Südafrika intensiv Südafrika · Eswatini (Swasiland)

Südafrika intensiv

  • Eindrucksvolle Fahrt entlang der Panorama Route
  • Pirschfahrten im wildreichen Krüger Nationalpark
  • Königreich Eswatini - Wanderung im Malalotja Naturreservat
  • Tierwelt des Hluhluwe Wildreservat erleben
  • Bergwanderungen in den malerischen Drakensberg Mountains
  • Traumhafte Küstenlandschaft der Wild Coast
  • Spannende Tierbeobachtungen im Addo Elephant Park
  • Die traumhafte Landschaften von Tsitsikamma bei Wanderungen entdecken
  • Hermanus - Strände und Wale
  • Kapstadt - Cape Point & Wanderung auf den Tafelberg
  • Ausgesuchte und charmante Unterkünfte
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

17 Tage Südafrika · Eswatini (Swasiland)

ab 2.240 € Anfragen oder buchen

Südafrika intensiv kombiniert Kultur, wilde Tiere und Abenteuer mit Wanderungen, Bergen und malerischen Stränden. Kaum ein anderes Land im südlichen Afrika bietet eine derartige landschaftliche Vielfalt. Erleben Sie bei dieser umfassenden Rundreise den Tierreichtum des Krüger Nationalparks, erkunden die idyllischen Landschaften von Swazi- und Zululand, gehen wandern in den malerischen Drakensbergen, besuchen Xhosa Dörfer an der traumhaften Wild Coast, beobachten Elefanten im Addo Elephant Nationalpark und entdecken die Höhepunkte von Kapstadt. Von der afrikanischen Wildnis bis hin zur Metropole Kapstadt erwarten Sie die kulturellen und landschaftlichen Höhepunkte Südafrikas.

1. Tag: Johannesburg - Panoramaroute - Greater Krüger
2. Tag: Greater Krüger Nationalpark
3. Tag: Krüger Nationalpark
4. Tag: Königreich Swasiland / Eswatini
5-6. Tag: Zululand
7-8. Tag: Drakensberg Mountains
9-10. Tag: Wild Coast
11. Tag: Addo Elephant Nationalpark
12-13. Tag: Knysna / Tsitsikamma Nationalpark
14. Tag: Hermanus
15-16. Tag: Kapstadt
17. Tag: Kapstadt

Leistungen enthalten

  • Südafrika Rundreise gemäß Programm
  • Transport im speziellen Overland-Truck
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Eintrittsgebühr God's Window und Three Rondavels
  • Eintrittsgebühr zum Krüger Nationalpark
  • Pirschfahrten im Krüger Nationalpark
  • Busch-Spaziergang Greater Krüger Park
  • Eintrittsgebühr Malalotja Naturreservat
  • Eintrittsgebühr zum Hluhluwe Wildreservat
  • Pirschfahrten im Hluhluwe Wildreservat
  • Besuch eines Zuludorfes mit lokalem Zulu-Guide
  • Wanderung in den Drakensbergen
  • Besuch Nelson Mandela Museum
  • Eintrittsgebühr zum Addo Nationalpark
  • Pirschfahrten im Addo Nationalpark
  • Eintrittsgebühr zum Tsitsikamma Nationalpark
  • Weinkellerbesichtigung in Stellenbosch
  • Ausflug zur Kap-Halbinsel mit Besuch der Pinguin-Kolonie und des Cape Point Nationalparks
  • Geführte Wanderung auf den Tafelberg

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Flughafentransfers
  • Reiseversicherungen

Unterbringung

4x Mittelklasse-Lodge
4x Chalet / Bungalow
3x Mittelklasse-Hotel
2x Zelt-Lodge
3x Gästehaus
Die Unterbringung erfolgt in gemütlichen und komfortablen Unterkünften in Doppel- bzw. Zweibettzimmern, die mit privaten Badezimmern ausgestattet sind.

