Overland von Perth nach Darwin Australien

Overland von Perth nach Darwin

  • Abenteuertour durch den wilden Westen Australiens
  • Pinnacles im Nambung Nationalpark – „Spitzen-Werke“ der Natur
  • Shark Bay – Australiens größte Bucht mit unglaublicher Artenvielfalt
  • Monkey Mia – Rendezvous mit frei lebenden Delfinen
  • Schnorcheln am fantastischen Ningaloo Reef
  • Tiefe Schluchten und erfrischende Felsenpools im Karijini Nationalpark
  • Sonnenuntergang am Cable Beach in Broome erleben
  • Zeitreise in die Erdgeschichte im Windjana Gorge Nationalpark
  • Auf der Gibb River Road durch die atemberaubende Kimberley-Region
  • Geheimnisvolle Bungle Bungle Felsen im Purnululu Nationalpark
  • El Questro Wilderness Park
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

22 Tage Australien

ab 2.980 € Anfragen oder buchen

Erlebe auf dieser Overlandtour von Perth nach Darwin die außergewöhnlichen Naturattraktionen von Westaustralien: Erkunde die faszinierenden Felsenspitzen der Pinnacles Desert und die fantastischen Schluchten des Karijini Nationalparks, entspanne an den Traumstränden von Coral Bay und des Cape Range Nationalparks, entdecke die atemberaubenden Schluchten der Kimberley-Region, staune über die beeindruckenden Felsformationen des Bungle Bungle Nationalparks und reise an den Lake Argyle. Das westaustralische Outback lockt mit dramatischen Landschaften, weiten Ebenen mit rostroter Erde und dem kulturellen Reichtum der Ureinwohner. Wir reisen in einem speziellen Allrad-Truck, welcher den holprigen Outback-Pisten gewachsen ist und bei Bedarf auch Flussüberquerungen möglich macht. Wir campen in der wilden, freien und ursprünglichen Natur - authentischer geht´s in Australien kaum! Erlebe die unglaubliche Vielfalt Westaustraliens und entdecken einige der größten Naturwunder von Australien!

1. Tag: Perth – Nambung Nationalpark - Geraldton
2. Tag: Kalbarri Nationalpark - Shark Bay
3. Tag: Shark Bay - Coral Bay
4. Tag: Coral Bay - Yardi Creek
5. Tag: Cape Range Nationalpark
6. Tag: Exmouth - Karijini Nationalpark
7. Tag: Karijini Nationalpark
8. Tag: Karijini Nationalpark
9. Tag: Pilbara Region / Karijini – Port Headland
10. Tag: Port Headland - Broome
11. Tag: Broome
12. Tag: Broome
13. Tag: Broome Besichtigung & Strandaktivitäten
14. Tag: Broome – Windjana Gorge
15. Tag: Windjana Gorge - Gibb River Road
16. Tag: Gibb River Road - El Questro
17. Tag: El Questro Station
18. Tag: Purnululu Nationalpark (Bungle Bungles)
19. Tag: Bungle Bungles
20. Tag: Bungle Bungles - Lake Argyle
21. Tag: Lake Argyle - Katherine Region
22. Tag: Katherine - Darwin

Leistungen enthalten

  • Australien Abenteuerreise von Perth nach Darwin gemäß Programm
  • Transport im speziellen 4x4 Allradfahrzeug
  • Übernachtungen und Verpflegung gemäß Programm
  • Campingausrüstung (außer Schlafsack)
  • Campinggebühren
  • Nationalparkgebühren
  • Ausflüge und Aktivitäten wie beschrieben:
    • Eintrittsgebühr Nambung Nationalpark (Pinnacles)
    • Sandboarding in Jurien Bay
    • Eintrittsgebühr Kalbarri Nationalpark
    • Monkey Mia Delfine
    • Ningaloo Reef Marine Park
    • Eintrittsgebühr Karijini Nationalpark
    • Broome Besichtigungstour und Strandaktivitäten
    • Windjana Gorge
    • Bell Gorge
    • Tunnel Creek Erkundungswanderung
    • Galvans Gorge
    • Adcock Gorge
    • Manning Gorge
    • Gibb River Road
    • Wanderung Cathedral Gorge (Bungle Bungle)
    • Wanderung Echidna Chasm
    • Lake Argyle

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Schlafsack (kann auch vor Ort für 25 Euro gekauft werden >> bitte bei Buchung anmelden)
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Reiseversicherungen

Unterbringung

7x Hostel (Mehrbettzimmer / Gemeinschaftsbad)
11x Camping (Campingplätze mit teils einfache sanitären Einrichtungen)
3x permanente Zelte (Tented Camp)

Die Unterbringung erfolgt in den Hostels in Mehrbettzimmern, auf Campingplätzen in Kuppelzelten mit Swags (Bettrolle; eine Art Schlafsack mit Moskitonetz). Die Zelte müssen von den Teilnehmern selbst aufgebaut werden. In den Mehrbettzimmern ist auch eine gemischtgeschlechtliche Unterbringung möglich. Beim Camping sind teilweise nur einfachste Sanitäreinrichtungen vorhanden. Upgrades oder eine Unterbringung im Doppel-/Einzelzimmer sind bei dieser Reise nicht möglich.

