Kolumbien

Kolumbien

Kolonialgeschichte in Cartagena und Trekking in den Anden

Lassen Sie sich in den Städten von der Atmosphäre und der Lebensfreude der Einheimischen mitreißen: Bogota als Zentrum für Kunst und Kultur, Cartagena mit seinem kolonialen Flair sowie das florierende Medellin, das seine Vergangenheit unter dem Einfluss des Drogenbarons Escobar erfolgreich überwunden hat. Kultur pur finden Sie auf einer Trekkingtour zur Ciudad Perdida. Die "Verlorene Stadt" hat den Beinamen "Machu Picchu Kolumbiens" bekommen und weckt den Abenteuergeist in uns. Natur pur und die mächtigen Anden erleben Sie bei Wanderungen in der Sierra Nevada del Cocuy und dem gleichnamigen Nationalpark. Vielerorts steigt Ihnen ein wohlriechender Duft in die Nase – Kaffee.

Kolumbien ist berühmt für seine aromatischen Bohnen aus der Kaffeezone um Salento. Ausflüge zu Kaffeeplantagen und das Cocora Tal mit seinen beeindruckenden Wachspalmen, die in den Himmel zu ragen scheinen, gehören zu jeder Kolumbien Reise. Vom bekannten und mit weißen Sandstränden und üppigen Regenwäldern durchzogenen Tayrona Nationalpark an der Karibischen Küste an die noch wenig erschlossene Pazifikküste nach Nuqui: Walbeobachtungen und Ausflüge in den Dschungel lassen Sie die Natur hautnah erleben. Neben all den Abenteuern, die Kolumbien zu bieten hat, begeistert das Land mit seinen traumhaften Stränden, die zum Entspannen einladen.

Klima

Zwar liegt Kolumbien in den Tropen, das Klima wird jedoch hauptsächlich von den unterschiedlichen Höhenlagen bestimmt. Die Küsten- und Flachregionen verzeichnen eine Durchschnittstemperatur von 24°C, während bis zu 2.000 m Höhe durchschnittlich gemäßigte 17°C bis 24°C erreicht werden. Mit zunehmender Höhe sinken die Temperaturen unter 17°C im kühlen Klima und auf unter 12°C im hochalpinen Klima ab. In Kolumbien erstreckt sich die Regenzeit von April bis Juni und im Oktober und November.

Reiseempfehlungen für Kolumbien