Ghana, Togo & Benin - Stammesfeste & Voodoozauber Ghana · Togo · Benin

Ghana, Togo & Benin - Stammesfeste & Voodoozauber

  • Natur- & Kulturreise zu den drei interessantesten Ländern Westafrikas
  • Abwechslungsreiche Kulturreise durch Westafrika
  • Voodoo-Religion & Fetischkult
  • Sklavengeschichte und Voodoo-Religion in Ouidah
  • Zangbeto-Zeremonie
  • Spektakulärer Feuertanz in Sokodé
  • Lebhafte Metropolen Accra und Lomé
  • Besuch des Akwasidae-Festival der Ashanti
  • UNESCO Weltkulturerbe-Stätten: Lehmburgen der Tamberma, Königspalast in Abomey und Elima Castle
  • Stelzendorf Ganvie - Venedig von Westafrika
  • Kakum Nationalpark mit Canopy Walkway
  • Kumasi - Herz der Ashanti-Region
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

13 Tage Ghana · Togo · Benin

ab 2.190 € Anfragen oder buchen

Erleben Sie Westafrika auf dieser erlebnisreichen Rundreise. Voodoo, Gold und Festivals dominieren diese Natur- und Kulturreise durch drei der interessantesten Länder Westafrikas. Besuchen Sie mit uns das goldene Königreich der Ashanti in Ghana, die Wehrdörfer der Tamberma in Togo und erleben Sie magische Voodoo-Zeremonien in Benin. Reisen Sie von tropischen Küstenwäldern zu trockenen Savannen im Norden und lassen Sie sich von westafrikanischer Gastfreundlichkeit verzaubern. Höhepunkte unserer Westafrika Rundreise sind das farbenprächtige Akwasidae Festival am Hofe des Königs der Ashanti in Kumasi, die Zangbeto-Zeremonie in Ouidah und der Feuertanz in Sokodé.

1. Tag: Lomé
2. Tag: Lomé / Messertanz
3. Tag: Lomé – Grand Popo / Benin
4. Tag: Grand Popo - Ouidah
5. Tag: Ouidah - Stelzendorf Ganvie - Abomey
6. Tag: Abomey - Natitingou
7. Tag: Natitingou – Kara / Togo
8. Tag: Kara - Tamale / Ghana
9. Tag: Tamale - Kumasi
10. Tag: Kumasi
11. Tag: Kumasi - Cape Coast/Biriwa
12. Tag: Cape Coast - Kakum Nationalpark - Accra
13. Tag: Accra

Leistungen enthalten

  • Westafrika Rundreise lt. Programm
  • alle Transfers und Fahrten in privatem Minibus
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Besuch traditioneller Zeremonien (Zangbeto, Feuertanz, Akwasidae-Festival)
  • sämtliche Eintrittsgelder gemäß Programm

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Visumgebühren
  • Reiseversicherungen

Unterbringung

12x Mittelklasse-Hotel
Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.

Die Unterkünfte bei den einheimischen Familien sind in einigen Fällen sehr einfach. Sie haben in jedem Fall ein Privatbad, das teilweise außerhalb des Hauses liegen kann.

Verpflegung

12x Frühstück, 11x Abendessen

Tourbegleitung

Deutschsprachige Reiseleitung, wechselnde örtliche Reiseführer

Transportarten

Minibus, Boot

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

inklusive am Ankunfts- und Abreisetag

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag (Aufpreis: 360 €)

1. Tag: Lomé

Individuelle Anreise in Togo. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Lomé werden Sie von unserem örtlichen Repräsentanten begrüßt und zum Hotel gefahren.

Unterkunft: Hotel Coco Beach

2. Tag: Lomé / Messertanz

Vormittags erkunden Sie die togolesische Hauptstadt. Sie besuchen das zentrale Marktgebiet sowie den erstaunlichen Fetischmarkt, wo Sie alle notwendigen Zutaten für eine Voodoo-Zeremonie finden können. Am Nachmittag erleben Sie einen einzigartigen Messertanz in einem Dorf bei Lomé.

Fahrzeit: ca. 2 Std.
Fahrstrecke: ca. 230 km

Unterkunft: Hotel Coco Beach

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

3. Tag: Lomé – Grand Popo / Benin

Am Morgen tauchen Sie ein in die deutsche Kolonialgeschichte in Togo. Mit einer Piroge setzen Sie über nach Togoville, einst Hauptstadt des deutschen Protektorats. Hier wurde der Vertrag zwischen dem örtlichen König Mlapa und dem Vertreter des deutschen Kaisers, Gustav Nachtigall unterzeichnet, der Togo zu einem deutschen Protektorat machte. Mitten im Ort erhebt sich die katholische Kirche, in der schon Papst Johannes Paul II eine Messe zelebriert hat. Im animistischen Viertel treffen Sie auf einen Voodoopriester. Anschließend Weiterfahrt nach Benin. In Grand Popo erleben Sie am Nachmittag eine Zangbeto Zeremonie.

