Gujarat & Sasan Gir Nationalpark Indien

Gujarat & Sasan Gir Nationalpark

  • Abseits typischer Pfade die Schätze der Kathiawar Halbinsel entdecken
  • Geburtsort Gandis
  • Jain-Kultur in Reinkultur
  • Pilgerort Palitana & Jain Tempel
  • Aufstieg zum Bergheiligtum Mount Girnar
  • Sasan Gir - letzte Heimat des indischen Löwen
  • Weiße Strände & portugiesische Kolonialbauten auf der Insel Diu
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

9 Tage Indien

ab 1.495 € Anfragen oder buchen

Die Kathiawar Halbinsel liegt abseits der typischen Reiserouten durch Indien, lohnt jedoch aufgrund ihrer vielen Schätze unbedingt einen Besuch. Von Ahmedabad, der einstigen Hauptstadt von Gujarat, starten Sie Ihre erlebnisreiche Rundreise. Bei Lothal machen Sie einen Ausflug in die Geschichte und besuchen die archäologisch bedeutsame Ausgrabungsstätte der antiken Indus-Kultur. Entdecken Sie die lebendige Küstenstadt Bhavnagar bei einem Spaziergang durch die verwinkelten Gassen der Altstadt mit den quirligen Basaren. Erklimmen Sie die Stufen hinauf zum imposanten Tempelberg Palitana, einem wichtigen Pilgerzentrum. Eine Jeep-Safari führt Sie im Sasan Gir Nationalpark in das letzte Refugium des asiatischen Löwen, das auch eine große Anzahl an Leoparden beheimatet. Mit Girnar erleben Sie eine weitere wichtige Pilgerstätte. Schier endlos schlängeln sich die Steinstufen zur Tempelstadt und zur Panoramaaussicht am Gipfel hinauf. Zum Abschluss genießen Sie entspannte Tage auf der Insel Diu.

1. Tag: Ahmedabad
2. Tag: Ahmedabad - Lothal - Bhavnagar
3. Tag: Bhavnagar / Palitana
4. Tag: Bhavnagar - Sasan Gir Nationalpark
5. Tag: Sasan Gir Nationalpark - Junagadh
6. Tag: Junagadh / Girnar-Berg
7. Tag: Junagadh - Diu Island
8. Tag: Diu Island
9. Tag: Diu Island - (Mumbai)

Leistungen enthalten

  • Gujarat Rundreise gemäß Programm
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Alle Transporte im klimatisierten Privatfahrzeug
  • 2 Jeep-Safaris im Sasan Gir Nationalpark
  • Nationalparkgebühren

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Eintrittsgebühren zu den Sehenswürdigkeiten (ca. 15 EUR)
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Reiseversicherungen
  • Visum Indien

Unterbringung

5x Mittelklasse-Hotel
1x Mittelklasse-Lodge
2x Resort
Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.
Einzelzimmer-Zuschlag: 320 Euro

Wir bieten diese Reise mit zwei Unterkunftskategorien an. Wählen Sie zwischen guten landestypischen Mittelklasse-Hotels und höherwertigen Komfort-Hotels.

Die Unterbringung in den Unterkünften der Kategorie "Komfort" ist gegen Aufpreis von 35 Euro p.P. buchbar.

