Radreise am schönsten Ende der Welt Neuseeland

Radreise am schönsten Ende der Welt

  • Neuseeland Radreise für Naturliebhaber
  • Erleben Sie Land und Leute, die schönsten Radstrecken und Kurzwanderungen beider Inseln auf eine ursprüngliche und persönliche Art
  • Ideale Kombination von Rad- & Busstrecken
  • 12 Radetappen auf meist ruhigen Nebenstraßen und Farmwegen
  • Wanderung zum Fox-Gletschertor
  • Zweitages-Radtour auf dem Otago Rail Trail
  • Vanished World Heritage Trail
  • Tiefblauer Lake Pukaki
  • Thermalgebiet Orakei
  • Eindrucksvolle Huka Wasserfälle
  • Abel Tasman Costal Track
  • Radfahren entlang der Wanganui-River-Road
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

19 Tage Neuseeland

ab 3.250 € Anfragen oder buchen

Erleben Sie bei dieser Neuseeland Radreise die schönsten Panoramastrecken der Nord- und Südinsel. Erradeln Sie mit der Nase im Wind viefältige Landschaften mit Gletschern, Vulkanmassiven, Thermalgebieten, Seen und Küsten. Nirgends auf der Welt finden Sie so unterschiedliche Landschaftsformen auf kleinem Raum: Von Vulkanen, heißen Quellen, wilden Flüssen, ursprünglichen Wäldern belebt mit Vogelgesang über rauhe, schneebedeckte Berge und den tief eingeschnitten Trogtälern Fjordlands. Man meint, die Natur legt jeden Tag noch eine Schippe drauf, was die Faszination angeht. Neuseeland ist sehr dünn besiedelt. Die Straßen sind generell ruhig und bieten spektakuläre Ausblicke auf die Landschaft. Gerade deshalb eignet sich Neuseeland so vorzüglich für eine Fahrradreise. Diese kombinierte Bus- und Radreise gibt Ihnen die Möglichkeit die Höhepunkte beider Inseln in relativ kurzer Zeit zu erleben. Sie werden ca. 740 km radeln, können jedoch jederzeit in den Begleitbus einsteigen.

1. Tag: Auckland
2. Tag: Auckland - Thames / Coromandel Halbinsel
3. Tag: Thames - Hauraki Rail Trail - Rotorua
4. Tag: Rotorua - Orakei Geyserland - Lake Taupo
5. Tag: Radtour rund um Taupo
6. Tag: Taupo - Whanganui
7. Tag: Whanganui - Wellington
8. Tag: Fährüberfahrt Wellington - Picton - Motueka / Abel Tasman Nationalpark
9. Tag: Abel Tasman Nationalpark
10. Tag: Motueka - Hokitika
11. Tag: Radtour zum Lake Kaniere
12. Tag: Hokitika - Lake Matheson - Haast Pass - Wanaka
13. Tag: Wanaka - Queenstown
14. Tag: Queenstown (optional: Ausflug zum Milford Sound)
15. Tag: Otago Rail Trail / Ranfurly
16. Tag: Otago Rail Trail / Oamaru
17. Tag: Oamaru - Twizel
18. Tag: Twizel - Christchurch
19. Tag: Christchurch

Leistungen enthalten

  • Neuseeland Radreise wie beschrieben
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Gepäcktransport im Tourbus zwischen den Unterkünften
  • Transport im klimatisierten Reisebus und Anhänger für die Fahrräder
  • Fährüberfahrt von der Nordinsel zur Südinsel
  • 1 Gepäckträgertasche
  • falls erforderlich: kleinere Reparaturen am Fahrrad
  • 12 Radetappen
  • 8 geführte kleine Wanderungen
  • Eintrittsgebühr zum Orakei Thermalpark

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Kosten für Picknicks und Nationalparkgebühren (NZ$250 - zahlbar vor Ort an den Reiseleiter)
  • Leihfahrrad
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Reiseversicherungen

Unterbringung

18x Mittelklasse-Hotel
Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.