Alleinreisende Teilnehmer/innen werden im halben Doppelzimmer zusammen mit einem/einer Mitreisenden des gleichen Geschlechts untergebracht. Auf Wunsch ist gegen Aufpreis ein Einzelzimmer buchbar.

Bitte beachten Sie, dass die genannten Unterkünfte zur Orientierung dienen. Änderungen sind unter Umständen möglich und werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Verpflegung

16x Frühstück, 12x Mittagessen, 11x Abendessen
Es erwarten Sie qualitativ hochwertige, leckere und gesunde Mahlzeiten und das dreimal täglich. Ausnahmen sind im Reiseverlauf angegeben, dann werden wir lokale Restaurants ausprobieren (auf eigene Kosten). Der Reiseleiter übernimmt den gesamten Einkauf und die Menüplanungen. Wo immer möglich, werden frische Lebensmittel eingekauft.

Was Sie erwarten können:
- Frühstück: Müsli mit Milch oder Brot/Toast, Marmelade und Obst mit Kaffee und Tee oder gelegentlich Englisches (warmes) Frühstück.
- Mittagessen: Käse, kaltes Fleisch, Fisch, Obst, Nudelsalate und Brot
- Abendessen: Eintöpfe, Barbecues, gebratenes Fleisch oder Curries, zubereitet über Holzfeuer oder mit Gaskochern.

Zu den Mahlzeiten werden folgende Getränke angeboten: Fruchtsäfte zum Frühstück und Tee oder Kaffee zum Frühstück und Abendessen. Alle anderen Getränke (auch Wasser) müssen selbst gekauft werden.

Es werden 10 Frühstücke und 5 Abendessen in den Unterkünften eingenommen, in den wir übernachten. Die weiteren inkludierten Mahlzeiten werden am Truck von der Begleitmannschaft zubereitet, die dann am Lagerfeuer, Boma oder im Esszimmer genossen werden. Sämtliche Kochutensilien sowie Teller, Tassen und Besteck haben wir dabei. Natürlich gehen wir auf die speziellen Bedürfnisse von Vegetariern und Allergikern ein.

Tourbegleitung

Zwei erfahrene, englischsprachige Reiseleiter.
Zu bestimmten Terminen wir die Reise von einem deutschsprachige Reiseleiter begleitet (siehe "Zusatzinformationen").

Reiseleiter sind der Schlüssel zum Erfolg jeder Safari. Bei dieser Tour werden Sie mit 2 qualifizierten und registrierten Field Guides (FGASA) (Naturführern) unterwegs sein. Das bedeutet maximales Wissen, informatives und interessantes Reisen. Die Reiseleiter haben die Leidenschaft für Afrika, seine Menschen und das Wildlife, und sie lieben es, ihr Wissen mit den Gästen zu teilen.

Transportarten

Overland-Truck

Zusätzliche Übernachtungen

Johannesburg: Road Lodge Rivonia
Doppelzimmer: 31 EUR pro Person
Einzelzimmer: 61 EUR

Kapstadt: Sweetest Guesthouses
Verpflegung: Frühstück
Doppelzimmer: 56 EUR pro Person
Einzelzimmer: 86 EUR

Flughafentransfer

30 EUR pro Person und Strecke

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

  • Einzelzimmer-Zuschlag (Aufpreis: 630 €)

1. Tag: Johannesburg - Panoramaroute - Greater Krüger

Willkommen in Südafrika. Wir treffen uns am frühen Morgen um 06:30 Uhr zur Vorbesprechung für unsere bevorstehende Südafrika-Rundreise. Im Anschluss verlassen wir Johannesburg und reisen in Richtung Osten nach Mpumalanga, wo Gebirge, Panorama-Pässe, grüne Täler, Flüsse, Wasserfälle und Wälder charakteristisch für die Landschaft sind. Nur wenige Regionen weltweit übertreffen die außergewöhnliche Schönheit des Lowveld und der Schichtstufe. Wir besuchen die Aussichtspunkte God's Window und Three Rondavels, die sich an der eindrucksvollen Panoramaroute befinden, bevor wir zu unserer Lodge im Greater Krüger Nationalpark fahren.

