Drakensberge, Wildnis & Strand Südafrika

Drakensberge, Wildnis & Strand

  • Südafrikas Naturparadiese & Tierwelt mit dem Mietwagen entdecken
  • Herrliche Bergregion der Drakensberge
  • Viele Aktivitäten bereits inkludiert
  • Spannende Tierbeobachtungen in mehreren privaten Wildschutzgebieten
  • Buschwanderung im Isibindi Eco Reserve
  • Mietwagen inklusive im Reisepreis
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

13 Tage Südafrika

ab 2.675 € Anfragen oder buchen

Diese Selbstfahrertour bietet eine wunderbare Kombination aus aktiven Unternehmungen wie Wanderungen in den beeindruckenden Drakensberge, spannenden Tierbeobachtungen in privaten Wildschutzgebieten und erholsamen Strandtagen am Mabibi Beach. Die außergewöhnliche Schönheit der Drakensberge lernen Sie am besten zu Fuß auf Wanderungen entlang gut ausgebauter Wanderwege kennen. Aufregende Tierbeobachtungen erleben Sie im Amakhosi Private Game Reserve, dem Hluhluwe iMfolozi Wildreservat und dem Isibindi Eco Reserve. Entdecken Sie die Wildnis Südafrikas hautnah auf einer geführten Buschwanderung. Ein bisschen Erholung zwischendurch verspricht Ihr Aufenthalt am Mabibi Beach. Abgerundet wird Ihre Mietwagenreise mit Übernachtungen in ausgewählten, traumhaften Unterkünften.

1-2. Tag: Johannesburg - Nördliche Drakensberge (ca. 350 km)
3-4. Tag: Isibindi Eco Reserve (ca. 260 km)
5-6. Tag: Amakhosi Private Game Reserve (ca. 230 km)
7-9. Tag: Mabibi Beach (ca. 195 km)
10-11. Tag: Hluhluwe iMfolozi Game Reserve (ca. 175 km)
12. Tag: Umdloti (ca. 235 km)
13. Tag: Durban (ca. 30 km)

Leistungen enthalten

  • Südafrika Selbstfahrer-Rundreise lt. Programm
  • Unterkünfte und Mahlzeiten gemäß Programm
  • Aktivitäten in der Isbindi Zulu Lodge, der Amakhosi Lodge, der Thonga Beach Lodge und der Rhino Ridge Lodge wie beschrieben
  • Nationalparkgebühren im Hluhuluwe iMfolozi Game Reserve
  • ausführlicher Travelplaner inklusive Routenbeschreibungen mit vielen weiteren Informationen
  • 13 Tage Mietwagen der Kategorie U (Toyota Corolla o.ä.)
    • unbegrenzte Freikilometer
    • Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung
    • Diebstahlversicherung
    • Gebühr für 1 Zusatzfahrer

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Extrakosten Mietwagen (z.B. Benzin, Mautgebühren, Einwegmiete, Kaution)
  • Nationalparkgebühren
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Reiseversicherungen

Unterbringung

2x Komfort-Hotel
9x Komfort-Lodge
1x Gästehaus

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.
Einzelzimmer bzw. Dreibettzimmer auf Anfrage.

Verpflegung

4x Frühstück
12x Frühstück
9x Mittagessen
9x Abendessen

Transportarten

Boot, Allradfahrzeug, Mietwagen

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

Flughafentransfer

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

1-2. Tag: Johannesburg - Nördliche Drakensberge (ca. 350 km)

Individuelle Anreise nach Südafrika. Wir empfehlen eine Anreise am Morgen, da für die Anreise zur ersten Unterkunft ca. 4 Stunden eingeplant werden müssen. Übernahme Ihres Mietwagens am Flughafen. Sie verlassen die Provinz Gauteng und fahren in südlicher Richtung.

