Bergwelten und Minarette Usbekistans Usbekistan

Bergwelten und Minarette Usbekistans

  • Faszinierende Trekkingreise kombiniert mit den kulturellen Schätzen Usbekistans
  • Wandern in grandioser Natur des Tschimgan-Gebirges
  • Atemberaubende Gebirgszüge und tiefe Schluchten
  • Perfekte Mischung aus Wanderreise und Kultur
  • Kulturschätze in Tashkent, Buchara und Samarkand
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

15 Tage Usbekistan

Diese Reise verbindet Trekking in Usbekistan, im wundervollen Tschimgan-Gebirge mit den vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten dieses Landes. Die Reise beginnt mit erlebnisreichen und anspruchsvollen Wandertagen, bei denen sich atemberaubende Ausblicke über eine weitgehend unberührte Natur eröffnen. Sie wandern durch klare Bäche, über hohe Gipfel und Pässe. Im Anschluss besuchen Sie kulturelle Schätze und die Städte des Orients aus 1001 Nacht: Chiwa, Buchara, Samarkand und Taschkent mit ihrer zauberhaften Architektur, abwechslungsreichen Geschichte und den spannendsten Erzählungen entlang der Seidenstraße! Alle präsentieren sich noch heute als lebendige Museen einer exotischen Vergangenheit und gelten als Inbegriff orientalischer Schönheit und Mystik. Usbekistan beeindruckt mit großartigem Reichtum an kulturellem Erbe! Tauchen Sie ein in das bunte Leben, lassen Sie sich von UNESCO-Weltkulturerbestätten beeindrucken und genießen Sie den Zauber des Orients...

1. Tag: Taschkent
2. Tag: Taschkent - Tschimgan - Pesotschniy Pass - Klein Tschimgan - Gulkam Schlucht
3. Tag: Gulkam Schlucht - Vodoprovod Quelle - Oberstrom des Flußes Masarsay - Holodilnik
4. Tag: Holodilnik - Komsomolets Gebirgspass - Kara-Artscha Fluss - Lager 3
5. Tag: Aufstieg zum Großen Tschimgan
6. Tag: Lager 3 - Tachta Gebirgspass - Tschet-Kumbel Gebirgspass
7. Tag: Beldersai - Taschkent
8. Tag: Taschkent - Urgentsch - Chiwa
9. Tag: Chiwa - Buchara
10. Tag: Buchara
11. Tag: Buchara und Umgebung
12. Tag: Buchara - Schahresabs - Samarkand
13. Tag: Samarkand
14. Tag: Samarkand - Taschkent
15. Tag: Taschkent

Leistungen enthalten

  • Usbekistan Aktivreise gemäß Programm
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder für Besichtigungen von Hauptdenkmälern und Hauptmuseen in jeder Stadt
  • Koch und Träger während der Trekkingtour
  • Komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack)
  • Inlandsflug Taschkent - Urgentsch
  • Alle Transporte wie beschreiben

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Schlafsack
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Eintrittsgelder
  • Visumgebühren
  • Reiseversicherungen
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Flughafengebühren und Ausreisesteuern

Unterbringung

9x Mitteklasse-Hotel (DZ)
5x Camping (2er-Zelt)

Einzelzimmer-Zuschlag: 158 EUR

Verpflegung

14x Frühstück, 7x Mittagessen, 5x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachiger Bergführer während der Wanderung, deutschsprachiger Reiseleiter während der Kulturreise

Transportarten

Minibus, Flugzeug, Zu Fuß

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

Flughafentransfer

inklusive am Ankunfts- und Abreisetag

1. Tag: Taschkent

Individuelle Anreise nach Taschkent. Nach Ihrer Ankunft werden Sie am Flughafen in Empfang genommen und zum Hotel gebracht.
Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Taschkent - Tschimgan - Pesotschniy Pass - Klein Tschimgan - Gulkam Schlucht

Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie von Taschkent aus in das Tschimgan-Gebiet (ca. 85 km), am westlichen Ausläufer des Tienshan. Ihr Ausgangspunkt der Wandertour für die nächsten Tage liegt auf einer Höhe von ca. 1500 m. Sie steigen auf bis zum Pesotschniy-Gebirgspass (1.830 m) und schließlich zum Gipfel des Klein-Tschimgan auf ca. 2100 m. Nach diesem anstrengenden Aufstieg haben Sie sich eine Pause verdient und steigen ab in die malerische Gulkam Schlucht (ca. 1400 m). Die Wanderung führt entlang des Gulkamsay Flusses und weiter bis zum Kitschkinekoksay Fluss, ein Zulauf in den Gulkamsay. In der Schlucht angekommen errichten Sie das erste Lager.
Wanderzeit: ca. 4-5 Stunden. Abendessen und Übernachtung im Zeltlager.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

