Trekking in der Puna Argentinien

Trekking in der Puna

  • Legendäre Humahuaca Schlucht
  • Trekkingtour in die Puna durch spektakuläre Landschaften
  • Besuch der Salinas Grandes
  • Einblick in das Leben der einheimischen Bevölkerung
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

4 Tage Argentinien

Der Nordwesten Argentiniens gehört zu den schönsten Teilen des Landes. Liebenswerte Städte wie Salta und San Salvador de Jujuy, wüstenähnliche Gebiete, Regenwald, riesige Schluchtensysteme und himmelhohe Berge liegen dicht beieinander. Tauchen Sie ein in eine Welt aus alten Traditionen, typischen Andendörfern, Salzseen und einer anspruchsvollen Trekkingtour in der Puna. Über die legendäre Humahuaca Schlucht reisen Sie in das malerische Bergdorf Iruya, Ausgangspunkt für Ihre Trekkingtour. Entlang schmaler Pfade, über steile Berghänge, vorbei an tiefen Abgründen mit Blick auf die fantastische Kulisse der Hochanden, bahnen Sie sich Ihren Weg durch die Puna. Immer wieder treffen Sie auf kleine Dörfer und erhalten einen Einblick in das Leben der Einheimischen. Entlang des Weges erwartet Sie stets ein überwältigendes Panorama. Abschluss Ihrer Argentinien Trekkingtour bilden die Salinas Grandes und der Cuesta de Lipan, der höchste Punkt Ihrer Tour, bevor Ihr Abenteuer in Salta endet.

1. Tag: Salta - Iruya
2. Tag: Iruya - Refugio Condor
3. Tag: Refugio Condor - Iruya
4. Tag: Iruya - Große Salzseen - Salta

Leistungen enthalten

  • Trekkingreise gemäß Programm
  • Transport und Mahlzeiten wie angegeben
  • Nationalparkgebühren

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Flughafengebühren und Ausreisesteuern
  • Flughafentransfers
  • Reiseversicherungen
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Unterbringung

2 Nächte Hotel (DZ)
1 Nacht Berghütte (Mehrbettzimmer)

Die Unterbringung erfolgt in Doppel- und Mehrbettzimmern. Einzelzimmer-Zuschlag auf Anfrage.

Sie verbringen eine Nacht in einer komfortablen und privaten Berghütte, dem Refugio Condor auf 3050m Höhe mit Panoramablick über die Täler. Das Zimmer ist mit Betten und Matratzen ausgestattet. Die gemütliche Zuflucht beinhaltet zudem eine Bar, warme Duschen und Toiletten.

Verpflegung


Mahlzeiten gemäß Programm:

3x Frühstück
3x Mittagessen
1x Abendessen

Tourbegleitung

Englischsprachige Reiseleitung.

Transportarten

Minibus

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

Flughafentransfer

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

1. Tag: Salta - Iruya

Am frühen Morgen treffen Sie Ihren Guide am vereinbarten Treffpunkt/Hotel. Fahrt zur legendären Humahuaca Schlucht. Über kurvige Bergstraßen geht es vorbei an subtropischer Vegetation mit Zuckerrohrfeldern, Farnen und uralten Bäumen auf denen Aufsitzerpflanzen sich eingenistet haben. Nach einem Frühstück in freier Natur geht es in die Humahuaca Schlucht hinein und Sie besuchen das kleine Dorf Purmamarca mit seiner kleinen kolonialen Kirche dessen Decke aus Kaktusholz gefertigt wurde. Ein Höhepunkt ist der Besuch des "Berges der sieben Farben". Weiter geht die Fahrt die Berge hinauf und gegen Mittag wird Humahuaca erreicht. Sie haben Zeit, den Ort auf eigene Faust zu erkunden. Danach geht die Fahrt über den 4000m hohen "Abra de Condor Pass", bevor wir am Nachmittag das bezaubernde Bergdorf Iruya (2750m) erreichen. Übernachtung in einer Hosteria.

2. Tag: Iruya - Refugio Condor

Heute starten Sie die Trekkingtour in die Puna. Wir wandern entlang schmaler Pfade, über steile Berghänge, vorbei an tiefen Abgründen, die von reißenden Flüssen durchzogen werden. Umrahmt von der fantastischen Silhouette der Hochanden. Der Weg windet sich über Pässe und hinab zu den Flussläufen. Immer wieder treffen wir auf kleine Ansiedlungen der indigenen Bevölkerung, die hier oben ein sehr einfaches Leben führen. Die Landschaft und das überwältigende Panorama entschädigen für die Mühen und dieser abenteuerliche Tag wird Ihnen unvergesslich bleiben. Nach ca. 6-stündiger Wanderung erreichen wir die recht komfortable Berghütte "Refugio Condor", die auf einem Felsen mit großartiger Aussicht auf das Tal in 3050m Höhe liegt. Die Berghütte bietet Betten mit Matratzen, heiße Duschen, Toiletten und eine Bar. Höchster Punkt des Trekkings: 3150m. (F/LP/A)

3. Tag: Refugio Condor - Iruya

Nach dem Frühstück geht es auf einem anderen Weg zurück nach Iruya. Auch auf dieser Wegstrecke haben wir wieder Gelegenheit mit der einheimischen Bevölkerung in Kontakt zu treten und mit ein bisschen Glück können wir den Menschen bei der Herstellung von Ponchos oder anderen Webarbeiten über die Schulter zu schauen. Nach ca. 7 Stunden erreichen wir Iruya. Übernachtung in einer Hosteria. (F/LP/-)
<br style="font-weight: bold;">

4. Tag: Iruya - Große Salzseen - Salta

Am Morgen fahren Sie hinauf auf das Hochplateau der Anden - der Puna, einer der höchsten Orte der Erde. Auf dem Weg werden uns immer wieder Llamas, Vikunjas oder Viscachas begegnen, die wir fotografieren können. Wir besuchen die "Salinas Grandes", wo wir zusehen können wie das Salz auf diesen Höhen abgebaut wird. Auf eine panoramenreichen Straße führt uns die Fahrt zum höchstgelegenen Punkt unserer Tour (Cuesta de Lipan - 4170m) und hinab nach Purmamarca. Ankunft in Salta am späten Nachmittag. Ende der Tour. (F/LP)

Zurzeit sind leider keine Reisen verfügbar.
Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass das Trekking in teilweise großer Höhe durchgeführt wird (etwa 3700m). Seien Sie darauf vorbereitet längere Strecken mit dem Minibus zurückzulegen und etwa 5-7 Stunden pro Tag zu wandern. Eine gute Fitness und Kondition sind daher unumgänglich für diese Tour.