten, Vor-/Nachübernachtungen zur Tour, Flughafen- und Ausreisesteuern

Unterbringung

2x Dschungel-Lodge (DZ)
1x Camping (2er-Zelt)

Einzelzimmerzuschlag: 325 EUR

Verpflegung

3x Frühstück
3x Mittagessen
3x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachiger Reiseleiter und lokaler Naturführer

Transportarten

Minibus, Flugzeug, Zu Fuß, Kanu
1. Tag: Quito - Huaorani Ecolodge
Die Anreise in den Amazonas beginnt am frühen Morgen. Sie werden von Ihrem Hotel in Quito abgeholt und lassen die hektische Großstadt hinter sich. Auf dem Weg in Richtung Süden erhalten Sie einen ersten Eindruck in die Vielfältigkeit Ecuadors - durch die Anden fahren Sie entlang der Straße der Vulkane vorbei an 14 aktiven oder schlafenden Vulkanen. Ist Ihnen der Wettergott hold, so können Sie die Gipfel der schneebedeckten Vulkane, wie dem kegelförmigen Cotopaxi erblicken. Sie passieren traditionelle Haciendas, kleine Dörfer, weite Hochlandlandschaften und bekommen so einen kleinen Einblick in die Hochlandkultur. Bei Baños, das auch als "Tor zum Oriente" bezeichnet wird, beginnt Ihre Reise hinein in das Amazonasgebietes Ecuadors. Es geht immer weiter die Andenausläufer hinab und je weiter Sie in Richtung Dschungel fahren, desto mehr werden Sie die Veränderung der Vegetation bemerken: jetzt dominieren Bananen und tropische Pflanzen die Landschaft. Nach insgesamt vier bis fünf Stunden Fahrt erreichen Sie die Stadt Shell. Von dem regionalen Flughafen starten Sie gegen Mittag mit dem Kleinflugzeug auf einen ca. 35 minütigen Flug zur Huaorani Gemeinschaft Quehueri'ono, wo Sie herzlich empfangen werden. Hier steigen Sie um in einen flachen Einbaum. Während Ihrer Fahrt stromabwärts, tauchen Sie ein in die Wildnis und können schon mit etwas Glück verschiedene Vogelarten entlang des Ufers, wie die verschiedenen Eisvögel oder Schwefeltyrannen erblicken. Abgelenkt durch die vielen Eindrücke, merken Sie gar nicht, dass Sie schon an Ihrer Unterkunft - der Huaorani Ecolodge angekommen sind. Nach einer kurzen Erholungspause und dem Mittagessen, erhalten Sie eine Einführung in die Kultur der Huaorani und erfahren auf Lehrpfaden mehr über Ihre Beziehung zum Regenwald. Wenn Sie nach dem Abendessen noch die Abenteuerlust packt, können Sie mit Ihrem Naturführer noch auf eine nächtliche Erkundungstour gehen.
(-/M/A)

Die Huaorani Ecolodge ist ganz im Einklang mit der umliegenden Natur und der Kultur der Huaorani errichtet. Sie ist gemütlich eingerichtet und bietet für maximal 10 Gäste Platz, die in fünf traditionell gefertigten Hütten mit Palmdach übernachten. Die Hütten bieten ein privates Badezimmer sowie eine kleine Terrasse auf der Sie entspannen können. Eine Solaranlage sorgt 24 Stunden für Elektrizität. Umweltverträgliche Seifen und Shampoos werden zur Verfügung gestellt.
Möchten Sie einmal nicht auf Ihrer Terrasse entspannen, können Sie die Bar im Essbereich besuchen oder die "Casa de Hamacas" (das Hängemattenhaus) am Ufer des Shiripuno Fluss, wo Sie sich in den Hängematten ausruhen können, wenn Sie einmal nicht unterwegs sind.

2. Tag: Regenwalderkundungen & Besuch der Huaorani
In den nächsten Tagen werden Sie den Regenwald aus den Augen der Huaorani kennen lernen. Nach dem Frühstück gehen Sie mit Ihrem Huaorani-Führer auf eine ausgiebige Erkundungstour, auf der Sie von den erfahrenen Jägern auch lernen, wie man im Regenwald überleben kann ohne die dort lebenden Tiere zu töten. Sie lernen wie man Fallen stellt, Feuer ohne Streichhölzer macht, in wenigen Minuten einen Unterschlupf baut, mit dem Blasrohr umgeht, die Machete richtig schwingt und Fische in kleinen Flussläufen fängt. Ihr Führer zeigt Ihnen auch essbare Insekten, die Sie probieren können, erklärt Ihnen die Anwendung von Heilpflanzen und zeigt Ihnen, welcher Lehm für die Herstellung von Tonwaren verwendet wird. Wenn Sie möchten können Sie ein erfrischendes Bad im Fluss genießen. Wahrscheinlich werden sich auch einige der Huaorani dem Bad anschließen. Der Fluss spielt eine zentrale Rolle in ihrem Leben und sie lieben es im Wasser zu sein. Näher können Sie die Gemeindemitglieder bei einem Besuch kennenlernen. Lassen Sie sich treiben, denn der Besuch ist völlig ungezwungen und alles passiert spontan, da die Huaorani ein sehr offenes, natürliches Volk sind. Vielleicht spielen Sie eine Runde Ecua-Volley, die ecuadorianische Form des Volleyballs. Oder Sie trinken gemeinsam eine Schüssel "Chucula" (ein süßes Getränk aus reifen Bananen) im Schatten des Palmendachs. Sie können auch den Kunsthandwerkermarkt der Gemeinde besuchen und die schönen handgefertigten Arbeiten, wie zum Beispiel gewebte Hängematten und Taschen, Blasrohre und Halskettenbewundern. Die Herstellung von Handwerksgegenständen ist eine Art der Huaorani ihre Kultur zu bewahren, und mit Ihrem Kauf können Sie die Huaorani-Familien direkt unterstützen. So haben die Menschen im Dorf Arbeit und auch den Ansporn, die Natur um sie herum zu schützen. Am späten Nachmittag kehren Sie wieder zur Lodge zurück, wo Sie etwas entspannen können. Nutzen die nach dem Abendessen die Gelegenheit mit Ihrem Führer über ein beliebiges Thema zu sprechen und erleben den nächtlichen Regenwald auf einer Nachtwanderung.
(F/M/A)

