Erlebnis Serengeti, Ngorongoro & Lake Natron Tansania

Erlebnis Serengeti, Ngorongoro & Lake Natron

  • Lake Natron mit riesigen Flamingokolonien und eindrucksvoller Kraterlandschaft
  • Pirschfahrten im Lake Manyara Nationalpark, in der Serengeti und im Ngorongoro Krater
  • Intensives Naturerlebnis durch Übernachtung in Wohnzelten mit authentischer Busch-Atmosphäre inmitten der Natur
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
Karte
Karte

7 Tage Tansania

ab  2.290 € Anfragen oder buchen

Entdecken Sie den Naturreichtum des nördlichen Tansania auf dieser Safari in einer kleinen Gruppe. Auf eindrucksvollen Pirschfahrten in der berühmten Serengeti, im Lake Manyara Nationalpark und natürlich im Ngorongoro Krater erkunden Sie die fantastische Tierwelt Ostafrikas. Am Lake Natron erwarten Sie zahlreiche Flamingos und eindrucksvolle Kraterlandschaften. Für das authentische Safari-Feeling sorgt die Übernachtung in naturrnahen und komfortablen Safari-Wohnzelten, die Ihnen die Wildnis Tansanias näher bringen.

1. Tag: Arusha - Lake Manyara NP
2. Tag: Lake Manyara - Lake Natron
3. Tag: Lake Natron
4. Tag: Lake Natron - Serengeti
5. Tag: Serengeti Nationalpark
6. Tag: Serengeti - Ngorongoro Krater
7. Tag: Ngorongoro Kratertour - Arusha

Leistungen enthalten

  • Tansania Safari lt. Programm
  • sämtliche Nationalparkgebühren
  • Einfahrts- und Nationalparkgebühr Ngorongoro Krater
  • Pirschfahrten in allen Nationalparks
  • Transport bei der Safari im 4x4-Fahrzeug (Landcruiser mit ausstellbarem Dach und Fensterplatz für jeden Teilnehmer)
  • Mineralwasser während der Pirschfahrten

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), Getränke, Vor- und Nachübernachtungen zur Safari, Visum für Tansania, optionale Ausflüge und Aktivitäten, persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Reiseversicherung

Unterbringung

- 2 Übernachtungen im Natron Halisi Camp (kleine Standard-Wohnzelte mit Betten, Matratze, Bettzeug sowie mit angeschlossenem Toilettenzelt und Gemeinschaftsdusche (2 Zelte teilen ein Duschzelt)
- 2 Übernachtungen im Serengeti Halisi Camp (kleine Standard-Wohnzelte mit Betten, Matratze, Bettzeug sowie mit angeschlossenem Toilettenzelt und Gemeinschaftsdusche (2 Zelte teilen ein Duschzelt)
- 1 Übernachtung in der Rhino Lodge am Ngorongoro Krater (Standardzimmer)

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer/-zelt.
Einzelzimmer-Zuschlag: 200 Euro

UPGRADE:
Sie wünschen etwas mehr Komfort? Dann buchen Sie gegen Aufpreis von 300 Euro p.P. ein Zimmer-Upgrade, welches die Unterbringung für vier Nächte in komfortablen Wohnzelten im den Tented Camp am Lake Natron und in der Serengeti (mit privater Dusche/WC) beinhaltet.

Einzelzimmer-Zuschlag Upgrade: 290 Euro

UPGRADE Ngorongoro:
Für die Übernachtung am Ngorongoro Krater gibt es die Möglichkeit gegen Aufpreis in folgenden Unterkünften zu übernachten:

Ngorongoro Wildlife Lodge: + 120 Euro
Pakulala Safari Camp: + 195 Euro

Verpflegung

Vollpension (3 Mahlzeiten pro Tag) beginnend mit dem Mittagessen (Lunchbox) am Tag 1 und endend mit dem Mittagesssen (Lunchbox) an Tag 7

Tourbegleitung

Erfahrener englischsprachiger Safari-Guide/Fahrer

Transportart

Spezial-Safarifahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Gerne organisieren wir Ihnen zusätzliche Übernachtungen vor/nach der Safari in Arusha oder Moshi. Bitte kontaktieren Sie uns.