Ein Schlafsack muss mitgebracht werden oder kann vor Ort gekauft werden (30 EUR - muss bei Buchung angemeldet werden).

Verpflegung


18x Frühstück
20x Mittagessen
18x Abendessen

Tourbegleitung

Erfahrener englischsprachiger Reiseleiter

Unsere Tourguides agieren nicht nur als Wissensvermittler von Geologie, Botanik und der Kultur der Aborigines, sondern sind auch Mechaniker, Koch und Unterhalter. Das umfangreiche und intensive Schulungsprogramm, das alle Guides durchlaufen müssen, beinhaltet das Training des National Park und Wildlife Service (NPWS) und das des St John's Ambulance Service sowie mechanische Trainingseinheiten vom Central College in Alice Springs. Dies alles stellt sicher, dass die Guides professionell und sehr gut ausgebildet arbeiten, so dass einer qualitativ hochwertigen und vor allem sicheren Reise nichts im Wege steht. Alle Guides haben ein fundiertes Wissen in den Bereichen der Geologie, Botanik und der Kultur der Aborigines.

Transportarten

Allradfahrzeug

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

1. Tag: Perth – Nambung Nationalpark - Geraldton

Willkommen im sonnigen Perth, wo unser Roadtrip durch Westaustralien beginnt. Wir verlassen am frühen Morgen die entspannte Metropole und fahren nordwärts zum Nambung Nationalpark, um die Pinnacles zu erkunden. Aus der mondähnlichen Landschaft ragen Tausende meterhohe Kalksteinsäulen aus dem gelben Quarzsand und bieten ein intensives Farbenspiel. Entlang dem Indian Ocean Drive fahren wir weiter nach Jurien Bay, wo wir beim Sandboarding an riesigen Dünen hinabsausen, bevor wir unsere Reise nach Geraldton fortsetzen. Die Hafenstadt wird wegen der vielen Sonnenstunden auch „Sun City“ genannt. Die Strandpromenade lädt zum Bummeln und Erholen ein. Hier sollte man unbedingt fangfrische Langusten probieren.

Gesamtfahrzeit: ca. 4,5 Std.
Wanderstrecke: ca. 2 km
Übernachtung: Kalbarri Backpackers Hostel
Verpflegung: Mittagessen, Abendessen

Inkludierte Aktivitäten:
- Eintrittsgebühr Nambung Nationalpark (Pinnacles)
- Sandboarding in Jurien Bay

2. Tag: Kalbarri Nationalpark - Shark Bay

Eine kurze Fahrt bringt uns in den Kalbarri Nationalpark, einem der vielfältigsten Parks in Westaustralien. Die großartige Murchison Schlucht gehört zu den Hauptattraktionen des Nationalparks. Der Murchison River schlängelt sich auf einer Länge von 80 km durch eine tief eingeschnittene Schlucht, die von hochaufragenden roten Sandsteinwänden gesäumt ist und bis zum Meer reicht. Vom Aussichtspunkt „The Loop“ eröffnet sich ein fantastischer Blick auf den fast kreisrund ausgebildeten Flussmäander. Eine Wanderung führt entlang der Klippen zum Natures Window, einem natürlichen Felsenfenster, das hoch über dem Fluss aufragt und einen weiteren herrlichen Blick auf den Murchison River bietet. Der Aussichtspunkt Z-Bend bietet den beeindruckendsten Ausblick auf die farbenprächtige Schlucht, die sich hier zick-zack-förmig wie ein „Z“ eingeschnitten hat. Ein anspruchsvoller Wanderweg führt steil hinab in die Schlucht über loses Gestein und Leitern. Unten angekommen erfrischt ein Sprung ins kühle Nass des Flusses. Für diejenigen, die noch mehr Abenteuer suchen, besteht die Möglichkeit zum Abseilen (optional; gegen Aufpreis).

Nach dem Mittagessen reisen wir zur Shark Bay, Australiens größter Bucht, die zum UNESCO Weltnaturerbe zählt. Unser erstes Ziel auf der Peron Halbinsel, die sich in der flachen Bucht erstreckt, ist der wunderschöne Shell Beach. Dieser 110 km lange Küstenstreifen ist einer von weltweit nur zwei Stränden, der ausschließlich aus Muschelschalen besteht. Wir machen uns auf zu einem „knackigen“ Spaziergang über Milliarden kleiner Herzmuscheln. Es geht weiter nach Denham, der einzigen Ortschaft dieser Region, wo wie übernachten.   

Gesamtfahrzeit: ca. 5 Std.
Wanderstrecke: ca. 5 km
Übernachtung: Bay Lodge Hostel
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Inkludierte Aktivitäten:
- Eintrittsgebühr Kalbarri Nationalpark

Optionale Aktivitäten:
- Abseiling im Kalbarri Nationalpark: AUD30

3. Tag: Shark Bay - Coral Bay

Am Morgen überqueren wir die Peron Halbinsel, um nach Monkey Mia zu gelangen. Bekanntheit erlangte dieser Ort durch seine Delfine, die man hier aus nächster Nähe beobachten kann. Einige der freundlichen Meeressäuger kommen jeden Vormittag an den Strand geschwommen, wo sie von Park Rangern mit Fisch gefüttert werden. Das Berühren und Streicheln der Delfine durch Besucher ist dabei ausdrücklich untersagt, um die Tiere vor möglichen Infektionen zu bewahren.

