Sambia - Abenteuer Safari mit Komfort Simbabwe · Sambia

Sambia - Abenteuer Safari mit Komfort

  • Sambia - authentisches und unverfälschtes Naturerlebnis
  • Komfort-Zelt Safari mit Übernachtung in geräumigen Zelten mit Feldbetten
  • South Luangwa Nationalpark
  • North Luangwa Nationalpark
  • Kapishya Hot Springs & Shiwa Ngandu
  • Mutinondo Berge
  • Mana Pools Nationalpark in Simbabwe
  • Lake Kariba
  • Matusadona Nationalpark
  • Victoria Wasserfälle
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

Simbabwe · Sambia

Anfragen oder buchen

Authentisches Wildnis-Erlebnis mit einem gewissen Komfort! Unsere Komfort-Zelt Safari ist ein Stück Abenteuer und bietet Ihnen ein direktes und unverfälschtes Naturerlebnis, da wir häufig in der Nähe herrlicher Landschaften und Naturschauspiele übernachten. Sie werden begeistert sein! Große "Canvas-Zelte" mit Stehhöhe und ca. 5 qm Innenfläche - genügend Platz für zwei Feldbetten und auch Ihr persönliches Gepäck. Diese Zelte sind den Wetter- und Landschaftsgegebenheiten vor Ort angepasst. Außerdem bieten wir Ihnen eine Waschgelegenheit direkt am Zelt. Die ausgewählten Übernachtungsplätze verfügen zudem über Duschen, Toiletten und Trockenräume. Sie haben die Möglichkeit mit gewissem Komfort durch die einzigartige und authentische Wildnis in Sambia zu reisen. Neben Ihrem Reiseleiter kümmert sich bei dieser Rundreise ein gut ausgebildeter privater Koch um Ihr leibliches Wohl! Zeit für Wanderungen und Erkundungen, spannende Safaris und Naturerlebnis - kombiniert mit Entspannung und Komfort.

1. Tag: Lusaka
2. - 5. Tag: South Luangwa Nationalpark
6. - 7. Tag: North Luangwa Nationalpark
8. - 9. Tag: Kapishya Hot Springs / Shiwa Ngandu
10. - 11. Tag: Mutinondo Berge
12. - 13. Tag: Lusaka
14. - 16. Tag: Simbabwe / Mana Pools Nationalpark
17. - 18. Tag: Lake Kariba / Matusadona Nationalpark
19. - 20. Tag: Victoria Falls / Livingstone
21. Tag: Livingstone - Lusaka

Leistungen enthalten

Rundreise gemäß Programm, sämtliche Transfers, Tagesausflüge und Safarifahrten in speziellen Allrad-Safari-Fahrzeugen (Toyota Landcruiser) mit Fensterplatzgarantie, Pirschfahrten in allen Nationalparks, 1 Nachtpirschfahrt im South Luangwa Nationalpark, 4x Walking Safaris South Luangwa NP, North Luangwa NP, Mana Pools NP und Matusadona NP, Bootstouren im Mana Pools NP und Lake Kariba, sämtliche Eintritte und Nationalparkgebühren, komplette Camping- und Kochausrüstung

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, Visumgebühren, persönliche Ausgaben, Reiseversicherung, Trinkgeld, optionale Ausflüge und Aktivitäten

Unterbringung

15 Übernachtungen im Komfort Zelt
5 Lodge-Übernachtungen in Victoria Falls und Pension in Lusaka

Einzelzimmerzuschlag 210 Euro
Einzelzeltzuschlag 240 Euro

Verpflegung

20x Frühstück
15 x Mittagessen / Lunchpaket
15 x Abendessen

Tourbegleitung

Deutschsprachige Reiseleitung und einheimischer Koch und Helfer

Transportart

Spezial-Safarifahrzeug
1. Tag: Lusaka
Individuelle Anreise nach Lusaka. Die Hauptstadt von Sambia hat im vergangenen Jahrzehnt viele Kulturen und Nationalitäten zusammengebracht. Kurze Orientierungs- und Stadtrundfahrt mit Regierungsbezirk, dem obersten Gericht und dem Präsidentenpalast. Übernachtung in einer schön gelegenen Pension vor den Toren Lusakas.
(-/-/-)

