Karthago, Wüste & Bergoasen Tunesien

Karthago, Wüste & Bergoasen

  • 15 Tage – Rundreise, Kameltrekking & Erholung
  • Rundreise ab Monastir über Karthago, Kairouan und durch Bergoasen
  • Tunesiens Höhepunkte in kleiner Gruppe erleben
  • Mit Kamelen 4 Tage lang die Ausläufer des Grand Erg Oriental durchqueren
  • Spektakuläre Speicherburgen der Berber besichtigen
  • Tourenabschluss auf Djerba
  • NEU ab 2006! Abflug am Samstag ab: Berlin-SXF, Frankfurt, München, Düsseldorf oder Hamburg
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

Tunesien

Anfragen oder buchen

Im Landesinneren, jenseits der Hotelburgen an der Küste, finden Sie noch heute das wahre, traditionelle Tunesien mit seinen freundlichen und am Gedankenaustausch interessierten Menschen. In kleiner Gruppe entdecken Sie die Highlights in Sidi Bou Said, Kairouan, den Ausgrabungsstätten und Museen von Karthago. Flexibler als eine Großgruppe lässt sich der Tagesablauf auch in Tozeur, den Bergoasen und am Salzsee Chott el-Djerid gestalten. Ein besonderer Teil dieser Tour ist das „Eintauchen“ in die Wüste. Vier Tage lang geht es mit Kamelen quer durch die Steppenlandschaften und Sanddünen bis zur Wüstenoase Ksar Ghilane. Oft sind diese Erfahrungen Auslöser für später ausgedehntere Wüstentouren. Weiter geht es zu den eindrucksvollen Ksarburgen im Dahargebirge. Die Landschaft überrascht mit Kontrasten: karge Felsen, staubige Pisten und unerwartet kleine grüne Oasentäler. Das Reiseende auf Djerba gibt Ihnen Zeit zur Entspannung und lässt Spielraum für individuelle Inselerkundungen.

1. Tag Flug Deutschland - Monastir
2. Tag Besichtigung der Medina in Sousse
3. Tag Fahrt nach Kairouan
4. Tag Nach Sbeitla und Tozeur
5. Tag Bergoasen Midès, Chebika und Tamerza
6.-10. Tag Kameltrekking
11. Tag Besuch verschiedener Ksarburgen
12. Tag Fahrt entlang der Ksarroute nach Djerba
13./14. Tag Erholungstage Djerba
15. Tag Rückflug via Tunis nach Deutschland oder individuelle Verlängerung

Leistungen enthalten

Linienflug mit Tunis Air ab Frankfurt, Berlin, München, Düsseldorf oder Hamburg nach Monastir, Rückflug ab Djerba über Tunis inkl. Flughafengebühren, Transfers, Führungen und Besichtigungen gemäß Programm; Fahrten im Toyota-Geländewagen oder im Kleinbus,
4 Tage Kameltrekking mit Kamelführer, pro TeilnehmerIn ein Kamel

Leistungen nicht enthalten

Mahlzeiten und Getränke, die nicht im Reiseverlauf erwähnt sind, Eintrittsgelder für Museen, Trinkgelder, persönliche Ausgaben

Unterbringung

9 Übernachtungen in 3-Sterne-Hotels
5 Übernachtungen in der Wüste (im Nomadenzelt o. unter freiem Himmel)

Verpflegung

4 x Vollpension
9 x Halbpenison

Tourbegleitung

Kamelführer, deutsch sprechende Reiseleitung ab Monastir bis Djerba 1.-12. Tag, 13.-15. Tag Ansprechpartner im Hotel

Transportarten

Flugzeug, Geländewagen, Minibus, Kamel
1. Tag Flug mit Tunis Air nach Monastir. Transfer zum Hotel in Sousse. Ü. (-/-/-)

2. Tag Besichtigung der Medina in Sousse.
Fahrt nach Karthago mit Bardo-Museum, Kathedrale St. Louis oder den zahlreichen Ausgrabungsstätten punischer und römischer Zeit. Besichtigung von Sidi Bou Said, dem schönsten Dorf in Nordtunesien. Ü in Tunis. (F/-/A)