3. Tag: Gulkam Schlucht - Vodoprovod Quelle - Oberstrom des Flußes Masarsay - Holodilnik

Bei einem gemütlichen Frühstück im Zeltlager stärken Sie sich für den Tag. Die heutige Route führt uns  weiter hinauf in die Bergwelt von Usbekistan. Sie wandern entlang der nordwestlichen Abhänge des beeindruckenden Groß-Tschimgan Gipfels und kommen schließlich zur Vodoprovod Quelle, die auf ca. 1650 m gelegen ist. Hier machen wir ein gemütliches Picknick direkt an der Quelle. Der Aufstieg geht weiter bis zum Oberlauf des Flusses Masarsay. Ihr heutiges Tagesziel ist der Ort Holodilnik (ca. 2150 m). Hier errichten Sie das zweite Lager. Die heutige Wanderzeit beträgt ca. 4-5 Stunden. Abendessen und Übernachtung im Zeltlager.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

4. Tag: Holodilnik - Komsomolets Gebirgspass - Kara-Artscha Fluss - Lager 3

Ihre Wanderung geht heute weiter mit dem Aufstieg zum Komsomolets Pass, der auf etwa 2.750 m Höhe liegt. Genießen Sie den Panoramablick auf die umliegenden Berge und das Tschirtschik Tal. Auf einem guten Pfad entlang des Kamms wandern Sie bis zum Kara-Artscha Fluss. Unterwegs machen Sie eine längere Pause, um bei einem Picknick wieder neue Kräften zu sammeln. Auf etwa 2.600 m errichten Sie schließlich das dritte Lager. Die Wanderzeit beträgt ca. 4-6 Stunden. Abendessen und Übernachtung im Zeltlager.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

5. Tag: Aufstieg zum Großen Tschimgan

Nach dem Frühstück im Zeltlager geht es auf zum Höhepunte der Wandertour und Sie nehmen den Aufstieg zum Gipfel des Großen Tschimgan im Angriff. Dieser Gipfel ist  3.309 m hoch und ganzjährig mit Schnee bedeckt. Zur Belohnung machen Sie ein ausgiebiges Picknick auf dem Gipfel. Genießen Sie den atemberaubenden Rundumblick und lassen Sie diese unberührte Umgebung auf sich wirken. Anschließend kehren Sie wieder in das dritte Lager zurück. Die heutige Wanderzeit beträgt ca. 3 Stunden und Sie überwinden ca. 700 Höhenmeter. Abendessen und Übernachtung im Zeltlager.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

6. Tag: Lager 3 - Tachta Gebirgspass - Tschet-Kumbel Gebirgspass

Der Weg geht wieder bergab und Sie wandern über einen guten Pfad bis zum Tachta-Gebirgspass (2.620 m). Hier können Sie unterwegs viele bemerkenswerte Petroglyphen bestaunen. Dies sind in die Felsen eingravierte Bilder, welche aus der prähistorischen Zeit stammen. Die Route führt weiter über den Tschet-Kumbel-Pass (1.880 m), von dem aus sich ein schönes Panorama mit Aussicht auf das Flusstal des Nurekata und zum Großen Tschimgan eröffnet. Nach der Überquerung dieses Gebirgspass errichten wir in der Nähe eines kleinen Baches das idyllische vierte Lager. Die Wanderzeit beträgt heute 6-8 Stunden. Abendessen und Übernachtung im Zeltlager.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

7. Tag: Beldersai - Taschkent

Die letzte Etappe der Wanderung führt auf den Abhängen des Berges Kumbel (2.200 m) und zugleich am Fluss Beldersai entlang, bis Sie schließlich an der unteren Station der Drahtseilbahn im Bergort Beldersai ankommen. Der Ort liegt auf ca. 1500 m Höhe und die Wanderzeit bis dorthin beträgt ca. 2 Stunden. Wir verabschieden uns von den Bergen und fahren weiter nach Taschkent.
Übernachtung im Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

8. Tag: Taschkent - Urgentsch - Chiwa

Nach dem Frühstück fliegen Sie nach Urgentsch. Nach der Ankunft dort erfolgt der Transfer nach Chiwa im Nordwesten Usbekistans. Chiwa ist eine 2500 Jahre alte Oasenstadt an der ehemaligen Seidenstraße und weltberühmt für die malerische Altstadt, die sich bis heute ihren orientalischen Charakter bewahrt hat. Die Stadt wirkt wie ein großes Freilichtmuseum und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Sie unternehmen eine Stadtbesichtigung in Chiwa und können viele bemerkenswerte Gebäude und Denkmäler aus der glanzvollen Vergangenheit der Stadt sehen. Die ummauerte Altstadt Itschan-Kala umfasst etwa fünfzig historische Monumente, wie die Medrese und das Minarett Islam-Khodja, die Dschuma-Moschee sowie das berühmte Minarett Kalta-Minor, das die die Silhouette der Stadt markiert. In den uralten engen Gassen finden sich zahlreiche Medresen, Moscheen und Paläste.
Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: 1x Frühstück

9. Tag: Chiwa - Buchara

Die Fahrt nach Buchara führt Sie durch die Wüste Kysyl-Kum, immer entlang des Amu Darya Flusses. Die Wüste ist größtenteils eine Kies- und Sandwüste und der dort vorkommende rote Sand ist somit auch Namensgeber dieser Region. Unterwegs machen wir eine Mittagsrast in der Wüste, bei der Sie sich stärken und die einzigartige Landschaft genießen können, bevor Sie schließlich in  der „Heiligen Stadt“ Buchara ankommen. Hier haben Sie am Nachmittag zur freien Verfügung. Besuchen Sie einen der bunten Souvenirläden oder schauen Sie sich in den traditionellen Werkstätten um.
Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

