Naturwunder Iguazu-Wasserfälle Argentinien · Brasilien

Naturwunder Iguazu-Wasserfälle

  • Besuch beider Seiten der Iguazú – Wasserfälle
  • Kombinationsmöglichkeit für Reisen zwischen Argentinien & Brasilien
  • Gelegenheit für einen Bootsausflug mit dem Zodiac zu den Wasserfällen
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Kundenstimmen (1)
Karte
Karte

3 Tage Argentinien · Brasilien

ab  290 € Anfragen oder buchen

Im Dreiländereck zwischen Argentinien, Brasilien und Paraguay erwartet Sie ein faszinierendes Naturschauspiel - die Iguazu Wasserfälle. Zwischen Argentinien und Brasilien stürzen sich die Wassermassen des Iguazú Flusses die als Teufelsschlund benannte Stufe hinab. Auf der brasilianischen Seite erwartet Sie eine wunderbare Panoramaaussicht auf die Wasserfälle während Sie den Fällen auf der argentinischen Seite ganz nah kommen. Ergänzen Sie Ihre Reise durch Argentinien oder Brasilien mit einem Besuch der imposanten Fälle!

1. Tag: Puerto Iguazú
2. Tag: Besuch der argentinischen Seite der Wasserfälle
3. Tag: Besuch der brasilianischen Seite - Foz do Iguaçu

Leistungen enthalten

Transfers, Unterbringung und Mahlzeiten wie angegeben, Besuch der brasilianischen und argentinischen Seite der Wasserfälle

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), nicht genannte Mahlzeiten und Getränke, persönliche Ausgaben, Trinkgeld, Visa, optionale Ausflüge und Aktivitäten, Eintritte

Unterbringung

2x landestypisches Mittelklasse-Hotel

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.

Verpflegung

2x Frühstück

Tourbegleitung

lokale, englischsprachige Reiseleiter bei den Ausflügen

Transportart

Minibus

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

Flughafentransfer

inklusive ab Puerto Iguazú / bis Foz do Iguaçu mit spanischsprachigen Fahrern
1. Tag:  Puerto Iguazú:
Ihre Reise führt Sie in den nördlichsten Zipfel des Argentiniens nach Puerto Iguazú. Wie der Name schon andeutet, sind die imposanten Iguazú Wasserfälle nur noch einen Katzensprung entfernt. Doch zuerst geht es, nach Ihrer Ankunft am Abend, in Ihr Hotel.
(-/-/-)

2. Tag:  Iguazú Wasserfälle:  Die argentinische Seite
Schon am Morgen geht es los, denn der heutige Tag steht ganz im Zeichen der gigantischen Wasserfälle auf argentinischer Seite. Dabei kommen Sie diesen sehr nah: Von oben herab oder unten hinauf blickend, wirken diese noch gewaltiger. Auch in den berühmten Teufelsschlund, der "Garganta del Diablo“ können Sie blicken: Mit dem Zug fahren Sie vom Besucherzentrum durch den Nationalpark. Ein Steg von ca. 1.200 Meter führt Sie anschließend über den Río Iguazú, den Inseln und durch die üppige Vegetation zum Teufelsschlund. Hier erwartet Sie die imposante Aussicht auf den 84 Meter hohen Wasserfall und nicht selten entsteht in der Gischt ein perfekter Regenbogen. Abenteuerlustige können hinab zur Anlegestelle steigen und mit einem der Zodiacs ganz nah an die Wasserfälle heranfahren (optional). Obwohl Sie nicht wirklich ins Wasser hinab tauchen, können Sie dennoch ein Bad in den Wasserfällen nehmen. Am Nachmittag kehren Sie in Ihr Hotel zurück.
(F/-/-)

3. Tag: Iguazú Wasserfälle:  Die brasilianische Seite
Heute erwartet Sie nicht nur ein kurzer Landeswechsel, sondern auch ein faszinierender Panamoramablick auf die Wasserfälle: Nach Erledigung der Grenzformalitäten steigen Sie am Besucherzentrum in einen überdachten, offenen Panoramabus um. Mit diesem fahren Sie zu den Aussichtspunkten. Entlang gut ausgebauter Wege genießen beeindruckende Aussichten über die Wasserfälle auf der argentinischen Seite und die Insel von San Martín. Am brasilianischen Foriano Wasserfall endet der Weg und ein Steg führt Sie zu einer Plattform auf dem Wasserfall. Je nach den Windverhältnissen sorgt die aufstobende Gischt für eine willkommene Abkühlung in dem tropischen Klima. Am Nachmittag werden Sie zum Flughafen in Foz do Iguaçu gebracht, von dem Sie leicht die Strände und Naturwunder Brasiliens erreichen.
(F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
  • Februar 2018

