Entlang der Ostküste Sri Lanka

Entlang der Ostküste

Kulturelles Dreieck kombiniert mit einer Entdeckungstour von Trincomalee bis Arugam Bay

  • Kulturelles Dreieck kombiniert mit einer Entdeckungstour von Trincomalee bis Arugam Bay
  • Traumstrände an Sri Lankas Ostküste genießen
  • Idyllisches Waldkloster Pilikuttuwa
  • Passekudahs paradiesische Strände
  • Abgeschiedenes Surferparadies Arugam Bay
  • Teeplantagen & üppige Bergwälder im Inselinneren
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

13 Tage Sri Lanka

Weltkulturerbe Archäologische Stätten ab 1.125 € Anfragen oder buchen

Die Ostküste Sri Lankas bietet die herrlichsten Strände der Insel und ist noch weitgehend von den großen Touristenströme verschont. Diese Rundreise kombiniert die antiken Schätze des kulturellen Dreiecks mit den Strandregionen Passekudah und Arugam Bay sowie den Naturschätzen des Hochlandes. Erkunden Sie die Höhlentempel von Dambulla, die Felsenfestung Sigiriya sowie Polonnaruwa, bevor es zur Hafenstadt Trincomalee an die Ostküste geht. Durch kleine, verschlafene Dörfer reisen Sie die ursprüngliche Küste entlang zu den Puderzuckerstränden von Passekudah. Mehrere Hundert Meter können Sie hier, an einem der längsten, seichtesten Meeresküsten der Welt, in gerade mal hüfthohen türkisblauen Meereswasser hinauslaufen. An 330 Sonnentagen im Jahr, mit einer ursprünglichen Gemütlichkeit und dem goldgelben Strand, lässt sich in der Arugam Bucht herrlich die Seele baumeln. Ein Besuch des Hochlandes mit seinen atemberaubenden Berglandschaften und Teeplantagen runden diese Erlebnisreise ab.

1. Tag: Colombo - Dambulla - Sigiriya
2. Tag: Sigiriya & Minnerya Nationalpark
3. Tag: Sigiriya - Polonnaruwa - Trincomalee
4. Tag: Trincomalee
5. Tag: Trincomalee
6. Tag: Trincomalee - Passekudah
7. Tag: Passekudah
8. Tag: Passekudah - Arugam Bay / Pottuvil
9-10. Tag: Arugam Bay
11. Tag: Arugam Bay / Pottuvil - Ella
12. Tag: Ella - Horton Plains Nationalpark – Nuwara Eliya - Dickoya
13. Tag: Dickoya - Colombo

Leistungen enthalten

  • Sri Lanka Rundreise gemäß Programm
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Nationalparkgebühren
  • Alle Transporte im klimatisierten Privatfahrzeug

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.
Einzelzimmer-Zuschlag auf Anfrage.
Ermäßigung im 3-Bett-Zimmer auf Anfrage.

Wir bieten diese Sri Lanka Rundreise mit zwei Unterkunftskategorien an. Wählen Sie zwischen guten landestypischen Mittelklasse-Hotels / Gästehäusern und höherwertigen Komfort-Hotels (Aufpreis auf Anfrage).

Bei der Auswahl aller Hotels und Gästehäuser legen wir großen Wert auf landestypischen Charakter und guten Service. Es ist auch eine Kombination von Standard- und Komfort-Unterkünften möglich.

Verpflegung

12x Frühstück

Tourbegleitung

Englischsprachiger Fahrer-Guide, örtliche Tourguides

Transportarten

Privatfahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

inklusive am Ankunfts- und Abreisetag

1. Tag: Colombo - Dambulla - Sigiriya

Individuelle Anreise am Morgen. Willkommen im tropischen Paradies! Am Flughafen in Colombo werden Sie bereits von unserem Repräsentanten erwartet und begrüßt.
Von kulturell interessanten Stätten wimmelt es im zentralen Hochland geradezu, daher wollen wir Sie nicht lange zappeln lassen und entführen Sie direkt zu einem echten Geheimtipp.