Unser nächstes Highlight ist der Besuch am Hamelin Pool, wo wir eine lebende Kolonie von Stromatolithen sehen werden. Diese, weltweit nur noch an ganz wenigen Stellen vorkommenden Gebilde, gehören zu den ältesten Lebensformen der Erde und trotzen seit nunmehr 3,5 Milliarden Jahren dem Zahn der Zeit.

Zurück auf dem North West Coastal Highway reisen wir vorbei an der Küstenstadt Carnarvon bis nach Coral Bay, dem „Juwel des Nordwestens“. Was die Gegend um dieses Fischerdorf so besonders macht? Der Ningaloo Reef Marine Park – das größte Saumriff der Erde gilt als eines der letzten Meeresparadiese. Das artenreiche Riff ist nur durch eine flache Lagune vom Festland getrennt und in Coral Bay nur etwa 100 Meter vom Ufer entfernt. Das Ningaloo Reef gilt als eines der besten Reviere, um Walhaie zu beobachten, die zwischen März und Juli an dieser Küste unterwegs sind. Obwohl sie mit bis zu 16 Meter Länge die größten Fische der Welt sind, gehören die Walhaie zu den friedlichen Meeresbewohnern und sind für Menschen ungefährlich. Weiterhin haben Meeresschildkröten, Seekühe und Mantarochen in diesem Gewässer ihr Zuhause.

Gesamtfahrzeit: ca. 5,5 Std.
Wanderstrecke: ca. 2 km
Übernachtung: Ningaloo Club
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Inkludierte Aktivitäten:
- Delfine von Monkey Mia

4. Tag: Coral Bay - Yardi Creek

Erkunde das malerische Coral Bay, die Heimat des zum Weltnaturerbe gehörenden Ningaloo Reef. Der Strand mit seinen ruhigen geschützten Gewässern und hunderten verschiedener Fisch- und Korallenarten ist ein wahres Schnorchelparadies. Schnappe dir die zur Verfügung stehende Schnorchelausrüstung und entdecke die traumhafte Unterwasserwelt mit den farbenprächtigen Korallen und tropischen Fischen. Direkt vom weißen Strand kannst du in das azurblaue warme Wasser abtauchen. Oder fahre mit einem Glasbodenboot durch das Riff, um das tropische Leben unter der Oberfläche zu beobachten. Der Meerespark beherbergt 250 Korallenarten und über 500 Fischarten. Vielleicht bevorzugst du aber einen optionalen Rundflug über das Riff oder möchtest die Dünenlandschaften bei einer Quad-Tour erkunden?

Am späten Nachmittag reisen wir weiter auf einer landschaftlich reizvollen Piste entlang der Küste zu unserem exklusiven Campingplatz am Yardie Creek im Cape Range Nationalpark.

Gesamtfahrzeit: ca. 1,5 Std.
Wanderstrecke: ca. 2 km
Übernachtung: Yardi Creek Camp
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Inkludierte Aktivitäten:
- Ningaloo Reef Marine Park

Optionale Aktivitäten:
- Schnorcheln mit Walhaien (halbtägig): AUD 165
- Walbeobachtung (saisonal): ab AUD 85
- Ausflug im Glasbodenboot: ab AUD 37

Hinweis:
Möchtest du mit den Walhaien schwimmen? Die Saison in Westaustralien läuft etwa von April bis Juli und du hast die Möglichkeit an einer optionalen Tour zum Schwimmen mit Walhaien am Ningaloo Reef teilzunehmen. Im Monat August gibt es außerdem die Möglichkeit mit Buckelwalen zu schwimmen. Solltest du daran Interesse haben, dann empfehlen wir dir diesen Ausflug bereits vor Abreise zu buchen. Die Nachfrage ist sehr groß und daher kann es kurzfristig vor Ort eventuell nicht mehr möglich sein, daran teilzunehmen. Bitte kontaktiere uns für weitere Details.

5. Tag: Cape Range Nationalpark

Der Cape Range Nationalpark bietet neben unberührten, schneeweißen und feinsandigen Stränden an der Küste auch atemberaubend tiefe Schluchten und Kalkstein-Formationen im Hinterland. Genieße diesen freien Tag zur Entspannung. Je nach Jahreszeit kannst du dich beim Schnorcheln doer Tauchen auf die Suche nach Walhaien und Mantarochen begeben. Vielleicht machst du einen Spaziergang zum Leuchtturm Vlamingh Head, einem der wenigen Orte in Australien, wo du die Sonne sowohl aufgehen als auch untergehen sehen kannst. Der unberührte Strand von Turquoise Bay ist sowieso ein Ort, an dem man den ganzen Tag verbringen könnte.