Enthaltene Aktivitäten:
Eintrittsgebühr God's Window und Three Rondavels

Fahrzeit: ca. 8 Std.
Fahrstrecke: ca. 620 km

Unterkunft: Ilkley Safari Lodge, Mpumalanga

Verpflegung: 1x Mittagessen, 1x Abendessen

2. Tag: Greater Krüger Nationalpark

An diesem Morgen stehen wir früh auf, denn uns erwartet eine Ganztagespirsch im Krüger Nationalpark. Wir kehren am späten Nachmittag zurück zur Lodge, um den spektakulären Sonnenuntergang über den Drakensbergen zu geniessen oder uns im Swimming Pool abzukühlen, bevor die Lodge uns ein herzhaftes Abendessen serviert.

Enthaltene Aktivitäten:
Ganztägige Pirschfahrt im Krüger Nationalpark

Unterkunft: Ilkley Safari Lodge, Mpumalanga

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

3. Tag: Krüger Nationalpark

Bevor wir uns auf den Weg zurück zum Krüger Nationalpark machen, strecken wir unsere Beine bei einem kurzen Spaziergang und erkunden bei einer Buschwanderung die Umgebung. Der Krüger Nationalpark ist das größte Naturreservat Südafrikas und darf sich rühmen, die weltweit größte Artenvielfalt sowie 16 verschiedene Ökosysteme zu besitzen. Aufregende Pirschfahrten ermöglichen uns gute Tierbeobachtungen und so können wir mit etwas Glück die „Big 5“ (Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn und Büffel) sowie viele andere Tiere beobachten. Das ist die echte Wildnis Afrikas!

Optionale Aktivitäten:
Nachtpirschfahrt mit offenen Allradfahrzeugen

Enthaltene Aktivitäten:
Busch-Spaziergang
Eintrittsgebühr zum Krüger Nationalpark
Pirschfahrten morgens und nachmittags

Fahrstrecke: ca. 150 km

Unterkunft: Krüger Nationalpark Chalets/Wohnzelte

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

4. Tag: Königreich Swasiland / Eswatini

Die nächste Attraktion, die wir besuchen, ist das Malalotja Nature Reserve im gebirgigen Eswatini, dem früheren Swaziland. Das Schutzgebiet ist bekannt für seine große Bandbreite unterschiedlicher Lebensräume, von flachem Grasland über dichtes Buschland bis hin zu Bushveld und Feuchtwäldern. Wir erkunden das Naturreservat zu Fuß und genießen die fantastischen Bergpanoramen. Wir entspannen und stärken uns beim Abendessen, bevor wir die Nacht in einer gemütlichen Berghütte verbringen.

Enthaltene Aktivitäten:
Eintrittsgebühr zum Malalotja Naturreservat

Fahrzeit: ca. 4 Std.
Fahrstrecke: ca. 200 km

Unterkunft: Hawane Resort, Motshane

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

5-6. Tag: Zululand

Wir besuchen einen Handwerksmarkt nahe Mbabane, wo man eine faszinierende Vielfalt an handgefertigten Kunstwerken finden kann. Zurück in Südafrika machen wir uns auf den Weg zu unserer privaten Lodge im Ukuwela Wildschutzreservat, wo uns der einheimische Führer auf einen Spaziergang durch das Buschfeld und die Flussebene des Msinene Flusses mitnimmt, um Vögel und Wildtiere zu finden. Nyala-Antilopen, Flusspferde, sowie der geheimnisvolle Leopard sind in diesem Reservat heimisch. Am nächsten Tag unternehmen wir eine Pirschfahrt im Hluhluwe Wildreservat, einem Schutzgebiet für die gefährdeten Nashörner. Bevor wir zu unserer Lodge zurückkehren, besuchen wir ein einheimisches Zulu Dorf und erfahren bei einem Rundgang mehr über das Leben und Kultur dieses Volkes.

