Nationalpark Safari Nord-Tansania & Masai Mara Kenia · Tansania

Nationalpark Safari Nord-Tansania & Masai Mara

Tarangire Nationalpark - Lake Manyara - Ngorongoro Krater - Serengeti Nationalpark - Lake Victoria - Masai Mara - "Big Five" - Intensive Pirschfahrten in allen Nationalparks
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
Karte
Karte

Kenia · Tansania

Anfragen oder buchen

Die Nationalparks in Ostafrika gelten im Hinblick auf ihre landschaftliche Vielfalt und ihr Tierreichtum als Superlative. Erleben Sie während dieser Safari den Tarangire Nationalpark, Lake Manyara, den atemberaubenden Ngorongoro Krater, die einzigartige Serengeti sowie das angrenzende Masai Mara Reservat in Kenia. Sie unternehmen viele Pirschfahrten, um möglichst alle "Big Five" - Elefanten, Löwen, Büffel, Nashörner und Leoparden - beim Jagen, Rasten oder an der Tränke zu sehen. Während der Safari übernachten Sie naturverbunden auf Campingplätzen mit einfachen sanitären Verhältnissen in geräumigen Zwei-Personen-Zelten oder, wenn Ihnen dies zu abenteuerlich ist, gegen Aufpreis in komfortablen Lodges.

1. Tag: Arusha/Moshi - Tarangire Nationalpark
2. Tag: Tarangire - Lake Manyara Nationalpark
3. Tag: Lake Manyara - Ngorongoro Krater
4. Tag: Ngorongoro Kratertour - Serengeti Nationalpark
5. Tag: Serengeti Nationalpark
6. Tag: Serengeti Nationalpark - Lake Victoria
7. Tag: Lake Victoria - Masai Mara
8. Tag: Masai Mara
9. Tag: Masai Mara - Nairobi

Leistungen enthalten

Safari gemäß Reiseverlauf, Pirsch-/Tierbeobachtungsfahrten gemäß Programm, sämtliche Nationalparkgebühren, Ngorongoro Krater Einfahrtsgebühr (100 USD/Fahrzeug), Unterbringung auf Campingplätzen (Lodges gegen Aufpreis buchbar), Vollpension, komplette Campingausrüstung (außer Schlafsack), Kochausrüstung, Transport im Safarifahrzeug (Landcruiser mit Fensterplatz für jeden Teilnehmer)

Leistungen nicht enthalten

Internationale Flüge (gerne über uns buchbar), Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Visum, Reiseversicherung

Unterbringung

8 Übernachtungen auf Campingplätzen (2-Personen-Zelte)

Campingausrüstung ist inklusive (außer Schlafsack).
Bitte beachten Sie, dass einige Campingplätze recht einfach ausgestattet sind, was die sanitären Einrichtungen betrifft.

Gegen Aufpreis können Sie auch die Unterbringung in komfortablen Lodges buchen.

Verpflegung

Vollpension (3 Mahlzeiten pro Tag und Mineralwasser)

Das Mittagessen erfolgt unterwegs in Form eines Picknicks mit Lunch-Boxen.

Tourbegleitung

Englischsprachiger Safari-Reiseleiter/Fahrer, Koch (nur bei Camping-Safari)

Transportart

Geländewagen

Zusätzliche Übernachtungen

ARUSHA

- New Safari Hotel -
Doppelzimmer: 46 EUR pro Person/Nacht
Einzelzimmer: 74 EUR pro Person/Nacht

- Olasiti Lodge -
Doppelzimmer: 60 EUR pro Person/Nacht
Einzelzimmer: 84 EUR pro Person/Nacht
3-Bett-Zimmer: 54 EUR pro Person/Nacht

Flughafentransfer

ab/bis Kilimanjaro oder Nairobi Airport:
60 EUR pro Strecke/Fahrzeug (max. 4 Personen)