Übernachtung: Yardi Creek Camp
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Optionale Aktivitäten:
- Schnorcheln mit Walhaien (April – Juli): ab AUD 350

6. Tag: Exmouth - Karijini Nationalpark

Wir verlassen die Küste und setzen unsere Reise in das Outback fort. Vorbei an riesigen Rinderfarmen geht es landeinwärts durch die dünn besiedelte Pilbara-Region, die für ihre rote Erde und reiche Mineralvorkommen bekannt ist. Am Nachmittag passieren wir die kleine Stadt Tom Price, die vor allem vom Eisenerzabbau lebt und wo eine der weltgrößten Eisenminen betrieben wird. Unser Tagesziel ist ein Campingplatz mit Blick auf die herrliche Hamersley Range in Karijini. Der zweitgrößte Nationalpark Westaustraliens mit seinen tiefen Schluchten, erfrischenden Felsenpool und tosenden Wasserfällen ist unverkennbar das spektakulärste Naturschutzgebiet des Landes.  Bevor wir uns schlafen legen, nehmen wir uns einen Moment Zeit, um einen der herrlichsten Nachthimmel zu betrachten, die du wahrscheinlich jemals sehen wirst.

Gesamtfahrzeit: ca. 6,5 Std.
Übernachtung: Karijini National Park Camp
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

7. Tag: Karijini Nationalpark

In den nächsten zwei Tagen erkunden wir die allmächtigen Schluchten des Karijini Nationalparks. Die Hamersley Ranges wurden vor Jahrmillionen von gewaltigen gebirgsbildenden Kräften geformt und weisen einige der ungewöhnlichsten Landschaftsformen der Erde auf. Während unseres Aufenthaltes wirst du zahlreiche Gelegenheiten haben, um großartige Fotos zu machen. Die tiefrote Färbung des eisenhaltigen Gesteins und die mit Eukalyptusbäumen und Dorngräsern bewachsenen Ebenen bieten sowohl Hobbyfotografen als auch Trekkingfreunden eine beeindruckende Kulisse. Die atemberaubenden Schluchten und Wasserfälle sind leicht zu Fuß zu erkunden. Markierte Wanderwege führen uns tief in die Schluchten, wo wir Wasserfälle und Wasserlöcher (Billabongs) finden, die zum Schwimmen einladen. Die Dales Gorge mit dem Circular Pool, Fern Pool und den Fortescue Falls sowie die Weano Gorge sind nur einige der Orte, die besucht werden können. Dieser Teil der Reise ist ein echtes Highlight.

Gesamtfahrzeit: ca. 40 Minuten
Wanderstrecke: bis zu 6 km
Übernachtung: Karijini National Park Camp
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Inkludierte Aktivitäten:
- Eintrittsgebühr Karijini Nationalpark

8. Tag: Karijini Nationalpark

Ein weiterer Tag zur Erkundung der faszinierenden Schluchten. Wir wollen durch die Hancock Gorge mit ihrem natürlichen Amphitheater wandern. Diese enge Felsschlucht ist das Highlight für Entdeckernaturen und Abenteurer. Ein steiler Pfad und Stahltreppen führen zum Grund der Schlucht, die auch das „Zentrum der Erde“ bezeichnet wird. Auf einem unwegsamen Pfad kann die Schlucht durchquert werden. Ein paar Kraxelkünste sind für die leichten Kletterpassagen sicherlich von Vorteil. Die spannendste Passage kann entweder Schwimmend oder leicht kletternd entlang der Felswand absolviert werden. Nun ist das Amphitheater erreicht. Trällere dein Lieblingslied und lausche dabei dem Sound, der durch die geschwungenen Schluchtenwände erzeugt wird. Wer möchte kann weiter bis zum Kermit´s Pool wandern. Die steilen bunten Felswände aus mehrschichtigen Sandstein und die herrlichen Pools sind sensationell schön.

Gesamtfahrzeit: ca. 30 Minuten
Wanderstrecke: bis zu 6 km
Übernachtung: Karijini National Park Camp
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

9. Tag: Pilbara Region / Karijini – Port Headland

Am Morgen verlassen wir Karijini und fahren weiter in Richtung Küste. Wir besuchen die Hafenstadt Port Hedland, wo das in der Pilbara-Region abgebaute Eisenerz im Industriehafen verschifft wird. Bei einem kurzen Rundgang lernen wir in welchem Ausmaß die Eisenerzindustrie Auswirkungen auf die Stadt hat. Nach dem Mittagessen fahren wir weiter entlang des Great Northern Highway bis zu einer Rinderfarm, wo wir die Nacht verbringen werden. In diesem schönen Outback-Refugium kannst du dich am Pool entspannen, einen Spaziergang durch das Umland mit den unberührten Ständen und den Spinifex-Ebenen unternehmen.

Gesamtfahrzeit: ca. 4 Stunden
Übernachtung: Pardoo Station
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

10. Tag: Port Headland - Broome

Eine lange Fahretappe führt uns entlang des Great Northern Highway durch eine weite und fast menschenleere Wüsten- und Buschlandschaft. Unterwegs machen wir einen Abstecher zum schier endlosen 80-Mile-Beach, der zu den schönsten Stränden Australiens gehört. Bei einem Spaziergang kannst du die Schönheit dieses Küstenabschnittes genießen und ein paar Muscheln sammeln.

