Grönland - Bike, Hike & Kayak Grönland

Grönland - Bike, Hike & Kayak

  • Abwechslungsreiche Aktivreise im Süden Grönlands für sportliche Abenteurer
  • Grönlands faszinierende Gletscher erleben
  • Kajaktouren vorbei an prächtigen Eisbergen
  • Imposante Fjorde
  • Mountainbike-Touren auf einsamen Pfaden
  • Camping in rauer Wildnis
  • Erkundung einer ehemaligen Wikingersiedlung
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

12 Tage Grönland

ab  2.295 € Anfragen oder buchen

Für alle, die ein eisiges Abenteuer suchen! Diese Aktivreise lässt Sie den Süden von Grönland sehr intensiv erkunden. Wir benutzen zur Fortbewegung nur sehr ruhige Verkehrsmittel: Wanderschuhe, Kajak-Paddel und Mountainbike-Pedale. Zwischen den Fjorden Südgrönlands bewegen wir uns hauptsächlich ohne jegliche Motorengeräusch und stören somit nicht die wundervolle Wildnis. Ein Blick aus der Vogelperspektive auf die Gletscher in den Bergen von Mellem, mit dem Kajak vorbei an Eisbergen und Eisschollen im Fjord an der Küste Sermilik und einer Fahrradtour durch das Farmland des Eriks Fjord. Bei dieser Reise erleben Sie die Stille und die Einsamkeit Grönlands - Natur pur! Sind Sie bereit?

1. Tag: Flug Reykjavik - Narsarsuaq / Qassiarsuk
2. Tag: Wanderung zur Tasiusaq Bucht / Kajaktraining
3. Tag: Kajaktour im Sermilik Fjord
4. Tag: Kajaktour im Sermilik Fjord
5. Tag: Flower Valley & Kiattut Gletscher
6. Tag: Qooroq Gletscher
7. Tag: Wanderung nach Narsarsuaq & Bootsausflug zum Qoorop Eisfjord
8. Tag: Biketour Narsaq
9. Tag: Biketour Igaliku
10. Tag: Biketour Sillisit - Kangerdlua - Sillisit
11. Tag: Biketour Sillisit - Qassiarsuk
12. Tag: Flug Narsarsuaq - Reykjavik

Leistungen enthalten

  • Grönland Aktivreise gemäß Programm
  • Flüge Reykjavik - Narsarsuaq - Reykjavik mit Air Iceland
  • alle Transfers in Grönland
  • Campingausrüstung (außer Schlafsack und Schlafmatte)
  • Zodiakausrüstung (inkl. Polarjacke und Schwimmweste)
  • Kajakausrüstung (inkl. Navigations- und Kommunikationsgeräte)
  • Nutzung eines Mountainbikes (inkl. Helm)
  • Ausflüge und Aktivitäten gemäß Programm

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge nach/von Reykjavik (gerne über uns buchbar)
  • Flughafengebühren Reykjavik - Narsarsuaq - Reykjavik (z.Zt. 190 EUR)
  • Vor- und Nachübernachtungen in Reykjavik
  • Schlafsack und Liegematte
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • unerwartete Kosten die durch Wetterbedingungen oder Flugverspätung entstehen können
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Reiseversicherungen

Unterbringung

4x Zeltcamp (2-4 Personen Zelt)
7x einfaches Hostel / Herberge (Mehrbettzimmer, im eigenen Schlafsack, Gemeinschaftsbad)

Die Unterbringung wird geteilt mit weiteren Mitreisenden.
Bitte bringen Sie einen eigenen Schlafsack mit (Komfortbereich: -10°C).

Preisliste der Leihausrüstung bitte bei uns anfordern.

Verpflegung

Vollpension (ab Abendessen am 1. Tag bis Frühstück am 12. Tag)

11x Frühstück
10x Mittagessen / Lunchpakete
10x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachiger Outdoor-Guide

Transportarten

Flugzeug, Zodiac, Fahrrad, Kajak

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

- Schlafsack & Schlafmatte: 50 EUR
- Schlafmatte: 15 EUR

Ausrüstung muss im Voraus reserviert werden (zahlbar vor Ort).
1. Tag: Flug Reykjavik - Narsarsuaq / Qassiarsuk
Individuelle Anreise nach Reykjavik. Unsere Aktivreise startet am Nachmittag mit dem Flug vom Flughafen Keflavik nach Narsarsuaq in Südgrönland. Bereits aus dem Flugzeug sehen Sie die weitläufigen Gletscher und werden über diese Landschaft nur staunen können. Nach Ihrer Ankunft in Narsarsuaq werden Sie am Flughafen empfangen. Herzlich Willkommen in der Arktis! Es folgt ein Zodiactransfer quer durch den Tunulliarfik Fjord nach Qassiarsuk.