Unterkünfte:
Die richtige Auswahl der Übernachtungen liegt uns sehr am Herzen, denn am Ende eines aktiven Tages möchte jeder Gast es natürlich gerne bequem und gemütlich haben. In Städten wie Auckland, Christchurch oder Queenstown wählen wir zentral gelegene Hotels der gehobenen Mittelklasse. Außerhalb bevorzugen wir ausgesuchte Unterkünfte möglichst „NZ-owned and operated“, die Authentizität mit dem Komfort guter bis gehobener Mittelklasse verbindet. Neben den erwähnten Kochgelegenheiten haben die meisten Unterkünfte auch eine kleine Waschküche mit Waschmaschine und Trockner.

Hinweis zum Hotel in Ranfurly: wegen der besonderen Unterkunftssituation kann es sein das sich 2 Zimmer DU/WC teilen.

Verpflegung

2x Frühstück
Zusätzlich werden 10x Picknick-Lunch während der Radtouren organisiert. Hierfür sammelt der Reiseleiter vor Ort den Betrag von NZ$250 (ca. 160 EUR) ein.

Picknick während der Radetappen:
An den meisten Radtagen die durch abgelegenes Farmland oder auf dem Otago Rail Trail führen, gibt es keine Möglichkeit das Mittagessen im Restaurant einzunehmen oder einzukaufen. Deshalb organisiert der Reiseleiter diese Picknicks. Es beinhaltet Kaffee, verschiedene Sorten Tee, Brot, Marmeladen, Käse, Wurstaufschnitt, vegetarischen Aufstrich, Obst und Gemüse. Ein gefüllter Wasserbehälter wird zur Verfügung gestellt.

Essen/Frühstück:
Das erste Frühstück am Tag nach der Ankunft ist im Preis eingeschlossen und bietet Ihnen die Möglichkeit, Reiseleiter und Gruppe kennenzulernen. Ein weiteres Frühstück gibt es in Ranfurly. An den anderen Tagen können Sie das Frühstück teilweise im Hotel oder Motel einnehmen. Die Preise liegen zwischen NZ$16-25.

Ihr Reiseleiter gibt Ihnen Tipps zum Einkaufen und kennt fast immer ein gutes Restaurant. Die meisten Unterkünfte haben Kochgelegenheiten, Mikrowelle und Spüle, zum Teil auch E- Herd oder Kochplatte/elektrische Bratpfanne.

Tourbegleitung

Deutschsprachige Reiseleitung

Da sich die Gruppe bei einzelnen Reiseterminen aus internationalen Teilnehmern zusammensetzen kann, wird die Reiseleitung deutsch- und teilweise englischsprachig angeboten.

Transportarten

Fähre, Touring-Van / Maxi-Van

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

inklusive am Ankunfts- und Abreisetag

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag (Aufpreis: 875 €)

1. Tag: Auckland

Individuelle Anreise nach Auckland.
Nach der Ankunft werden Sie vom Flughafen abgeholt und zum Hotel gebracht, das sich nur wenige Gehminuten vom Hafen und Stadtzentrum entfernt befindet. Je nach Ankunftszeit haben Sie Gelegenheit die "Stadt der Segel", wie Auckland auch genannt wird, auf eigene Faust zu erkunden. Am Abend lernen Sie den Reiseleiter und die Mitreisenden bei einem Willkommenstreffen in der Lounge des Hotels kennen.

Unterkunft: Rose Park Hotel

2. Tag: Auckland - Thames / Coromandel Halbinsel

Nach dem gemeinsamen Frühstück nehmen wir die Leihfahrräder in Empfang. Im Begleitbus fahren wir am Vormittag von Auckland nach Clevedon. Hier besteigen Sie zum ersten Mal das Rad und fahren auf der eindrucksvollen Küstenstraße entlang des Hauraki Golfes zur Coromandel Halbinsel. Unsere Route von Clevedon über Kawakawa Bay nach Waitakaruru hält im ersten Drittel einige Steigungen und Abfahrten für uns bereit. Danach folgt eine ebene Strecke direkt am Meer entlang. Wer möchte kann von Waitakaruru weiter bis Thames radeln (zusätzlich 25 km).

Unterkunft: Rolleston Motel

Verpflegung: 1x Frühstück

3. Tag: Thames - Hauraki Rail Trail - Rotorua

Direkt von unserer Unterkunft schwingen wir uns heute in den Sattel. Unsere Radetappe führt uns auf den Hauraki Rail Trail, einem neuerbauten Radweg, bis zum Ort Waihi. Hier steigen wir um in den Tourbus und fahren weiter bis Rotorua. Am späten Nachmittag erreichen wir das kulturelle Zentrum der Maoris, den Ureinwohner Neuseelands.

