Naturexpedition Rift Valley & Vulkanabenteuer Kongo

  • Vulkantrekking zum spektakulären Lavasee und Wildbeobachtungen entlang des Äquators
  • Auf den Spuren der Primaten in Uganda und Ruanda
  • Expedition zum größten Lavasee der Erde
  • Aufstieg zum Nyiragongo Vulkans im Kongo
  • Übernachtung am Kraterrand
  • Wildbeobachtungen während Pirsch- und Bootsfahrten
  • Bootstour über den Kivu-See
  • Baumkronenpfad-Wanderung im Nyungwe Regenwald
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

13 Tage Uganda · Ruanda · Kongo

Sie sind auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Abenteuer? Berggorillas, Schimpansen und der größte Lavasee der Erde erwecken Ihr Interesse? Diese Abenteuerreise durch Uganda und Ruanda mit einem Abstecher in den Ostkongo führt Sie zu ursprünglichen Bergregenwäldern, wilden Vulkanen und zu beeindruckenden Naturschutzgebieten. Wir besteigen den Nyiragongo, einen der aktivsten Vulkane der Erde und verbringen die Nacht direkt am Rande des Vulkankraters. Nach Einbruch der Dunkelheit bietet sich Ihnen am gigantischen Lavasee ein unvergessliches Schauspiel. Die Tierwelt des Queen Elizabeth Nationalparks entdecken wir bei Pirsch- und Bootsfahrten. Im Kibale Nationalpark und im Nyungwe Forest wandern wir zu den Schimpansen und im Bwindi Nationalpark haben Sie die einmalige Möglichkeit Berggorillas zu besuchen. Entlang des ostafrikanischen Grabenbruchs befinden sich abwechslungsreiche Landschaften mit einem artenreichen Tierbestand, die Ihnen diese Naturexpedition eröffnet.

1. Tag: Entebbe
2. Tag: Kibale Nationalpark
3. Tag: Schimpansen Tracking in Kibale
4. Tag: Safari im Queen Elisabeth Nationalpark
5. Tag: Ishasha – Bwindi Nationalpark
6. Tag: Gorilla Tracking
7. Tag: Gisenyi
8. Tag: Besteigung des Vulkans Nyiragongo (3.470 m)
9. Tag: Nyiragongo - Gisenyi
10. Tag: Nyungwe Forest
11. Tag: Schimpansen Tracking & Baumkronenpfad
12. Tag: Nyungwe - Kigali
13. Tag: Kigali

Leistungen enthalten

  • Ostafrika Aktivreise gemäß Programm
  • sämtliche Nationalpark-, Eintritts-, Trekking- und Hüttengebühren
  • Schimpansen Tracking im Kibale Forest
  • Permit Schimpansen-Tracking im Nyungwe Forest
  • Baumkronenwanderung im Nyungwe Nationalpark
  • Pirschfahrten im Queen Elizabeth Nationalpark und Ishasha Sektor
  • Bootsfahrten Kazinga Kanal und Kivu See
  • 2-tägige Nyiragongo Vulkanbesteigung inkl. Besteigungsgenehmigung
  • Visumgebühren
  • Stadtbesichtigung Kigali

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Gorilla Permit Uganda (z.Zt. US$ 600)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visumgebühren Uganda und Ruanda
  • Reiseversicherungen
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten

Unterbringung

11x Hotel / Lodge / Tented Camp
1x Berghütte (Mehrbett)

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer. Alleinreisende werden zusammen mit einem/einer Mitreisenden des gleichen Geschlechts untergebracht (voraugesetzt weitere Anmeldungen liegen vor). Sollte kein halbes Doppelzimmer möglich sein oder ausdrücklich ein Einzelzimmer gewünscht werden, so wird der Einzelzimmer-Zuschlag von 575 EUR berechnet.