Übernachtung: Hostel
(-/-/A)

2. Tag: Wanderung zur Tasiusaq Bucht / Kajaktraining
Wir wandern zur Tasiusaq Farm über fruchtbares Farmland. Auf der hiesigen Farm leben nur sieben Menschen in idyllischer Abgeschiedenheit. Von einem Aussichtspunkt können wir den Sermilik Fjord erblicken, durch den unsere Kajaktour führen wird. Der Fjord ist fast immer von Eisschollen und Eisbergen bedeckt, die vom Eqaloruutsit Gletscher stammen.

Wir machen uns mit den Kajaks vertraut und erhalten vom Guide eine Sicherheitseinweisung. In der Bucht haben wir optimale Bedingungen für ein paar Übungsrunden im Kajak, denn diese bietet uns mit ihren kleinen Eisbergen Schutz vor der rauen See. Wir nutzen die Zeit, um ein bisschen Routine im Umgang mit den Kajaks zu erlangen, denn dies wird uns in den nächsten Tagen von Nutzen sein.

Übernachtung: Zelt
(F/M/A)

3. Tag: Kajaktour im Sermilik Fjord
Heute wird ein fantastischer Tag. Wir paddeln durch Eisschollen und vorbei an blauen Eisbergen. Wie kleine Nussschalen in dieser weiten Welt treiben wir vorbei an Eisbergen und lauschen den Geräuschen der knackenden Eisberge. Der Tag wird ganz vom Eis bestimmt, und so fahren wir mal am Ufer entlang oder müssen den Eisschollen ausweichen und fahren weiter hinaus. Unser Ziel ist eine Landenge im Sermilik Fjord. An dieser Stelle schlagen wir unser Nachtlager auf. Von hier aus machen wir eine kurze Wanderung zur anderen Seite der Landenge, von wo sich ein atemberaubender Blick auf den Eqaloruutsit Gletscher eröffnet. Jetzt wird uns klar, weshalb so viele Eisberge im Fjord schwimmen.

Übernachtung: Zelt
(F/M/A)

4. Tag: Kajaktour im Sermilik Fjord
Wir entscheiden die Kajakroute anhand der aktuellen Eisverhältnisse. Entweder paddeln wir in Richtung Eqaloruutsit Gletscher, um diesen vom Kajak aus zu bestaunen, oder wir paddeln in das Gebiet Kangerlua mit seinen unbeschreiblich schönen Landschaften. Am Nachmittag Rückkehr zur Tasiusaq Farm.

Übernachtung: Hostel
(F/M/A)

5. Tag: Wanderung zum Flower Valley & Kiattut Gletscher
Mit dem Zodiac geht es durch den mit Eisbergen dekorierten Tunulliarfik Fjord nach Narsarsuaq. Vorbereitung der Ausrüstung für den nächsten Aktivteil unserer Grönland-Reise.
Die Trekkingtour führt Sie zu den naheliegenden Narsarsuaq Mountain. Von hier aus starten wir unseren Aufstieg in das Mellem Camp. Zunächst führt die Route durch ein hügeliges Gelände im fruchtbaren Blumental, bevor sich wie aus dem Nichts der Kiattut Gletscher auftut. Was für ein Anblick! Wir wandern noch ein Stückchen weiter und nach einer Weile gelangen wir zu einer kleinen aber feinen Hütte mitten in der Wildnis. Hier werden die Zelte für die nächsten beiden Nächte aufgeschlagen.

Übernachtung: Zelt / Mellem Camp
(F/M/A)

6. Tag: Wanderung zum Qooroq Gletscher
Heute besuchen wir das grandiose Gletschergebiet von Qooroq und es erwartet uns einer der faszinierendsten Panoramablicke im südlichen Grönland: der Gletscher Qooroq! Der gewaltige Gletscher hat seinen Ursprung im Inlandeis und schiebt täglich 200.000 Tonnen Eis in den Fjord. Unsere Wanderung führt uns bis zu einem Aussichtspunkt, wo sich ein spektakuläres Panorama über das Gebirge von Mellem Landet auftut. Die beeindruckende Aussicht umfasst die Eiskappe, den Qooroq Gletscher und die über dem Inlandeis aufragenden Berge - die sogenannten Nunatakker. Wir begeben uns bis zur Spitze des Gletschers, so dass wir dessen gewaltige Ausmaße wahrnehmen können. Ein unglaubliches Spektakel sind die ins Meer krachenden Eismassen, die sich vom Gletscher ablösen. Rückkehr zu unserem Zeltcamp.

