Wildnis Ostgrönlands Grönland

Wildnis Ostgrönlands

  • Kajaken und Wandern im Ammassalik Fjord in unberührter Landschaft
  • Geführte Kajaktour durch malerische Fjorde
  • Besuch einer kleinen grönländischen Siedlung
  • Riesige Bergwände in Einklang mit zerklüfteten Eislandschaften
  • spannende Gletscherwanderungen
  • Knud Rasmussen Gletscher
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

10 Tage Grönland

ab  3.350 € Anfragen oder buchen

Ostgrönland ist berühmt für seine unberührte und atemberaubende Landschaft. Riesige, schroffe Berge durchziehen das Land, soweit das Auge reicht. Taucht mit uns ein in die Wildnis Ostgrönlands und geht mit uns auf diesen unvergesslichen Kajaktrip. Schon bald könnt ihr euch genau vorstellen, wie die Inuit hier mit ihren Kajaks von einem Jagdgrund zum nächsten gepaddelt sind. Auf der Kajaktour ist es übrigens nicht unüblich auf neugierige Seerobben zu treffen, während im Hintergrund die Eisberge knistern und krachen. Ganz in der Nähe hören wir auch den Atem der Wale, welche in den hiesigen Fjorden zu Hause sind. Während der Wanderungen erleben wir Grönlands Wildnis ganz nah. Wir wandern durch den süßen Duft der zerbrechlichen Flora, welche hier unter schwersten Bedingungen zwischen Gletschertälern und Fjorden wächst. Unterwegs treffen wir auf einheimische freundliche Fischer und schon bald wissen wir wieso die Inuit auch als das "lachende Volk" bekannt sind.

Tag 1: Kulusuk - Nêrernaq
Tag 2: Sangmileq Bay
Tag 3: Ikâsartivaq Fjord
Tag 4: Tiniteqilaaq und Sermilik Fjord
Tag 5: Sermilik Fjord
Tag 6: Pupik
Tag 7: Südlicher Sermilik Fjord
Tag 8: Tasiilaq
Tag 9: Tasiilaq
Tag 10: Tasiilaq - Kulusuk

Leistungen enthalten

- Grönland Aktivreise wie beschrieben
- Ausflüge und Aktivitäten gemäß Programm
- Boottransfer von Tasiilaq nach Kulusuk
- komplette Kajak- und Campingausrüstung (außer Schlafsack, Matratze, Kopfkissen)

Leistungen nicht enthalten

- Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
- nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
- Schlafsack, Matratze, Kopfkissen
- Reiseversicherung
- persönliche Ausgaben, Trinkgeld

Unterbringung

6x Camping (2er-Zelt)
1x Hütte im Sermilik Fjord
2x Gästehaus in Tasiilaq (geteilte Zimmer und geteiltes Bad)

Verpflegung

9x Frühstück
8x Mittagessen
8x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachiger Kajak-Guide

Transportarten

Boot, Kajak
1. Tag: Kulusuk - Ammasalik Fjord
Individuelle Anreise nach Ostgrönland. Es gibt einen Flug ab Reykjavik, den wir gerne für Sie buchen können (Preis bitte anfragen).

Kulusuk ist eine kleine Insel, auf der die Flüge aus Island landen, welche die grönländische Ostküste als Ziel haben. Nur wenige Menschen leben in Kulusuk und wir fühlen uns schnell weit weg von der modernen Zivilisation.

Nach unserer Ankunft in Kulusuk erfolgt das Treffen mit dem Guide und die Tourbesprechungen. Es werden die letzten Vorbereitungen getroffen und wir bepacken unsere Kajaks. Sobald alles startklar ist begeben wir uns auf unsere erste aufregende Kajaktour. Gegen Mittag paddeln wir los vorbei an schönen Eisbergen in Richtung Apusiaajik Insel, wo wir unseren ersten Gletscher sehen. Von hier aus dann weiter zu unserem 1. Camp. Unser Ziel ist es den Ammassalik Fjord zu überqueren, um an einer schönen Stelle in einer Bucht an der Ostküste der Ammasalik Insel zu campen.

Unterkunft: Zelte
(-/-/A)

2. Tag: Sangmileq Bay
Heute geht es zuerst Richtung Norden und dann etwas später Richtungen Westen. Wir gelangen so tiefer in die beeindruckenden Fjorde Ostgrönlands. Unser heutiges Ziel ist es das Ende der Sammileq Bucht zu erreichen. Unser Camp liegt direkt neben einem Fluss umgeben von schroffen Gipfeln und Gletschern.

Unterkunft: Zelte.
Kayaking: 5-6 Stunden, 15-20 km
(F/M/A)

3. Tag: Ikâsartivaq Fjord
Wir paddeln Richtung Ikaasatsivaq Fjord und sind noch immer umringt von hohen Gipfeln, Gletschern und riesigen Felswänden. Wir kommen vorbei an einer verlassenen Siedlung und versuchen zwischen kleineren Inseln entlang zu paddeln, insofern es die Eiskonditionen uns erlauben. Es ist einer unserer längeren Tage. Wir übernachten neben einem Gletscher ungefähr in der Hälfte des Fjords.