Verpflegung


12x Frühstück
8x Mittagessen
8x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachiger Reiseleiter, örtliche Ranger, einheimischer Bergführer und Begleitmannschaft beim Vulkantrekking

Transportarten

Allradfahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

inklusive am Ankunfts- und Abreisetag

1. Tag: Entebbe

Willkommen in Uganda! Individuelle Anreise zum Flughafen Entebbe, wo Sie von Ihrem Guide empfangen und zum Hotel gebracht werden. Nach einem kurzen Willkommenstreffen steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung.

2. Tag: Kibale Nationalpark

Wir verlassen die Hauptstadt in Richtung Westen, passieren Kiefernwälder, die von intensiv grünen Teeplantagen abgelöst werden und erreichen Fort Portal, das Sprungbrett zum Kibale Forest.

3. Tag: Schimpansen Tracking in Kibale

Vom Kanyanchu Besucherzentrum starten wir früh am Morgen unsere Suche nach den Schimpansen tief im tropischen Regenwald. Auf unserer Wanderung werden wir von einem erfahrenen Ranger begleitet, der uns mit etwas Glück auch einige der weiteren 13 Primatenarten zeigen kann, die in diesem Wald heimisch sind. Die Schimpansen halten sich die meiste Zeit hoch oben in den Bäumen auf, können aber auch auf dem Waldesboden ein rasantes Tempo vorlegen. Nach dieser aufregenden Erfahrung fahren wir weiter zum Queen Elisabeth Nationalpark.

4. Tag: Safari im Queen Elisabeth Nationalpark

Wir begeben uns auf einer ausgedehnten Pirschfahrt auf die Suche nach Kob Antilopen, Wasserbüffeln, Kaffernbüffel, Elefanten und Giraffen, die die Savannen des Naturschutzgebietes bevölkern. Bei einer Bootsfahrt erkunden wir am Nachmittag den eindrucksvollen Kazinga-Kanal. Dabei lassen sich neben einer großen Population an Flusspferden, Krokodilen und Wasservögeln, auch andere tierische Bewohner wie z.B. Elefanten beobachten, die sich nach der Mittagsruhe am Kanal erfrischen.

5. Tag: Ishasha – Bwindi Nationalpark

Auf unserem Weg zum Bwindi Nationalpark durchqueren wir den Ishasha Sektor. Hier können wir mit etwas Glück die baumkletternden Löwen beobachten und treffen auf weitere Herden der Uganda Kob Antilopen. Am Nachmittag erreichen wir die immergrünen Berghänge des Bwindi und genießen den Ausblick auf die idyllischen Täler und Berge.

6. Tag: Gorilla Tracking

Nach einer kurzen Einführung wandern wir zusammen mit einem einheimischen Wildhüter zu einer Berggorilla-Familie, die tief im schützenden Bergregenwald lebt. Die Wanderung kann dabei zu einer Herausforderung werden, da es kaum Pfade in dem hügeligen Gelände gibt und die Verfolgung einige Stunden dauern kann. Doch der Aufenthalt bei den imposanten Tieren, der zum Schutz auf eine Stunde begrenzt ist, lässt schnell alle Anstrengungen vergessen. Die Tiere beeindrucken durch ihre sozialen Verhaltensweisen und die überraschend menschenähnlich anmutenden Gesten. Nach unserer Rückkehr, haben wir Zeit die Erlebte Revue passieren zu lassen.

7. Tag: Gisenyi

Wir nehmen Abschied von Uganda und reisen weiter in das Land der „1000 Hügel“. In Ruanda ist unser erstes Ziel der Kivu-See, der malerisch am Fuße des Vulkans Nyiragongo liegt. Bei einer Bootsfahrt bekommen wir einen ersten Eindruck von dem Grenzsee zum Kongo, den wir bei einer Wanderung entlang des Seeufers noch weiter vertiefen können (optional).

