Gokyo Lake Trekking Nepal

Gokyo Lake Trekking

Atemberaubende Aussicht auf die Berggiganten des Himalaya beim Trekking in der Khumbu-Region

  • Atemberaubende Aussicht auf die Berggiganten des Himalaya
  • Überschreitung hoher Khumbu Gebirgspässe
  • Traumhafte Gokyo Seen & Besteigung Gokyo Ri
  • Trekking im traumhaften Gokyo-Tal
  • Ausblicke auf den riesigen Khumbu-Gletscher
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

15 Tage Nepal

Gebirge Trekking ab 1.400 € Anfragen oder buchen

Die anspruchsvolle Nepal Trekkingtour führt Sie auf noch nicht ausgetretenen Wegen in die wundervolle Khumbu-Region. Auf den Spuren großer Bergsteiger bewegen Sie sich zu Beginn auf dem berühmten Trekkingpfad in Richtung Everest-Basislager. In Namche Bazaar, dem Zentrum der Sherpas und wichtigem Handelsplatz der Region erhalten Sie einen Einblick in das geschäftige Treiben des Bergvolkes. Von hier aus lassen Sie den Trubel hinter sich und erwandern über Khumjung und Machhermo das Seengebiet rund um den Gokyo Ri. Türkisblaue Seen umgeben von den erhabenen Bergriesen des Himalaya setzen einzigartige Farbakzente. Erleben Sie die traumhafte Landschaft bei Wanderungen im idyllischen Gokyo-Tal. Höhepunkt des Trekkings ist die Besteigung des 5.360 Meter hohen Gokyo Ri. Vom Gipfel erwartet Sie einer der spektakulärsten Panoramablicke auf den König der Berge, dem Everest, dicht flankiert von den erhabenen 7000ern Cho Oyu, Lhotse und Makalu.

1. Tag: Kathmandu (1.310m)
2. Tag: Kathmandu (1.310m)
3. Tag: Kathmandu - Lukla -  Phakding (2.610m)
4. Tag: Phakding - Namche Bazar (3.440m)
5. Tag: Khumjung (3.790 m)
6. Tag: Dole (4.200m)
7. Tag: Machhermo (4.470m)
8. Tag: Machhermo – Gokyo Lake
9. Tag: Gokyo – Gokyo Lake (optional 5. Gletschersee / Renjo Pass)
10. Tag: Besteigung Gokyo Ri (5.360 m) – Dole (4.200m)
11. Tag: Dole – Namche Bazaar
12. Tag: Namche – Lukla
13. Tag: Lukla - Kathmandu
14. Tag: Kathmandu
15. Tag: Kathmandu

Leistungen enthalten

  • Nepal Trekkingtour im Everest-Gebiet gemäß Programm
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Inlandsflüge (Kathmandu - Lukla - Kathmandu)
  • Notwendige Permits und Genehmigungen
  • Nationalparkgebühren
  • Gepäcktransport
  • Versicherungen und adäquate Ausrüstung für Guide und Träger

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten

Unterbringung

10x Hütte (Teehaus)
4x Mittelklasse-Hotel

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.
Ein Einzelzimmer ist gegen Aufpreis für die Hotelnächte buchbar; in den Teehäusern kann kein Einzelzimmer vorab gebucht werden.

Verpflegung


14x Frühstück
10x Mittagessen
10x Abendessen

Tourbegleitung

Erfahrener englischsprachiger Bergführer beim Trekking, einheimische Träger, Englischsprachiger Reiseleiter in Kathmandu

Transportarten

Minibus, Flugzeug, Zu Fuß

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

ab/bis Kathmandu Airport inklusive

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag (nur für Hotelnächte) (Aufpreis: 235 €)

1. Tag: Kathmandu (1.310m)

Namaste! Willkommen in Nepal!
Individuelle Anreise nach Kathmandu. Am Flughafen werden Sie von unserem örtlichen Repräsentanten erwartet und begrüßt. Transfer vom Flughafen zum Hotel im Stadtzentrum. Freuen Sie sich am Abend auf Ihr erstes Dinner in einem traditionell nepalesischen Restaurant.