Das idyllische Pilikuttuwa ist ein Meisterstück eines singhalesischen Waldklosters. In dem großflächigen Waldgebiet sollen sich 99 Klosterhöhlen verteilen. Das Areal kann auf zwei Rundwanderwegen erkundet werden, die an imposanten Felsüberhängen vorbei führen, die den Waldmönchen auch als Wohnhöhlen dienten und teils heute noch genutzt werden. Pilikuttuwa ist ein Ort der Stille und wird daher seit Jahrhunderten von Mönchen als Rückzugsort geschätzt.

Anschließend führt Sie die Fahrt ins kulturelle Dreieck von Sri Lanka. Während der Fahrt bieten sich Ihnen erste Eindrücke von der Insel. Am Nachmittag besuchen Sie den beeindruckenden Höhlentempel von Dambulla. Dambulla ist berühmt für die fünf buddhistischen Höhlentempel, die sich an einem felsigen Bergrücken befinden. Die unterschiedlich großen Grotten beherbergen eine bemerkenswerte Sammlung von Buddha-Statuen, Skulpturen von Hindu-Göttern und aufwendige Wandmalereien. Einige Statuen stammen aus dem ersten Jahrhundert vor Christus. Das Weltkulturerbe ist ein bedeutender Wallfahrtsort für unzählige Gläubige. 

Nach der Besichtigung werden Sie zu Ihrem Hotel in Sigiriya gefahren.

Übernachtung:
A) Sigiriya Cottage
B) Kassapa Lions Rock

2. Tag: Sigiriya & Minnerya Nationalpark

In den frühen Morgenstunden erklimmen Sie heute die magische Sigiriya Felsenfestung. Das Weltkulturerbe ist wohl eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Sri Lanka. Der Monolith ragt imposante 200 Meter aus der flachen Ebene auf und bietet einen ehrfürchtigen Anblick. Zum Bergplateau, auf dem sich die Überreste der Felsenfestung befinden, führt ein recht anstrengender und schweißtreibender Aufstieg, der neben Kondition auf Schwindelfreiheit erfordert. Auf halber Höhe gelangt man über eine eiserne und steile Wendeltreppe zu einer Felsnische in der die "Wolkenmädchen" zu finden sind. Diese Felsmalereien stellen barbusige Schönheiten dar, die bereits im 5. Jahrhundert das Ziel hatten die Besucher zu bezirzen. Die in leuchtenden Farben erstrahlenden Zeichnungen sind sehr gut erhalten und verzaubern sicherlich immer noch den ein oder anderen Besucher. Durch die Spiegelgalerie führt eine weitere Treppe hinauf zur Löwenterrasse, wo der finale Aufstieg zum Palast auf der Spitze der Sigiriya Felsenfestung beginnt. Zwei riesige Tatzen markieren den Eingang zur Festung. Diese sind die Überreste des einstigen Löwentores - eine gigantische Löwenfigur - die im Laufe der Zeit verfallen ist. Es gilt 1.860 Stufen zu erklimmen, bevor man das oberste Plateau des Felsmassivs erreicht, wo einst der prächtige Palast von König Kassapa thronte. Hier bietet sich ein atemberaubender Panoramablick in alle Himmelsrichtungen soweit das Auge reicht.

Am Nachmittag erwartet Sie eine Jeep-Safari entweder im Minneriya Nationalpark oder im Hurulu Eco Park. Der Minneriya Nationalpark liegt rund um einen Stausee und ist ein Rückzugsort für Wildelefanten und Wasservögel. Bekannt ist das Schutzgebiet für seine beachtliche Elefantenpopulation. Besonders in der Trockenzeit sind die Dickhäuter in großen Herden in der saftig-grünen Wildnis anzutreffen. Weiterhin können Sambarhirsche, Axishirsche und Weißbartlanguren beobachtet werden. Zur bunten Tierwelt gehören ebenfalls verschiedene Vogelarten, Schmetterlinge, mit etwas Glück auch Krokodile. Eher seltener begegnet man Leoparden oder Bären, die ebenfalls in diesem Gebiet heimisch sind.
Anschließend Rückkehr zur Unterkunft in Sigiriya.

