Vom Red Centre bis zum Top End Australien

Vom Red Centre bis zum Top End

  • Krokodile & Wasserfälle im Kakadu Nationalpark
  • Gunlom Falls
  • Ubirr Rock und Felsmalerien der Aborigines
  • Badeparadies Litchfield Nationalpark
  • Kanufahren in der Katherine Gorge
  • Sonnenuntergang am magischen Uluru
  • Wanderung am Ayers Rock
  • Wanderung im "Valley of the Winds"
  • Kata Tjuta (The Olgas)
  • Wanderung am imposanten Kings Canyon
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

10 Tage Australien

Grandiose Naturerlebnis und Kultur vom Ayers Rock bis zum Kakadu Nationalpark. Dieses 10-tägige Abenteuer ist eine preisgünstige Möglichkeit das Northern Territory vom Red Centre bis zum Top End zu erkunden, und das mit jeder Menge eingeschlossener Leistungen und Gleichgesinnten!

1. Tag: Alice Springs - Uluru
2. Tag: Uluru & Kata Tjuta - Kings Creek Station
3. Tag: Kings Canyon - Alice Springs
4. Tag: Alice Springs
5. Tag: Alice Springs - Banka Banka Station
6. Tag: Banka Banka - Mataranka
7. Tag: Mataranka - Katherine Gorge - Darwin
8. Tag: Darwin - Kakadu Nationalpark
9. Tag: Kakadu Nationalpark - Litchfield Nationalpark
10. Tag: Litchfield Nationalpark - Darwin

Leistungen enthalten

  • Australien Rundreise gemäß Programm
  • Transport im klimatisierten Minibus und 4x4 Allradfahrzeug
  • Unterkunft und Mahlzeiten wie angegeben
  • komplette Campingausrüstung (außer Schlafsack)
  • Campinggebühren
  • Trinkwasser (bitte eigene Trinkflasche mitbringen)
  • Ausflüge und Aktivitäten gemäß Programm:
    • Wanderung am Uluru (Ayers Rock)
    • Wanderung im "Tal der Winde" im im Kata Tjuta Nationalpark (Olgas)
    • Wanderung im Watarrka Nationalpark (Kings Canyon)
    • Devils Marbles
    • Banka Banka Rinderfarm
    • Daly Waters Pub
    • Katherine Gorge
    • Kakadu Nationalpark
    • Wildlife-Bootstour auf dem Mary River
    • Felsmalerien der Aborigines am Ubirr Rock & Nadab Aussichtspunkt
    • Litchfield Nationalpark

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Nationalparkgebühren (zahlbar vor Ort: AU$ 77,50 bzw. AU$ 50 von November bis März)
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum Australien
  • Schlafsack (kann für AUD 30 vor Ort ausgeliehen werden - bitte vorab anmelden)
  • Reiseversicherung
  • persönliche Ausgaben, Trinkgeld
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Flughafentransfers

Unterbringung

6x Camping / Swag (Biwak-Schlafsack)
3x Hostel (Mehrbettzimmer)

Übernachtung auf festen Zeltplätzen mit Duschen und WC's mit einfacher Ausstattung. Bei den Campingnächten wird in "Swags" geschlafen. Ein Swag ist ein spezieller australischer Schlafsack. Es ist eine der bequemsten Alternativen zu einem echten Bett, da es aus einer Schaummatratze und einem Laken umgeben von einem riesigen Tuch besteht. Man schlüpft mit seinem eigenen Schlafsack hinein und schläft unter freiem Himmel.

Auf Wunsch kann für die beiden Nächte bei der Ayers Rock Tour ein Zelt ausgeliehen werden (AU$60 p.P. - muss vorab angemeldet werden).

Es besteht die optionale Möglichkeit gegen Aufpreis in den Hostels in Darwin und Alice Springs in einem Doppelzimmer oder Einzelzimmer (statt Mehrbettzimmer) zu übernachten.
Aufpreis Doppelzimmer: 95 Euro pro Person
Aufpreis Einzelzimmer: 190 Euro

Einzelreisende teilen sich das Zelt während der Campingnächte mit einem/einer weiteren gleichgeschlechtlichen Teilnehmer/in. Einzelzelte werden nicht angeboten.

Verpflegung


6x Frühstück
9x Mittagessen
6x Abendessen

Tourbegleitung

Erfahrener englischsprachiger Reiseleiter

Transportarten

Touring-Van / Maxi-Van

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktiere uns - wir buchen dir gerne eine günstige Unterkunft vor/nach der Tour

Flughafentransfer

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

1. Tag: Alice Springs - Uluru

Unser Outback-Abenteuer beginnt mit der Fahrt von Alice Springs Richtung Süden. Erster Halt ist eine Kamelfarm, wo man gegen Aufpreis auf einem Kamel reiten kann. Weiter geht es zum Mt Ebenezer Roadhouse, wo man Aboriginal-Kunst- und Handwerksgegenstände bestaunen und erwerben kann. Auf dem Weg zum Uluru-Kata Tjuta Nationalpark kommen wir am Atila (Mount Connor) vorbei, einem Tafelberg, den man auf den ersten Blick für den Uluru halten könnte. Dieser ist allerdings noch etwa 100 km entfernt.