Wir erreichen die Küstenstadt Broome und checken in unsere Unterkunft ein. Erkunde die tropische Perlenstadt und begib dich zum Cable Beach, um den berühmten Sonnenuntergang von Broome zu sehen - ein guter Anfang für die nächsten Tage zum Entspannen und lohnender Abschluss dieses unvermeidlich langen Fahrtages.

Gesamtfahrzeit: ca. 5 Stunden
Übernachtung: Kimberley Travelers Lodge 
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen

11. Tag: Broome

Ein Tag zur freien Verfügung, den du ganz nach deinen Wünschen gestalten kannst. Schlendere durch das einladende Stadtzentrum mit den vielen Cafés, Restaurants und Shops und besuche das historische Chinatown. Die Perlenzucht hat eine lange Tradition und noch immer einen großen Stellenwert in Broome. In dem sauberen, türkisfarbenen Meerwasser vor der Küste wachsen Perlen, die zu den begehrtesten der Welt zählen. Beim Besuch einer Perlenfarm erhält man Einblick in die Züchtung der edlen Prachtstücke. In Broome steht auch das älteste Freiluftkino der Welt, welche bereits Ende des 19. Jahrhunderts erbaut wurde und noch heute regelmäßig Filmvorführungen zeigt. Erobere bei einem Kamelritt den 22 Kilometer langen Sandstrand Cable Beach – am besten natürlich bei Sonnenuntergang. Ein unvergessliches Erlebnis! Vielleicht hast du Glück und kannst das Naturphänomen „Treppe zum Mond“ erleben.

Übernachtung: Kimberley Travelers Lodge

12. Tag: Broome

Heute ist ein weiterer freier Tag, um neue Energie zu tanken, bevor wir den nächsten Abschnitt unserer Reise durch die Kimberley-Region beginnen. Vielleicht nimmst du den ersten Bus zum Gantheaume Point und siehst dir die prähistorischen Fußabdrücke von Dinosauriern im Felsen an. Vom herrlichen Reddell Beach bietet sich ein toller Blick auf die roten Sandsteinfelsen vor der Küste. Verbringe den Tag am feinsandigen Strand des Indischen Ozeans mit Sonnenbaden, Schwimmen oder Beachvolleyball. Am Abend lockt die Sunset Bar am Cable Beach mit kühlen Drinks.

Übernachtung: Kimberley Travelers Lodge

13. Tag: Broome Besichtigung & Strandaktivitäten

Am Vormittag geht es mit dem Reiseleiter auf eine Besichtigungstour durch diese pulsierende Outback-Stadt und du erfährst einiges zur Geschichte von Broome, und warum dies ein einzigartiger Ort ist. Danach machen wir uns auf den Weg zum Strand, wo wir mit dem Truck über den Sand fahren, um zu einem schönen Plätzchen für unser Picknick zu gelangen. Danach kannst du dich in der  beliebtesten australischen Outdoor-Sportart versuchen - Beach Cricket! Am Abend fahren wir zurück zu unserer Unterkunft in Broome.

Übernachtung: Kimberley Travelers Lodge (Mehrbettzimmer)
Verpflegung: Mittagessen, Abendessen

Inkludierte Aktivitäten:
- Ausflug zum Strand von Broome und Beach Aktivitäten
- Besichtigungstour durch Broome

14. Tag: Broome – Windjana Gorge

Nach einigen entspannten Tagen verlassen wir Broome am Morgen und machen und auf zum zweiten Teil unserer Abenteuerreise durch Westaustralien. Abhängig von der Jahreszeit, machen wir unseren ersten Halt am Willare Bridge Roadhouse. Von der Brücke können wir auf den Fitzroy River mit seinen Salzwasserkrokodilen blicken. Von hier aus geht es in das große australische Outback. Die legendäre Gibb River Road führt quer durch die atemberaubende Kimberley-Region. Die historische „Beef Route“ verband die großen Viehfarmen zwischen Derby und Wyndham. In diesem riesigen Wildnisgebiet, das sich auf einer Fläche größer als Deutschland erstreckt, leben nur etwa 40.000 Menschen. Die asphaltierte Straße endet hinter der Stadt Derby und verwandelt sich eine typische australische Schotterpiste aus roter Erde. Er erwartet uns pures Allradabenteuer im wilden Nordwesten Australiens. Wir fahren in Richtung Oscar Range und weiter zum Tunnel Creek. Der Bach hat einen 750 Meter langen Felstunnel durch die Napier Range gegraben. Zusammen mit dem Guide begeben wir uns auf eine Erkundungstour durch den Tunnel Creek und wandern durch die Höhle. Entdecke schöne Stalaktiten, alte Felsmalereien der Aborigines und erfrische dich bei einem Bad im Wasserloch am Ende des Tunnels.