Übernachtung: Mittelklasse-Hotel in Thamel
Verpflegung: Abendessen

2. Tag: Kathmandu (1.310m)

Heute erkunden Sie die kulturell vielseitige Hauptstadt Nepals zusammen mit einem örtlichen Guide, der Ihnen die besten Erläuterungen aus erster Hand zu den interessanten Sehenswürdigkeiten gibt. Wir besichtigen u.a. die gewaltige Buddha-Statue Boudhanath, den berühmten Tempelkomplex Pashupatinath, den Affentempel Swayambunath und das architektonische Prunkstück Durbar Square. Die Stadt ist auch bekannt für traditionelles Handwerk wie Töpferei und Weberei.
Am Nachmittag/Abend können letzte Vorbereitungen für das Trekking vorgenommen werden. Die Besprechung mit dem Bergführer findet wahlweise am ersten Abend oder heute statt.

Übernachtung: Mittelklasse-Hotel in Thamel
Verpflegung: Frühstück

3. Tag: Kathmandu - Lukla -  Phakding (2.610m)

Endlich geht´s auf ins Everest-Gebiet. Sie fliegen mit spektakulären Ausblicken auf das beeindruckende Himalayapanorama von Kathmandu nach Lukla (2.804m).
Das Abenteuer beginnt schon mit dem Anflug auf die schmale Landebahn.
Nach der Ankunft in Lukla findet eine kurze Besprechung mit dem Bergführer statt und Sie lernen die Träger kennen, die Sie in den nächsten Tagen auf der Wanderung in die Gokyo-Region begleiten.
Im Anschluss beginnt die erste Etappe mit der Wanderung in Richtung Phakding.

Gehzeit: ca. 3-4 Std.
Übernachtung: Teehaus
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

4. Tag: Phakding - Namche Bazar (3.440m)

Dem Dudh Koshi Fluss folgend überqueren Sie den Fluss mehrfach  von Ufer zu Ufer über schmale Hängebrücken. Die bekannteste ist die Hillary-Brücke, die nach dem berühmten Erstbesteiger des Mount Everest benannt ist. Nachdem Sie Phakding verlassen haben, führt der Pfad zunächst entlang des Westufers und steigt hoch über dem an. Die Wanderung führt durch herrliche Wälder mit Rhododendren, riesigen Tannen und Magnolien-Bäumen. Im Frühjahr und Herbst ist der Boden übersät mit Blumen. Bei Monjo betreten Sie den Sagarmatha Nationalpark. Es erwartet Sie ein steiler Anstieg hinauf nach Namche Bazar. Unterwegs sollten Sie den ersten Blick auf den Gipfel des Everest erhaschen können, der hinter dem großen Kamm des Nuptse-Lhotse erscheint. Sie erreichen Namche Bazaar, das Zentrum der Sherpas und wichtiger Handelsplatz sowie administratives Zentrum der Khumbu-Region.

Gehzeit: ca. 5-6 Std.
Übernachtung: Teehaus
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

5. Tag: Khumjung (3.790 m)

Von Namche Bazar aus starten Sie ihre heutige Wanderung über Syampoche bis nach Khumjung. Schon wenig nach dem steilen Aufstieg bis hoch nach Syampoche breitet sich das Dorf Khumjung unter Ihnen aus, sowie eine fantastische Bergsicht auf die Könige der Berge Everest, Lhotse und Ama Dablam.
Khumjung wurde bereits vor ca. 500 Jahren gegründet und gehört zu den ältesten Sherpasiedlungen überhaupt.
Der Weg ist trotz des steilen Aufstiegs verhältnismäßig einfach und bereitet keine Probleme.

Gehzeit: ca. 3-4 Std.
Übernachtung: Teehaus
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

6. Tag: Dole (4.200m)

Das heutige Tagesziel Dole wird nach etwa 5 Stunden erreicht. Zügig nach dem Sie den Ort verlassen haben führt der Weg an einer auf einem Bergkamm gelegenen Chörten vorbei.Vielleicht sehen Sie auch eine der von Natur aus schüchternen Bergziegen und dort vorkommenden Kalifasane, bekannt auch als "Nepalfasane". Weiter geht es abwärts über teils staubige Schotterpfade über mehrere Dörfer nach Dole.

Gehzeit: 5-6 Std.
Übernachtung: Teehaus
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

7. Tag: Machhermo (4.470m)

Die Anstrengungen der letzten Tage werden heute mit einer fantastischen Aussicht auf die umliegenden Berge und einem entspannten Weg bis zum heutigenTagesziel belohnt. Über eine Holzbrücke beginnt der flache Abstieg an mehreren Teehäusern vorbei, bevor Sie etwa eine Stunde bis zur Spitze des Berges hinauf steigen. Hier kann bei einer kurzen Pause  die Umgebung in unvergesslichen Bildern als Erinnerung festzuhalten werden. In Luza (4390m)stärken Sie sich mit einem heißen Tee und Zeit zum Entspannen. Nach der Pause führt der Weg in hohem Grasland vorbei an mehreren mit Gebetsflaggen geschmückten Chörten bis hin in das Machhermo – Tal. Atemberaubende Ausblicke in das grüne Tal erwarten Sie.

