Georgien und Armenien entdecken

Georgien und Armenien – zwei Schätze voller Tradition und Geschichte, die es zu entdecken gilt.

Einst wand sich die glanzvolle Seidenstraße durch die georgische Hauptstadt Tiflis, deren Viertel sich terrassenartig an die hügelige Landschaft geschmiegt haben. Die heutige wichtige Verbindung ist die Georgische Heerstraße durch den Großen Kaukasus bis nach Russland über Stepanzminda am Fuße des Kasbek, einem erloschenen Vulkan. Auf einem Plateau gelegen, begeistert die Felsenfestung Uplisziche, die früher lange als uneinnehmbar galt. Erkunden Sie die mittelalterliche Architektur Kutaissis und Schatilis. Ein Juwel des Kaukasus ist die Region Swanetien mit ihren imposanten Flüssen, Tälern und Wehrdörfern. Die wichtigste Stadt der Region ist Mestia, von wo aus die abgelegenen Bergdörfer Ushguli und Adishi einen Besuch wert sind und Einblicke in die ursprüngliche Lebensweise der Einheimischen geben.

Armeniens Hauptstadt Jerewan ist nicht nur heute das Herz des Landes, sondern galt schon zu Zeiten der alten Karawanenrouten als wichtiger Knotenpunkt zwischen Ost und West. Besuchen Sie die Kirchen in Etschmiadsin, das legendenhafte Kloster Chor Virap mit Blick auf den Berg Ararat oder das UNESCO Weltkulturerbe Kloster Geghard, das teilweise aus der angrenzenden Felswand gehauen wurde. Griechische Tempel in Garni und der hoch gelegene Sewan See mit seinem blauen Wasser und den frühgeschichtlichen Spuren werden Sie begeistern.

Wechselvolle Geschichte, reiche Kultur und wunderschöne Natur sind wahre Schätze, die Sie auf den Reisen mit moja TRAVEL im Kaukasusgebiet entdecken werden.