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

Ballonfahrt Serengeti oder Masai Mara: 420 Euro
(muss bei Interesse vorab gebucht werden, da sehr begrenzte Verfügbarkeiten)
1. Tag: Arusha/Moshi - Tarangire Nationalpark
Heute startet Ihre Safari durch die Nationalparks von Nord-Tansania und Kenia. Ihr erstes Ziel ist der Tarangire Nationalpark, der bekannt ist für seine eindrucksvollen Affenbrotbäume und großen Elefantenherden. Sie unternehmen im Park eine Pirschfahrt und werden wunderbare Blicke auf den Tarangire Fluss haben, der ganzjährig Wasser führt und somit zahlreiche Tiere anzieht. In der Trockenzeit von etwa Juli bis Oktober ist der Tarangire Nationalpark sogar wildreicher als die Serengeti bezüglich der Wildkonzentration, denn die Herden kommen an den Fluss, um den Durst zu stillen. Manchmal gibt es Elefantenherden mit mehr als 50 Tieren zu sehen sowie andere Säugetiere wie das seltene Kudu oder die ebenfalls seltene Oryxantilope. Auch der Vogelreichtum im Park ist beeindruckend. Übernachtung im Zeltcamp oder einer Lodge im Park. (Frühstück/Mittag- und Abendessen)

2. Tag: Tarangire - Lake Manyara Nationalpark

Ihr heutiges Ziel ist der Lake Manyara Nationalpark. Dieser wunderschöne Park hat eine üppige Vegetation und tropische Wälder mit riesigen Feige und Mahagonibäumen. Elefant, Giraffe, Büffel, Zebra und eine Vielzahl von Antilopen bewohnen den Park, ebenso wie viele Affen und Flusspferde. Wenn Sie Glück haben, können Sie die Manyara Löwen sehen, die weithin bekannt sind für ihre Klettergewohnheiten in Bäumen bekannt sind. Übernachtung im Zeltcamp oder Lodge. (Frühstück, Mittag- und Abendessen)

3. Tag: Lake Manyara - Ngorongoro Krater
Nach dem Frühstück verlassen Sie den Lake Manyara Nationalpark und fahren über Mto wa Mbu zum Ngorongoro Krater. Am Nachmittag erreichen Sie den von vielen als das 8. Weltwunder bezeichneten Ngorongoro Krater. Der einzigartige Krater, der auch "Garten Eden" genannt wird, besitzt die zweitgrößte erhaltene Caldera der Welt. Einzigartig ist er auf Grund der Tatsache, dass er auf relativ kleinen Raum sein eigenes Ökosystem beheimatet. Der Krater hat einen Durchmesser von 20 Kilometern und beheimat mehr als 25.000 größere Säugetierarten und 100 Vogelarten. Genießen Sie den grandiosen Blick vom Kraterrand (2286 m)! Übernachtung auf dem Campingplatz oder einer Lodge direkt am Kraterrand. (Frühstück/Mittag- und Abendessen)

4. Tag: Ngorongoro Kratertour - Serengeti Nationalpark
Heute fahren Sie die steilen Hänge zum Boden des Ngorongoro Kraters hinab. Die wahre Größe dieses Kraters kann nur vom Boden aus eingeschätzt werden und die große Menge an tierischen Einwohner wird offensichtlich. Hier ist die Heimat von fast allen Arten afrikanischer Tiere und es gibt die Chance eine unglaubliche Konzentration von ostafrikanischen Säugetieren zu beobachten, wie zum Beispiel Elefanten, Nashörner, Büffel, Flusspferde und Löwen. Nach der 6-stündigen Kratertour fahren Sie weiter zum weltberühmten Serengeti Nationalpark. Auf einer Fläche von fast 15.000 Quadratkilometern wird die Serengeti durch weite offene Ebenen mit einem Reichtum an Wild beherrscht. Nach einer Pirschfahrt am Nachmittag fahren wir Sie zum Zeltcamp/Lodge in der Zentral-Serengeti (Seronera). Genießen Sie den Abend während eines guten Essens. (Frühstück, Mittag- und Abendessen)

5. Tag: Serengeti Nationalpark

Heute unternehmen Sie eine Ganztagespirsch im Serengeti Nationalpark. Der Park wird von den Massai als "großer offener Platz" bezeichnet. Die bekannten "Big Five" werden Sie hier bestimmt zu Gesicht bekommen, vielleicht sogar Geparden auf der Jagd. Die weiten Steppen der Serengeti sind ein Paradies für Weidetiere. Unterbrochen wird diese Ebene nur durch die typischen Kopjes, den glatt geschliffenen Granithügel. Sie übernachten heute in der Zentral-Serengeti (Seronera) auf dem Campingplatz oder einer komfortablen Lodge. (Frühstück/Mittag- und Abendessen)