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

Ballonfahrt Serengeti: 500 Euro
1. Tag: Moshi/Arusha - Lake Manyara Nationalpark
Am Vormittag startet Ihre Safari durch die Nationalparks von Nord-Tansania.
Am Morgen werden Sie von Ihrem Safari-Guide vom Hotel in Arusha oder Moshi abgeholt. Unser erstes Ziel ist der Lake Manyara Nationalpark. Wir unternehmen eine ganztägige Pirschfahrt.

Der Lake Manyara NP liegt am Fuße des Rift Valley Gebirges mit seinen ca. 500 Meter hohen und senkrecht abfallenden Grabenwänden und dem sodahaltigen Manyara-See. Der 35 km lange Park wird zu zwei Dritteln vom See eingenommen. Je nach Jahreszeit können hier riesige Scharen mit zehntausenden von pink schimmernden Flamingos beobachtet werden - ein unglaublicher Anblick! Trotz seiner geringen Größe bietet der Park eine artenreiche Botanik sowie bemerkenswerten Tierreichtum. Hier ist u.a. die Heimat von Büffeln, Zebras, Gnus, Giraffen, Elefanten und Flusspferden. Der Lake Manyara ist auch ein Vogelparadies - über 400 Arten sind hier vertreten.

Übernachtung: Migunga Forest Camp (Wohnzelte)
(Lunchpaket, Abendessen)

Etwas versteckt befindet sich im Nordwesten des Lake Manyara das Migunga Tented Camp. Nur fünf Minuten vom Eingang des Nationalparks entfernt, ist das Camp ein idealer Ausgangspunkt, um auf Pirschfahrt zu gehen. Auf dem großzügigen Lodgegelände sind die insgesamt 21 liebevoll eingerichteten Zeltunterkünfte weitläufig verstreut und um eine charmante Waldlichtung aufgestellt. Eigene Veranda und eigenes Badezimmer mit Toilette, Dusche, Handwaschbecken, Handtücher und Seife gehören zur Standardausstattung der Unterkünfte. Ein Moskitonetz, eine Moskito Spirale und Raumspray, sowie Kerzen und Streichhölzer liegen ebenfalls für die Gäste bereit. Im Bad und im Zelt gibt es elektrisches Licht sowie Lademöglichkeiten für Kameras oder Handys.


2. Tag: Lake Manyara - Lake Natron
Heute geht auf recht abenteuerlicher Piste entlang des Rift Valley zum nächsten Ziel, dem Lake Natron. Diese sandige Piste führt Sie durch eine eindrucksvolle, wilde Vulkanlandschaft und gehört noch zu den Geheimtipps in Nord-Tansania. Sie fahren vorbei an kleinen Masai Dörfern und bereits aus der Ferne sehen Sie die markanten Berge des Rift Valley wie den Mount Gelai und Ol Doinyo Lengai. Wir erreichen den Lake Natron und der Anblick des Sees mit den abertausend Flamingos ist faszinierend. Der Lake Natron ist einer der alkalischsten Seen der Erde und trotzdem birgt er Leben, wie eine besondere Art an Buntbarschen. Die Flamingos ernähren sich im Lake Natron von blaugrünen Algen, einige der wenigen Organismen, die im Sodasee überleben. Dass die Flamingos keinen Geschmackssinn haben, erweist sich an diesem See als Vorteil. Zwei Drittel der weltweiten Population brüten am Lake Natron.