Übernachtung:
A) Sigiriya Cottage
B) Kassapa Lions Rock

Verpflegung: 1x Frühstück

3. Tag: Sigiriya - Polonnaruwa - Trincomalee

Nach dem Frühstück brechen Sie auf, um die zweite Hauptstadt des singhalesischen Königreiches, Polonnaruwa, zu erkunden. In Polonnaruwa befindet sich der schönste archäologische Park von Sri Lanka, der in außerordentlich reizvoller Lage am Ufer des gewaltigen historischen Stausees liegt. Die gut erhaltenen Bauten der Ruinenstätte, die ihre Blütezeit im 12.-14. Jahrhundert hatte, umfassen den eindrucksvollen Königspalast, Hindu-Tempel, imposante Stupas und kunstvolle Buddha-Statuen, die sich in einer parkähnlichen Landschaft befinden. Auf dem sehr weitläufigen Ausgrabungsgelände gibt es sehr viel zu entdecken. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise in eine längst vergangene, glorreiche Epoche. Polonnaruwas Monumente sind in vier archäologische Zonen unterteilt und zu den beeindruckendsten Bauwerken zählen die Zitadelle mit dem Königspalast, der Vatadage-Rundtempel, der Hatadage-Tempel, der pyramidenförmige Satmahal Prasada Turm, der Thuparama-Tempel, der Rankot Behera Stupa sowie die berühmten Buddha-Figuren von Gal Vihara, die direkt aus dem Felsen gehauen wurden.

Anschließend reisen Sie an die Ostküste zur Hafenstadt Trincomalee. Sie erreichen Ihr schönes Strandhotel. Entspannen Sie bei einem Strandspaziergang.

Übernachtung:
A) Pearl Oceanic Resort
B) Trinco Blu

Verpflegung: 1x Frühstück

4. Tag: Trincomalee

Lernen Sie die historische Küstenstadt Trincomalee mit ihrer bewegten Vergangenheit bei einer geführten Stadtbesichtigung kennen. Als eine traditionelle Hochburg der tamilischen Kultur, ist die Stadt eine der ältesten in Asien und war ein wichtiges Handelszentrum während der langen Geschichte des Seehandels der Insel mit Südostasien. Hier befindet sich der weltweit größte Naturhafen, welchem die Stadt einen blühenden Handel verdankt. Mehrere europäische Kolonialmächte haben ihre Spuren hinterlassen und prägen noch heute das Bild der Stadt. Die Einflüsse der Portugiesen, Holländer und Briten spiegelt sich in vielen Bauwerken wider. Die Stadt liegt auf einer Halbinsel, an deren Spitze sich die Festung Fort Frederick und der berühmte Hindu-Tempel Koneswaram befinden. Die hohe Felsklippe Swami Rock am Ende der Halbinsel trägt den Beiname "Lover's Leap" und über dieser wacht erhaben eine große goldene Shiva-Statue Hier bietet sich ein faszinierender Ausblick über das Meer. In Kanniyai befinden sich die sieben heißen Quellen, deren Wasser eine heilende Wirkung nachgesagt wird. 