2. - 5. Tag: South Luangwa Nationalpark
Heute verlassen wir Lusaka auf der großen Nord-Ost-Straße, die uns über die Städte, Chongwe, Rufunsa, Kacholola und Chipata in eines der atemberaubendsten Tierreservate der Welt bringt, dem South Luangwa Nationalpark. Die Konzentration der Tierwelt um den Luangwa Fluss ist eine der höchsten in ganz Afrika. Der Luangwa zählt zu den unberührtesten Flüssen Afrikas. Die Tierwelt ist im Luangwatal überaus artenreich. Tausende Pukus leben im Park. Unzählige Flusspferde und Krokodile liegen am Ufer und im Fluss. Legendär sind die riesigen Büffelherden des Luangwa-Tals. Zu den vertretenen Jägern zählen Löwen, Hyänen und Schakale. Zahlreich vorhanden sind auch Leoparden. Wir unternehmen ausgiebige und hochinteressante Walking Safaris mit bestens ausgebildeten  Scouts, die diese Flora und Fauna bis in die kleinsten Facetten kennen. Diese Wandersafaris sind neben traditionellen Pirschfahrten nach wie vor die beste Art, diese wilde und unberührte Natur kennenzulernen. Die Wildnis zu Fuß zu erkunden gibt das prickelnde Gefühl, mit der Tierwelt "Eins" zu sein. Mehrere Pirschfahrten am Tage und auch am Abend, wenn die Chancen, einen Leoparden zu beobachten, besonders groß sind. Relaxen Sie am Ufer des Luangwaflusses nach den anstrengenden Aktivitäten mit einem "Sundowner". Das sind die Tage, die Sie nie vergessen werden!
4 Übernachtungen in Komfort-Zelten am Luangwa-Fluss.
(F/LP/A)

6. - 7. Tag: North Luangwa Nationalpark
Die Tierwelt bleibt uns heute auf der gesamten Fahrt über erhalten. Wir passieren den Luambe Nationalpark auf einer staubigen Allradstrecke; durch eine wunderschöne Buschlandschaft erreichen wir abermals ein einmaliges Tierreservat - den Nationalpark North Luangwa - eine Besonderheit Ihrer Sambia-Rundreise. Wir werden in dieser abgelegenen Wildnis kaum noch anderen Touristen begegnen. Zu Füßen des steilen Muchinga Escarpment gelegen, bietet der über 4000 qkm große North Luangwa NP tausenden von Wildtieren Lebensraum. Büffelherden, Löwen und andere Raubkatzen können wir in dieser einsamen und von Touristen extrem selten besuchten Wildnis finden. Mit einem erfahrenen Ranger auf Fußpirsch-Safaris und mit unserem Safari-Fahrzeug erleben wir die Groß- und Kleintierwelt. Die einsame Lage und die unvergleichliche Stimmung des afrikanischen Busches nehmen besonders hier unsere "Out of Africa-Gefühle" gefangen.
2 Übernachtungen in Komfort-Zelten
(F/LP/A)

8. - 9. Tag: Kapishya Hot Springs / Shiwa Ngandu
Wir verlassen das Luangwa Tal und fahren auf einer sehr schwierigen Piste über den afrikanischen Grabenbruch, das Escarpement, Richtung Mpika. Immer weiter in Richtung Norden auf der großen Nord-West-Straße geht es bis zu den Kapishya Hot Springs. Diese heißen Quellen sind Lebensspender für eine fantastische sub-tropische Vegetation und riesigen Raffiapalmen, in denen Vogelfreunde Raritäten wie Weißbrauenrötel, Glanzhaubenturako und die endemische Westafrikanische Drossel antreffen. Absolut genussvoll ist das Baden im warmen Quellwasser. Wir unternehmen einen Bootsausflug auf dem "See der königlichen Krokodile". Die Übersetzung dieses Sees heißt "Shiwa Ngandu". Und Shiwa Ngandu ist ebenso ein sehr feudales schlossähnliches Herrschaftsanwesen, das sich Sir Steward Gore-Browne hier 1920 geschaffen hat. Heute sind einige der Räume als Museum zugänglich. Möglichkeit zu Birdwatching und Wanderung. 2 Übernachtungen in Komfort-Zelten.
(F/LP/A)

10. - 11. Tag: Mutinondo Berge
Entlang des sambischen Kupfergürtels erreichen wir ein Natur- und Wanderparadies, das seinesgleichen sucht: Das Mutinondo Wilderness Wildschutzgebiet mit ca. 10.000 Hektar. Für alle Naturfreunde ist dies ein Paradies für ausgedehnte Wanderungen; auch Baden oder Reiten werden nicht zu kurz kommen in dieser grandiosen Bergwelt mit der höchsten Bergkuppe Mayense, die wir erklimmen werden.
2 Übernachtungen in Komfort-Zelten.
(F/LP/A)

12. - 13. Tag: Lusaka
Aufregende und sehr interessante Tage mit viel Abenteuer liegen hinter uns. Heute kommen wir wieder in die "Zivilisation", zurück nach Lusaka. Bei einem Sundowner lassen wir die erlebten Ereignisse nochmals Revue passieren und freuen uns auf die bevorstehenden Herausforderungen. Wir füllen unsere Vorräte auf für den zweiten Wildnisteil unserer Reise.
2 Übernachtungen in einer schön gelegenen, stadtnahen Unterkunft.
(F/-/-)

Hinweis: Am Tag 13 endet das Programm für die Teilnehmer der verkürzten Reise.