Verpflegung

8x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachige Reisebegleitung

Transportarten

Privatfahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

Flughafentransfer

Inklusive am Ankunfts- und Abreisetag

1. Tag: Ahmedabad

Individuelle Anreise nach Ahmedabad. Sie werden am Morgen nach Ihrer Ankunft am Flughafen abgeholt und begrüßt. Transfer zum Hotel im Stadtzentrum. Die einstige Hauptstadt von Gujarat ist kulturelles und wirtschaftliches Zentrum des Bundesstaates. Die Stadt bietet ein wahres Kaleidoskop indischer Geschichte, Zivilisation und Religion. Am Nachmittag erkunden Sie Ahmedabad bei einer geführten Stadtbesichtigung. Sie besuchen das Sabarmati Ashram (auch bekannt als Gandhi Ashram), das idyllisch am Westufer des Sabarmati-Flusses liegt, der die Stadt durchzieht. Auf diesem Anwesen lebte Mahatma Gandhi von 1918 - 1930 und startete von hier aus den bekannten Salzmarsch gegen die britische Besatzung. Gandhis bescheidenes Wohnhaus im Ashram wurde in ein Museum umgewandelt, welches über das Leben und Schaffen des Freiheitskämpfers informiert.
Die Freitagsmoschee Jami Masjid gilt als eine der schönsten in ganz Indien. Die 1424 erbaute Moschee ist ein vorzügliches architektonisches Beispiel für den indo-sarazenischen Baustil, der hinduistische und muslimische Architekturformen verbindet.
Der Huthseeing Jain Temple beherbergt eine große Zahl an Gottheitsstatuen und verzierten Schreinen. Der Hauptschrein ist mit einer großen Kuppel überdacht und von zwölf verzierten Säulen umgeben. Der Tempel ist eines der schönsten Beispiele der Jain-Architektur.
Schlendern Sie über die Basare der Altstadt und sehen Sie die zahlreichen alten Herrenhäuser mit den kunstvollen Schnitzereien.

Unterkunft: Comfort Inn President, Ahmedabad

2. Tag: Ahmedabad - Lothal - Bhavnagar

Unterwegs zur Kathiawar Halbinsel besuchen Sie die archäologisch bedeutsame Ausgrabungsstätte der antiken Indus-Kultur bei Lothal. Einst war es ein lebhaftes und florierendes Handelszentrum, von wo reger Handel bis nach Vorderasien betrieben wurden. Im kleinen Museum sind Exponate der Harappa-Kultur ausgestellt (Freitags geschlossen).
Nach der Besichtigung setzen Sie die Fahrt nach Bhavnagar fort. Die lebendige Küstenstadt ist ein bedeutender regionaler Handelsplatz und bekannt für Baumwollhandel und die Diamantenindustrie. Unternehmen Sie einen Spaziergang durch die verwinkelten Gassen der Altstadt mit den quirligen Basaren. Lohnenswert ist ein Aufstieg zu dem auf einem Hügel gelegenen Takhdeshwar Tempel, von wo aus sich ein schöner Ausblick auf den Stadt und den Hafen bietet.

Fahrzeit: ca. 3 Std.
Fahrstrecke: ca. 170 km

Unterkunft: Hotel 1589 GenX, Bhavnagar

Verpflegung: 1x Frühstück

3. Tag: Bhavnagar / Palitana

Am frühen Morgen brechen Sie auf zum Pilgerort Palitana (ca. 70 km), der vom heiligen Berg Shatrunjaya überragt wird. Auf dem Gipfel dieses 600 Meter hohen Berges thront die heilige Tempelstadt der Jains. Der Tempelkomplex, der sich über zwei Gipfel erstreckt, umfasst 836 Tempel von unterschiedlicher Größe, die im Verlauf von neun Jahrhunderten entstanden. Weiterhin sind tausende Figuren und Statuen zu bewundern. Sehr beeindruckend sind die in Stein gemeißelten kunstvollen Verzierungen, die sehr viel Liebe im Detail erkennen lassen. Der Aufstieg auf den Tempelberg ist kein Spaziergang, denn es gilt über 3000 Stufen zu erklimmen. Der gemeinsame Aufstieg zusammen mit den Pilgern ist ein ganz besonderes Erlebnis. Die Anstrengung lohnt in jedem Fall, denn die Tempelanlage ist wirklich faszinierend. Sobald man das Eingangstor passiert hat, erblickt man eine unglaubliche Anzahl an Kuppeln, Sakralbauten und Terrassen im scheinbar wilden Durcheinander. Jedoch hat dieses Tempelchaos durchaus System. Genießen Sie eine wunderschöne Sicht über die umliegende Landschaft. Die imposanteste Anlage der Jains aus dem 15./16. Jahrhundert ist eine wichtige Pilgerstätte für die Anhänger des Jainismus. Für Jains, die ein gewaltloses Leben führen, ist die Stadt Palitana das Mekka, wohin sie mindestens einmal im Leben gepilgert sein sollen. Palitana ist übrigens die erste vegetarische Stadt weltweit. Jain-Mönche begaben sich in einen Hungerstreik, um den Staat Gujarat dazu zu bewegen, das Schlachten von Tieren in ihrer Stadt zu verbieten. Sie hatten damit Erfolg und die Regierung untersagte das Schlachten von Tieren und den Verkauf von Fleisch und Eiern.
Nach dem Abstieg kehren Sie nach Bhavnagar zurück.