Nicht weit von Ihrer Unterkunft liegt der Royal Natal Nationalpark. Der Royal Natal Nationalpark im nördlichen Bereich des uKhahlamba-Drakensberg Komplexes gibt einen guten Einblick in die außergewöhnliche Schönheit der zerklüfteten Bergwelt der Drakensberge. Senkrechte Felswände, tosende Wasserfälle, grasbedeckte Berghänge, Protea-Savannen und rauschende Wildbäche charakterisieren eine einzigartige Naturlandschaft. Landschaftlich herausragend ist die fast 5 km lange, steil abfallende Felswand des "Amphitheaters" mit dem Mont-aux-Sources als höchste Erhebung (3282 m). Der Name - "Berg der Quellen" - stammt von französischen Missionaren und deutet auf die Quellen des Tugela Flusses hin, der hier entspringt und sich in mehreren Wasserfällen ins Tal ergießt. Wanderfreunden stehen über 80 km gut gepflegte Wanderwege und 25 Routen zur Verfügung. Einige Routen sind recht leicht zu erwandern und auch für Familien mit Kindern geeignet. Und die glasklaren Gebirgsbäche mit ihren Felsenpools bieten besonders an heißen Sommertagen eine willkommene Erfrischung. Entlang dem Bushman Trail finden Sie auch einige Stätten mit Bushmanzeichnungen. Nehmen Sie sich etwas Zeit und lernen Sie die faszinierende Kunst und Kultur der San (Bushman) kennen. Entdecken Sie die Umgebung und begeben Sie sich auf lange, interessante Wanderungen oder genießen Sie die vielen Aktivitäten vor Ort.

2 Übernachtungen: Mont-Aux Source

Verpflegung: 2x Frühstück

3-4. Tag: Isibindi Eco Reserve (ca. 260 km)

Weiterfahrt in das Isibindi Eco Reserve. Das Tierschutzgebiet kann zu Fuß oder in einem offenen Geländefahrzeug besucht werden. Es gibt etwa 18 Tierarten zu sehen, darunter: Giraffen, Zebras, Gnus, Kudus, Nyalas, Bushbucks, Warzenschweine und viele weitere Antilopenarten. Im Park gibt es keine Fleischfresser oder gefährliche Raubtiere, so dass man sich überall im Park vollkommen sicher zu Fuß oder im Fahrzeug bewegen kann. Eine Safari zu Fuß ist immer ein ganz besonderes Erlebnis, denn man bewegt sich lautlos durch den Busch und trifft vielleicht auf eine ruhig fressende Giraffe, eine Herde Impalas, ein einzelnes Gnu oder einen prächtigen Nyalabock. Alle Tierbeobachtungsfahrten werden in Begleitung eines Guides in einem offenen Landrover durchgeführt.

Inkludiert sind die Teilnahme an einem Zulu Boma Dinner, sowie eine geführte Pirschfahrt oder Buschwanderung pro Tag.

2 Übernachtungen: Isibindi Zulu Lodge
(2xF/2xM/2xA)

5-6. Tag: Amakhosi Private Game Reserve (ca. 230 km)

Ihr nächstes Reiseziel ist das rund 10.000 ha große Amakhosi Private Game Reserve im Norden der Region Zululand. Das privat geführte Wildreservat besticht durch eine imposante, hügelige und naturbelassene Buschlandschaft mit Feuchtgebieten und weiten Savannen sowie einer Vielfalt an Wildtieren und exotischen Pflanzen, die ausschließlich Übernachtungsgästen des Reservats zugänglich ist. Neben den „Big 5“ beheimatet Amakhosi Giraffen, Zebras, Warzenschweine, Hyänen, verschiedene Antilopenarten, Flusspferde und Krokodile, die auf geführten Buschwanderungen und auf Safaris im offenen Geländewagen hautnah beobachtet werden können. Der Mkuze Fluss, der sich durch das Reservat schlängelt, wird regelmäßig von Tieren aufgesucht und eignet sich als hervorragendes Jagdrevier für Raubkatzen. Ein erfahrender, englischsprachiger Ranger begleitet Sie bei allen Aktivitäten im Reservat und erläutert sachkundig die vielfältige Tierwelt und Botanik. Mit mehr als 400 Vogelarten kommen hier auch Vogelliebhaber auf ihre Kosten. Freuen Sie sich auf Ihren Aufenthalt in der mehrfach ausgezeichneten „Amakhosi Safari Lodge“ unter Schatten spendenden Bäumen im Herzen des Reservats und direkt am Mkuze Fluss gelegen. „AmaKhosi“ bedeutet in der Sprache der Zulu soviel wie „Platz der Könige“ - und so sollen Sie sich hier auch fühlen, wie ein König. In Sachen Service, Essen, Unterkunft und Wildbeobachtungen sind die Mitarbeiter stets bemüht, alle Wünsche der Gäste zu erfüllen.