Gehzeit: ca. 3 Std.
Übernachtung: Teehaus
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

8. Tag: Machhermo – Gokyo Lake

Auf dem Marsch weiter in Richtung Norden verändert sich die Landschaft erneut und wird zunehmend karger. Hinter Pangka befinden Sie sich bereits zwischen dem Machhermo Ri und der Seitenmoräne des Ngozumba-Gletschers.
Der Weg führt vorbei an zwei tiefblauen Seen bis zur Alm Gokyo auf 4.750 m Höhe. Sie haben hier ausreichend Zeit, um sich umzuschauen und auf den aussichtsreichen Moränenkamm zu steigen.

Gehzeit: ca. 3 Std.
Übernachtung: Teehaus
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

9. Tag: Gokyo – Gokyo Lake (optional 5. Gletschersee / Renjo Pass)

Ein Tag um die herrliche Landschaft am Gokyo zu erkunden. Dieser Tag in/um Gokyo kann ganz nach Ihren Vorstellungen und in Absprache mit Ihrem Bergführer flexibel gestaltet werden.

Folgende Optionen sind je nach Kondition möglich:
- Wanderung zum und um den 5. Gletschersee
Dauer: 8-9 Stunden
- Wanderung zum Renjo La Pass
Dauer: ca. 10 Stunden
- Wanderung entlang des Ngozumba – Gletschers und Seen
Gehzeit: variabel

Übernachtung: Teehaus
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

10. Tag: Besteigung Gokyo Ri (5.360 m) – Dole (4.200m)

In den frühen Morgenstunden starten Sie, um den Gokyo Ri zu besteigen. Dieser liegt oberhalb des Sees und bietet das wahrscheinlich herrlichste Bergpanorama  mit Ausblicken auf vier der sieben höchsten Gipfel des nepalesischen Himalaya: Cho Oyu, Everest, Lhotse und Makalu. Der Aufstieg ist steil, jedoch ohne technischen Schwierigkeiten. Die Höhe, in die aufgestiegen wird, darf allerdings nicht unterschätzt werden. Es sollte ausreichend Wasser mitgeführt werden. Sie haben genügend Zeit, den Anstieg gemächlich anzugehen. Nach 2-3 Stunden sollten Sie den Gipfel erreicht haben. Genießen Sie den einzigartigen und faszinierenden Ausblick. Im Anschluss geht es wieder abwärts zu dem Gokyo See. Am Nachmittag wandern Sie in etwa 4 Stunden zurück nach Dole.

Gehzeit: ca. 8-9 Std.
Übernachtung: Teehaus
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

11. Tag: Dole – Namche Bazaar

Weiterer Abstieg in Richtung Namche Bazaar. Dort können Sie sich nochmals unter die Einheimischen mischen und das bunte und geschäftige Treiben der Händler beobachten.

Gehzeit: ca. 4-5 Std.
Übernachtung: Teehaus
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

12. Tag: Namche – Lukla

Die letzte Wanderetappe steht bevor, die Sie in vollen Zügen genießen werden. Es geht zurück nach Lukla. Am Abend gebührende Verabschiedung von unseren Trägern

Gehzeit: ca. 6-8 Std.
Übernachtung: Teehaus
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

13. Tag: Lukla - Kathmandu

Am frühen Morgen begeben Sie sich zum Flugplatz und nehmen das Kleinflugzeug zurück nach Kathmandu. Genießen Sie nochmals die herrlichen Ausblicke!

Übernachtung: Mittelklasse-Hotel in Thamel
Verpflegung: Frühstück

14. Tag: Kathmandu

Der Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur eigenen Verfügung. In dem quirligen Thamel gibt es zahlreiche Möglichkeiten letzte Souvenirs zu erstehen.

Übernachtung: Mittelklasse-Hotel in Thamel
Verpflegung: Frühstück

15. Tag: Kathmandu

Passend zu Ihrem Rückflug werden Sie zum Flughafen Kathmandu gebracht und verabschiedet. Individueller Rückflug oder Anschlussprogramm.
Verpflegung: Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen
Privattour
Gerne organisieren wir Ihnen diese Nepal Trekkingtour bereits ab 2 Personen als Privattour zu Ihrem Wunschtermin. Bitte kontaktieren Sie uns für ein persönliches Angebot.