Unterkunft: Hotel 1589 GenX, Bhavnagar

Verpflegung: 1x Frühstück

4. Tag: Bhavnagar - Sasan Gir Nationalpark

Am Morgen fahren Sie in den Süden der landschaftlich reizvollen Halbinsel Kathiawa zum Sasan Gir Nationalpark. Am Nachmittag ist bereits die erste Pirschfahrt im Safari-Jeep geplant. Das Schutzgebiet ist das letzte Refugium des asiatischen Löwen. Eine große Anzahl von Leoparden ist hier ebenfalls beheimatet. Das trockene, hügelige Waldgebiet bietet auch Rohrkatzen, Büffeln, Streifenhyänen, Goldschakalen sowie verschiedenen Hirsch- und Antilopenarten einen Lebensraum. In der mit Flüssen durchzogenen Wald- und Savannenlandschaft ist die Wahrscheinlichkeit zur Tiersichtung sehr hoch.

Fahrzeit: ca. 5 Std.
Fahrstrecke: ca. 225 km

Unterkunft: Asiatic Lion Lodge, Sasan Gir

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

5. Tag: Sasan Gir Nationalpark - Junagadh

Es heißt früh aufstehen, denn in den Morgenstunden ist die Chance, die Wildtiere des Nationalparks anzutreffen, besonders groß. Auf einer ausgedehnten morgendlichen Safari erkunden Sie zusammen mit einem örtlichen Guide das Schutzgebiet. Indien ist das einzige Land, in dem es sowohl Tiger als auch Löwen gibt. Mit Glück können Sie heute beide sehen. Halten Sie Ausschau nach den Großkatzen, den gefleckten Axishirschen, Sambahirschen, Nilgau-Antilopen, Vierhornantilopen und Wildschweinen. Rückkehr zur Unterkunft für ein stärkendes Frühstück. Im Anschluss reisen Sie nach Junagadh, einer sehr sehenswerten Stadt am Fuß des Girnar Hügels. Die Stadt wird überragt von einer mittelalterlichen Festungsanlage, dem Uparkot-Fort, mit einer wechselvollen Geschichte. Innerhalb dieser von mächtigen Mauern umschlossenen Festung befinden sich eine hübsche Moschee, eine riesige Kanone, zwei schöne Stufenbrunnen sowie ein buddhistischer Höhlentempel, der einst als Andachtsstätte einer Mönchsgemeinde diente.