Als nächstes geht es zur Windjana Gorge, ein urzeitliches 350 Millionen Jahre altes Unterwasserriff. Der Lennart River hat sich durch die Kalksteinfelsen gegraben und diese beeindruckende Schlucht geschaffen.  Während der Regenzeit fließt ein Fluss durch die Schlucht, aber während der Trockenzeit ist es eher eine Reihe von Wasserlöchern und Billabongs. Erkunde dieses geologische Wunder und entdecke eines der „Freshies“, die Süßwasserkrokodile die sich zahlreich auf den Sandbänken tummeln. Die westliche Kimberley-Region ist voll von endlosen atemberaubenden Schluchten, die erkundet werden wollen, und dieser Nachmittag ist keine Ausnahme. Nach dem Mittagessen begeben wir uns zur Bell Gorge - einem versteckten Highlight. Dieses idyllische Refugium, zählt zu den schönsten Schluchten an der Gibb River Road. Kaskadenartige, bis zu 100 Meter hohe Wasserfälle ergießen sich in kristallklare Pools, die vom Regenwasser der umliegenden King Leopold Bergkette gespeist werden. Die hufeisenförmige Schlucht ist umgeben von leuchtend orangefarbenen Felswänden, die mit Felsterrassen und Schattenbereichen zum Verweilen einlädt. Später machen wir uns auf den Rückweg zum Camp und genießen ein Abendessen unter den Sternen.

Gesamtfahrzeit: ca. 4 Stunden
Wanderstrecke: ca. 6 km
Übernachtung: Permanentes Zeltcamp
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Inkludierte Aktivitäten:
- Windjana Gorge
- Bell Gorge
- Tunnel Creek Wanderung

15. Tag: Windjana Gorge - Gibb River Road

Zurück auf der Gibb River Road geht es weiter durch das zerklüftete Kimberley-Gebiet. Abhängig von der Jahreszeit können wir vielleicht die Schluchten von Galvans oder Adcock erkunden. Wir erreichen den Campingplatz in Mount Barnett, wo wir unser Nachtlager aufschlagen. Ganz in der Nähe befindet sich die Manning Gorge mit ihren herrlichen Naturpools und imposanten Wasserfällen. Diese Schlucht gefiel bereits den Aborigines, die hier zahlreiche Felsmalereien hinterließen. Bade im kristallklaren Süßwasserfluss, der am Campingplatz vorbeifließt, und beobachte den Sonnenuntergang, während du dich wie im "echten" Australien fühlst.

Gesamtfahrzeit: ca. 2 Stunden
Wanderstrecke: ca. 6 km
Übernachtung: Camping
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Inkludierte Aktivitäten:
- Galvans Gorge
- Adcock Gorge
- Manning Gorge

16. Tag: Gibb River Road - El Questro

Am Morgen erkunden wir die Manning Gorge und können ein erfrischendes Bad in einem Wasserloch nehmen. Wenn genug Zeit bleibt, werden wir auch die Barnett Gorge besuchen. Der Guide wird der Gruppe die für diese Jahreszeit besten Schluchten empfehlen, die es zu erkunden gilt.

Danach setzen wir unser Allradabenteuer entlang der Gibb River Road fort und durchqueren ein abgelegenes und außergewöhnliches Gebiet, während wir durch diesen historischen Teil Australiens reisen. Nach der Überquerung des Pentecost River erreichen wir die berühmte El Questro Station, wo wir die Nacht unter den Sternen verbringen.

Gesamtfahrzeit: ca. 3,5 Stunden
Wanderstrecke: ca. 5 km
Übernachtung: Camping
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

17. Tag: El Questro Station

Verbringe diesen Tag mit der Erkundung der Sehenswürdigkeiten der El Questro Station. Auf der riesigen Rinderfarm befinden sich mehrere sehenswerte Schluchten und eine Thermalquelle. Der El Questro Wilderness Park erstreckt sich fast über die gesamte Cockburn Range. Mache eine Wanderung in der schönen Cockburn-Gebirgskette und schwimme unter dem Wasserfall in der eindrucksvollen Emma Gorge. Am Abend genießen wir eine weitere Nacht auf dem Campingplatz El Questro, wo du mit deinen Reisegefährten ein wohlverdientes Getränk an der Bar genießen kannst.

Gesamtfahrzeit: ca. 45 Minuten
Wanderstrecke: bis zu 5 km
Übernachtung: Camping
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

18. Tag: Purnululu Nationalpark (Bungle Bungles)

Unterwegs in Richtung Purnululu Nationalpark fahren wir vorbei an den Bergen und Klippen der Carr Boyd und Durack Ranges. Wir erreichen die abgelegene Outback-Gemeinde Warnum (auch bekannt als Turkey Creek). Am Nachmittag machen wir uns mit einem Geländewagen auf, um das herausfordernde Gebiet des Purnululu Nationalparks zu erkunden, in dem die legendären Bungle Bungles beheimatet sind. Rechtzeitig zum Sonnenuntergang kommen wir an, und genießen den Moment, in dem die Sonne über den Osmond Ranges abtaucht. In unserem Buschcamp lassen wir uns danach ein herzhaftes Abendessen schmecken.

