Trekking zum Mount Everest Basislager Nepal

Trekking zum Mount Everest Basislager

  • Lodge-Trekking in traumhafter Berglandschaft am Fuße des Mount Everest
  • Panoramaflug nach Lukla
  • Malerische Sherpa-Dörfer
  • Besichtigung der buddhistischen Klöster in Tengpoche und Pangboche
  • Everest Aussichtskanzel am Kala Pattar (5.545m)
  • Aufstieg zum Pumori Basecamp (5.300m)
  • Überwältigende Bergpanoramen der höchsten Gipfel der Erde
  • Abstecher ins Mount Everest Basislager
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Kundenstimmen (4)
Karte
Karte

17 Tage Nepal

ab  1.385 € Anfragen oder buchen

Erleben Sie ein Trekkingabenteuer in Nepal das seinesgleichen sucht. Erleben Sie die kulturell vielfältige Hauptstadt Nepals bei einer eindrucksvollen Besichtigungstour zu den Welterbestätten. Der Beginn Ihrer Nepal Trekkingreise wird durch den faszinierenden Panoramaflug nach Lukla eingeläutet. Von Lukla starten Sie die Wanderung über Phakding nach Namche Bazaar, bekannt als das "Tor zum Everest". Erkunden Sie in Tengboche das berühmte Kloster. In Dingboche erwarten Sie überwältigende Ausblicke auf den fünfthöchsten Berg der Welt: den Makalu. Dieser Ausblick gibt einen Vorgeschmack auf die kommenden Tage: Freuen Sie sich auf die Besteigung des Kala Pattar mit sagenhaften Blicken auf den König aller Berge - den Mount Everest. Sie wandern im Bann des mächtigen Everest zum Pumori Basecamp hinauf, welches noch als Geheimtipp gilt. Auf den Spuren großer Expeditionen führt die Route über die Moräne des Khumbu Gletschers und schließlich erreichen Sie das legendäre Everest Basislager.

1. Tag: Kathmandu
2. Tag: Kathmandu & Bhaktapur
3. Tag: Kathmandu – Lukla (2.800m) - Phakding (2.650m)
4. Tag: Phakding - Namche Bazaar (3.440m)
5. Tag: Namche Bazaar
6. Tag: Namche Bazaar - Tengboche (3.860m)
7. Tag: Tengboche - Dingboche (4.530m)
8. Tag: Dingboche (4.530m)
9. Tag: Dingboche - Lobuche (4.910m)
10. Tag: Lobuche - Kala Pattar (5.545m) - Gorak Shep (5.153m)
11. Tag: Pumori Basecamp (5.300m) - Everest Basecamp (5.363m) - Gorak Shep
12. Tag: Gorak Shep - Pangboche (3.985m)
13. Tag: Pangboche - Namche Bazaar (3.440m)
14. Tag: Namche Bazaar - Phakding (2.650m)
15. Tag: Phakding - Lukla
16. Tag: Lukla - Kathmandu
17. Tag: Kathmandu

Leistungen enthalten

  • Nepal Trekkingtour zum Everest Basislager lt. Programm
  • Wanderungen, Aktivitäten und Besichtigungen inkl. Eintrittsgebühren gemäß Programm
  • notwendige Permits und Genehmigungen
  • Nationalparkgebühren
  • Gepäcktransport
  • Versicherungen und adäquate Ausrüstung für Guide und Träger
  • Inlandsflüge (Kathmandu - Lukla - Kathmandu)

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Reiseversicherung
  • Visum Nepal
  • optionale Aktivitäten und Ausflüge
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben, Trinkgeld
  • Flughafen- und Ausreisesteuern

Unterbringung

4x Mittelklasse-Hotel
12x Teehäuser/Berghütten während der Trekkingtour

Hotel in Kathmandu:
Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern.
Einzelzimmer-Zuschlag (nur Hotelnächte): 195 EUR

Gästehäuser / Teehäuser:
Diese sehr einfachen Unterkünfte sind zweckmäßig ausgestattet. Die Gästehäuser entlang der Wanderroute werden von einheimischen Sherpa-Familien liebevoll geführt. Sie übernachten in Privatzimmer (Doppelzimmer). Die sanitären Einrichtungen sind ggf. mit anderen Gästen zu teilen. Wir reservieren vorrangig Zimmer mit eigenem Bad, jedoch kann dies aufgrund der Verfügbarkeit nicht immer garantiert werden.