Übernachtung: Zelt / Mellem Camp
(F/M/A)

7. Tag: Tundrawanderung nach Narsarsuaq & Bootsausflug zum Qooroq Eisgletscher
Eine Wanderung führt uns hinab durch die herrliche Tundralandschaft und unterwegs erwartet uns eines der exklusivsten Panoramen von Südgrönland. Wir finden uns wieder in einer unglaublichen Kulisse umgeben von grünen Bergen und Tälern mit Flüssen und Seen - in der Ferne erblicken wir die grönländische Eiskappe, unter unseren Füßen zwei Gletscherzungen und hinter uns das Labyrinth der vielen Fjorde. Von einem Aussichtspunkt können wir die Stadt Narsarsuaq entdecken und setzten unsere Wanderung in diese Richtung fort.

Am Nachmittag machen wir uns mit dem Schlauchboot auf zum Qooroq Eisfjord, wo wir einen der aktivsten Gletscher in Grönland vorfinden. Erleben Sie Eisberge ganz aus der Nähe. Wir suchen uns im Zodiac einen Weg zwischen den Eisbergen hindurch und fahren so weit in den Fjord hinein, wie es die Eisverhältnisse zulassen.

Zurück in Qassiarsuk erwartet uns am Abend ein ganz besonderes, typisch grönländisches Abendessen mit Kostproben von Wal-, Robben- und Rentierfleisch.

Übernachtung: Leif Eriksson Hostel
(F/M/A)

8. Tag: Bootsausflug Narsaq & Radtour
Zodiactransfer nach Narsaq, der drittgrößten Stadt Südgrönlands mit ca. 1500 Einwohnern. Da es in dieser Gegend Wale gibt, werden wir wenn wir mit dem Zodiac reisen, Ausschau nach ihnen halten.

Ihr nächstes Abenteuer beginnt mit einer unbegleiteten Radtour durch Narsaq und die nähere Umgebung, wie den geologisch interessanten Berg Qaqqarsuaq. Auch die schöne Bucht und der Fischmarkt sind mögliche Ausflugsziele während Ihrer Radtour. Am Nachmittag geht es mit dem Zodiac zurück nach Qassiarsuk.

Übernachtung: Leif Eriksson Hostel o.ä.
(F/M/A)

9. Tag: Radtour nach Igaliku
Mit dem Zodiac geht es am heutigen Morgen nach Itilleq. Von hier aus geht es mit dem Rad  in das idyllische Igaliku, einer kleinen Inuit-Siedlung, die von ca. 40 Einheimischen bewohnt wird. Besichtigen Sie die Ruinen von Gardar. Die Ruinen der Kathedrale und des Bischofssitzes wurden im Laufe der vergangenen Jahre renoviert und sind heute eine hübsche Erinnerung an die grönländische Wikinger-Ära. Die Kathedrale war ganze 27 x 16 m groß. Somit war sie die größte aller mittelalterlichen Kirchen in Grönland.
Danach haben Sie die Möglichkeit auf eigene Faust zu einem kleinen Aussichtspunkt zu wandern, von dem aus Sie den Qooroq Gletscher bewundern können, einer der aktivsten Gletscher in Südgrönland.
Am Nachmittag radeln Sie zurück nach Itilleq, bevor der Bootstransfer zurück nach Qassiarsuk erfolgt.

Übernachtung: Leif Eriksson Hostel o.ä.
(F/M/A)

10. Tag: Radtour nach Sillisit - Kangerdlua - Sillisit
Zodiactransfer von Qassiarsuk nach Sillisit. Inneruulalik, Issormiut und Sillisit sind die Namen von drei total isolierten Farmen in Südgrönland. Von Sillisit aus führt Sie die heutige Radtour zur Kangerdlua Farm. Von dieser abgelegenen Farm im Sermilik Fjord haben Sie eine einzigartige Sicht auf den Fjord, der immer bedeckt von Eisbergen ist die von dem kalbenden Eqalorutsit Gletscher kommen. Sie radeln vorbei an Schluchten, Seen und Weiden, ein abwechslungsreiches aber auch teilweise anstrengdes Terrain. Halten Sie Ausschau nach Falken, die in dieser Gegend oft zu sehen sind. Nach einem kurzen Besuch der abgelegensten Farm im Sermilik Fjord fahren wir zurück zur Sillisit Farm, wo wir nach einem gemeinsamen Abendessen mit der Familie die Nacht verbringen.

Übernachtung: Hostel
(F/M/A)

11. Tag: Biketour Sillisit - Qassiarsuk
Die Szenerie ihrer heutigen Radtour ist unglaublich: grasende Pferde und Schafe vor der Kulisse der imposanten Eisbergen und Felswände.