Fahrstrecke: ca. 50 km

Unterkunft: Union Victoria

4. Tag: Rotorua - Orakei Geyserland - Lake Taupo

Maori-Kultur, Vulkane und Schwefelgeruch prägen dieses bedeutende Thermalgebiet. Einige Kilometer vor dem Ort Taupo startet unsere Radetappe zu einem wunderschönen Thermalpark, der sich versteckt in einem abgelegenen Seitental befindet. Orakei ist eine geothermische Wunderwelt mit zischenden Geysiren und blubbernden heißen Quellen, die Einblick in 5 Millionen Jahre Erdgeschichte gibt und zu den spektakulärsten Landschaften Neuseelands gehört. Die Route führt uns entlang einer bergigen Strecke auf Farm-Nebenstraßen. Anschließend geht es weiter zu den Huka Falls und nach einer Wanderung entlang des Waikato Rivers (dem Rhein Neuseelands) erreichen wir die Stadt Taupo.

Gehzeit: ca. 1 Std.
Fahrstrecke: ca. 35 km

Unterkunft: Acapulco Motel

5. Tag: Radtour rund um Taupo

Es erwartet Sie eine Radtour entlang des Lake Taupo über Farmland und durch eine Hügellandschaft zum Mangakino See. Hier genießen wir ein Picknick-Lunch und haben die Möglichkeit zum Baden. Wer möchte kann von hier auf einer anderen Strecke bis Taupo zurückfahren. Ansonsten geht es für den Rest der Gruppe mit dem Tourbus nach Taupo.

Fahrstrecke: ca. 60 km

Unterkunft: Acapulco Motel

6. Tag: Taupo - Whanganui

Nach dem Frühstück geht es im Begleitbus durch den Tongariro Nationalpark, dem ältesten Nationalpark Neuseelands und UNESCO Weltnaturerbe. Am Ort Pipiriki erwartet Sie eine der schönsten Radstrecken Neuseelands. Von dem von Maorikultur geprägten Pipiriki folgen Sie der Whanganui River Road entlang des Whanaganui Flusses bis nach Jerusalem (60 km) oder sogar weiter bis zum Etappenziel in Whanganui. Von Pipiriki geht es im ersten Drittel bergab, dann folgen einige mittlere Steigungen mit schönen Abfahrten. Die etwa 100 km lange Straße entlang des Whanganui River, der spirituell große Bedeutung für die Maori hat, ist auch der Zugang zum Wanganui Nationalpark. Die Küstenstadt Whanganui ist eine der ersten Städte, die in Neuseeland gegründet wurden. Whanganui bedeutet "großer Fluss", angelehnt an den großen Strom dieser Region.

Unterkunft: Kingsgate Hotel

7. Tag: Whanganui - Wellington

Heute legen Sie einen radfreien Tag ein. Am Vormittag geht es entlang der Westküste in die Hauptstadt Wellington. Unterwegs stoppen wir an einem der schönsten Strandabschnitte dieser Region und unternehmen eine schöne Wanderung am Meer. Am frühen Nachmittag erreichen wir Wellington. Sie haben die Möglichkeit das Nationalmuseum Te Papa zu besuchen. Die Stadt ist bekannt für Kunst, Kultur und natürliche Schönheit. Wellington liegt an der südlichen Spitze der Nordinsel, eingebettet zwischen dem funkelnden Hafen und sanften grünen Hügeln. Vom Mount Victoria hat man einen herrlichen Blick auf die Stadt und den Hafen. Wir übernachten in einem trendigen Viertel der Metropole.

Gehzeit: ca. 1-2 Std.

Unterkunft: CQ Comfort Hotel

8. Tag: Fährüberfahrt Wellington - Picton - Motueka / Abel Tasman Nationalpark

Am frühen Morgen setzen wir mit der Fähre zur Südinsel über. Nach der Ankunft in Picton führt uns die Fahrt im Bus durch die Marlborough Region. Von der Sonne verwöhnt, wachsen hier die besten Weinsorten Neuseelands. Die örtlichen Weingüter produzieren eine Vielfalt von exzellenten Weinen, wie z.B. Pinot Noir und Sauvignon Blanc. Die Radetappe führt über Nebenstraßen (mit einigen leichten Steigungen) entlang des Motueka Flusses zum Städtchen Motueka, dem Tor zum kleinsten aber bestimmt schönsten Nationalpark Neuseelands - dem Abel Tasman Nationalpark.