Übernachtung: Lake Natron Halisi Camp
(Wohnzelte)
(Frühstück, Lunch-Paket, Abendessen)

"Halisi" bedeuted authentisch und echt auf Kiswahili. Die Lage des Camps bietet weitreichende Blicke auf den Lake Natron, der Heimat von tausenden Flamingos und anderen Vögeln. Das Land auf dem das einfache, aber gemütliche Camp errichtet wurde, gehört zum Dorf Engaresero. Jeder Gast, der im Camp übernachtet, trägt somit zur Steigerung der Lebensqualität der  Menschen dort bei, da ein Teil des Geldes direkt an die Dorfbewohner fließt. Insgesamt 6 komfortable Safarizelte sind im Halisi Camp aufgestellt, dazu kommen ein paar kleiner mobile Wohnzelte. Auf der Veranda können die Gäste ihren Sundowner-Drink genießen. Die Zelte bieten genügend Platz zum Entspannen. Ein großes Kingsize Bett mit einer bequemen Matratze sorgt für besten Schlaf nach einem aufregenden Safaritag. Licht wird durch Solarlampen erzeugt. Etwas abgetrennt befindet sich in jedem Zelt ein eigenes Badezimmer mit Dusche, Toilette und Waschbecken. Warmes Wasser wird den Gästen nach Absprache direkt zum Zelt gebracht.Ein Aperitif vor dem Abendessen am Lagerfeuer ist die ideale Gelegenheit die Erlebnisse des Tages auszutauschen. Im großen Gemeinschaftszelt können die Gäste beim gemütlichen Abendessen  die frisch zubereiteten Mahlzeiten genießen. Auch in der Nacht sind die Tiere unterwegs und eine bunte Mischung an unbekannten Geräuschen bringt die Gäste ins Land der Träume. Ein perfekter Safaritag geht zu Ende!

3. Tag: Erkundung des Lake Natron
Die Umgebung um den Lake Natron gehört zu einer der ursprünglichsten Gegenden Tansanias. Hier ist Heimat der Massai, die auch heutzutage noch nach traditioneller Lebensweise leben. Der See liegt etwa 600m unterhalb des afrikanischen Grabenbruchs und bietet spektakuläre Tier- und Vogelbeobachtungen. Es besteht die Möglichkeit eine Wanderung zu Wasserfällen in der Engare Sero Schlucht zu unternehmen. Auch eine Wanderung ans Ufer des Sees ist empfehlenswert, um Flamingos zu beobachten. Hier kann man auch häufig Herden von Zebras, Gnus und Gazellen beobachten. Eine Besteigung des aktiven Vulkans Ol Doinyo Lengai, dem heiligen Berg der Maasai, ist eine anspruchsvolle Herausforderung, aber ein einzigartiges und berührendes Erlebnis. Der Aufstieg kann optional am heutigen Morgen gemacht werden (nicht inklusive).

Übernachtung: Lake Natron Halisi Camp
(Frühstück, Lunch-Paket, Abendessen)

4. Tag: Lake Natron - Serengeti
Unser heutiger Tag beginnt sehr früh. Weiter geht es über die abgelegene nördliche Route in die Serengeti. Unterwegs haben Sie wunderschöne Ausblicke auf das Rift Valley. Weiterreise über die abgelegene nördliche Route in die Serengeti. Pirschfahrten im wohl berühmtesten Wildschutzgebiet der Welt. Der von den Massai als "großer offener Platz" bezeichnete Nationalpark erstreckt auf riesiger Fläche. Die Serengeti gilt als das weitläufigste Tierreservat der Erde und beherbergt die größten wildlebenden Herden von Huftieren. In den weiten Savannen erleben Sie einen enormen Tierreichtum und die großen Gnu- und Zebra-Herden sind ständig auf Wanderung. Die bekannten "Big Five" (Löwe, Nashorn, Elefant, Büffel, Leopard) können Sie in der Serengeti mit etwas Glück erspähen. Vielleicht können Sie auch einen Löwen bei der Jagd beobachten.