Fahrzeit: ca. 2 Std.
Fahrstrecke: ca. 75 km

Unterkunft: Leo Resort, Junagadh

Verpflegung: 1x Frühstück

6. Tag: Junagadh / Girnar-Berg

Beim Frühstück sollten Sie kräftig zulangen, denn heute haben Sie mit der Besteigung des Girnar-Berges wahrhaft Großes vor. Der Mount Girnar (1.117 m) ist einer der vier heiligen Berge der Jains und stellt ein großartiges Bergheiligtum mit Jain- und Hindutempeln dar. Sie beginnen den Aufstieg über tausende Treppenstufen am frühen Morgen. Entlang des Weges laden kleine Erfrischungsstände zu Pausen ein. Nach 4000 Stufen ist das erste Gipfelplateau erreicht. Hier befinden sich eine Tempelstadt mit mehreren eindrucksvollen Marmortempeln und filigrane Steinmetzarbeiten. Der Pilgerweg führt von hieraus nochmals weitere 3000 Steinstufen hinauf. Ein schier endloser Aufstieg zieht sich den Berg hinauf, bis Sie plötzlich einen ersten Blick auf das Gipfelheiligtum haben. Das ist Antrieb, um auch noch die letzten paar Hundert Stufen zu bewältigen. Die Panoramaaussicht vom Gipfel ist schlicht und ergreifend sensationell. Allein dafür lohnt sich schon der kräftezehrende und schweißtreibende Aufstieg. Der nun unvermeidliche Abstieg verlangt nochmal einiges ab, aber dauert natürlich nur halb so lange. Geschafft und überglücklich erreichen Sie wieder Ihr Hotel.

Unterkunft: Leo Resort, Junagadh

Verpflegung: 1x Frühstück

7. Tag: Junagadh - Diu Island

Die Reise führt Sie an die Südküste von Gujarat. Sie besuchen den malerisch am Meer gelegenen Tempel von Somnath, einem der 12 heiligsten Shiva-Tempel Indiens mit einer beeindruckenden Architektur. Nach der Besichtigung geht es weiter nach Diu. Die kleine paradiesische Insel ist über eine Brücke, die über einen schmalen Meeresarm führt, mit dem Festland verbunden. Diu gehörte bis 1961 zum portugiesischen Kolonialreich und noch heute sind die portugiesischen Einflüsse überall spürbar. Nach der Ankunft steht Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung. Entspannen Sie sich an unberührten, weißen Sandstränden und erfrischen sich im türkisblauen Meer.

Fahrzeit: ca. 3 Std.
Fahrstrecke: ca. 170 km

Unterkunft: Radhika Beach Resort, Diu

Verpflegung: 1x Frühstück

8. Tag: Diu Island

Am Vormittag besichtigten Sie die Altstadt von Diu mit dem imposanten Fort und der alten portugiesischen St. Paul's Kirche. Die weitläufige Festungsanlage erhebt sich auf einer Klippe am Meer und ist von mächtigen Mauern umgeben. An Markttagen lohnt ein Bummel durch die Straßen, wo ein buntes Angebot an Obst, Gemüse und alltäglichen Gebrauchsartikeln offeriert wird. Die Tropeninsel ist übersät mit Palmen, Stränden und Ruinen aus der portugiesischen Kolonialherrschaft - diese Kombinationen von Natur und Geschichte machen Diu so einzigartig. Diu ist auch Freihafen, wo es kein Alkoholverbot wie in Gujarat gibt. Daher ist es auch ein beliebtes Wochenendziel für Inder. Genießen Sie den Nachmittag an einem der langen Sandstrände und beobachten Sie den wundervollen Sonnenuntergang.

Unterkunft: Radhika Beach Resort, Diu

Verpflegung: 1x Frühstück

9. Tag: Diu Island - (Mumbai)

Am Vormittag werden Sie vom Hotel abgeholt und zum Flughafen auf der Insel Diu gebracht. Individuelle Rück- oder Weiterreise.
Von Diu bestehen z.Zt. 4x wöchentlich Flugverbindungen nach Mumbai. Gerne buchen wir den Anschlussflug nach Mumbai für Sie. Bitte beachten Sie die Gepäckbestimmungen.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen
Hinweis
Der Sasan-Gir Nationalpark ist während der Monsunzeit vom 15. Juni bis 15. Oktober geschlossen. Sollten Sie die Reise in dieser Zeit planen, wird das Reiseprogramm entsprechend angepasst.

Privattour
Wir bieten Ihnen diesen Indien Reisebaustein als Privattour zum Wunschtermin an. Der genannte Preis ist gültig bei 2 Reiseteilnehmern. Bei größeren Gruppen ab 4 Personen reduziert sich der Tourpreis. Kontaktieren Sie uns für ein individuelles Angebot.