Fahrstrecke: ca. 50 km

Unterkunft: Hotel Awale

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

4. Tag: Grand Popo - Ouidah

Am Morgen geht es weiter in den geschichtsträchtigen Ort Ouidah. Hier besuchen Sie den Heiligen Wald des Stadtgründers König Kpassé, sowie das Portugiesische Fort, in dem heute das Historische Museum untergebracht ist. Des Weiteren besuchen Sie den heiligen Python Tempel und gehen entlang der Sklavenroute, wo Sie vom Sklavenmarkt bis zum Tor ohne Wiederkehr die tragische Geschichte des Sklavenhandels kennenlernen. Am Nachmittag haben Sie Zeit, sich am Strand oder Pool zu erholen.

Unterkunft: Hotel Jardin Brésilien

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

5. Tag: Ouidah - Stelzendorf Ganvie - Abomey

Nach dem Frühstück verlassen Sie Ouidah Richting Abomey-Calavi. Am Vormittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Nakoue-See zum Stelzendorf Ganvie, das nicht zu Unrecht auch als das Venedig Westafrikas bezeichnet wird. Am Nachmittag erreichen Sie Abomey, Besichtigung der Königspaläste (UNESCO-Weltkulturerbe).

Fahrstrecke: ca. 150 km

Unterkunft: Hotel Sun City

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

6. Tag: Abomey - Natitingou

Auf dem Weg nach Norden halten Sie bei Copargo an und besuchen die Yom in dem Dorf Tanéka. Sie leben nach alten Traditionen in Rundhüttendörfern und sind verwandt mit den Somba und den Tamberma. Der eindrucksvolle König über 260 Untertanen wird Sie herzlich begrüßen und Sie in die Geschichte und Kultur des Dorfes einführen. Gegen Abend Ankunft in Natitingou.

Fahrzeit: ca. 6 Std.
Fahrstrecke: ca. 350 km

Unterkunft: Hotel Tata Somba

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

7. Tag: Natitingou – Kara / Togo

Am Morgen fahren Sie durch die reizvolle Landschaft der Atakora-Berge in das Land der Somba, deren Lehmburgen Sie in dem Dorf Koussoucoingou besichtigen. Sie lernen die Lebensweise dieser Ethnie kennen. Grenzübertritt nach Togo. In der Region Koutammakou besuchen Sie die Tamberma, die eng mit den Somba verwandt sind. Auch sie leben in außergewöhnlichen Lehmburgen, die einst zum Schutz vor Sklavenjägern errichtet wurden (UNESCO-Weltkulturerbe). Weiter geht es zum Schmiededorf Tchare, das in den Kabye-Bergen liegt. Am Nachmittag erreichen Sie Kara.

Fahrzeit: ca. 5 Std.
Fahrstrecke: ca. 200 km

Unterkunft: Hotel Kara

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

8. Tag: Kara - Tamale / Ghana

Ihre Fahrt nach Tamale führt Sie durch das Land der Bassar. Sie stoppen an einem typischen Hochofen, wie sie schon vor 2000 Jahren zur Eisengewinnung genutzt wurden. Hier sehen Sie einen traditionellen Feuertanz. Anschließend Grenzübertritt nach Ghana. Gegen Abend Ankunft in Tamale, einer der größten Städte Ghanas.

Fahrzeit: ca. 7 Std.
Fahrstrecke: ca. 270 km

Unterkunft: Hotel African Dream

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

9. Tag: Tamale - Kumasi

Auf dem Weg nach Kumasi überqueren Sie den Weißen und den Schwarzen Volta, zwei der drei Quellflüsse des größten Stromes von Ghana. In Kintampo besuchen Sie den gleichnamigen Wasserfall. Samstag ist für die Akan und Ga-Völker Ghanas traditionell der Tag, an dem Bestattungen und Trauerfeiern stattfinden. Am Nachmittag versuchen wir, an einer Ashanti-Bestattungszeremonie teilzunehmen, einem farbenfrohen Fest mit prächtigen Kleidern und Musik.

Fahrzeit: ca. 7 Std.
Fahrstrecke: ca. 400 km

Unterkunft: Hotel Sunset oder Royal Lamerta

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

10. Tag: Kumasi

Je nach Termin erleben Sie heute den kulturellen Höhepunkt der Reise - das Akwasidae-Fest, bei dem der Ashantene - so heißt der König hierzulande - die Huldigung seiner Untertanen entgegennimmt. Anschließend Besuch des Cultural Center mit seinen Kunsthandwerkern, des Prempeh II. Jubilee Museums sowie das Manhyia-Palast-Museum, die ehemalige Königsresidenz.