Nach dem Mittagessen erreichen wir den Uluru-Kata Tjuta Nationalpark und besuchen als erstes das Cultural Centre, um allerlei Informationen über die Gesetze und die Regligion der ansässigen Aborigines zu erhalten, bevor wir zu einer kurzen geführten Wanderung am Fuße des Uluru aufbrechen. Wer den Uluru besteigen möchte, wird auch dafür die Gelegenheit haben, sofern es die Wetterbedingungen zulassen (Folgendes ist zu beachten: Der Uluru ist ein heiliger Ort der Anangu, die den Uluru aus mythischen Gründen nicht besteigen und auch die Besucher bitten, dies nicht zu tun). Wer möchte, kann die Zeit auch für eine ausgedehntere Wanderung rund um den Felsen nutzen.

Keine Ayers Rock-Tour wäre jedoch komplett ohne das berühmte Farbenspiel des Uluru bei Sonnenuntergang erlebt zu haben. Nach dem Abendessen hast du die Wahl, ob du im Swag unter freiem Himmel oder in einem Zelt übernachten möchtest.
(M,A)

2. Tag: Uluru & Kata Tjuta - Kings Creek Station

Heute heißt es früh aufstehen um den atemberaubenden Sonnenaufgang am Uluru zu erleben, den wir ganz in der Nähe unseres Zeltplatzes beobachten werden. Nach dem Frühstück fahren wir die kurze Strecke nach Kata Tjuta, das Aborigines-Wort für "viele Köpfe", und erkunden die insgesamt 36 Bergkuppen. Nun heißt es Wanderschuhe anziehen, denn wir machen uns auf die Wanderung durch das "Valley of the Winds", die uns durch ausgetrocknete Flussläufe, Felsen und spektakuläre Landschaften führt. Nach dem Mittagessen verabschieden wir uns vom Uluru-Kata Tjuta Nationalpark, denn es geht weiter zur Kings Creek Station, wo wir heute unser Lager aufschlagen werden. Unser Zeltplatz befindet sich im wahrsten Sinne des Wortes "wayoutback", auf privatem Grund dieser Rinderfarm. 
(F,M,A)

3. Tag: Kings Canyon - Alice Springs

Am Morgen erkunden wir die hoch aufragenden Wände, Schluchten und Plateaus von Watarrka (Kings Canyon). Wir besuchen das "Amphitheater" und die "Verlorene Stadt" und nehmen den idyllischen "Garten Eden". Nach einem gemeinsamen Mittagessen machen wir uns auf den Rückweg nach Alice Springs, wo wir am späten Nachmittag ankommen. Übernachtung im Hostel.
(F,M)

4. Tag: Alice Springs

Der Tag steht dir zu freien Verfügung. Übernachtung im Hostel. Freizeitaktivitäten und Mahlzeiten auf eigene Kosten.

5. Tag: Alice Springs - Banka Banka Station

Du wirst um ca. 06:00 Uhr morgens von deiner Unterkunft in Alice Springs abgeholt und dann beginnt auch schon unser Abenteuer durch das Northern Territory nach Darwin. Ein Stück nördlich von Alice Springs überqueren wir den südlichen Wendekreis (80% des Northern Territory liegen nördlich davon). Auf der Weiterfahrt halten wir an den bizarren Devils Marbles (Karlu Karlu), einer Ansammlung von Granitfelsen, die auf scheinbar magische Art und Weise übereinander gestapelt sind. Unser erster Tag neigt sich langsam dem Ende zu, wenn wir uns nördlich von Tennant Creek auf der historischen Banka Banka Cattle Station für die Nacht niederlassen. 
(M,A)        

6. Tag: Banka Banka - Mataranka

Ein Besuch des Northern Territory wäre nicht komplett ohne den Besuch des Daly Waters Pubs, das früher eine wichtige Raststätte für Forscher und Abenteurer war und heute neben einem kühlen Bier auch jede Menge Geschichte und "Outback"-Feeling zu bieten hat. Später kannst du dich in den Thermalbecken von Mataranka entspannen, einer üppigen Oase umgeben von Myrtenheiden und nicht weit von unserem heutigen Zeltplatz entfernt.
(F,M,A)

7. Tag: Mataranka - Katherine Gorge - Darwin

Heute Morgen brechen wir früh auf und fahren die kurze Strecke zum Nitmiluk-Nationalpark (Katherine Gorge), dessen Landbesitzer die Jawyn Aboriginal People sind. Der Katherine River hat sich seinen Weg durch die uralten Sandsteinfelsen gebahnt und so diese malerische tiefe Schlucht geformt. Wer möchte, kann bei einer Bootsfahrt teilnehmen oder mit einem Kanu (saisonabhängig) über das ruhige Wasser paddeln (beides optional und mit Aufpreis). Am Nachmittag kannst du dich während der Fahrt nach Darwin entspannen und die ständig wechselnden Landschaftsformen betrachten. Unterkunft im Hostel.
(F,M)

8. Tag: Darwin - Kakadu Nationalpark

Unser Top End-Abenteuer beginnt mit der Fahrt in die Mary River Wetlands. In diesem Feuchtgebiet leben mehr als 250 Vogelarten und die größte Population von Salzwasserkrokodilen in der südlichen Hemisphäre. Während einer Bootsfahrt auf dem Mary River halten wir Ausschau nach Krokodilen und andere Tieren.