14. - 16. Tag: Simbabwe / Mana Pools Nationalpark
Nach dem Frühstück machen wir uns auf dem Weg zur Grenze nach Simbabwe. Die Grenzabfertigung kann etwas zeitaufwendig sein. Auf einer Schotterstraße bewegen wir uns in Richtung Zambezi bis zum Hauptcamp Nyamepi. Mana Pools ist mit 2200 qkm der drittgrößte Nationalpark des Landes. Mit den vielen Lagunen und Seitenarmen bietet der Zambezi ein Eldorado für Flusspferde, Krokodile und Wasservögel. Es sind gerade die flachen Flussinseln, die Büffel, Wasserböcke und viele Elefanten anziehen. Löwen und Hyänen, Leoparden und Wildhunde werden erfreulicherweise regelmäßig gesichtet. Auch für Ornithologen ist das Zambesi-Tal ein Juwel. Viele Wat- und Wasservögel, wie Störche, Reiher und Kormorane finden hier einen geeigneten Lebensraum. Wir unternehmen Pirschfahrten, Bootstouren und Walkingsafaris. Beim täglichen Sundowner werden wir begeistert die besondere Stimmung dieses Nationalparks aufnehmen.
3 Übernachtungen in Komfort-Zelten.
(F/LP/A)
 
17. - 18. Tag: Lake Kariba / Matusadona Nationalpark
Innerhalb der letzten 50 Jahre hat sich der Karibastausee in ein wahres Urlaubsparadies entwickelt. Ein gigantischer Lebensraum wurde geschaffen für viele Tier- und Pflanzenarten. Wir erkunden ein sehr abwechslungsreiches Gebiet mit eindrucksvollen und mächtigen Höhenzügen und Tafelbergen. Eine der wildesten Regionen in Zimbabwe erwartet uns in diesen beiden Tagen. Wir fahren über grandiose Landschaften zum Matusadona Nationalpark, dessen Uferkulisse einzigartig, fremdartig und unverwechselbar ist. Wir werden begeistert sein vom feurigen Abendrot, das die vielen abgestorbenen Bäume wie eine Fata Morgana erscheinen läßt. Wir teilen uns das Ufer mit Flusspferden, vielen Krokodilen und verschiedensten Wasservögel. Die Ufervegetation mit dem kurzen Gras ist die Heimat von Warzenschweinen, Wasserböcken, Impalas und Zebras. Eine große Anzahl von Büffeln, Elefanten, Löwen, Leoparden, Geparden und Hyänen werden wir mit Sicherheit erspähen. Wir unternehmen eindrucksvolle Pirschfahrten entlang der flachen Uferzone, wo sich die spektakulärsten Szenen abspielen. Nicht weniger aufregend ist unsere Walkingsafari  in Begleitung eines bewaffneten Scouts. Die Möglichkeit einer Pirschfahrt mit dem Boot oder einem Kanu besteht ebenso.
2 Übernachtungen in Komfort-Zelten.
(F/LP/A)

19. - 20. Tag: Victoria Falls / Livingstone
Auf einer ruppigen, landschaftlich aber sehr reizvollen Schotterstraße bewegen wir uns in Richtung Westen. Wir passieren die Berge der Chizarira Range, die uns eine spektakuläre Kulisse bietet. Wenn es die Zeit erlaubt, nehmen wir auf unserem Weg nach Victoria Falls die Panorama Route über Deka. Da diese Piste immer parallel zum Sambesi auf einem Höhenzug verläuft, bietet sie immer wieder einen grandiosen Blick auf den Fluß. Die Landschaft ist hügelig und ist bewohnt von sehr freundlichen Nambyas.

Zum Abschluss der Reise übernachten wir in herrlich gelegenen Bungalows oberhalb des Zambesi. Am Abend beschliessen wir die Reise in einem sehr guten Restaurant mit lokalen Musik- und Tanzgruppen. Tag 20 steht zur freien Verfügung mit der Möglichkeit zur Teilnahme an den zahlreichen angebotenn Aktivitäten. Erkundung der imposanten, donnernden Wasserfälle. Bootstour, Rafting, Rundflüge und vieles andere mehr wird angeboten.
2 Übernachtungen in Lodge
(F/-/-)

21. Tag: Livingstone - Lusaka
Transfer nach Lusaka zum internationalen Flughafen. Individueller Rückflug.
(F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
VARIANTE
Diese Sambia Rundreise bieten wir auch als verkürzte 13-tägige Reise ab/bis Lusaka an. Der Reisepreis beträgt 2.870 Euro pro Person.

Zuschlag Kleingruppe
Die Durchführung dieser Rundreise ist auch mit einer Gruppengröße von 6 - 8 Personen gegen Aufpreis von 200 Euro möglich.

Privattour
Gerne bieten wir Ihnen dieser Rundreise auch als Privattour zum Wunschtermin an. Es ist möglich den Reiseverlauf und die Reisedauer an Ihre individuellen Vorstellungen anzupassen. Bitte kontaktieren Sie uns für mehr Details und ein Angebot.