8. Tag: Besteigung des Vulkans Nyiragongo (3.470 m)

Wir brechen früh auf für unsere zweitägige Expedition in das Nachbarland DR Kongo, um den größten Lavasee der Erde am Gipfel des Vulkans Nyiragongo zu erklimmen. Der Nyiragongo ist einer der aktivsten Vulkane der Erde und brach zuletzt im Jahr 2002 aus. Seine Ausbrüche sind jedoch sehr gut vorhersehbar was eine Besteigung relativ sicher macht. Zehn Millionen Kubikmeter Magma kochen im Schlund des aktiven Vulkans. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten passieren wir die Stadt Goma und erreichen den Ausgangspunkt für unsere Wanderung. Der Aufstieg zum Kraterrand des 3.470 Meter hohen Vulkans ist kein Spaziergang und dauert 5-6 Stunden. Der Weg führt uns durch tropischen Regenwald, über einen erstarrten Lavastrom und durch vulkanische Wüste. Schließlich erreichen wir unser Camp in der Nähe des Kraterrandes und alle Anstrengung ist beim Blick auf den gigantischen Lavasee am Kraterboden vergessen. Nach Einbruch der Dunkelheit wirkt dieser noch eindrucksvoller und gleicht dem Blick in die Hölle. Die Lavafontänen bieten ein fantastisches Schauspiel!

9. Tag: Nyiragongo - Gisenyi

Noch einmal lassen wir den großartigen Panoramablick über den benachbarten Nyamuragira-Vulkan, die Virunga-Berge und den Kivu-See auf uns wirken, bevor wir den Abstieg und die Rückfahrt nach Ruanda in Angriff nehmen. In Gisenyi können wir uns von den Anstrengungen erholen.

10. Tag: Nyungwe Forest

Unser Ziel ist der größte zusammenhängende Bergregenwald Ost- und Zentralafrikas – Heimat von Schimpansen und vieler anderer Primaten- und Affenarten. Mit über 300 Vogelarten lässt der Nyungwe Forest auch das Herz jedes Vogelliebhabers höher schlagen. Außerhalb des Nationalparks dominieren schier endlose Teeplantagen die Landschaft. Wir genießen den Ausblick von unserer Lodge in erhöhter Lage.

11. Tag: Schimpansen Tracking & Baumkronenpfad

Auf teils unwegsamen, matschigen Pfaden marschieren wir am frühen Morgen zusammen mit einem lokalen Ranger tief in den Wald auf der Suche nach den Schimpansen. Die Dauer und Richtung der Wanderung ist dabei völlig offen. In dem Gebiet leben ca. 80 Tiere, die mit ein wenig Glück aus nächster Nähe beobachtet werden können. Am Nachmittag wandern wir über Afrikas bislang einzigen Baumkronenpfad, entdecken das Leben in dem dichten Blätterwerk und genießen den Ausblick aus luftiger Höhe.

12. Tag: Nyungwe - Kigali

Wir lassen den Regenwald hinter uns und begeben uns zu unserem letzten Stopp auf dieser erlebnisreichen Reise durch Ostafrika. Die moderne Stadt Kigali ist mittlerweile bekannt als die sauberste Hauptstadt der Welt. Bei einer Stadtrundfahrt erfahren wir auch mehr über die jüngste Geschichte des Landes, die u.a. im Genozid-Denkmal mahnend in Erinnerung gehalten wird.

13. Tag: Kigali

Je nach Abflugzeit erfolgt der Transfer zum Flughafen. Individuelle Rück- oder Weiterreise. 

Zurzeit sind leider keine Reisen verfügbar.
Gorilla Trekking Permit
Genehmigung für das Gorilla Tracking im Bwindi Nationalpark in Uganda: 600 US$ (pro Person pro Gorilla Permit). Dieser Betrag ist nicht im Reisepreis enthalten. Das Permit ist vorab in voller Höhe zu entrichten und bei Rücktritt nicht erstattungsfähig.

Privatreise
Wir bieten Ihnen diese Rundreise ab 2 Personen auch als Privattour zu Ihrem Wunschtermin an. Bitte kontaktieren Sie uns für ein maßgeschneidertes Angebot.