Trekking am Baikalsee Russland

Trekking am Baikalsee

  • Wildnistrekking, Erholen & Baden
  • Südwesten des Baikalsees mit seinen großartigen Landschaften
  • 5-tägiges, mittelschweres Wildnistrekking mit Gepäck auf abseits gelegenen Wegen und querfeldein
  • 6 Tageswanderungen mit Gepäck
  • Zeltübernachtungen in schönen Buchten und auf Wiesen
  • Fährfahrt zur Olchon-Insel, der größten im Baikalsee
  • 2 Tage auf der Insel Olchon mit einem "Banja-Abend" (russische Dampfsauna)
  • Irkutsk, Hafendorf Listwjanka, Museum der sibirischen Holzbaukunst
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

Russland

Anfragen oder buchen

Baj Kul - Reicher See. So nannten die Burjaten den riesigen See in der Taiga. Der Baikal ist der tiefste See der Welt und enthält mehr Wasser als die Ostsee. Sein azurblaues Wasser, sein Fischreichtum, die tiefen Wälder der Taiga und die von wilden Bergkulissen gesäumten Ufer bieten ein überwältigendes Naturschauspiel. Darüber hinaus ist die Region reich an Legenden und Geschichten, die vom Zusammenleben von Mensch und Natur berichten. Das Trekking am Baikal führt auf abseits gelegenen Wegen und querfeldein durch die sibirische Wildnis. Ihre einheimischen Tourbegleiter werden Ihnen die einmalige Schönheit „ihres“ Baikals auf herzliche, russische Art nahe bringen. Sie besuchen die sonnenverwöhnte Insel Olchon, hören Schamanenlegenden im Tal der Steingeister und werden mit fantastischen Blicken auf den See für die Anstrengungen des Tages belohnt. Es bleibt genügend Zeit zum Baden und Entspannen. Zum Abschluss besuchen Sie das Hafendorf Listwjanka und das Freilichtmuseum der Holzbaukunst.

1. Tag: Irkutsk
2. Tag: Sibirische Taiga
3. Tag Fahrt in die Tascheran-Steppe
4. Tag: Zur Insel Olchon
5. Tag: Dorf Chuschir und Kap Burchan
6. Tag: Buguldejka / Beginn des Trekkings
7. Tag: Trekking am Baikalsee
8. Tag: Trekking am Baikalsee
9. Tag: Ruhetag
10. Tag: Trekking am Baikalsee
11. Tag: Pestschanaja / Schifffahrt nach Listwjanka
12. Tag: In und um Listwjanka
13. Tag: Zurück nach Irkutsk
14. Tag: Irkutsk / Abreise

Leistungen enthalten

Aktivreise gemäß Programm ab/bis Irkutsk, Transfer lt. Programm mit Kleinbus; Fähr- und Schifffahrten lt. Programm, Gebühr für den Nationalpark Pribaikalskij; Eintritte für Museen, Camping- und Kochausrüstung (Zelte, Kochgeschirr), Ausflüge und Aktivitäten wie im Programm beschrieben

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, Visum Russland (ca. 80 Euro), Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Reiseversicherung

Unterbringung

2x Hotel mit DU/WC
1x Hütte in Mehrbettzimmer (Sanitäranlagen draußen)
2x Ferienhaus mit DU/WC
8x Zelt

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer bzw. 2-Personen-Zelt (außer in der Hütte).

EZ-Zuschlag (2 Nächte im Hotel und 8 Nächte im Zelt): 90 Euro

Verpflegung

10x Vollpension
2x Halbpension
1x Mittagessen
1x Frühstück

Tourbegleitung

Örtlicher, deutsch sprechender, wildniserfahrener Reiseleiter, 1 Koch/Begleiter (ab 8. Pers. 2. Begleiter)

Transportarten

Minibus, Fähre, Boot, Zu Fuß

Flughafentransfer

inklusive am Ankunfts- und Abreisetag
1. Tag: Irkutsk
Individuelle Anreise nach Irkutsk. Die Flugankunft sollte am Vormittag erfolgen. Empfang & Begrüßung am Flughafen durch unseren Reiseleiter. Transfer zum Hotel. Gemeinsames Mittagessen und anschließend Rundgang durch den historischen Teil Irkutsks mit Besuch einer russisch-orthodoxen Kirche und des Naturkundemuseums. Am Abend erfolgt die Tourbesprechung.
Übernachtung im Hotel.
(-/M/-)

2. Tag: Sibirische Taiga
Kennenlernen der sibirischen Taiga. Fahrt durch eine verborgene Gegend in Richtung Nord-Ost zur Sagan-Saba Bucht mit ihren berühmten Felszeichnungen. Das letzte Stück wird zu Fuß durch einen schönen Kieferwald zurückgelegt. Zeltlageraufbau. Nach der kurzen Erholungspause besteigen Sie einen Aussichtsberg. Am Abend Lagerfeuer. Übernachtung im Zelt.
(F/M/A)