Übernachtung:
A) Pearl Oceanic Resort
B) Trinco Blu

Verpflegung: 1x Frühstück

5. Tag: Trincomalee

Der heutige Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Es sind keine Aktivitäten geplant und daher können Sie diesen Tag ganz nach Ihren Vorstellungen gestalten.
Wir empfehlen eine Bootstour nach Pigeon Island. Entdecken Sie beim Schnorcheln am wunderschönen Korallenriff die faszinierende Unterwasserwelt mit den zahlreichen bunten Fischen. Ein besonderes Highlight ist eine Walbeobachtungstour und die Gewässer vor Trincomalee gehören zu den besten Orten Sri Lankas, um diese gigantischen Meeressäuger zu beobachten. Zwischen Mai bis Oktober tummeln sich vor der Ostküste verschiedene Walarten, und neben Pottwalen können auch die imposanten Blauwale gesichtet werden. Begleitet werden diese oft von Delfinen.
Wer es lieber entspannt mag, findet an den endlosen weißen Sandstränden viele idyllische Fleckchen um die Seele baumeln zu lassen.

Übernachtung:
A) Pearl Oceanic Resort
B) Trinco Blu

Verpflegung: 1x Frühstück

6. Tag: Trincomalee - Passekudah

Fahrt entlang der ursprünglichen Ostküste in südliche Richtung. Unterwegs entdecken Sie kleine verschlafene Dörfer und staunen über traumhafte Lagunen. Passekudah liegt in einer wunderschönen Bucht mit feinsandigem und flach abfallendem Sandstrand. Die schneeweißen Puderzuckerstrände gehören zum den schönsten der ganzen Insel. Passekudah besitzt eine der längsten, seichtesten Meeresküsten der Welt. Hunderte Meter weit kann man im gerade mal hüfthohen türkisblauen Meereswasser hinauslaufen. Die geschwungene Bucht von Passekudah ist durch ein vorgelagertes Korallenriff geschützt und daher gibt es fast kein Wellengang. Der kilometerlange palmengesäumte Strand von Passekudah gehört zusammen mit dem benachbarten Kalkudah eindeutig zu den besten Stränden der Welt.

Übernachtung:
A) Giman Free Beach Resort
B) Maalu Maalu Resort & Spa

Verpflegung: 1x Frühstück

7. Tag: Passekudah

Ein ganz entspannter Tag in der Bucht von Passekudah erwartet Sie. Unternehmen Sie einen ausgedehnten Strandspaziergang und lassen Sie die Seele baumeln. Am Strand von Passekudah werden verschiedenste Wassersportarten angeboten. Paddeln Sie gemütlich mit einem Kajak entlang der Küste oder erkunden Sie zu Fuß auf einer Wanderung die beinahe unberührte Natur der Umgebung. Ausflüge zu einem traditionellen Hindu Tempel und zum Dorfmarkt sind weitere Möglichkeiten.

Übernachtung:
A) Giman Free Beach Resort
B) Maalu Maalu Resort & Spa

Verpflegung: 1x Frühstück

8. Tag: Passekudah - Arugam Bay / Pottuvil

Eine herrliche Fahrt immer entlang der Ostküste führt Sie weiter südwärts, vorbei an wundervollen langen, fast menschenleeren Stränden. Unterwegs besuchen Sie die kulturell interessante Stadt Batticaloa. Die hübsche Stadt liegt auf einer Insel, die von einer wunderschönen Lagune umgeben ist. Es gibt einige sehenswerte Bauten, von denen das gut erhaltene holländische Fort am beeindruckendsten ist. Finden Sie bei Ihrem Besuch in Stadt heraus, was es mit dem Phänomen der "Singenden Fische" auf sich hat.