Schwierigkeitsgrad der Trekkingtour:
Hoch: etwa 5-7 Stunden Trekking täglich in großer Höhe. Diese Tour erfordert eine überdurchschnittliche Fitness und Kondition. Trekkingerfahrung ist von Vorteil.
Maximale Aufstiegshöhe: 5.360 m

Spende
Wir unterstützen das Projekt "Save our Children Nepal", dass sich um die Ausbildung und Gesundheitsversorgung der Kinder kümmert, die aus einfachsten Verhältnissen stammen oder Waisen sind. Weitere Informationen finden Sie unter:
http://savechildrennepal.org/.

Wichtige Hinweise
Kurzfristige Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf sind aufgrund des Charakters der Reise möglich. Straßenzustände, Wetterverhältnisse, behördliche Willkür, Schwierigkeiten mit lokalen Transportmitteln und andere Einflussfaktoren können dazu führen, dass der beschriebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Somit stellt das aufgeführte Detailprogramm nur den geplanten Reiseverlauf dar, der bei optimalen Bedingungen auch so durchführbar ist, für dessen exakte Einhaltung wir jedoch keine Garantie übernehmen können.

Der Reiseleiter ist legitimiert bei Bedarf vor Ort die notwendigen Programmumstellungen vorzunehmen und die Teilnehmer entsprechend darüber informieren. Selbstverständlich bemühen wir uns gemeinsam mit unserem lokalen Partner stets um eine bestmögliche Durchführung der Reise. Wir bitten daher unsere Teilnehmer um Geduld, Flexibilität und kameradschaftliches Verhalten, sollte es zu solchen unvorhersehbaren Programmänderungen kommen. Diese sind weder Reklamations- noch Stornierungsgrund.

Die meisten Inlandsflüge in Nepal sind Sichtflüge und werden daher nur bei günstigen Wetterbedingungen durchgeführt. Gelegentlich kann es daher witterungsbedingt zu Flugausfällen kommen. Dies liegt außerhalb unseres Einflussbereiches. Die Einhaltung des Programmablaufes ist von der Durchführbarkeit der Flüge abhängig. Sofern möglich, kann im Falle einer Flugannullierung alternativ ein Transport über Land organisiert werden, was jedoch aufgrund der Topographie und Infrastruktur in Nepal oft schwierig oder unmöglich ist. Um bei anhaltendem Schlechtwetter das geplante Programm dennoch durchführen zu können, gibt es in der Regel die Möglichkeit einen Hubschrauber zu chartern, welcher die Reiseteilnehmer zum Ausgangspunkt des Trekkings bzw. nach Ende des Trekkings zurück nach Kathmandu bringt. Die Kosten für einen solchen Helikopterflug schwanken stark und belaufen sich erfahrungsgemäß auf ca. US$ 400-500 pro Person und Strecke.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass das Verspätungs- und Ausfallrisiko dieser Flüge sowie daraus resultierende Mehrkosten (z.B. Hotelkosten für außerplanmäßige Übernachtungen, Helikopterflug, Umbuchungsgebühren bei verpasstem Rückflug usw.) allein zu Lasten der Teilnehmer gehen und moja TRAVEL nicht dafür haftbar ist.

Wer die Mehrkosten für einen Helikopterflug nicht tragen möchte, hat nur die Möglichkeit, vor Ort auf eigene Kosten bis zum nächstmöglichen Flug zu warten. Je nachdem, ob der Flug in das bzw. vom Trekkinggebiet betroffen ist, muss entweder die Wanderstrecke in kürzerer Zeit und somit in längeren Tagesetappen absolviert werden oder nach Trekkingende der internationale Rückflug gegen Gebühr umgebucht werden (vorbehaltlich Verfügbarkeit).

Es ist uns bewusst, dass dieser Umstand nicht für alle Reisenden akzeptabel ist und daher bieten wir in Nepal auch Trekkingtouren in Gebieten an, die ohne Inlandsflüge erreichbar sind. Bitte sprechen Sie uns bei Interesse nach Alternativen an.

Auf den Inlandsflügen sind je nach Flugstrecke nur 10-15 kg Freigepäck zzgl. 5 kg Handgepäck pro Person zulässig. Übergepäck muss extra bezahlt werden (ca. 3-4 Euro pro Kilogramm). Bei allen Inlandsflügen fallen Flughafengebühren an, die nicht im Preis enthalten und direkt vor Ort in bar zu zahlen sind (ca. 2 Euro pro Strecke).