10. Tag: Buchara

Heute steht eine ganztägige Besichtigung der alten Handelsstadt Buchara auf dem Programm. Die Stadt wartet mit vielen historischen Sehenswürdigkeiten auf. Erkunden Sie das Mausoleen Samaniden, die mächtige Festung Ark, den Komplex Poikalon mit der Miri-Arab Medrese und der Moschee Kalon mit dem Wahrzeichen der Stadt – dem Minarett Kalon. Des weiteren sehen Sie die Ulugbek-Medrese, das Ensemble Lyabi-Hauz und den Marktkuppelbauten aus dem 16. Jahrhundert. Es gibt viel zu entdecken.
Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: 1x Frühstück

11. Tag: Buchara und Umgebung

Sie erkunden die nähere Umgebung von Buchara. Die Highlights des heutigen Tages sind die Besuche der folgenden Denkmäler: der Sommerpalast des bucharischen Emirs aus dem 19. Jahrhundert, die Sitorai-Mokhi-Khosa und das Grab von Bakhauddin Nakhshbandi, heute ein Nationaldenkmal, welches zugleich als internationales Pilgerzentrum für Naqschbandis (einer der zahlreichen Orden des Islam)  aus aller Welt dient. Am Nachmittag fahren Sie weiter zur Nekropole Tschor-Bakr, die "Stadt der Mausoleen". Dies ist eine bekannte historische Landgruft von berühmten Scheichen der vergangenen Zeiten. Am Nachmittag fahren Sie zurück nach Buchara. Schlendern Sie durch die überkuppelten Basare oder besuchen Sie eines der Teehäuser.
Übernachtung im Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück

12. Tag: Buchara - Schahresabs - Samarkand

Weiter geht es nach Samarkand. Die Stadt zählt zu den ältesten Städten der Welt und wurde vor etwa 2750 Jahren in der fruchtbaren Ebene des Serafschan als Oasenstadt gegründet. Lange Zeit galt Samarkand als eine der bedeutendsten Provinzen und somit gelangte die ehemals persische Stadt zu Wohlstand durch den Handel mit den nördlichen und östlichen Regionen.  Unterwegs besuchen Sie  Schahresabs - die Geburtsstadt von Amir Temur, einem ehemaligen usbekischen Großkhan. Sie können die Ruinen des Ak-Sarai Palastes, und die Moschee Kok-Gumbas besichtigen. Nach Ihrer Ankunft in Samarkand werden Sie zum Hotel gebracht.
Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: 1x Frühstück

13. Tag: Samarkand

Es geht auf eine Besichtigungstour durch die orientalische Stadt Samarkand. Sie sehen einige interessante Denkmäler und großartigsten Zeugnisse islamischer Architektur. Wir besichtigen das Mausoleum Guri-Emir, in dem der berühmte Amir Temur begraben wurde, den schönste Platz Zentralasiens - Registan - mit seinen prachtvollen Medresen Ulugbek, Scherdor und Tillja-Kori. Wer möchte kann auch die Sternwarte von Ulugbek besuchen oder das Architekturmuseum Schah-I-Sinda. Die Innenstadt wurde 2001 zur Liste des UNESCO-Weltkulturerbes hinzugefügt, unter anderem weil die Architektur und das Stadtbild wahre Meisterwerke islamischer kultureller Kreativität darstellen.
Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: 1x Frühstück

14. Tag: Samarkand - Taschkent

Heute reisen Sie wieder zurück nach Taschkent. Nach Ihrer Ankunft am Nachmittag können Sie die Stadt besichtigen. Mit mehr als 2 Millionen Einwohnern ist Taschkent nicht nur die Hauptstadt Usbekistans, es ist auch wirtschaftlicher und industrieller Dreh- und Angelpunkt des Landes. Seit dem Wiederaufbau der Stadt nach dem Erdbeben im Jahre 1966, ist Taschkent eine sehr grüne und wasserreiche Stadt, denn es gibt zahlreiche Parks und Springbrunnen. In der Altstadt können Sie das orientalische Flair genießen und sich in die alte Zeit des Handels entlang der Seidenstraße zurückversetzen lassen. Folgende Sehenswürdigkeiten stehen auf Ihrem Programm: der Khast-Imam-Platz, das Mausoleum Kafal-al Schaschi Masar und der alte Basar Tschor-Su.
Übernachtung im Hotel.

Verpflegung: 1x Frühstück

15. Tag: Taschkent

Es heißt Abschied nehmen von Usbekistan. Passend zu Ihrem Flug werden Sie zum Flughafen gebracht. Individuelle Rückreise.

Verpflegung: 1x Frühstück

Zurzeit sind leider keine Reisen verfügbar.
Privattour
Gerne organisieren wir diese Tour bereits ab 2 Personen als Privattour zu Ihrem Wunschtermin. Details und Preis gerne auf Anfrage.