Weiterfahrt über Pottuvil zur Arugam Bay, die sich 3 km südlich des kleinen Küstenortes befindet. Die schöne sichelförmige Bucht mit dem goldgelben Sandstrand, die von den Einheimischen "Ullai" genannt wird, ist ein beliebtes Surf- und Touristenziel. Vor allem Surfer treffen sich hier zwischen April und Oktober zum Tanz auf den Wellen. Arugam Bay ist einer der besten Surfspot der Welt und zieht Wellenreiter aus aller Herren Länder an.
Der Ort besteht aus nur einer langen Küstenstraße, an die sich links und rechts Gästehäuser, Restaurants, Bars, Surfshops und Straßenstände aufreihen. Die meisten Unterkünfte werden von einheimischen Familien oder ausländischen Aussteigern geführt. Eine professionelle Hotellerie sucht man in dieser Gegend (noch) vergeblich. Diese Ursprünglichkeit gepaart mit Gelassenheit machen den Reiz von Arugam Bay aus. Die zahlreichen Restaurants bieten kulinarische Gaumenfreuden für fast alle Geschmäcker. Neben fangfrischem Fisch und Meeresfrüchten, werden leckere sri-lankische Spezialitäten sowie auch internationale Küche angeboten. Surfbretter kann man in einem der Shops ausleihen und auch Surfunterricht wird angeboten. Nachmittags kann man das emsige Treiben der Fischer beobachten, die ihre bunten Boote in der Bucht für die nächste Fangtour vorbereiten oder diejenigen Fischerboote, die gerade vom Meer zurückkehren und ihren Fang entladen. Aufgrund geografischer Gegebenheiten kann Arugam Bay mit unglaublichen 330 Sonnentagen aufwarten, was für asiatische Verhältnisse sehr ungewöhnlich ist. Daher ist diese Strandregion ein ideales ganzjähriges Urlaubsziel - auch in der eigentlichen Nebensaison.

Auch Naturliebhaber kommen in dieser Region auf ihre Kosten, denn von Arugam Bay lassen sich der Yala East und der Lahugala Nationalpark auf Tagesausflügen erkunden. Außerdem können Vogelbeobachtungstouren, Höhlenerkundungen und Ausflüge zu archäologischen Stätten unternommen werden. Wem selbst das Leben in der abgelegenen Bucht noch zu turbulent ist, kann bei herrlichen Spaziergänge an den südlich von Arugam Bay angrenzenden, oft einsamen Stränden, abschalten. 

Übernachtung:
A) Galaxy Lounge
B) Bay Vista Hotel


9. -

Verpflegung: 1x Frühstück

9-10. Tag: Arugam Bay

Entspannen Sie am Strand und genießen Sie einfach das Leben! Was gibt es schöneres als einfach mal loszulassen und den Alltag in weitere Ferne zu schieben?
Es gibt die Möglichkeit bei einem halbtägigen Ausflug den Kumana Nationalpark (Yala East) zu besuchen. Bei einer Jeep-Safari können Elefanten, Büffel, Sumpfkrokodile und weitere Tiere erspäht werden, dazu gesellen sich vielfältige Vogelarten. Besonders atmosphärisch ist eine Bootstour auf der Pottuvil-Lagune bei Sonnenuntergang.

Übernachtung:
A) Galaxy Lounge
B) Bay Vista Hotel

Verpflegung: 2x Frühstück

11. Tag: Arugam Bay / Pottuvil - Ella

Sie verlassen dieses paradiesische Fleckchen Erde und machen sich auf zum nächsten Abenteuer. Sie besuchen den kleinen Lagugala Nationalpark, der vor allem für seine Elefantenpopulation bekannt ist. Satte Weidegründe ziehen zahlreiche Dickhäuter an. Besonders während der Trockenzeit von August bis Oktober sind an den Stauseen große Ansammlungen an wilden Elefanten zu sehen.

Die anschließende Fahrt ins Inselinnere führt durch die weiteren Ebenen. Besuch der mystischen Buddha-Figuren von Buduruwagala. Der buddhistische Tempelkomplex mitten im Dschungel, der wahrscheinlich im 10. Jahrhundert erbaut wurde, ist von einzigartiger Ausstrahlung. Die sieben in den Granitfelsen gehauenen Figuren, von denen die imposanteste eine Höhe von 17 Metern erreicht, bieten einen ehrfürchtigen Anblick.

Danach geht die Fahrt hinauf ins kühlere Hochland. Auf dem Weg zum Bergdorf Ella besuchen Sie die beeindruckenden Rawana Wasserfälle und die Rawana Ella Höhle. Der kleine Ort Ella liegt inmitten einzigartiger Natur und ist umgeben von spektakulärer Berglandschaft, Wasserfällen, tiefen Schluchten sowie Teeplantagen soweit das Auge reicht. Es erwartet Sie eine wunderbar entspannte Atmosphäre.