Unterkunft: Hotel Sunset oder Royal Lamerta

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

11. Tag: Kumasi - Cape Coast/Biriwa

Fahrt an die Küste. Auf dem Weg haben Sie Gelegenheit, die Palmölherstellung kennenzulernen und besuchen eine der Kakao-Plantagen. Über Cape Coast erreichen Sie am frühen Nachmittag Elmina. Sie besuchen das Elmina Castle (UNESCO), die älteste Burg an der Goldküste. Anschließend schlendern Sie über den lebendigen Fischmarkt, sehen sich Posuban-Schreine an und genießen Sie von der hoch über der Stadt errichteten Festung Sao Jago da Mina einen fantastischen Blick auf den pittoresken Fischerhafen und das stolze Fort.

Fahrzeit: ca. 4 Std.
Fahrstrecke: ca. 200 km

Unterkunft: Biriwa Beach Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

12. Tag: Cape Coast - Kakum Nationalpark - Accra

Am Morgen besuchen Sie den Kakum-Nationalpark, wo Sie über den schwindelerregenden, bis zu 45 m hohen Canopy Walkway durch die Wipfel der Urwaldriesen laufen können. Anschließend Rückfahrt nach Cape Coast und Besichtigung der berühmten Sklavenburg Cape Coast Castle, die seit 1972 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes Gegen Abend erreichen Die Accra, die Hauptstadt Ghanas.

Fahrzeit: ca. 4 Std.
Fahrstrecke: ca. 200 km

Unterkunft: Niagara Hotel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

13. Tag: Accra

Bei einer Stadtbesichtigung in Accra besuchen Sie den Independence Square, das Kwame Nkrumah Memorial, Sie fahren durch das Altstadtviertel James Town. In einem Casket Shop sehen Sie erstaunliche Särge, manche in Form eines Fahrzeuges, einer Cola-Flasche oder sogar eines Fotoapparates. Im Anschluss haben Sie die Gelegenheit, das Nationalmuseum zu besichtigen (ist zum jetzigen Stand noch wegen Renovierung geschlossen). Auf dem Souvenirmarkt neben dem Arts Centre können Sie letzte Einkäufe tätigen.

Gegen Abend erfolgt der Transfer zum Flughafen. Individuelle Rückreise oder Anschlussprogramm.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen
Anforderungen & Hinweise zum Reiseverlauf
Benin, Togo und Ghana sind wunderbare Reiseländer, doch in Afrika ticken die Uhren ab und zu anders als in Europa. Eine Reise durch Westafrika erfordert ein hohes Maß an Flexibilität und Toleranz, westliche Maßstäbe in Bezug auf Service, Pünktlichkeit, Komfort, Hygiene und dergleichen können hier nicht angelegt werden. Obwohl wir bei unserer Wahl der Fahrzeuge auf ihren guten Zustand achten, können Reifen- oder andere Pannen vorkommen. Die Qualität der Straßen kann sich binnen kürzester Zeit durch widrige Wetterumstände ändern und Strecken unpassierbar machen. Unsere Erfahrung zeigt, dass man als Reisender in Westafrika auf kurzfristige Änderungen aufgrund örtlicher Gegebenheiten oder neue Entwicklungen eingestellt sein muss, damit die Reise zu einem positiven Erlebnis wird. Diesbezüglich müssen wir uns kurzfristige Änderungen des Reiseverlaufs, sowie der Unterkünfte und weiteren Leistungen vorbehalten. Der Gesamtzuschnitt der Reise bleibt jedoch in jedem Fall erhalten. Wir tun unser Möglichstes, um einen reibungslosen Ablauf Ihrer Reise zu gewährleisten, doch sollte es einmal zu Verzögerungen kommen, bitten wir um Ihr Verständnis.

Privatreise
Gerne bieten wir Ihnen diese Westafrika-Rundreise auch als Privattour zum Wunschtermin an. Der Preis ist abhängig von der Teilnehmerzahl und wir erstellen Ihnen gerne ein persönliches Angebot. Die Reiseroute und Reisedauer kann bei einer Privatreise an Ihre individuellen Wünsche und Interessen angepasst werden.

Termin mit Voodoo-Festival
07.01.2019 - 20.01.2019 mit Voodoo-Festival, geänderter Tourenverlauf bitte Anfragen.

Anschlussprogramm
Gerne organisieren wir Ihnen eine Badeverlängerung an der Atlantikküste in Ghana.