Rio San Juan & Solentiname Inseln Nicaragua

Rio San Juan & Solentiname Inseln

  • Bezaubernde Solentiname Inseln
  • Fantastische Flora & Fauna mit Affen, Kaimanen, Schildkröten und scheuen Großkatzen
  • Dschungelfeeling pur in der Sabalos Lodge
  • Den Piraten auf der Spur in El Castillo
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

4 Tage Nicaragua

ab 735 € Anfragen oder buchen

Entdecken Sie auf diesem Abenteuer üppige Natur und die vielfältige Flora und Fauna des nicaraguanischen Dschungels. In der Region Rio San Juan begeben Sie sich auf eine Kanutour, um die atemberaubende Umgebung aus einer anderen Perspektive zu entdecken. Erkunden Sie das Naturreservat Indio Maiz oder die Festung nahe El Castillo, bevor es auf den Archipel der Solentiname Inseln mit ihrer artenreichten Tier- und Pflanzenwelt geht.

1. Tag: Managua - San Carlos - Sabalos
2. Tag: Sabalos Lodge
3. Tag: Solentiname Inseln
4. Tag: Solentiname - San Carlos - Managua

Leistungen enthalten

  • Nicaragua Baustein Rio San Juan gemäß Programm
  • Transfers an Tag 1 vom Hotel in Managua zum Flughafen, San Carlos > San Carlos Hafen, San Carlos Hafen > Sabalos Lodge
  • Flug von Managua nach San Carlos oder umgekehrt (eine Richtung erfolgt auf dem Landweg)
  • Privater Bootstransfer an Tagen 3 und 4
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen laut Reiseverlauf:
    • Ganztagesausflug in das Naturreservat Indio Maiz und El Castillo mit lokalem Guide
    • Besuch des Los Guatuzos Reservats und Spaziergang über Hängebrücken

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Reiseversicherung
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Flughafengebühren und Ausreisesteuern

Unterbringung

2x Lodge
1x Mittelklasse-Hotel

Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.
Einzelzimmer-Zuschlag: 70 Euro
Reduktion bei Unterbringung im Dreibettzimmer: -175 Euro p.P.

Verpflegung


3x Frühstück
2x Mittagessen
2x Abendessen

Tourbegleitung

Ausflüge mit lokalen spanisch- oder teilweise englischsprechenden Guides

Ausflüge mit lokalen Guides, allerdings: Viele lokale Guides können Englisch, aber das spricht nicht für alle. Vor allem in dieser Region Nicaraguas, die zwar viele schöne Momente zu bieten hat, touristisch aber noch nicht so entwickelt ist, wie beispielsweise Granada, Leon, Matagalpa usw..

Transportarten

Flugzeug, Boot

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

1. Tag: Managua - San Carlos - Sabalos

Ihre Reise in den Süden Nicaraguas beginnt in Managua und führt Sie nach San Carlos, die Hauptstadt der Rio San Juan Region. Bei Ihrer Ankunft erwartet Sie bereits Ihr Fahrer, der Sie nach Sabalos bringt. Die Straße ist etwas holprig, aber es gibt unterwegs viel zu sehen. Vom Örtchen Sabalos aus geht es mit dem Boot weiter zur rustikalen Dschungellodge. Hier verbringen Sie die nächsten beiden Nächte und genießen das zwar schlichte, aber außergewöhnliche Ambiente inmitten einer spektakulären Flora und Fauna. Begeben Sie sich auf eine Kanutour auf dem Rio Bartola, um die fantastische Natur aus einem anderen Blickwinkel erkunden.

Unterkunft: Sabalos Lodge o.ä.
Verpflegung: Abendessen

2. Tag: Sabalos Lodge

Ein Ausflug führt Sie in das Naturreservat Indio Maiz - eines der artenreichsten ganz Mittelamerikas - wo Sie die wilde Natur mit ungewöhnlichen Pflanzen- und Tierarten entdecken können. Besonders die hiesige Vogelwelt ist beeindruckend. Anschließend geht es nach El Castillo. Auf einem Hügel thront eine 300 Jahre alte Festung mit dem eindrucksvollen Namen "La Fortaleza de la Limpia Pura e Inmaculada Concepcion" die einst von den Spaniern zur Verteidigung gegen Piraten und englischen Streitkräften erbaut wurde. Es bleibt auch noch Zeit, durch das farbenfrohe Dorf El Castillo zu schlendern, bevor es zurück zur Lodge geht.

Unterkunft: Sabalos Lodge o.ä.
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen

Inkludierte Aktivitäten:- Ganztagesausflug in das Naturreservat Indio Maiz- El Castillo mit lokalem Guide

3. Tag: Solentiname Inseln

Mit einem privaten Boot geht es nun weiter - Ihr Ziel ist der größte Binnensee Mittelamerikas oder genauer gesagt, das Naturreservat Los Guatuzos am Nicaragua See. Im Boot fahren Sie entlang des Rio Papaturro und halten Ausschau nach Kaimanen, Flussschildkröten und anderen Reptilien. Auch verschiedene Affenarten und eine Vielzahl von Wasservögeln lassen sich beobachten. In dem üppigen Blätterwerk ist es für das ungeübte Auge kein leichtes Unterfangen, die geschickt getarnten Bewohner zu erspähen. Sie besuchen die ökologischen Station von Los Guatuzos, wo Sie ein Perspektivenwechsel erwartet: Vom Boden des Regenwaldes geht es hinauf in die Baumwipfel, zwischen denen eine 100 m lange Hängebrücke gespannt ist. Von hier bietet sich eine ganz andere Sicht auf den Regenwald und seine Bewohner. Danach erwartet uns ein Kleinod im Nicaragua See - die Solentiname Inseln. Das Inselarchipel besteht aus etwa 35 Inseln vulkanischen Ursprungs, die über eine vielfältige Tierwelt verfügen. Bekannt hat Sie der Priester und Dichter Ernesto Cardenal gemacht, der ihnen ein "Evangelium" widmete. Dennoch scheinen die Insel vergessen von der Welt und so können wir hier imposante Natur genießen. Still geht es dabei nicht zu, denn zahlreiche Vogelarten haben auch noch ein Wörtchen – oder Zirpen – mit zu reden.

Unterkunft: Hotel Cabañas Paraiso o.ä.
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Inkludierte Aktivitäten:- Besuch des Los Guatuzos Reservats- Spaziergang über Hängebrücken

4. Tag: Solentiname - San Carlos - Managua

Mit einem letzten Blick auf die idyllischen Inseln verabschieden Sie sich von dem Naturparadies. Eine private Bootsfahrt bringt Sie wieder zurück nach San Carlos, von wo Sie den Rückweg nach Managua antreten.

Verpflegung: Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen
Hinweis
Um eine bessere Planung Ihres Aufenthaltes zu gewährleisten, erfolgt entweder die Hin- oder Rückreise von/nach Managua mit dem Flugzeug und dementsprechend die umgekehrte Richtung von/nach Managua auf dem Landweg.