Fahrstrecke: ca. 55 km

Unterkunft: Garden Motel

9. Tag: Abel Tasman Nationalpark

Diesen Tag können Sie individuell gestalten. Der Abel Tasman Nationalpark mit seinen goldenen Stränden gilt bei vielen Reisenden als Inbegriff des Paradieses. Es bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, z.B. eine Tageswanderung auf dem Abel Tasman Coast Track, einem der beliebtesten Wanderwege in Neuseeland (ca. 3-4 Std.). Weitere Möglichkeiten: Baden, Bootstouren oder eine Kajaktour in der Bucht. Wer möchte kann auch an diesen Tag eine Radtour unternehmen. Informationen zu lohnenswerten Strecken gibt Ihnen der Reiseleiter vor Ort.

Unterkunft: Garden Motel

10. Tag: Motueka - Hokitika

Die Reise führt uns zur wilden Westküste nach Hokitika. Zwei Höhepunkte hält dieser Tag für uns bereit. Erstes Highlight sind die charakteristischen Felsformationen der "Pancake Rocks" bei Punakaiki. Diese Kalksteinformationen erinnern an aufeinander geschichtete Pfannkuchen. Bei Flut und starkem Westwind drücken hier sogenannte "Blowholes" explosionsartig Gischtfontänen an verschiedenen Stellen aus dem felsigen Küstenstreifen. Nach diesem beeindruckenden Naturschauspiel wird der nächste Ausflug ruhiger. Eine kleine Wanderung führt hinein in die Schlucht des Pororari River. Dieser Track bildete die Kulisse für das preisgekrönte Filmdrama "Das Piano", das mit den Schauspielern Holly Hunter und Sam Neill drei Oscars gewann.
Der Ort Hokitika ist auch bekannt für seinen Strand und des dort angespülten Treibholzes. Bei einem Spaziergang am Ufer der wilden Tasmanischen See in der Abendsonne kann man sich der spürbar inneren Ruhe kaum entziehen, von der man ergriffen wird.

Unterkunft: Annabelle Motel

11. Tag: Radtour zum Lake Kaniere

Die heutige Radtour startet ab der Unterkunft und führt zu einem der schönsten Seen in den Neuseeländischen Südalpen, dem Lake Kaniere. Hier bietet sich nach dem Picknick-Lunch die Gelegenheit zum Baden. Im ersten Drittel erwarten uns einige leichte Steigungen und Abfahrten, danach führt die Route auf ebener Strecke weiter. Der Rückweg nach Hokitika führt durch Regenwald und Farmland. Zum Schluss gibt es noch eine schöne Abfahrt bis zurück nach Hokitika. Die Radetappe kann verlängert werden mit einem Abstecher zur Hokitika Gorge (zusätzlich 45 km).

Unterkunft: Annabelle Motel

12. Tag: Hokitika - Lake Matheson - Haast Pass - Wanaka

Früh am Morgen fahren wir zum Franz Josef Gletscher. Eine Wanderung führt uns zu einem herrlichen Aussichtspunkt. Weiterfahrt zum Bergsee Lake Matheson, an dem Sie bei klarem und windstillem Wetter während einer ca. 1,5-stündigen Wanderung rund um den See ein einmaliges Naturschauspiel erleben können. Nach Sonnenaufgang spiegeln sich die höchsten Berge Neuseelands in der Wasseroberfläche. Das direkt am Start des Rundwanderweges um den See gelegene Café bietet sich zum Frühstück an. Nach der Stärkung fahren wir im Tourbus durch immergrünen Regenwald und über die längste einspurige Brücke Neuseelands bis hinauf zum Haast Pass im Mt. Aspiring Nationalpark - "Natur Pur"! Wanaka wird von Einheimischen und Touristen aufgrund seiner herrlichen Lage direkt am gleichnamigen See gleichermaßen geliebt.