2 Übernachtungen: Amakhosi Lodge
(2xF/2xM/2xA)

7-9. Tag: Mabibi Beach (ca. 195 km)

Eine kurze Fahrt bringt Sie zu Ihrer nächsten Unterkunft. Die Thonga Beach Lodge liegt an der Küste von KwaZulu Natal ca. 10 Fahrtminuten vom Lake Sibaya entfernt. Der Sibaya See ist der größte Süßwassersee Südafrikas und Teil des Isimangaliso Wetland Parks, einem Weltkulturerbe. Die Unterkunft befindet sich an einem wunderschönen Strand mit sehr guten Schnorchel Möglichkeiten (Gezeiten abhängig). Diese Unterkunft ist also ein idealer Platz zum Entspannen sowie für nächtliche Beobachtungsmöglichkeiten der riesigen Meeresschildkröten und für lange Spaziergänge am Strand. Von etwa November bis Februar kommen Leatherback- und Loggerhead-Schildkröten ans Land und legen ihre Eier in Nester am Strand. In den Monaten Januar und Februar schlüpft dann der Nachwuchs.  Die Lodge kann nur mit einem Allradfahrzeug erreicht werden. Ihr Wagen bleibt auf einem Parkplatz (Coastal Factory) stehen, von dem aus man Sie zu einer vereinbarten Zeit abholt. Zu den inkludierte Aktivitäten in der Thonga Beach Lodge gehören Schnocheln, Kanufahrt auf dem Lake Sibaya, Sundowner Trip auf dem Lake Sibaya, Beobachten der Seeschildkröten (November bis Januar), geführte Fußpirsch durch die Wildnis und Besuche bei der Mabibi Gemeinschaft.

3 Übernachtungen: Thonga Beach Lodge
(3xF/3xM/3xA)

10-11. Tag: Hluhluwe iMfolozi Game Reserve (ca. 175 km)

Der Hluhwlue iMfolozi Park ist berühmt für seine reiche Population an Breitmaulnashörnern (White Rhino). Nirgendwo sonst waren die Bemühungen der Naturschützer, dieses nahezu ausgestorbene Säugetier zu schützen, so erfolgreich wie hier. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird man hier einem Vertreter dieser Spezies begegnen. Die beste Zeit für Wildbeobachtungen ist morgens oder abends. Oft lassen sich die Tiere hervorragend an den vielen Wasserstellen des Parks beobachten. Die geführten Pirschfahrten sind inklusive.

2 Übernachtungen: Rhino Ridge Lodge
(2xF/2xM/2xA)

12. Tag: Umdloti (ca. 235 km)

Dieser nur knapp 30 km von Durban entfernt liegende Badeort bietet wunderschöne, weitläufige Strände, die durch Hainetze gesichert sind. Er ist bekannt dafür, dass Delfine recht nah am Strand vorbeischwimmen.

Übernachtung: Fairlight Beach House

Verpflegung: 1x Frühstück

13. Tag: Durban (ca. 30 km)

Heute heißt es Abschied nehmen von Südafrika. Fahrt zum Flughafen Durban und Abgabe des Mietwagens am Flughafen. Individuelle Rück- oder Weiterreise.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen
Flexible Routenplanung
Tourverlauf, Reisedauer und Unterkünfte dieser Südafrika Selbstfahrerreise können individuell gestaltet werden. Gerne stellen Ihnen unsere Afrika-Experten Ihre Wunschroute zusammen.

Mietwagen
Gegen Aufpreis ist auch ein Fahrzeug einer höheren Kategorie buchbar. Auf Wusch kann der Mietwagen auch mit GPS Navigationssystem gebucht werden. Aufpreise gerne auf Anfrage.

Hinweis
Zuschlag Ostern bzw. Weihnachten / Silvester: auf Anfrage