Übernachtung: Serengeti Halisi Tented Camp
(Frühstück, Lunch-Paket, Abendessen)

In einer der letzten wahren Wildnisgebiete der Erde, bietet das Serengeti Halisi Camp Ihnen eine unvergleichliche Nähe zur Natur mit Komfort. "Halisi" bedeutet auf Kisuaheli "authentisch" oder "real". Es ist ein einfaches Buschcamp - authentisch und einladend - bietet gutes Essen, freundlichen und persönlichen Service sowie allen Komfort den Sie im Busch benötigen. Das Camp besteht aus kleineren mobilen Wohnzelten sowie 8 komfortablen Wohnzelten (6 Meter lange begehbaren Zelte). Zur Ausstattung gehören: Licht durch Solarenergie, 2 Einzelbetten oder 1 Doppelbett, Nachttisch und Lampe, privates Badezimmer mit Busch-Dusche (nur in den Komfort-Zelten), Waschbecken, Spiegel und WC. Heißes Wasser wird auf Wunsch gerne zum Zelt gebracht. Jedes Wohnzelt verfügt über eine kleine Veranda mit Sitzmöbeln. Es gibt ein großes Essens- und Barzelt und abendliches Lagerfeuer. Hier erwartet Sie pures Safari-Feeling - so wie es sein sollte: Authentisch und naturnah!

Das Serengeti Halisi Camp ist ein saisonales Camp im Herzen der Serengeti. Von November bis März befindet sich unser Camp im Ndutu-Gebiet und ganz in der Nähe des Gebietes, wo riesige Gnu-Herden während dieser Monate verweilen und ihren Nachwuchs zu Welt bringen. Fantastische Tierbeobachtungen erwarten Sie! Von Juni bis November befindet sich das Camp in der zentralen Serengeti, um einen einfachen Zugang zu allen Teilen des Nationalparks zu bieten. Das Konzept des Camps ist es in der Region zu sein, wo es am besten für die Beobachtung von Wildtiere während beider Jahreszeiten ist.

5. Tag: Safari in der Serengeti
Heute unternehmen Sie eine Ganztagespirschfahrt im Serengeti Nationalpark. Eine Safari in der Serengeti ist eine der ungezähmten Wildnis-Erfahrungen in Afrika. Die Serengeti ist zweifellos das bekannteste Naturschutzgebiet der Welt und unvergleichlich ihre natürliche Schönheit und verblüffende Vielfalt an Wildtieren. Die Serengeti ist rund um die Welt für die große Gnuwanderung bekannt - die größte Tiershow der Erde! Die Serengeti hat die größte Konzentration von Steppenwild in Afrika wie Gnus, Antilopen, Büffel und Zebras, die regelmäßig in den weiten Ebenen der Serengeti gesichtet werden. Löwen, Geparden, Leoparden und Hyänen sind ebenfalls immer präsent und gehen regelmäßig auf Patrouille in der offenen Savanne.

Die zentrale Serengeti ist das Seronera-Gebiet und dies ist ein fantastischer Ort um die Raubtiere zu sehen, vor allem die großen Löwenrudel. Die Aktivität in diesem Gebiet explodiert etwa Anfang Juni, wenn die Migration ihren Weg zu den frischen Wiesen macht. Der Western Corridor (westliche Serengeti) ist ein weiteres exklusives Safari-Gebiet und ein ausgezeichneter Standort für die Beobachtung der Migration von Juni bis Juli, bevor sie in Richtung Nordosten an den Mara River und die Masai Mara ziehen. Der großen Gnuwanderung gehören schätzungsweise mehr als eine Million Gnus und Zebras an und Zeuge dieses magischen Ereignisses zu sein ist einer der vergesslichen Momente bei einer Reise durch Afrika! Diese großen Herden befinden sich auf einer nie endenden Reise durch die vielfältigen Landschaften. Der Instinkt der Tiere ist so stark, dass die Herden selbst stolzen Löwen trotzen und auch den mit Krokodilen verseuchten Mara Fluss nicht scheuen. Es ist ein unglaubliches Naturwunder!