Übernachtung: Leif Eriksson Hostel o.ä.
(F/M/A)

12. Tag: Flug Narsarsuaq - Reykjavik
Es bleibt noch Zeit zur freien Verfügung zur Erkundung der Gegend in Qassiarsuq. Bei einem geführten Rundgang lernen Sie das alte Brattahlid kennen, wo sich Erik der Rote niederließ, als er 985 die Kolonialisierung Grönlands begann. Wir statten den Ruinen Erik des Rotens, sowie dem originalgetreuen Nachbau der Kapelle einen Besuch ab.

Am Nachmittag heißt es Abschied nehmen von Grönland. Es erfolgt der Rückflug von Narsarsuaq nach Reykjavik.
Individuelle Rück- oder Weiterreise.
(F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
Wichtiger Hinweis
Diese Grönland Reise ist eine einzigartige und exklusive Tour. Sie beinhaltet alle Komponenten einer Abenteuer- und Entdeckungsreise. Grönland ist ein karges, wildes Land, in dem logistische Schwierigkeiten auftreten können und wesentliche Infrastrukturen nur bedingt gegeben sind. Daher dient der hier dargestellte Reiseablauf zur Orientierung. Die Wetter- und Eisverhältnisse, raue See, logistische oder technische Einzelheiten bestimmen den Routenvorlauf und können Änderungen des Programmes erforderlich machen. Wir rechnen daher mit einer angemessenen Flexibilität unserer Reisenden.

Diese Grönland Aktivreise wird in Kooperation mit einem europäischen Partnerveranstalter durchgeführt und der Teilnehmerkreis ist international.

Fluganreise
Aufgrund der Flugzeiten ist es nicht möglich, an einem Tag nach Grönland zu reisen. Daher ist es notwendig jeweils eine Übernachtung vor und nach den angegebenen Reiseterminen in Reykjavik einzuplanen. Gerne buchen wir eine Unterkunft für Sie.

Anforderungen
Diese Reise ist eine Aktivreise und eine kleine sportliche Herausforderung. Wenn Sie sich gerne in freier Natur bewegen, regelmäßig wandern und es Ihnen nichts ausmacht in Zelten zu übernachten sind Sie auf dieser Aktivtour in Grönland genau richtig.

Die längsten Wanderungen umfassen etwa 4 - 7 Stunden reine Gehzeit durch mäßig geneigtes Gelände mit bis zu 600 Höhenmetern. Während der Wanderungen tragen Sie Ihr persönliches Gepäck in Ihrem Trekkingrucksack. Gemeinschaftliche Ausrüstung wie Zelte, Kochutensilien usw. stehen in den Camps für Sie zur Verfügung. Nicht benötigtes Gepäck kann zur Aufbewahrung zurück gelassen werden.

Kajakerfahrung ist nicht zwingend erforderlich, aber empfehlenswert. Das Gepäck wird während der Kajaktouren in Dry Bags in den Kajaks aufbewahrt. Nicht benötigtes Gepäck kann zur Aufbewahrung zurück gelassen werden.

Die Mountainbiketouren (ca. 15-25 km pro Tag) sind anspruchsvoll, daher ist Erfahrung erforderlich. Ihr Gepäck wird während der Mountainbiketouren für Sie transportiert, Sie benötigen an diesen Tagen nur einen Tagesrucksack.
Alle Radtouren sind selbstgeführt. Sie erhalten detailliertes Kartenmaterial und eine Routenbeschreibung, sodass Sie sicher ohne Guide die Mountainbike-Touren unternehmen können. Sie werden unterwegs in ständigem Kontakt mit unseren Logistikteam in Qassiarsuk sein. Dies sind anspruchsvolle Biketouren und das Abenteuer ist nicht nur Landschaft, sondern auch die Herausforderung eigenständig Ihr Tagesziel zu erreichen.
Je nach Gruppengröße sind Sie mit weiteren Teilnehmern zusammen unterwegs und können sich je nach bevorzugtem Tempo auch in kleinere Gruppen aufteilen.

Wetter
Durchschnittliche Temperatur im Juli ca. 15°C, im August ca. 5-10°C und im September ca. 5-8°C und bis zu ca. -5°C bei Nacht. Beste Jahreszeit um die Nordlichter zu sehen ist ab Mitte August. Bitte beachten Sie, dass die Nordlichter eine Naturerscheinung sind, und die Sichtung daher nicht garantiert werden kann.

Kombireise
Diese Reise setzt sich aus verschiedenen Tourabschnitten zusammen, daher kann sich die Gruppenzusammensetzung und Reiseleitung während der Tour ändern.