Übernachtung:
A) Ella Rock House
B) Ella Mount Heaven

Verpflegung: 1x Frühstück

12. Tag: Ella - Horton Plains Nationalpark – Nuwara Eliya - Dickoya

Am frühen Morgen geht es zum Horton Plains Naturreservat. Hier starten Sie Ihre Wanderung durch den tropischen Bergnebelwald. Die Horton Plains (2.100m) sind eine wunderschöne ganz eigene Welt mit vielen herrlichen Wanderwegen. Die Hochebenen zwischen den Bergen sind ein hügliges Gebiet, das von Grasland bedeckt ist. Zahlreiche Wasserfälle, dichter Wald, spektakuläre Schluchten, Felsen und dunstige Seen prägen das Landschaftsbild. Der Höhepunkt jedoch ist das so genannte "World's End" - eine dramatische Klippe, die abrupt und senkrecht über 1.000 Meter abfällt. "Little World's End" und "Big World's End" heißen die beiden spektakulären Aussichtspunkte am Rande der Hochebene. Bei klarer Sicht kann man von hier oben bis zur Küste blicken. Die 9 km lange Wanderung führt auch vorbei am wunderschönen Wasserfall Bakers Falls, dessen Wassermassen in Kaskaden in ein von Farnen gesäumtes Wasserbecken stürzen. Der Regenwald sowie das Grasland im Horton Plains Nationalpark sind die Heimat vielfältiger endemischer Flora und Fauna. Gehzeit: 3-4 Stunden

Anschließend reisen Sie weiter nach Nuwara Eliya und besuchen eine Teefabrik sowie die dazugehörigen Plantagen. Bei einer informativen Führung erfahren Sie viel über den Anbau, die Ernte sowie den Verarbeitungsprozess des berühmten Ceylon Tees. Die weitere Fahrt durch das wunderschöne Hochland führt Sie vorbei an den Devon Falls und den mächtigen St. Claire Falls, die auch als "Klein-Niagara" bezeichnet werden. Ihr Ziel ist der in grüner Berglandschaft eingebette Ort Dickoya auf 1.100 m Höhe. Der am Castlereagh Stausee gelegene Ort strahlt eine idyllische Atmosphäre aus.

Übernachtung:
A) Princess of Dickoya
B) Princess of Dickoya

Verpflegung: 1x Frühstück

13. Tag: Dickoya - Colombo

Am Vormittag besuchen Sie die riesigen Teeplantagen des Norwood Estate, welches sich am Ufer des Stausees befindet. Diese Region gehört zu den besten Teeanbaugebieten Sri Lankas. Von der kleine Kirche “Christ Church of Warleigh”, die sich auf einer Anhöhe befindet, bietet sich ein schöner Ausblick auf die sattgrünen Teeplantagen und den Castlereagh Stausee. Ein wunderbarer Schlussakt für Ihre Reise! Rückfahrt nach Colombo, wo Sie direkt zum Flughafen gebracht werden. Individuelle Rück- oder Weitreise.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen
Privattour
Wir bieten Ihnen diese Sri Lanka Aktivreise als Privattour zum Wunschtermin an. Der genannte Preis ist gültig bei 2 Reiseteilnehmern. Bei größeren Gruppen ab 4 Personen reduziert sich der Tourpreis. Kontaktieren Sie uns für ein individuelles Angebot.

Reisetermine
Wenn eine Buchung in 2 unterschiedliche Saisonzeiten (z.B. Dezember) fällt, wird der Reisepreis individuell berechnet. Bitte fragen Sie daher den Preis direkt bei uns an.

Der Reiseverlauf und die Reisedauer können gerne an Ihre Vorstellungen angepasst werden. Unsere Asien-Experten planen gerne mit Ihnen zusammen Ihre Wunschreise.