Unterkunft: Wanaka Hotel

13. Tag: Wanaka - Queenstown

Mit dem Tourbus geht es am Vormittag zum Startpunkt der heutigen Radetappe. Die Radtour führt am Lake Wanaka vorbei bis zum Cardrona Hotel, einem der ältesten Hotels Neuseelands, welches 1863 erbaut wurde. Die Strecke hat einige Steigungen und sehr schöne Abfahrten. Im Bus geht es dann nach Arrowtown und wir statten der legendären Goldgräberstadt einen Besuch ab. Diese historische Siedlung ist bis heute bewohnt und hat viele Geschichten zu erzählen. Spazieren Sie durch die baumgesäumten Straßen mit ihren restaurierten Häuschen und sehen Sie sich die alten Stätten aus der Goldgräberzeit an. Weiterreise nach Queenstown, dem Abenteuerspielplatz der "Kiwis", wie sich die Neuseeländer selber nennen.

Fahrstrecke: ca. 50 km

Unterkunft: Blue Peaks

14. Tag: Queenstown (optional: Ausflug zum Milford Sound)

Dieser freie Tag in Queenstown bietet die Möglichkeit an einigen der zahlreichen optionalen Aktivitäten teilzunehmen. Ob Jetboot, Bungee Jumping, eine Dampferfahrt auf dem Wakatipu-See mit anschließendem Besuch einer Farm oder eine Radtour. Natürlich bietet sich auch ein Tagesausflug zum berühmten Milford Sound mit Bootsfahrt an.

Hinweis: Der Ausflug zum Milford Sound kann vor Ort oder auch bereits vor Abreise bei uns gebucht werden. Der Tagesausflug mit Bus und inklusive Bootsfahrt dauert ca. 8 Stunden.

Unterkunft: Blue Peaks

15. Tag: Otago Rail Trail / Ranfurly

Auf einer ehemaligen Bahnstrecke aus alten Goldgräberzeiten (1879), dem "Otago Rail Trail", geht es die nächsten zwei Tage durch die Region Zentral-Otago. Einer der schönsten Teilabschnitte des Otago Rail Trail verläuft von Lauder über Wedderburn nach Ranfurly und führt durch Tunnel und über Viadukte. Der alte Bahndamm ist vor einigen Jahren als Radweg ausgebaut worden und gehört zu einem der beliebtesten Radwege in Neuseeland. Über Viadukte und verschiedene Tunnel geht es zunächst flach geradeaus, dann folgt eine längere Steigung und zum Schluss eine Abfahrt nach Wedderburn. Das letzte Stück bis Ranfurly ist flach. Übernachtung in einem Hotel erbaut im Art Deco Style weitab der gewöhnlichen Touristenrouten.

Fahrstrecke: ca. 45 km

Unterkunft: Rafurly Hotel

16. Tag: Otago Rail Trail / Oamaru

Der zweite Tag auf dem Otago Rail Trail führt von Ranfurly über Hyde nach Middlemarch. Die Strecke mit stetigen Gefälle führt durch Tunnel und über Viadukte. Danach geht es im Tourbus zur Pazifischen Küste. Auf dem Weg dahin liegen Macraes Flat, die größte Goldmine Neuseelands sowie die geheimnisvollen Moeraki Boulders, die runden Steine am Strand, über deren Entstehung es viele Legenden gibt. Hier ist auch eine Kolonie der seltenen Gelbaugenpinguine heimisch, der wir uns bei einer Wanderung nähern wollen. Ankunft am späten Nachmittag im idyllischen Ort Oamaru, abseits des Massentourismus.

Fahrstrecke: ca. 60 km

Unterkunft: Alpine Motel Golden Chain

Verpflegung: 1x Frühstück

17. Tag: Oamaru - Twizel

Die Radtour auf dem "Vanished World Heritage Trail" und dem "Alps2Ocean" Radweg führt durch eine malerische Hügellandschaft. Im Frühjahr 2012 wurden hier Filmszenen für die Hobbit Filme von Peter Jackson gedreht. Kurze Wanderung um die Gesteinsformation der "Elephant Rocks". Die Route führt zunächst entlang einer Nebenstraße fast ohne Verkehr. Anschließend weiter durch überwiegend hügeliges Gelände, langsam ansteigend.