    • Do, 22.02.2018 - Sa, 24.02.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Fr, 23.02.2018 - So, 25.02.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Sa, 24.02.2018 - Mo, 26.02.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • So, 25.02.2018 - Di, 27.02.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Mo, 26.02.2018 - Mi, 28.02.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Di, 27.02.2018 - Do, 01.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Mi, 28.02.2018 - Fr, 02.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
  • März 2018

    • Do, 01.03.2018 - Sa, 03.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Fr, 02.03.2018 - So, 04.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Sa, 03.03.2018 - Mo, 05.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • So, 04.03.2018 - Di, 06.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Mo, 05.03.2018 - Mi, 07.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Di, 06.03.2018 - Do, 08.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Mi, 07.03.2018 - Fr, 09.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Do, 08.03.2018 - Sa, 10.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Fr, 09.03.2018 - So, 11.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Sa, 10.03.2018 - Mo, 12.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • So, 11.03.2018 - Di, 13.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Mo, 12.03.2018 - Mi, 14.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Di, 13.03.2018 - Do, 15.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Mi, 14.03.2018 - Fr, 16.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Do, 15.03.2018 - Sa, 17.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Fr, 16.03.2018 - So, 18.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Sa, 17.03.2018 - Mo, 19.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • So, 18.03.2018 - Di, 20.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Mo, 19.03.2018 - Mi, 21.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Di, 20.03.2018 - Do, 22.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Mi, 21.03.2018 - Fr, 23.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Do, 22.03.2018 - Sa, 24.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Fr, 23.03.2018 - So, 25.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Sa, 24.03.2018 - Mo, 26.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • So, 25.03.2018 - Di, 27.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Mo, 26.03.2018 - Mi, 28.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Di, 27.03.2018 - Do, 29.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Mi, 28.03.2018 - Fr, 30.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Do, 29.03.2018 - Sa, 31.03.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Fr, 30.03.2018 - So, 01.04.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    • Sa, 31.03.2018 - Mo, 02.04.2018 Freie Plätze 290 € anfragen buchen
    AlleWeniger Termine im März 2018
Anschlussprogramm:
Kombinieren Sie die Reise mit einem Besuch von Buenos Aires & Patagonien oder Rio und den Naturwundern Brasiliens: erkunden Sie das artenreiche Pantanal, wandern Sie in der Chapada Diamantina oder entdecken Sie den Amazonas-Dschungel.

Alternativ kann diese Reise auch in Puerto Iguazú oder in Foz do Iguaçu starten und enden.

Tourstil
Diese Tour setzt sich aus verschiedenen Bausteinen zusammen und Sie reisen gemeinsam mit anderen Teilnehmern in internationalen Gruppen. Die Teilnehmerzahl bei den verschiedenen Bausteinen kann unterschiedlich sein und die Teilnehmer sowie Reiseleiter wechseln.
J. Nixdorf 2016-10-29

Hallo moja-travel, wie versprochen ein paar Zeilen. Also für mich war es eine Reise, wie ich sie mir gewünscht habe. Sowohl in Peru als auch danach in Iguazu und Rio war alles so eingetreten wie ich es vorher in den Unterlagen erlesen habe. Die Landschaften und Strände waren um einiges besser, denn so schön wie es war, kann man es wohl vordem nicht wissen.

Ihr Vorschlag in Bezug auf Hose und Schuhe (Turnschuh und Jeans) kann ich nur zustimmen, aber die Turnschuhe sollten eine dicke oder harte Sohle haben wegen der unregelmäßigen großen Bruchsteinwege (ich hatte z.B. doppelte Einlegesohlen). Für den Inka-Trail sollte man zumindest älteren Leuten mitteilen, dass die Wege bergauf und vor allem bergab eine große
Belastung für Bein und Knie sind. Nur wer da fit ist kommt da durch. Außerdem gibt es ja als Alternative noch den leichteren Weg, um zum MACHU PICCHU zu kommen. Das Alter ist dabei wohl nicht ganz so entscheidend, man kann ja auch sehr langsam durchkommen, denn Zeit ist genug da.

Nochmal vielen Dank für die Zusammenstellung der Reise und vielleicht gibt es im neuen Jahr eine neue Möglichkeit.