Verpflegung

16x Frühstück
12x Mittagessen
13x Abendessen

Die Nepalesen sind Vegetarier und eines der Hauptnahrungsmittel ist ein Gericht, das "Dal Bhat" genannt wird. Dies besteht aus Linsensuppe, Reis und Gemüse. Restaurants in den Touristengebieten oder an größeren Trekkingwegen versorgen allerdings auch mit abwechslungsreichen (westlichen) Speiseangeboten.

Tourbegleitung

Englischsprachige Reiseleitung in Kathmandu, professioneller englischsprachiger Bergführer, Träger (Sherpas)

Transportarten

Zu Fuß, Flugzeug, Minibus

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

Flughafentransfer

ab/bis Flughafen Kathmandu inklusive
1. Tag: Kathmandu (1.310m)
Namaste! Willkommen in Nepal!
Individuelle Anreise nach Kathmandu. Am Flughafen werden Sie von unserem örtlichen Repräsentanten erwartet und begrüßt. Transfer vom Flughafen zum Hotel im Stadtzentrum. Am Abend findet das Treffen mit dem Bergführer statt und die bevorstehende Trekkingtour zum Everest Basislager wird besprochen.

Übernachtung: Mittelklasse-Hotel
(-/-/A)

2. Tag: Kathmandu / Besuch in Bhaktapur
Heute erkunden wir die schöne Stadt Bhaktapur, die Stadt der Gläubigen mit ihrem mittelalterlichen Stadtbild. Wunderbare Holzschnitzereien zieren alte Häuser und Tempel. Besichtigung des Durbar Square, der Pagoden, des Museums, der Tempel und den Symbolen der Kunst und Architektur. Der Durbar Square ist das wichtigste Zentrum und architektonisches Prunkstück. Die Stadt ist auch bekannt für traditionelles Handwerk wie Töpferei und Weberei.

Übernachtung: Mittelklasse-Hotel
(F/-/-)

3. Tag: Kathmandu - Phakding (2.610m)
Wir fliegen nach Lukla (2.804m). Das Abenteuer beginnt schon auf mit dem Anflug auf die schmale Landebahn. Nach der Ankunft findet eine kurze Besprechung mit dem Bergführer statt und wir  lernen die Träger kennen. Dann beginnt unsere Wanderung in Richtung Phakding.

Gehzeit: 4-5 Std.
Übernachtung: Teehaus
(F/M/A)

4. Tag: Phakding - Namche Bazaar (3.440m)

Dem Dudh Koshi Fluss folgend, setzen wir unsere Tour fort. Bei Jorsale betreten Sie den Sagarmatha Nationalpark. Es erwartet uns ein steiler Anstieg hinauf nach Namche Bazaar. Der Weg führt über eine steile Schlucht, die über die bekannte Hillary-Brücke überquert wird, die nach dem berühmten Erstbesteiger des Mount Everest benannt ist. Unterwegs sollten wir den ersten Blick auf den Everest und die umliegenden Berge erhaschen können. Bekannt als das "Tor zum Everest" werden wir heute den Nachmittag in der Hauptstadt der Sherpa verbringen, um uns an die dünner werdende Luft zu gewöhnen.

Gehzeit: 6-7 Std.
Übernachtung: Teehaus
(F/M/A)

5. Tag: Namche Bazaar (3.440m)
Bekannt als das "Tor zum Everest" werden wir heute den Tag in der Hauptstadt der Sherpa verbringen, um uns an die dünner werdende Luft zu gewöhnen. Wir unternehmen eine kurze Wanderung und genießen den Blick auf die Bergwelt. Lohnenswert ist auch ein Besuch im Sherpa Museum.

Übernachtung: Teehaus
(F/M/A)

6. Tag: Namche Bazaar - Tengboche (3.860m)
Heute wandern wir weiter taleinwärts. Wir steigen ab ins Flusstal des Dudh Kosi und nach Überquerung einer Hängebrücke führt der Weg steil bergauf nach Tengboche. Wir besuchen das berühmte Kloster Tengboche und der Guide wird uns einige interessante Informationen geben. Je nachdem, zu welchem Zeitpunkt wir ankommen, werden wir im Kloster entweder der Abendzeremonie oder den morgendlichen Gebeten beiwohnen.

Gehzeit: 5 ½ Std.
Übernachtung: Teehaus
(F/M/A)

7. Tag: Tengboche - Dingboche (4.410m)
Der Weg führt uns in immer größere Höhen. Wir sehen die hohen Berge der Everest-Region: Ama Dablam - die Königin der Berge, Nuptse, Lhotse und sogar den Everest!

Gehzeit: 5-6 Std.
Übernachtung: Teehaus
(F/M/A)

8. Tag: Dingboche (4.410m)
Unser Akklimatisationstag bietet die Optionen zu einer Wanderung ins Chhukung Seitental hinauf zum Aussichtshügel Nangkar Hill (4.800m), von wo aus wir überwältigende Ausblicke auf den fünfhöchsten Berg der Welt haben: den Makalu. Nachdem wir die malerische Umgebung in uns aufgesogen haben, wandern wir zurück nach Dingboche.

Übernachtung: Teehaus
(F/M/A)

9. Tag: Dingboche - Lobuche (4.910m)
Wir brechen am frühen Morgen auf und steigen weiter empor. Entlang eines Tals wandern wir über Almwiesen bis nach Duglha, das an den Ausläufern des  Khumbu Gletschers liegt. Der Pfad steigt weiter steil neben der Gletschermoräne an. Wir erreichen schließlich Lobuche - eine nette Ansammlung von Teehäusern. Unterwegs ergeben sich immer wieder fantastische Blicke auf die Bergriesen.

Gehzeit: 5 Std.
Übernachtung: Teehaus
(F/M/A)

10. Tag: Lobuche - Kala Pattar (5.545m) - Gorak Shep (5.153m)

Es erwartet Sie ein Höhepunkt: Wir starten sehr früh um auf den bekannten Aussichtsberg Kala Pattar aufzusteigen, welcher einen sehr guten Blick auf den Mount Everest sowie den Khumbu Gletscher bietet. Der Aufstieg ist ohne Schwierigkeiten zu meistern, nur die Höhe macht den Weg anstrengend. Abstieg nach Gorak Shep.

Gehzeit: 6-7 Std.
Übernachtung: Teehaus
(F/M/A)

11. Tag: Pumori Basecamp (5.300m) - Mount Everest Basislager (5.363m) - Gorak Shep
Endlich ist es soweit: Wir machen uns auf zum legendären Everest Basislager. Früh am Morgen starten wir unser Trekking und steigen zunächst auf zum Pumori Basecamp hinauf, welches noch als Geheimtipp gilt. Die Aussicht auf den Everest ist von hier aus noch beeindruckender als am Tag zuvor. Weiter geht das Trekking und der Pfad führt über die Moräne des Khumbu Gletschers. Auf den Spuren großer Expeditionen wandern wir im Bann des mächtigen Everest und erreichen schließlich das Basislager. Nachdem wir die verschiedenen Eindrücke dieses Platzes gesammelt haben, geht es zurück nach Gorak Shep.

Gehzeit: 7-8 Std.
Übernachtung: Teehaus
(F/M/A)

12. Tag: Gorak Shep - Pangboche (3.985m)
Wir steigen hinab nach Pangboche. In der Nähe des Himalaja Bergdorfes gibt es ein altes Kloster, das besucht werden kann.

Gehzeit: 6 -7 Std.
Übernachtung: Teehaus
(F/M/A)

13. Tag: Pangboche - Namche Bazaar (3.440m)
Abstieg in Richtung Namche Bazaar. Dort können wir uns nochmals unter die Einheimischen mischen und das bunte und geschäftige Treiben der Händler beobachten.

Gehzeit: 6 Std.
Übernachtung: Teehaus
(F/M/A)

14. Tag: Namche Bazaar - Phakding (2.610m)
Leichter Abstieg nach Phakding.

Gehzeit: 4 Std.
Übernachtung: Teehaus
(F/M/A)

15. Tag: Phakding - Lukla (2.840m)
Die letzte Etappe steht bevor, die wir in vollen Zügen genießen werden. Es geht zurück nach Lukla, wo wir noch genügend Zeit für eigene Erkundungen haben werden.

Gehzeit: 4 Std.
Übernachtung: Teehaus
(F/M/A)

16. Tag: Lukla - Kathmandu
Am frühen Morgen begeben wir uns zum Flugplatz und besteigen das Kleinflugzeug, das uns zurück nach Kathmandu bringt. Genießen Sie nochmals die herrlichen Ausblicke!

Übernachtung: Mittelklasse-Hotel
(F/-/-)

17. Tag: Kathmandu
Heute erkunden wir die kulturell vielseitige Hauptstadt Nepal zusammen mit einem örtlichen Guide, der uns die besten Erläuterungen aus erster Hand zu den interessanten Sehenswürdigkeiten gibt (u.a. Syambhunath Stuppa, Patan Durbar Square und Kirtipur City).
Passend zu Ihrem Rückflug werden Sie an den Flughafen gebracht und verabschiedet.
(F/-/-)
Jetzt anfragen oder buchen
Schwierigkeitsgrad der Trekkingtour
Hoch - etwa 5-7 Stunden wandern täglich in großer Höhe. Bitte beachten Sie, dass diese Tour eine überdurchschnittliche Fitness und Kondition erfordert. Maximale Höhe: 5.545m

Privattour
Wir organisieren Ihnen diese Nepal Trekkingtour als Privattour zu Ihrem Wunschtermin.

Gruppenermäßigung
Der angegebene Preis ist gültig pro Person bei einer Teilnehmerzahl von 2 Personen. Bei Gruppen von 3 oder mehr Teilnehmern reduziert sich der Tourpreis entsprechend. Details gerne auf Anfrage.

Möchten Sie sich gerne an eine bestehende Gruppe anschließen, dann kontaktieren Sie uns bitte, um die aktuell bestätigten Gruppentermine zu erfahren.

Spende
Wir unterstützen das Projekt "Save our Children Nepal", dass sich um die Ausbildung und Gesundheitsversorgung der Kinder kümmert, die aus einfachsten Verhältnissen stammen oder Waisen sind. Weitere Informationen finden Sie unter:
http://savechildrennepal.org/.
J. Stender & C. Engelke 2016-12-13

Sehr geehrte Frau Hils,
wir wollten uns auch noch bei Ihnen recht herzlich für die fantastische Reise bedanken. Die Agentur, mit der Sie vor Ort zusammenarbeiten, ist wirklich klasse. Unser Guide Raj Kumar und unser Porter Bigrim haben unsere Tage im Khumbu Tal unvergesslich werden lassen. Wir würden jederzeit wieder mit ihrer Agentur in Nepal verreisen.

Y. & J.-P. Müller 2017-05-14

Sehr geehrte Frau Bührer,

wir sind wieder wohlbehalten und mit vielen positiven Eindrücken von unserer Reise aus Nepal zurückgekehrt und möchten Ihnen folgende kurze Rückmeldung geben.

Insgesamt hat alles sehr gut geklappt, auch hatten wir prima Wetter. Der von Ihnen vorgeplante Ablauf war gut. Die Mitarbeiter der nepalesischen Reiseagentur waren sehr hilfsbereit und auch sehr freundlich. Die uns an die Seite gestellten Reisebegleiter sind auf unsere Wünsche eingegangen und haben diese nach Möglichkeit erfüllt.
Einen Verbesserungsvorschlag möchten wir jedoch an dieser Stelle anbringen. Bei unserer Tour zum Everst-Base-Camp war ja Vollpension vorgesehen. Leider hat es mit unserem Führer auf der Tour ein paar Mal Diskussionen gegeben, für wie viel Geld wir Essen bestellen können, obwohl wir uns immer auf ein Gericht beschränkt haben. Daher wäre es wünschenwert im Vorfeld zu wissen, mit welchem Betrag das Essen einkalkuliert worden ist, damit wir uns danach richten können.

Abschließend möchten wir uns bei moja-travel ganz herzlich bedanken für die sehr gute Organisation und Betreuung unserer Reise. Wir können moja-travel auf alle Fälle weiterempfehlen und werden zu gegebener Zeit wieder auf Ihre Reiseagentur zurückkommen.
Mit freundlichen Grüßen

S. Pütz 2013-06-06

Sehr geehrte Frau Schau,

seit letzter Woche sind wir nun wieder von unserer Nepal-Reise zurück. Wir hatten einen unvergesslichen Urlaub und möchten Ihnen an dieser Stelle sagen, dass alles einwandfrei geklappt hat. Die Partneragentur in Nepal hat alles toll organisiert und auch unser zugeteilter Guide war klasse.

Wir bedauern es natürlich sehr, dass diese schöne Zeit so schnell vorbei gegangen ist und sagen Danke für Ihre gute Arbeit.

Liebe Grüße aus Aachen,

M. & W. Nederegger 2012-11-20

Hallo Frau Hils,

entschuldigen Sie bitte, dass ich mich erst jetzt melde, aber der Alltag hat uns inzwischen (leider) voll im Griff. Ich möchte mich bei Ihnen bedanken, unsere Trekkingtour zum Everest Base Camp war ein voller Erfolg. Einfach nur Klasse wie wieder alles organisiert war.

Die Flüge, das Hotel in Kathmandu, die Unterbringungen während der Tour, das alles hat definitiv unsere Erwartungen übertroffen. Auch die vor Ort Betreuung, die Träger und Guides, die Lodges in den einzelnen Dörfern, alle waren zu 100% bemüht die Tour gelingen zu lassen.

Meine Frau und ich sind voll mit dem Trekkingvirus infiziert und wir freuen uns schon auf weitere Abenteuer, die wir sicher mit moja Travel und Ihrer Hilfe angehen werden.

Danke und freundliche Grüße,