Enthaltene Aktivitäten:
Eintrittsgebühr zum Hluhluwe Wildreservat
Pirschfahrten im Hluhluwe Wildreservat (morgens und nachmittags)
Besuch eines Zuludorfes mit lokalem Zulu-Guide

Fahrzeit: ca. 6 Std.
Fahrstrecke: ca. 295 km

Unterkunft: Zululand Lodge, Hluhluwe

Verpflegung: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen

7-8. Tag: Drakensberg Mountains

Die Drakensberge oder "Ukhahlamba" - "Barriere aus Speerspitzen" - wie die 200 Kilometer lange Bergkette auch genannt wird, ist ein UNESCO Weltnaturerbe. Von Zululand fahren wir Richtung Süden an den Rand der Drakensberge. Hier übernachten wir in einem malerischen Landhaus oder in Blockhütten und verbringen den nächsten Tag damit, entlang kleiner Gebirgsbachläufe zu wandern und die traumhaften Aussichten zu genießen.

Enthaltene Aktivitäten:
Wanderungen in den Drakensbergen (morgens und nachmittags)

Fahrzeit: ca. 7 Std.
Fahrstrecke: ca. 500 km

Unterkunft: Lotheni Chalet, Drakensberg

Verpflegung: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen

9-10. Tag: Wild Coast

Auf dem Weg zur Wild Coast besuchen wir die Ortschaft Qunu, wo Nelson Mandela begraben liegt und zollen ihm unseren Respekt. Die Wild Coast ist ein noch weitgehend unberührtes Naturparadies in Südafrika geblieben. Geprägt von dramatisch schönen und wild anmutenden Küstenabschnitten, offenen Flächen und ursprüngliche Waldgebiete, werden wir aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Wir übernachten gleich außerhalb der Stadt East London. Der Folgetag steht zur freien Verfügung, um die Region auf eigene Faust zu entdecken. Es bieten sich verschiedene Aktivitäten und Ausflüge, um die wunderschöne Gegend kennenzulernen. Wie klingt eine malerische Küstenwanderung? Man kann natürlich auch einfach nur am Strand entspannen.

Optionale Aktivitäten:
Tiefseefischen
Segway-Touren
Strandaktivitäten

Enthaltene Aktivitäten:
Besuch des Nelson Mandela Museums (Hinweis: Das Museum ist bis April 2019 für Renovierungsarbeiten geschlossen)

Fahrzeit: ca. 7.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 550 km

Unterkunft: Benmore Lodge, Kei Mouth

Verpflegung: 2x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen

11. Tag: Addo Elephant Nationalpark

Der Addo Elephant Nationalpark wurde 1931 gegründet, damals zu dem Zweck, die letzten elf Wildelefanten vor der Ausrottung zu bewahren. Heutzutage tummeln sich mehr als 600 der gemütlichen Dickhäuter in dem Reservat. Daneben bietet das Schutzgebiet hervorragende Möglichkeiten andere seltene Tierarten wie das Spitzmaulnashorn, Kap-Büffel, Löwen und Leoparden sowie viele weitere größere und kleinere Säugetierarten zu beobachten. Nicht zu vergessen sind die mehr als 400 Vogelspezies, die im Park und seiner Umgebung nisten.

Optionale Aktivitäten:
Nachtpirschfahrt im offenen Allradfahrzeug des Nationalparks

Enthaltene Aktivitäten:
Eintrittsgebühr zum Addo Nationalpark
Pirschfahrten im Addo Nationalpark (morgens und nachmittags)

Fahrzeit: ca. 7.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 500 km

Unterkunft: Addo Nationalpark Chalets

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Abendessen

12-13. Tag: Knysna / Tsitsikamma Nationalpark

In der malerischen Stadt Knysna, die sich  wunderschön an eine stille Lagune schmiegt, verbringen wir zwei Nächte. Wir unternehmen einen Tagesausflug zur Mündung des Storms River, wo wir entlang einer Schlucht und der wilden Felsenküste wandern. Der Tsitsikamma Nationalpark erstreckt sich über mehr als 80 Kilometer entlang der Küste und beeindruckt mit traumhaften Landschaften, unberührten Bergen mit zerklüfteten Tälern, Küstenwäldern mit tiefen Schluchten, in denen sich Flüsse ihren Weg in Richtung Meer bahnen. Probieren Sie Meeresfrüchte wie z.B. Austern aus den lokalen Gewässern in einem der Restaurants.