Unterkunft: Zelte.
Kayaking: 7-8 Stunden, 20-25 km
(F/M/A)

4. Tag: Ikâsartivaq Fjord - Tiniteqilaaq - Sermilik Fjord
Die erste Hälfte des Tages paddeln wir durch den Fjord umgeben von Bergen so groß dass sie einen ganz klein erscheinen lassen. Danach erreichen wir die kleine Inuit-Siedlung Tiniteqilaaq. Hier verbringen wir etwas Zeit im Dorf, besuchen den Dorfladen und halten einen Plausch mit den Einheimischen. Wir paddeln weiter in den eisgefüllten Sermilik Fjord, suchen uns unseren Weg um Eisberge herum. Wir halten uns nördlich und erreichen eine Bucht. Nach einem langen Tag machen wir hier Rast.

Unterkunft: Zelte
Kayaking: 7-8 Stunden, 17-22 km
(F/M/A)

5. Tag: Sermilik Fjord
Um das ungeheure Ausmaß des Fjords zu verstehen, lassen wir heute die Kajaks im Camp und erkunden den Fjord weiter zu Fuß. Wir wandern die Berge hinauf um eine bessere Sicht zu bekommen. Von unserem schön gelegenen Camp geht es bergauf zum Gipfel des Innertvik (543m). Hier genießen wir die Sicht auf den gesamten Sermilik Fjord sowie auf das grönländische Eiskap.

Unterkunft: Zelte
Wanderung: 6-7 Stunden, 543 Höhenmeter
(F/M/A)

6. Tag: Sermilik Fjord - Pupik
Unsere Kajaktour in Osgrönland geht weiter. Wir paddeln südlich vorbei an riesigen Eisgiganten durch den Sermilik Fjord. Wir treffen auf beeindruckende Eisformationen, hören das donnerhafte Krachen brechender und sich drehender Eisberge. Hier und da tauchen neugierige Seerobben zwischen dem Eis auf. Am Nachmittag erreichen wir in der Nähe von Pupik eine Hütte wo wir übernachten werden.

Unterkunft: Einfache Berghütte.
Kayaking: 7-8 Stunden, 20-23 km
(F/M/A)

7. Tag: Pupik - Südlicher Teil des Sermilik Fjords
Unser letzter Tag im Kajak steht bevor. Wir verlassen die Berghütte und folgen südlich der Westküste der Ammassalik Insel. Wir paddeln nahe an der Küste und kommen vorbei an einem hübschen Sandstrand und treffen auf die letzten gigantischen Eisberge. Unser Camp liegt in einer ruhigen Bucht auf der Ammassalik Insel.

Unterkunft: Zelte
Kayaking: 6-7 Stunden, 15-20 km
(F/M/A)

8. Tag: Wanderung vom Sermilik Fjord nach Tasiilaq
Am Morgen schicken wir die Kajaks per Boot nach Tasiilaq und wir beginnen mit der Überquerung der Ammassalik Insel in Richtung Tasiilaq. Es geht stetig bergauf und wir gelangen zu einem Pass, wo wir für ein letztes Mal über den Sermilik Fjord schauen können. Danach geht es wieder bergab auf flachen Untergrund. Hier befinden wir uns jetzt in einer anderen viel fruchtbaren Landschaft. Auf unserem Weg nach Tasiilaq wandern wir vorbei an einem Wasserfall und wundschönen Seen. Wir erreichen Tasiilaq am späten Nachmittag.

Unterkunft: Gästehaus 
Wanderung: 7-8 Stunden, 16 km
(F/M/A)

9. Tag: Tasiilaq - Kulusuk - Reykjavík
Heute haben wir den gesamten Tag Zeit um Tasiilaq zu erkunden, die größte und schnellst wachsende Stadt an der Ostküste mit circa 2000 Einwohnern. Ihr könnt heute das hiesige Museum besuchen, die Fischer am Hafen beobachten, in das Blumental wandern und natürlich noch ein paar Andenken für zu Hause kaufen.

Unterkunft: Gästehaus
(F/M/A)

10. Tag: Kulusuk - Reykjavík
Heute geht es mit dem Motorboot zurück nach Kulusuk, dorthin wo unsere Tour begann. Wir überqueren den Fjord und noch ein letztes Mal navigieren wir durch das eisgefüllte Wasser. Nutzt eure Chance um noch einmal nach Walen Ausschau zu halten. In Kulusuk angelangt, gehen wir zum Flughafen, wo unser Flug nach Reykjavík auf uns wartet.
(F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
  • August 2017

    • 13.08.2017 - 22.08.2017 Freie Plätze 3.350 € anfragen buchen
Hinweis
Der Flug nach/von Grönland ist nicht inklusive. Gerne buchen wir diesen für Sie zu aktuellen Konditionen. Preis bitte anfragen.

Anschlussprogramm
Kombinieren Sie diese Tour mit einer Wanderreise auf Island. Wir bieten verschiedene Programm an.
Gerne buchen wir Ihnen zusätzliche Übernachtungen in Reykjavik, damit Sie die Hauptstadt noch besser erkunden können.

Anspruch
Erfahrung im Kajaking ist Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Tour. Eine gute körperliche Verfassung und Kondition sind erforderlich. Wir bewegen uns von einem Camp zum nächsten durch die absolute Wildnis!