Den Kakadu Nationalpark betreten wir am South Alligator River, wo wir unser Mittagessen genießen werden. Hier besteht auch die Möglichkeit, im Bowali Visitor Centre Kunst- und Handwerksgegenstände von Aborigines zu erwerben, bevor wir am späten Nachmittag nach Ubirr kommen. Hier begegnen wir einer Reihe uralter Aborigines-Kunstwerke, die vom Tourguide erklärt und interpretiert werden. Wir hören die Geschichte von der Regenbogenschlange und steigen zum Nadab-Aussichtspunkt hinauf, um den Ausblick über das Auengebiet und das dahinterliegende Arnhem Land zu genießen. Am Abend begeben wir uns zu unserem privaten Zeltplatz in Cooinda.
Abendessen und Übernachtung.
(M,A)

9. Tag: Kakadu Nationalpark - Litchfield Nationalpark

Die Reise führt uns zum südlichen Rand des Kakadu Nationalparks, wo wir den Vormittag bei den Gunlom Falls (saisonabhängig) verbringen. Am Fuße des Wasserfalls gibt es ein großes Schwimmbecken, doch auch die Wanderung hinauf zum Wasserfall ist ein Muss! Entspanne dich im natürlichen Pool inmitten der Postkartenlandschaft des Arnhem Landes, spring in den sandigen mittleren Pool oder schwimm unter dem Wasserfall im hintersten Pool! Jetzt wirst du verstehen, warum dieser Ort so eine magische Anziehungskraft besitzt! Nach dem Mittagessen und einem letzten Bad im unteren Becken verlassen wir den Kakadu Nationalpark und machen uns auf den Weg zu unserem Zeltplatz in der Nähe des Litchfield-Nationalparks.
(F,M,A)

10. Tag: Litchfield Nationalpark - Darwin

Heute erforschen wir die Wasserfälle, Bäche und Sandsteinfelsen des Litchfield Nationalparks, bestaunen die faszinierenden Termitenhügel und erkunden - wandernd und schwimmend - die Florence und Wangi Falls (saisonabhängig).  Die vielen Felslöcher und Wasserfallstufen des Buley Rockhole warten ebenfalls darauf entdeckt zu werden. Ankunft in Darwin am frühen Abend. 
(F,M)

Zurzeit sind leider keine Reisen verfügbar.
Frühbucher-Rabatt
Buche diese Tour bis 90 Tage vor Reisebeginn und sichere dir 35 Euro Ermäßigung!

Anforderungen
Die Touren sind auf den preisbewussten Reisenden und den Backpacker-Markt zugeschnitten. Im Allgemeinen sind die Teilnehmer fitte, aktive Personen im Alter von 18 bis 40+.
Die Tour enthält geführte Wanderungen, weshalb ein gewisses Maß an körperlicher Fitness vorausgesetzt wird. Wer problemlos ohne Hilfe und längere Pausen über oft unebenes Gelände gehen kann, wird sehr wahrscheinlich die Wanderungen bewältigen können.

Sollten medizinische Probleme oder Einschränkungen der Mobilität vorhanden sein, muss dies vor der Buchung bekannt gegeben werden, da die Touren oft in entlegene Regionen ohne sofortigen Zugang zu medizinischer Hilfe führen.

Auch verschiedene Temperaturen, von Hitze bis Kälte, müssen bei der Planung bedacht werden, da sich die Gruppe während der Tour größtenteils außerhalb des klimatisierten Fahrzeugs aufhält. Extreme Hitze und Feuchtigkeit im Northern Territory müssen ebenfalls berücksichtigt werden.

Hinweise
Der Reiseverlauf kann aufgrund von kulturellen, saisonalen, wetterbedingten und logistischen Gegebenheiten geändert werden.

Während der Regenzeit sind die Gunlom Falls möglicherweise nicht zugänglich. Stattdessen besuchen wir das Yurmikmik-Gebiet (Motor Car Falls oder Boulder Creek).

Diese Tour ist eine Kombination aus 3 Einzeltouren, daher können der Guide und die Gruppe auf jedem Streckenabschnitt wechseln. Während der Zwischenübernachtungen in Darwin und Alice Springs ist kein Reiseleiter dabei.

Variante
Diese Tour ist auch in umgekehrter Richtung buchbar:
.