Gesamtfahrzeit: ca. 3 Stunden
Wanderstrecke: ca. 5 km
Übernachtung: Camping
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

19. Tag: Bungle Bungles

Eines der bestgehüteten Geheimnisse der Welt ist mittlerweile rund 350 Millionen Jahre alt: die einmalige Bungle Bungles Range im Purnululu Nationalpark, die zu den spektakulärsten Felslandschaften der Erde gehört. Die äußerst seltenen kegelförmigen Sandsteintürme, die von ihrer Form an Bienenkörbe erinnern, sind durch orange, rote und schwarze horizontale Streifen geprägt. Entdeckt wurden die Bungle Bungles erst im Jahr 1983 und stehen seit 2003 unter UNESCO-Weltnaturerbe.

Nach dem Frühstück bereiten wir uns auf einen ganzen Tag voller Aktivitäten vor. Zu Fuß erkunden wir die bemerkenswerten Felsformationen der Bungle Bungles. Ein kurzer Spaziergang führt zur mächtigen Cathedral Gorge, wo hoch aufragende Felswände ein natürliches Amphitheater inmitten einer tiefen Schlucht geschaffen haben (2-3 km). Bei der anschließenden Wanderung erkunden wir die Echidna Chasm, bekannt für ihre hoch aufragenden Fächerpalmen. Ein spektakulärer Wanderweg (2 km) führt durch eine immer enger werdende Felsspalte und zu beiden Seiten erheben sich ehrfurchtsvoll die steilen etwa 100 Meter hohen Felswände.
Am Nachmittag gibt es die Möglichkeit die Bungle Bungles aus der Vogelperspektive bei einem Hubschrauberflug zu erleben (optional; gegen Aufpreis). Ein aufregender Tag im Outback endet unter dem nächtlichen Sternenhimmel.

Gesamtfahrzeit: ca. 1 Stunden
Wanderstrecke: ca. 5 km
Übernachtung: Camping
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Inkludierte Aktivitäten:
- Wanderungen in der Cathedral Gorge
- Wanderung Echidna Chasm Schlucht

Optionale Aktivitäten:
- Rundflug über die Bungle Bungles: ca. AUD 350

20. Tag: Bungle Bungles - Lake Argyle

An diesem Tag erwartet uns eine herausfordernde Geländewagenfahrt auf der Strecke von den Bungle Bungles in Richtung Kununurra. Wenn es die Zeit zulässt, werden wir auch die verwitterten Schluchten und roten Gipfel des Hidden Valley erkunden. Die zerklüfteten Felsformationen im Mirima Nationalpark werden auch „Kleine Bungle Bungles“ bezeichnet. Am späten Nachmittag fahren wir am tiefblauen Fluss Ord entlang, um zum Lake Argyle zu gelangen, wo wir zelten. Dieser ist der größte Stausee der südlichen Hemisphäre und bewässert riesige landwirtschaftliche Anbauflächen in der ansonsten kargen Region. Das neu entstandene Ökosystem hat auch viele heimische Tierarten, darunter Krokodile, Wallabies und seltene Vogelarten angelockt. Am Abend empfiehlt sich eine optionale Bootsfahrt auf dem Lake Argyle zu Sonnenuntergang, bei der auch die reiche Tierwelt bestaunt werden kann.

Gesamtfahrzeit: ca. 3,5 Stunden
Wanderstrecke: ca. 3 km
Übernachtung: Camping
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Optionale Aktivitäten:
- Bootstour auf dem Lake Argyle zu Sonnenuntergang: AUD40

21. Tag: Lake Argyle - Katherine Region

Wir nutzen den Morgen, um die Uferregion des Lake Argyle zu erkunden. Dieser riesige See entstand durch den Bau der Ord River Staumauer in den 70er Jahren. Der größte künstlich angelegte See Australiens ist etwa 18-mal so groß wie der Hafen von Sydney oder viermal so groß wie der Bodensee. Am Lake Argyle werden auch große Mengen an Diamanten gefördert, darunter die sehr seltenen rosaroten Diamanten. Unsere Fahrt führt uns auf dem Victoria Highway und wir überqueren die Staatsgrenze zwischen Westaustralien und dem Northern Territory (Achtung: Uhren um 1,5 Stunden vorstellen!). Am Nachmittag erreichen wir unseren Campingplatz in der Region Katherine.

Gesamtfahrzeit: ca. 5 Stunden
Wanderstrecke: ca. 1 km
Übernachtung: Permanentes Camp
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Inkludierte Aktivitäten:
- Lake Argyle

22. Tag: Katherine - Darwin

Am letzten Tag dieser Reise werden wir entweder die abgelegene Schlucht von Nitmiluk (Katherine Gorge) besuchen oder einen letzten Sprung ins kühle Nass der Edith Falls machen. Am Nachmittag führt die letzte Fahrstrecke auf dem Stuart Highway nach Darwin, wo unsere Abenteuerreise am Abend endet. Eine Unterkunft in Darwin ist nicht inklusive. Eine Rück- oder Weiterreise ist erst am nächsten Tag möglich. Gerne sind wir bei der Buchung einer Unterkunft behilflich.