Optionale Aktivitäten:
Walbeobachtung (saisonal)
Treetop Canopy Tour

Enthaltene Aktivitäten:
Eintrittsgebühr zum Tsitsikamma Nationalpark

Fahrzeit: ca. 4.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 300 km

Unterkunft: Lagoona Inn, Knysna

Verpflegung: 2x Frühstück, 1x Mittagessen

14. Tag: Hermanus

Hermanus ist einer der weltweit besten Plätze zur Walbeobachtung von Land aus. Südliche Glattwale lassen sich hier von Juni bis November, aus den südlichen Meeren kommend, nieder, um sich in der Lagune zu paaren oder im seichten Gewässer zu kalben. In der Walsaison machen wir am Nachmittag einen Spaziergang entlang der malerischen Küste und in den Sommermonaten besuchen wir das Fernkloof Nature Reserve, um den blühenden Feinbusch zu erkunden. Den Tages können wir gemeinsam in einem Restaurant beim Abendessen ausklingen lassen (eigene Kosten).

Optionale Aktivitäten:
Walbeobachtungstour per Boot (saisonal)

Fahrzeit: ca. 6 Std.
Fahrstrecke: ca. 420 km

Unterkunft: Chesham House, Hermanus

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

15-16. Tag: Kapstadt

Kapstadt mit seinem majestätischen Tafelberg als Mittelpunkt zählt nicht umsonst zu den schönsten Städten der Welt. Auf unserem Weg nach Kapstadt fahren wir durch Stellenbosch, Südafrikas weltberühmte Weinanbauregion, wo wir an einer Weinverkostung (eigene Kosten) und einer Kellereibesichtigung (inkludiert) teilnehmen. Wir erkunden die "Mutterstadt" mit ihren zahlreichen Attraktionen und besuchen Cape Point, das Kap der Guten Hoffnung sowie den Hafen in Hout Bay. Genießen Sie die schönen Strände und die vielfältigen Unterhaltungsmöglichkeiten der V&A Waterfront. Ein optionaler Besuch der ehemaligen Gefängnisinsel von Robben Island, wo Nelson Mandela jahrzehntelang interniert war, ist optional möglich. Probieren Sie die kulinarischen Köstlichkeiten in einem der vielen Restaurants (eigene Kosten).

Optionale Aktivitäten:
Bootsausflug nach Robben Island
Haikäfig-Tauchen
Besuch einer Robben-Kolonie

Enthaltene Aktivitäten:
Besichtigung eines Weinkellers in Stellenbosch
Ganztägiger Ausflug zur Kap-Halbinsel mit Eintrittsgebühr zur Pinguin-Kolonie und zum Cape Point Nationalpark

Fahrzeit: ca. 2 Std.
Fahrstrecke: ca. 150 km

Unterkunft: Sweetest Guesthouses, Kapstadt

Verpflegung: 2x Frühstück

17. Tag: Kapstadt

Ein Pflichtziel bei einem Besuch von Kapstadt ist der Tafelberg. Wir besteigen diesen markanten Berg am Vormittag (alternativ und auf eigene Kosten auch Fahrt mit der Seilbahn möglich) und lassen uns noch einmal von der Aussicht auf Kapstadt, die Kap-Halbinsel und Robben Island faszinieren. Voller neuer Eindrücke der "Regenbogennation" verbringen Sie den Nachmittag ganz nach Ihren Wünschen, bevor unsere Südafrika-Rundreise gegen 18 Uhr im Gästehaus endet. Individuelle Rückreise oder Anschlussprogramm.