3. Tag: Kanufahrt nach Nenkepare
Nach einem zeitigen Frühstück fahren Sie nach Huaorani-Art den Shiripuno Fluss mit dem Kanu hinunter. Ihr Tag beginnt heute besonders zeitig, um die zahlreichen, in der Morgendämmerung aktiven, Vögel zu beobachten. In der Stille der Morgenstunden können Sie den wahren Frieden und die Ruhe des Regenwaldes genießen. Ihre Fahrt führt Sie für mehrere Stunden flussabwärts bis Sie schließlich das Huaorani-Dorf Nenkepare erreichen. Auf der Fahrt werden Sie immer wieder ob der üppigen Vegetation des Regenwaldes ins Staunen geraten und können den ein oder anderen Bewohner des Regenwaldes neugierig zwischen den Blättern hervorschauen oder laut zwitschernd die Baumwipfel wechseln sehen. In Nenkepare verbringen Sie die Nacht und zelten am Ufer des Shiripuno, wo Sie von den Geräuschen des Regenwaldes in den Schlaf gewiegt werden. Der gut eingerichtete Zeltplatz ist Teil der Gemeinde-Initiative und bietet Ihnen alle Annehmlichkeiten mit Matratzen, Decken und Kissen. Ebenfalls ist ein gemeinsames Bad und Essbereich vorhanden.
(F/M/A)

4. Tag: Nenkepare - Quito
Vor der heutigen Rückreise stärken Sie sich bei einem leckeren Frühstück. Danach wandern Sie auf dem Gemeindepfad zu einem imposanten Wasserfall. Dieser Wasserfall hat für die Huaorani eine besondere Bedeutung. Lernen Sie mehr darüber von Ihrem Führer, nehmen Sie ein erfrischendes Bad und tanken Sie Energie für die Rückreise in die Hauptstadt. Zurück auf dem Campingplatz ist der Moment gekommen Abschied zu nehmen. Sie fahren mit dem Kanu weiter stromabwärts und kehren Stück für Stück in die Zivilisation zurück. Dabei erfahren Sie selbst, wie die Ölindustrie das Land der Huaorani verändert hat. Sie erreichen die Straße, welche 1970 von den Ölkonzernen gebaut wurde und fahren an kilometerlangen Pipelines vorbei, die von den Huaorani-Gemeinschaften bis weit in den Norden nach Lago Agrio reichen, der Ölsammelstelle im "Oriente". Nach einer zweistündigen Fahrt erreichen Sie das Ufer des Río Napo und die Stadt Coca. Von hier aus fliegen Sie in einer Linienmaschine wieder zurück in die Hauptstadt, nicht aber ohne von den letzten Tagen nachhaltig geprägt zu sein.
(F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
Informationen zur Reise
Der Amazonasregenwald ist ein Paradies für Naturliebhaber und bietet einzigartige Möglichkeiten das Leben im Dschungel kennenzulernen. Auf Ihrer Reise führt Sie Ihr Naturführer immer zu den Orten in Ihrem Reiseverlauf, wo die Wahrscheinlichkeit für Beobachtungen am höchsten ist. Allerdings sind die Tiere freilebend und Ihre Sichtungen können, je nach aktuellem Nahrungsangebot und den Witterungsverhältnissen, stark variieren. Daher ist der genannte Ablauf nur ein Beispiel und kann sich kurzfristig, ohne vorherige Mitteilung ändern.

Die Huaorani sind ein offenes Naturvolk, das keine Berührungsängste kennt. Auch wenn sie in einfachen Verhältnissen leben, sind sie ein stolzes Volk. Sie sind sehr spontan und laden Sie ein einen Einblick in Ihr Leben zu erhalten. Dabei ist die Fähigkeit sich auf eventuelle Änderungen einstellen zu können der Schlüssel zu dieser Expedition in die Natur und zu den lokalen Gemeinden. Um die Wanderungen und Aktivitäten in tropischen Witterungen genießen zu können ist eine gesunde Fitness notwendig.