Übernachtung: Serengeti Halisi Tented Camp (Wohnzelte)
(Frühstück, Lunch-Paket, Abendessen)

6. Tag: Serengeti - Ngorongoro Krater
Nach dem Frühstück verlassen wir die Serengeti und machen uns auf in Richtung Ngorongoro Krater. Die Fahrt führt durch die endlos weiten Ebenen der südlichen Serengeti und vorbei an den markanten Felsformationen der "Kopjes". Schließlich erreichen Sie den letzten Höhepunkt dieser Tansania Safari: den Ngorongoro Krater. Der Krater besitzt die zweitgrößte erhaltene Caldera (Einsturzkrater) der Welt. Genießen Sie den grandiosen Blick vom Kraterrand (2286 m)!

Übernachtung: Rhino Lodge
(Gegen Aufpreis: Ngorongoro Wildlife Lodge oder Pakulala Safari Camp)
(Frühstück, Lunch-Paket, Abendessen)

Nur einige hundert Meter vom Rand des Ngorongoro Kraters entfernt und mitten im Naturschutzgebiet des Ngorongoro Schutzgebietes gelegen, bietet die Rhino Lodge eine einfache gute Unterkunft in einer atemberaubenden Umgebung. Die Lodge verfügt über 24 Zimmer. Jedes der Zimmer ist schlicht eingerichtet und verfügt über ein Bad mit Dusche/WC mit heißem Wasser. Zu jedem Zimmer gehört außerdem eine eigene Veranda, auf der sich die Gäste ausruhen und die natürliche Umgebung der Wälder genießen können. Die Rhino Lodge wird von freundlichen Maasai bewirtschaftet und ist die kostengünstige Lodge-Unterkunft innerhalb des Ngorongoro Schutzgebietes. Am frühen Abend wird die Lodge häufig von Wildtieren wie Büffeln, Hyänen und verschiedenen Antilopen besucht.

Die Ngorongoro Wildlife Lodge liegt nur ca. 5 Minuten von der Rhino Lodge entfernt und kann gegen Aufpreis gebucht werden. In einzigartiger Lage direkt am Rand des Ngorongoro Kraters thront diese Lodge. Es gibt 75 Doppel- und Zweibettzimmer mit Bad/WC. Von allen Zimmern aus genießt man den spektakulären Blick in den Krater. Um der abendlichen Kühle in der Höhenlage gerecht zu werden, verfügt das Hotel auch über eine Zentralheizung. Schöne Restaurants, Bars, ein Lesezimmer mit vielen Informationen über Flora und Fauna der Region sowie ein Swimming-Pool runden das Angebot ab.

7. Tag: Safari im Ngorongoro Krater - Rückfahrt nach Arusha/Moshi
Heute erkunden wir den von vielen als das 8. Weltwunder bezeichneten Ngorongoro Krater. Einzigartig ist er auf Grund der Tatsache, dass er auf relativ kleinen Raum sein eigenes Ökosystem beheimatet. Der Krater hat einen Durchmesser von 20 Kilometern und beheimat mehr als 25.000 größere Säugetierarten und 100 Vogelarten. Eine steile Piste führt uns hinunter zum Kraterboden. Hier finden sich Wälder, Sümpfe, Flussläufe sowie der sodahaltige Magadi See. Neben Löwen, Gnus, Zebras, Büffeln, Elefanten und Gazellen gibt es hier sehr große Chancen das seltene Spitzmaulnashorn zu erblicken. Nach der 6-stündigen Kratertour verlassen wir den Krater wieder und genießen nochmal den einzigartigen Ausblick vom Kraterrand.
Am Nachmittag geht unsere Fahrt zurück nach Arusha bzw. Moshi. Hier endet die Safari.
(Frühstück, Lunch-Paket)
Jetzt anfragen oder buchen
  • Dezember 2017