Fahrstrecke: ca. 60 km

Unterkunft: Mackenzie Country Hotel

18. Tag: Twizel - Christchurch

Die letzte Radetappe Ihrer Neuseeland Radreise führt am Ohau-Pukaki-Tekapo-Hydrokanal entlang bis zum Pukaki-Stausee. Genießen Sie bei schönem Wetter den sagenhaften Ausblick auf Neuseelands höchsten Berg, den Mount Cook. Mit dem Bus geht es schließlich nach Christchurch. Am Nachmittag führt eine kurze Stadtrundfahrt auf die nahegelegenen Port Hills, von dem sich bei entsprechender Sicht ein weiter Blick auf den Südpazifik und die Canterbury Ebenen bis zu den Ausläufern der Südalpen eröffnet.

Fahrstrecke: ca. 50 km

Unterkunft: The Ashley Hotel

19. Tag: Christchurch

Dieser Tag steht Ihnen für individuelle Erkundungen in Christchurch zur Verfügung. Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen Christchurch gebracht. Individuelle Rück- oder Weiterreise.

Jetzt anfragen oder buchen

Variante
Diese Neuseeland Radreise wird zu folgenden Terminen in umgekehrter Richtung durchgeführt (Start: Christchurch; Ende: Auckland):

2018: 26.11.
2019: 07.01. / 17.02. / 25.11.
2020: 06.01. / 17.02.

Den Reiseverlauf in umgekehrter Richtung senden wir Ihnen gerne zu.

Anforderungen
Für diese Radreise ist ein durchschnittliches bis gutes Fitnesslevel erforderlich. Die Radtouren führen durch flaches und hügeliges Gelände mit gelegentlich längeren Anstiegen und Abfahrten. Einige mittelschwere und teilweise anspruchsvolle Etappen werden in vorwiegend hügeligem bis steilen Gelände absolviert. Die Radetappen betragen ca. 35–75 km pro Tag. Die tatsächlichen Radstrecken können wetterbedingt von den im Reiseverlauf genannten Angaben abweichen. An den Tagen, für die keine Fahrstrecke oder -zeit angegeben ist, wird nicht mit dem Rad gefahren oder die Entfernungen sind nur gering.

In Neuseeland besteht Helmpflicht. Wenn Sie keinen eigenen Fahrradhelm mitbringen, können Sie vor Ort für NZD 65 (ca. 40 EUR) einen Helm ausleihen.

Die Radetappen können individuell auch verlängert werden.
Der Tourbus befindet sich immer in der Nähe der Gruppe.

Leihfahrrad
Vor Ort werden Ihnen hochwertige Cross Trail Bikes mit 27 Gängen leihweise zur Verfügung gestellt. Alternativ können auch E-Bikes gemietet werden. An jedem Fahrrad befinden sich ein Gepäckträger inkl. Gepäckträgertasche, Schutzbleche und Schloss. Die Kosten für die Fahrradmiete betragen wie folgt:

Leihgebühr für Tourenfahrrad (Trekkingbike): NZD 400 (ca. 230 Euro)
Leihgebühr für Elektrofahrrad (E-Bike): NZD 760 (ca. 450 Euro)

Eine Vorreservierung ist notwendig, um ein Rad der passenden Größe für Sie zu reservieren. Die Leihgebühr wird vor Ort bezahlt.
Die Kosten für Verschleißteile während der Tour (Reifen, Bremsen usw.) sind im Mietpreis enthalten. Für die tägliche Pflege und Reinigung des Fahrrades ist jeder selbst verantwortlich.

Die Mitnahme des eigenen Fahrrades ist möglich. Sie können gerne Ihren eigenen Sattel (und/oder Schuhe und Klickpedale) mitbringen, der vor Ort montiert wird.

Wir empfehlen dringend, vor Ort eine Fahrradversicherung abzuschließen (Tourenrad NZ$55 / E-Bike NZ$65), um eine sorgenfreie Urlaubszeit zu genießen. Bei Abschluss dieser Garantie übernimmt der Vermieter alle Schäden, die während der Fahrradreise an dem Rad auftreten. Ausgenommen sind Schäden, die durch Fahrlässigkeit entstehen und Diebstahl eines nicht sicher abgeschlossenen Rades, das sich in der Obhut des Reiseteilnehmers befindet. Sie können auch in Ihrem Heimatland eine Radversicherung abschließen. In diesem Fall ist dem Reiseleiter die Versicherungspolice vorzuweisen.