3. Tag Fahrt nach Kairouan (ca. 150 km).
Am Morgen haben Sie noch etwas Zeit um die Altstadt zu erkunden. Nachmittags geht es dann in die den Muslimen heilige Stadt Kairouan, wo Sie die Große Moschee (Sidi Oqba), die „Barbier“-Moschee, das Aghlabiden-Bassins besichtigen. Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch des Wochenmarktes, der jeden Montag stattfindet. Ü im Hotel in Kairouan. (F/-/A)

4. Tag Nach Sbeitla und Tozeur.
Stopp in der römischen Ruinenstätte Sbeitla, einer komplexeren Anlage als Karthago! Einst zählte Sie zu den bedeutendsten römischen Städte Nordafrikas. Am Nachmittag Fahrt durch die die Phosphatregion Gafsa nach Tozeur. Ü im Hotel. (F/-/A)

5. Tag Zu den Bergoasen Midès, Chebika und Tamerza.
Kleine Wanderung durch den Palmenhain und die Schluchten von Tamerza. Canyons, karge Bergrücken und versteckt liegende grüne Oasen. Bevor es wieder nach Tozeur geht, wandern Sie noch ein wenig in der Gegend von Chebika zu einem kleinen Wasserfall. Zurück in Tozeur können Sie auf eigene Faust durch die Gassen der Altstadt bummeln, die Lehmziegelarchitektur der Bauten bewundern oder sich vom orientalischen Treiben verzaubern lassen. Ü im Hotel. (F/-/A)

6.-10. Tag Kameltrekking.
Letzte Morgendusche vor dem Wüstenaufenthalt. Es geht auf der Dammstraße (ca. 40 km), der größten zusammenhängenden Salzwüste der Sahara, weiter über Kebili und Douz zum Ausgangspunkt der 4-tägigen Kameltour. Führung von den Wüstennomaden quer durch den Erg Oriental (insgesamt ca. 80-90 km). Jeder Teilnehmer bekommt ein eigenes Kamel. Ausrüstung und Hauptgepäck werden auf Lastkamele verladen. Tägl. ca. 3 h am Vormittag und ca. 2 h am Nachmittag, pro Tag 12 bis 25 km. Genügend Zeit zum Ruhen, Beobachten der Natur und Lesen sowie für gemeinsame Teerunden oder einem Schwätzchen, soweit es geht, mit den Kamelführern. Letzte Etappe endet in den Sanddünen vor der Oase Ksar Ghilane. Ü im Nomadenzelt oder unter freiem Himmel. (5xF/ 4xM/ 5xA)

11. Tag Besuch verschiedener Ksarburgen.
Pistenfahrt bis zur teils bewohnten, teils verlassenen Ksarburg Douiret. Die etwas abseits liegende Burganlage ist Ausgangspunkt der Wanderung (ca. 5 km) bis Chenini, der bekanntesten Ksaranlage. Von hier Fahrt zu einer schönen, ebenerdigen Hotelanlage bei Tataouine. Am Nachmittag geht es zur nahe gelegenen Ksarburg Guermessa. Von einem kleinen Café hat man einen sehr schönen Blick auf die Ebene. (F/-/A)

12. Tag Fahrt entlang der Ksarroute nach Djerba.
Die Burganlagen sind bis zu fünf Stockwerken hoch sowie teils noch sehr gut erhalten und liegen im Gegensatz zu den bisher gesehen Anlagen zum Teil noch inmitten eines Dorfes (z.B. Ksar Zahra). Nachmittags Ankunft im Hotel auf Djerba. (F/-/A)

13./14. Tag Erholungstage.
Zeit zu individuellen Erkundung Djerbas. Lohnenswert sind Strandwanderungen oder Radtouren quer über die Insel. Per Taxi oder Bus gelangt man auch nach Houmt Zouk, der Inselhauptstadt mit einem lebendigen Markt. (F/-/A)

15. Tag Heimflug über Tunis. Individuelle Verlängerung möglich. (-/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
Anforderungen
Kameltour: Tagesetappen von 12 bis 25 km, entweder auf dem Rücken des Kamels oder zu Fuß mit Kamel an der Leine, Übernachtungen in freier Natur (auch im eigenen /Nomaden- oder Mietzelt möglich); einfache hygienische Verhältnisse in der Wüste; Toleranz.