Enthaltene Aktivitäten:
Geführte Wanderung auf den Tafelberg

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen

Deutschsprachige Reiseleitung
An folgenden Terminen wird diese Südafrika Rundreise von einer deutschsprachigen Reiseleitung begleitet:
12.01.2019, 30.03.2019, 18.05.2019, 22.06.2019, 06.07.2019, 20.07.2019, 24.08.2019, 28.09.2019, 12.10.2019, 30.11.2019

Teilnahme
Bei dieser Safari ist eine gewisse Mithilfe erwünscht, wie z.B. beim Ein- und Ausladen von Gepäck, Mithilfe beim Aufräumen und Abwaschen des Geschirrs. Die Reiseleiter übernehmen die komplette Zubereitung aller Mahlzeiten, so dass hierbei kein Mithilfe notwendig ist. Wenn jeder seinen kleinen Beitrag zum Gelingen leistet, gestaltet sich der Ablauf der Reise reibungslos. Teamgeist macht Spaß!

Transport
Für die längeren Strecken zu unseren Etappenzielen fahren wir mit speziellen Safari-Trucks, die zwölf nach vorne ausgerichtete Sitze haben. Damit reist es sich bequem und man sieht viel von der Landschaft, denn großflächige Panoramafenster und Aussichtsluken machen es möglich. Der Reiseablauf sieht einige längere Tage "on the Road" vor. Wir bewegen uns dann bequem und zügig, aber nie hastig. Die Straßen in den abgelegenen Gebieten sind nicht im besten Zustand und die Fahrt kann mitunter langsam und staubig vonstattengehen. Vergessen Sie jedoch nie: Der Weg ist das Ziel! Nehmen sie die vielfältigen, exotischen Eindrücke auf und genießen in Momenten, in denen es mal nicht so schnell vorwärts geht das Abenteuer Afrika.

Alle Fahrzeuge sind mit einer Klimaanlage ausgestattet, bis auf die offenen Allradfahrzeuge mit ihrer eigenen natürlichen Klimaanlage.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den angegebenen Fahrzeiten um die reine Fahrtdauer handelt. Je nach Reisetag und eingeplanten Aktivitäten kommen Grenzüberschreitungen, Besichtigungsstopp und Mittagspausen hinzu. Grundsätzlich sind die Reisezeiten und Distanzen von den lokalen Straßenverhältnissen abhängig und dienen als Orientierung.

Hinweis
Bei dieser Südafrika Rundreise werden große Entfernungen zurückgelegt. Sie bekommen alle Höhepunkte dieses abwechslungsreichen Landes gezeigt, das bedeutet jedoch auch einige Tage mit langen Fahrten auf Fernstraßen, allgemein gefolgt von einem kompletten Aufenthaltstag. Alles in allem ist diese Erlebnisreise eine fantastische Chance, Südafrika umfassend kennenzulernen.

Spezieller Fokus
Im Königreich Eswatini sind die überlieferten Traditionen noch immer von großer kultureller Bedeutung. Wir besuchen den traditionellen Kunsthandwerksmarkt in Mbabane mit seinen Verkaufsbuden und Medizinmännern, die uns einen Einblick in den traditionellen Glauben und Riten der Swasis vermitteln.

Nachhaltiger Tourismus
Mit unserem Aufenthalt im Hluhluwe Game Reserve unterstützen wir nicht nur den Erhalt der Natur, sondern leisten einen Beitrag für die Entwicklung der umliegenden Zulu-Dörfer. Unsere Dorfbesichtigungen schaffen Arbeitsplätze für einheimische Führer und damit ein Einkommen für die Dörfer, der Anreiz zum Wildern sinkt durch die regelmäßigen Einkommen aus dem Fremdenverkehr. Aus diesem Zusammenhang wächst ein Bewusstsein für die Bedeutung des Naturschutzes.

Variante
Diese Tour ist auch als Campingreise buchbar:



Es ist möglich, diese Rundreise mit der Tour "Große Abenteuerreise durch das Südliche Afrika" zu einer umfassenden Reise durch die Länder des südlichen Afrika zu kombinieren: