Kenia hautnah - Wandersafari Kenia

Kenia hautnah - Wandersafari

  • Ungestörte Tierbeobachtungen fernab großer Touristenströme
  • Wanderung in reizvollen Landschaften des Laikipia Hochplateaus
  • Begleitung von erfahrenen einheimischen Masai oder Samburu-Wanderführern
  • Komfort-Camping in der Wildnis in geräumigen Safarizelten inklusive Heiß-Wasser-Duschen
  • Transport des gesamten Gepäcks auf Kamelen, die bei Bedarf auch geritten werden können
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

5 Tage Kenia

Auf dieser Reise erleben Sie Kenias Landschaften, die Tiere und die Menschen so intensiv wie nie zuvor! Sie wandern zusammen mit einem einheimischen Masai-Guide durch ausgetrocknete Flussbetten, entlang sanfter Hügel und durch die typische afrikanische Savannenlandschaft. Das Hochplateau von Laikipia zählt zu Kenias Geheimtipps unter den Safaridestinationen und eignet sich aufgrund der natürlichen Gegebenheiten hervorragend für Wanderungen im afrikanischen Busch. Neben Elefanten, Löwen, Leoparden, Büffel und einer Vielzahl von Antilopen und Gazellen, bietet das Land auch Rückzugsmöglichkeiten für einige der bedrohten afrikanischen Tierarten, wie das Grevy-Zebra, das schwarze Nashorn und den afrikanischen Wildhund. Sie übernachten komfortabel in geräumigen Zelten auf bequemen Matratzen, erholen sich nach der Wanderung bei einer heißen Busch-Dusche und genießen Ihr köstliches Abendessen unter dem Sternenhimmel Afrikas. Das ist Luxus pur inmitten ungezähmter Wildnis!

1. Tag: Nanyuki - Sinyai Flussbett
2. Tag: Sinyai - Nayasura Felsen
3. Tag: Nayasura - Nyarara Felsen
4. Tag: Nyarara - Tumaren Larai
5. Tag: Tumaren - Nanyuki

Leistungen enthalten

  • Wander-Safari lt. Reiseverlauf
  • Transfer ab/bis Nanyuki im Minibus
  • einheimische Begleitmannschaft bestehend aus Kamelführern, Koch und Helfern
  • englischsprachiger Masai oder Samburu Wanderführer
  • Kamele für den Gepäcktransport
  • komplette Komfort-Campingausrüstung (großzügige Kuppelzelte, Matratzen, Kopfkissen, Handtücher, Taschenlampe, Solarlicht, Buschdusche mit Heißwasser, mobiles Sitz-WC, Koch- und Essgeschirr, Tische, Stühle etc.)
  • Wäscherei-Service
  • alle nationalen und lokalen Gebühren für das Laikipia Schutzgebiet

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Transfer bzw. Flug nach/von Nanyuki
  • Alkoholische Getränke (optional buchbar: 20 Euro p.Pers. und Tag)
  • Flying-Doktor-Service (erforderlich)
  • Reiseversicherungen
  • Trinkgelder

Unterbringung

4 Übernachtungen in geräumigen 2-Personen-Kuppelzelten auf Busch-Camping-Plätzen

Die Zelte bieten Platz für max. 8 Personen und bieten daher ausreichend Raum für eine Doppelmatratze für 2 erwachsene Personen oder für 2 Erwachsene mit einem kleinen Kind.
Der Boden der Zelte wird mit einem Teppich ausgelegt, darauf wird die Schlafmatratze platziert. Im Zelt stehen Ihnen ein Kopfkissen und Decken zur Verfügung, sowie Taschenlampe und Solarlicht. Abgerundet wird die Ausstattung mit einem kleinen Tisch auf dem ein Spiegel Platz findet sowie einen Hocker, auf dem man Kleidung ablegen kann. Vor dem Zelt wird ein mobiles Waschbecken aufgestellt, in einem sepraten Toilettenzelt findet sich das mobile Sitz-WC, das täglich frisch gereinigt wird. Für die Heiß-Wasser-Dusche wird ein Duschzelt mit einem Wassersack vorbereitet, das Wasser wird vor dem Duschen erwärmt.

Verpflegung

4x Frühstück, 4x Mittagessen, 4x Abendessen
Vollverpflegung während der Safari sowie Wasser, Tee, Kaffe und Saft. Alkoholische Getränke können gegen Aufpreis von 20 Euro pro Person und Tag hinzugebucht werden.

F= Frühstück
M= Mittagessen
A= Abendessen

Tourbegleitung

englischsprachiger, einheimischer Masai- oder Samburu Wanderführer, Begleitmannschaft bestehend aus Kamelführern, Koch, Spurensucher & Helfer

Transportarten

Minibus, Zu Fuß, Kamel

Zusätzliche Übernachtungen

Gerne organisieren wir Ihnen zusätzliche Übernachtungen vor/nach der Safari. Bitte kontaktieren Sie uns.

Flughafentransfer

Transfers ab/bis Nairobi gegen Aufpreis buchbar.

1. Tag: Nanyuki - Sinyai Flussbett

Individuelle Anreise am Vormittag in die kleine Stadt Nanyuki, am Fuße des Mount Kenya. Dort werden Sie bereits erwartet und begrüßt (auf Wunsch kann ein Privattransfer ab Nairobi organisiert werden). Anschließend fahren Sie zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung in dem privaten Konzessionsgebiet Tumaren. Die erste Wanderetappe führt durch die eindrucksvolle Landschaft am Rande des ostafrikanischen Grabenbruchs und Sie erreichen schließlich das ausgetrocknete Flussbett des Sinyai Flusses. Hier ist bereits das erste Camp errichtet und Sie werden freundlich von Ihrem Begleitteam begrüßt, mit welchem Sie die kommenden Tage unterwegs sein werden. Nach einem stärkendem Mittagessen und einer erfrischenden Pause unternehmen Sie am Nachmittag eine kleine Wanderung zu einem Felsvorsprung. Von hier aus können Sie bei einem Sundowner-Drink die faszinierende Landschaft des Hochplateaus genießen. Die sanften Hänge sind der Lebensraum einiger Kudus und Sie werden zusammen mit Ihrem Guide Ausschau nach diesen scheuen Tieren halten. Zurück im Camp erwartet Sie bereits ein gemütliches Lagerfeuer am Rande des sandigen Flussbettes. Nach einer heißen Dusche und einem Cocktail genießen Sie ein köstliches Abendessen unter dem afrikanischen Sternhimmel. Übernachtung im Komfort-Zelt.


Verpflegung: 1x Mittagessen, 1x Abendessen

2. Tag: Sinyai - Nayasura Felsen

Am Morgen stärken Sie sich mit einem leckeren Frühstück, bevor Sie zur heutigen Wanderung aufbrechen. Sie wandern entlang der Lugga (Flussbett) und halten Ausschau nach Wildtieren wie Kudu und Klippspringer, einer kleinen Antilopenart, die sich hervorragend an die felsige Landschaft angepasst hat. Das Camp wird in der Zwischenzeit von Ihrem Begleitteam abgebaut und auf die Kamele verladen. Die Karawane nimmt dabei einen anderen, direkteren Weg bis zum nächsten Lagerplatz, wo das Camp vor Ihrer Ankunft bereits wieder aufgebaut wird. Während Ihrer Wanderung begegnen Sie vielleicht auch einheimischen Maasai, die singend ihre Herden zum Trinken in staubigen Sandlöchern begleiten. Nach ein paar Kilometern verlassen Sie das Sandbett und steigen den westlichen Hang hinauf. Dort folgenden Sie dem Grat in Richtung einer eindrucksvollen Felsformation, die Ähnlichkeit mit einer riesigen Sandburg aufweist. In der Sprache der Laikipia Masai heißt die Felsformation "Nayasura", und es gibt Anzeichen dafür, dass das Gebiet schon seit Jahrtausenden als Übernachtungsplatz genutzt wurde. Auch Sie schlagen im Schutz der Felsen das Lager auf und stärken sich bei einem leckeren Mittagessen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine kurze Wanderung auf der Suche nach Wildtieren und um ein Gefühl für die atemberaubende Landschaft zu erhalten. Bevor die Sonne untergeht beziehen Sie ausgerüstet mit Getränken und einem kleinen Snack, den Aussichtspunkt hoch oben auf dem Nayasura Felsen. Beim Licht der untergehenden Sonne können Sie das Spiel der Paviane beobachten und wie diese sich für die Nacht in ihre Schlafplätze zurückziehen. Nach einem kurzen Abstieg erreichen Sie wieder das Camp, wo das herrlich duftende Abendessen bereits auf Sie wartet. Übernachtung im Komfort-Zelt.


Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

3. Tag: Nayasura - Nyarara Felsen

Bereits am frühen Morgen verlassen Sie die Nayasura Felsformation, um so viele Wildtiere wie möglich auf Ihrer Wanderung sehen zu können. Sie passieren heute eine große Ebene gemischt mit afrikanischem Buschland. Die Steppe wird von Zebra-Herden, Oryx und Grant Gazellen dominiert, im Buschland findet man eher kleinere Antilopen wie Dikdiks, Gerenuks und Impalas. Mit sehr viel Glück erhaschen Sie sogar einen Blick auf einen Vertreter der Kleinen Kudus, einer sehr seltenen Antilopenart, die sich scheu ins dichte Gehölz zurückzieht. Ihr heutiges Camp bei einer Felsformation namens "Nyarara" erreichen Sie wieder rechtzeitig zur Mittageszeit. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entspannen Sie in dieser wunderbaren Landschaftskulisse. Die Aktiveren können das Begleitteam bei einer Runde Badminton herausfordern. Vor Sonnenuntergang wandern Sie zu einem eindrucksvollen Aussichtspunkt, wo Sie den Sundowner genießen können. Abendessen mit Lagerfeueratmosphäre im Camp. Übernachtung im Komfort-Zelt.
  

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

4. Tag: Nyarara - Tumaren Larai

Heute wandern Sie hinab zum Ewaso Nyiro Fluss, der von den Gletschern des Mt. Kenya entspringt und die Lebensader für die Nationalparks Samburu, Shaba und Buffalo Springs bedeutet. In der Sprache der Einheimischen bedeutet Ewaso Ng'iro so viel wie "braunes Wasser". An seinen Ufern befinden sich grüne Oasen, die zahlreiche Wildtiere anziehen. Auf Ihrem Weg zum Fluss halten Sie Ausschau nach Elenantilopen, Steinböcken, Giraffen, Wasserbüffeln und Grevy-Zebras. Schwerer zu finden sind dagegen die Raubtiere wie Wildhunde, Hyänen, Löwen oder Geparden. Von einem erhöhten Aussichtspunkt aus werden Sie auch versuchen, Elefanten auszumachen. Vor dem Mittagessen in unserem Camp beim Ewaso Nyiro Fluss, haben Sie die Möglichkeit ein erfrischendes Bad im Fluss zu nehmen. Am Nachmittag bietet sich die Möglichkeit, ein traditionelles Laikipia Maasai-Dorf zu besuchen und noch mehr über die traditionelle Lebensweise zu erfahren. Abendessen bei Rückkehr ins Camp und ein letztes Mal Übernachtung unter Sternenhimmel.
  

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

5. Tag: Tumaren - Nanyuki

Nach dem Frühstück verabschieden Sie sich von Ihrem einheimischen Begleitteam, der unberührten afrikanischen Wildnis und dem eindrucksvollen Wander-Abenteuer. Sie werden zurück nach Nanyuki gefahren, wo Ihre Wandersafari endet. Individuelle Rück- oder Weiterreise. Auf Wunsch kann ein Privattransfer nach Nairobi organisiert werden.

Verpflegung: 1x Frühstück

Zurzeit sind leider keine Reisen verfügbar.
Wichtiger Hinweis zum Tourverlauf
Bitte beachten Sie, dass der oben genannte Tourverlauf je nach Reisezeit angepasst werden kann, um Ihnen das best möglich Wandererlebnis zu ermöglichen. Abweichungen von der Beschreibung sind daher ausdrücklich möglich.

Anforderung
An einem Wandertag legen Sie typischerweise zwischen 8 und 15 km zurück. Dabei brechen Sie meist in den frühen Morgenstunden auf, um vor der Mittagshitze das nächste Camp zu erreichen. Die Wanderungen dauern dabei zwischen 4 und 5 Stunden, mit ausreichend Zeit und Stopps für Tierbeobachtungen und zum Ausruhen. Am späten anchmittag unternehmn Sie in der Regel nochmal einen kurzen Spaziergang zu einem geeigneten Sundowner-Platz. Wem die Tagesetappe doch einmal zu lange wird, kann auch ein Stück des Weges auf einem Reit-Kamel zurücklegen. Für die oben genannte Tour sollten Sie über ein moderates Fitness-Level verfügen. Auf Wunsch können wir Ihnen auch anspruchsvollere oder einfachere Wander-Safaris anbieten - je nach Ihrem Geschmack und Fitness-Level.

Unterwegs auf einer Kamel-Safari
Der Gepäcktransport während der Safari erfolgt mit Last-Kamelen, die von einheimischen Kameltreibern geführt werden. Auf Wunsch können auch Kamele mitgeführt werden, die sich zum Reiten eignen, falls die Wanderungen zu anstrengend werden, oder falls kleinere Kinder anwesend sind. Ihre freundliche Begleitmannschaft errichtet vor dem Mittagessen das komplette Camp, bereitet leckere und schmackhafte Mahlzeiten zu (vegetarische Verpflegung ist bei vorheriger Anmeldung kein Problem), kümmert sich um die Verpflegung der Kamele, säubert das Camp und baut dieses nach dem Aufbruch wieder ab.
Eine Mithilfe Ihrerseits ist nicht erforderlich. Wenn Sie jedoch näher in Kontakt mit Ihrem Begleitteam treten möchten, so können Sie durchaus Ihre Mithilfe anbieten. Ihr Team wird sich sicherlich darüber freuen und Sie willkommen heißen!