3. Tag Fahrt in die Tascheran-Steppe
Besichtigung der uhrzeitlichen Felszeichnungen und der Festungsmauer der Kurykanen (8-9 Jh.). Halt im Tal der Steingeister. Am Nachmittag erreichen und besteigen Sie einen der höchsten Berge der Tascheran-Steppe, den Tan-Chan (998 m): Aussicht auf die "Sonneninsel" Olchon und die Straße Maloe More. 4-5 Std.
Übernachtung im Zelt.
(F/M/A)

4. Tag: Zur Insel Olchon
Zunächst Fahrt zum Dorf Sachuerte, wo Sie kleine Einkäufe erledigen oder den nur im Baikalsee vorkommenden Fisch (Omul) kosten können. Fährüberfahrt zur Insel Olchon, der größten des Baikalsees. Wanderung zur kleinen verborgenen Pyramidenbucht (Sandstrand), wo das heutige Lager aufgeschlagen wird. 2 h. Übernachtung in Zelten.
(F/M/A)

5. Tag: Dorf Chuschir und Kap Burchan
Wanderung über eine hügelige Steppe. Fahrt durch den Wald zum Dorf Chuschir, der größten Siedlung der Insel. Unterwegs Halt an einem kleinen Binnensee, der sich sehr gut zum Baden anbietet. Spaziergang zur Hauptsehenswürdigkeit der Insel, dem Kap Burchan. Abends Entspannung in der Banja (russische Dampfsauna). 3-4 Std.
Übernachtung in Hütten.
(F/M/A)

6. Tag Rückfahrt aufs Festland nach Buguldejka (Westküste) und Beginn des Trekkings
Zweistündige Wanderung südwärts an der Küste entlang bis zu einer Waldwiese, ca. 40 Minuten ohne Pfad über große und kleine Steine gehen. Übernachtung im Zelt.
(F/M/A)

7. Tag: Zum langen Kiesstrand
Sie wandern weiter Richtung Süden entlang des Baikal zu einem langen Kiesstrand, dem nächsten Lagerplatz. Bei gutem Wetter ist jederzeit ein erfrischendes Bad möglich. 5-6 Std. Übernachtung im Zelt.
(F/M/A)

8. Tag: Bis zur Bucht Pesotschnaja
Die heutige Etappe beginnt mit einer anspruchsvollen Stelle: ca. 1 h geht es ohne Pfad und über Steine bis zur Hütte eines Försters des Nationalparks Pribaikalskij, der Interessantes zu berichten weiß. Weiter auf einem guten Weg durch Kieferwald mit Aussichten auf den See. Lager in der windgeschützten Bucht Pesotschnaja mit herrlichem Sandstrand. ca. 4 Std.
Übernachtung im Zelt.
(F/M/A)

9. Tag: Ruhetag
Baden, Sonnen und einfach die Seele baumeln lassen. Übernachtung im Zelt.
(F/M/A)

10. Tag: Zur Bucht Sennaja
Eine kurze Strecke, im Volksmund "Ziegenpfad" genannt, verläuft am steilen Hang. Sie haben ausreichend Zeit, um das anstrengende Stück in aller Ruhe zu bewältigen. Abends Möglichkeit zum Banjabesuch. 3-3,5 Std.
Übernachtung im Zelt.
(F/M/A)

11. Tag: Pestschanaja (Sandbucht) und Schifffahrt nach Listwjanka
Ausflug ohne Gepäck zur wohl berühmtesten Bucht am ganzen Baikal, der Sandbucht (2-2,5 h). Der Pfad ist sehr malerisch. Von hier mit dem Schiff an der Westküste lang zum Hafendorf Listwjanka.
Übernachtung im Ferienhaus.
(F/M/A)

12. Tag: In und um Listwjanka
Bummel am Kai entlang und Fischmarktbesuch. Sie gehen zu einem Aussichtspunkt 300 m ü. M. (ca. 2 Std.): Oben erwartet Sie ein Panoramablick auf den Baikal und den Fluss Angara. Außerdem schauen Sie sich den sagenumwobenen Schamanen-Stein an und besuchen das interessante Baikal-Museum.
(F/-/A)

13. Tag: Zurück nach Irkutsk
Fahrt mit Stopp in Talzy, einem Freilichtmuseum der sibirischen Holzbaukunst. Am Nachmittag indiv. Stadtbummel. Abends lassen wir bei einem gemeinsamen Abschlussessen unsere Tour Revue passieren. Übernachtung im Hotel.
(F/-/A)

14. Tag: Irkutsk / Abreise
Transfer zum Flughafen am frühen Morgen. Individueller Rückflug.
(F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
Anforderungen:
Mittelschwere 5-tägige Trekkingtour in der Taiga mit Gepäck (Zelt, Verpflegung, persönliche Sachen für 5 Tage) ca. 4–6 Stunden Gehzeit täglich inkl. eines Ruhetages, teilw. auf unbefestigten Wegen und querfeldein, an einigen Stellen ohne Pfad über Steine und Strände, Höhenunterschiede bis 150 m, Berg Tan-Chan ca. 400 m; sonst leichte bis mittelschwere Wanderungen mit Tagesrucksack (2–5 h täglich); gute Kondition; Komfortverzicht; Mithilfe beim Zeltaufbau und Küchenarbeiten.