6. Tag: Serengeti Nationalpark - Lake Victoria
Früh am Morgen, noch vor dem Frühstück begeben wir uns auf eine weitere Pirschfahrt durch den Park. Da die meisten Tiere morgens sehr aktiv sind haben Sie hier die Möglichkeit, dies zu beobachten. Nach dem Frühstück verlassen wir den Park über den westlichen Korridor und reisen weiter zum Lake Victoria, Afrikas größtem See und dem zweitgrößten Süßwassersee der Erde. Der See ist auch das Hauptquellbecken des Nils. Die Region rund um den Lake Victoria gehört zu den fruchtbarsten und am dichtesten besiedelten Gebieten in Tansania.
Übernachtung auf dem Campingplatz oder einer schönen Lodge in der Speke Bay. (Frühstück, Mittag- und Abendessen)

7. Tag: Lake Victoria - Masai Mara
Am Vormittag verlassen wir die Ufer des Victoriasees um uns auf den Weg in die Masai Mara zu begeben. Das Reservat befindet sich auf kenianischer Seite und ist die "Verlängerung" der Serengeti. Sie erleben eine erste Pirschfahrt am Nachmittag. Die Masai Mara gilt als eines der bedeutendsten und populärsten Tierschutzgebiete in Afrika. Der 1.672 qkm große Nationalpark bildet den nördlichen Teil des Serengeti Nationalparks in Tansania. Weite Gebiete des Parks werden von offenem hügeligen Grasland mit vereinzelten Akazien dominiert und bieten dadurch perfekte Möglichkeiten zur Beobachtung der reichlich vorhandenen Wildtiere. So finden sich im Masai Mara Nationalpark die Big Five - also Löwe, Leopard, Elefant, Büffel und Nashorn, weitere Raubtiere wie Geparden und Schakale, am Mara-Fluß Krokodile und Flußpferde, Giraffen sowie große Herden von Zebras und verschiedener Antilopen. Sie übernachten auf dem Campingplatz oder in einer schönen Lodge im Herzen der Masai Mara. (Frühstück/Mittag- und Abendessen)

8. Tag: Masai Mara

Sie verbringen den ganzen Tag auf Pirschfahrt in der Masai Mara. Zusätzlich zur Attraktivität trägt das jährliche Naturschauspiel der Great Migration - der großen Wanderung - bei, bei dem riesige Gnuherden, Zebras und Antilopen auf der Suche nach besseren Weidegründen aus der südlichen Serengeti in die Masai Mara ziehen. Bis zu 2 Millionen Gnus sollen es sein, die sich in endlosen Karawanen zwischen Juli und September auf den Weg machen und dabei von ihren Jägern, wie Löwen und anderen Raubkatzen, verfolgt werden. Bei der Überquerung des Mara-Flusses wartet auf die Gnus durch die hier lebenden Krokodile eine weitere Gefahr. Sie verbringen eine weitere Nacht im Zeltcamp/Lodge. (Frühstück/Mittag- und Abendessen)

9. Tag: Masai Mara - Nairobi
Sie unternehmen eine frühmorgendliche Pirschfahrt an den Mara River, wo Sie Hippos und Krokodile beobachten können. Die Masai Mara hat den Status eines National Reserve und nicht den eines National Park. Der Hauptunterschied liegt darin, dass es den traditionell hier lebenden Masai erlaubt ist, in Teilen des Parks ihre Rinderherden weiden zu lassen. In Nationalparks hingegen genießen die Wildtiere absoluten Vorrang. Konflikte zwischen Masai und den hier lebenden Raubtieren - insbesondere den zahlreichen Löwen - bleiben dabei natürlich nicht aus, und die Hirten erhalten für gerissene Rinder aus ihren Herden eine Entschädigung von der Parkverwaltung. Die Pirschfahrten zu Sonnenauf- und Sonnenuntergang sind großartige Erlebnisse und die Landschaft wird in ein magisches Licht getaucht. Am Nachmittag geht die Fahrt zurück nach Nairobi. Ende der Safari. (Frühstück, Mittagessen)
Jetzt anfragen oder buchen
Diese Nationalpark Safari kann problemlos auch mit einer Kilimandscharo Besteigung oder einem Badeaufenthalt auf Sansibar kombiniert werden. Bitte fragen Sie uns!

Während der Safari können Sie gegen Aufpreis auch die Unterbringung in komfortablen Lodges buchen. Preis bitte anfragen.

Der angegebene Preis ist gültig bei 2 Personen.
Bei größeren Gruppen reduziert sich der Safaripreis wie folgt:

3 Personen: 1775 Euro p.P.
4 Personen: 1630 Euro p.P.
5-6 Personen: 1480 Euro p.P.