Gesamtfahrzeit: ca. 4 Stunden
Wanderstrecke: ca. 2 km
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen

Jetzt anfragen oder buchen
TOURSTIL
Echtes Abenteuer zum super Preis für budgetbewusste Reisende! Einfache Unterkünfte und viel Zeit für individuelle bzw. optionale Aktivitäten. Bereise die entlegensten Orte dieser Welt sicher und unbeschwert in einer kleinen Gruppe und mit einem erfahrenen, einheimischen Guide. Das Reiseprogramm lässt viel Raum zur eigenen Gestaltung. So hast du unterwegs die Möglichkeit dir aus zahlreichen optionalen Aktivitäten je nach Interessen, Reisebudget und Schwierigkeitsgrad dein persönliches Programm zusammenstellen. Wer auf sein Budget achten muss, sich in einer einfachen Unterkunft wohlfühlt und auf Extras verzichten kann, ist mit diesem Tourstil bestens beraten. Weniger Inklusivleistungen, dafür mehr Zeit für eigene Interessen - und das zu einem unschlagbar günstigen Preis. In Down Under sind wir vorwiegend mit Allradfahrzeugen unterwegs. Mit diesen speziell für unsere Art zu reisen ausgerüsteten Fahrzeugen befördern wir dich sicher, flexibel und sehr bequem in die entlegenen Regionen des Kontinents.

Reisehinweise und Anforderungen
Auf dem ersten Teil der Reise zwischen Perth und Broome sind die Übernachtungen in Mehrbettzimmern (teils gemischt) bzw. permanenten Zeltcamps vorgesehen. Die Unterbringung in Doppelzimmern ist nicht buchbar. Die weiteren Nächte in der Kimberley-Region zwischen Broome und Darwin verbringen wir auf Zeltplätzen in einem Swag in einfach aufbaubaren 2-Personen-Zelten, manchmal nur mit einfachsten Sanitäreinrichtungen. Im abgelegenen Purnululu Nationalpark ist keine Duschmöglichkeit verfügbar. All das gehört zum speziellen Reiseerlebnis dieser Abenteuertour. Bitte stelle sicher, dass dieses Niveau von Camping für dich geeignet ist.

Diese Reise wurde speziell für das Outback konzipiert und bietet ein authentisches Campingerlebnis. Upgrades in andere Unterbringungsarten sind nicht möglich.

Um an dieser Reise teilnehmen zu können, musst du dazu bereit sein, bei der Zubereitung von Mahlzeiten, beim Abwaschen von Geschirr, beim Sammeln von Brennholz, beim Aufstellen und Packen des Camps jeden Tag unter allen Umständen zu helfen. Beim Camping in Kuppelzelten wird erwartet, dass du dein Zelt selber aufstellst und abbaust sowie deinen Swag aufrollst. Der Reiseleiter wird den Teilnehmern zu Beginn der Reise zeigen, wie dies gemacht wird.

Dies ist ein echter Überland-Trip, die langen Fahrten stellen einen großen Teil des Reiseerlebnisses dar. An einigen Tagen fahren wir mehrere Stunden durch karge Wüstenlandschaften. Lehne dich zurück und genieße die Fahrten durch diese außergewöhnlichen Landschaften mit der rostroten Erde sowie den weiten Ebenen. Bei keiner anderen Reiseart würdest du diese sehen können.

Diese Reise ist für aktive Leute konzipiert und erfordert eine gewisse Fitness und Ausdauer, da viele Wanderungen auf dem Programm stehen, dabei besonders anspruchsvolle in den Kimberleys. Feste Wanderschuhe und bequeme Kleidung sind ein Muss.

Die Temperaturen in Australien können extrem sein. Während des Tages kann es sehr heiß werden (und die australische Sonne ist besonders stark), daher ist es unerlässlich geeignete Kleidung, Sonnenschutz und ausreichend Wasser dabei zu haben. Am Abend muss mit kühleren Temperaturen gerechnet werden und daher gehört auch warme Kleidung ins Gepäck.

Gepäck
Die Fahrzeuge haben nur ein begrenztes Platzangebot, daher muss das Gepäck auf maximal 15 kg pro Person begrenzt werden. Am besten eignen sich ein Rucksack oder eine weiche Reisetasche und zusätzlich ein kleiner Tagesrucksack, in den du beispielsweise Kamera, Wasserflasche, Sonnenschutzmittel etc. einpacken kannst. Hartschalenkoffer sind eher ungeeignet, da diese schlecht zu verstauen sind.

Tourstart/-ende
Die Tour startet um 07:15 Uhr in Perth und endet am letzten Tourtag gegen 18 Uhr in Darwin. Die Weiterreise ist erst am nächsten Tag möglich.

Kombireise
Diese Reise setzt sich aus zwei verschiedenen Tourabschnitten zusammen, daher kann sich die Gruppenzusammensetzung und Reiseleitung während der Reise ändern.

Variante
Diese Reise ist auch in umgekehrter Richtung von Darwin nach Perth buchbar:


Diese Reise ist auch in folgenden Teilabschnitten buchbar:



Verlängerung
Ab Darwin ist ein 4- oder 5-tägiger Ausflug in den Kakadu Nationalpark zubuchbar: