Schweden 21.09.2018

Wundervolle Kanutour in Schweden mit toller Reisegruppe

Es war ein super Urlaub, in dem man nicht nur Zeit zum Nachdenken findet, sondern auch noch neue nette Leute kennen lernen kann. Ich hatte zwei wundervolle Wochen in Schweden. Ich hatte zwei Wochen Kanutour gebucht.

In der ersten Woche waren wir eine gemütliche 3er Gruppe und hatten sowohl wundervoll sonnig und warme Tage als auch regnerische und windige Tage. Trotz Stromschnellen und durch den Wind entstehenden Wellen habe ich mich zu keinem Zeitpunkt unwohl oder verängstigt gefühlt. Das lag vor allem daran, dass unsere Reiseführerin topp ausgebildet ist und uns souverän durch etwas schwierige Situationen geleitet hat. Da das Wetter in der zweiten Woche nicht besser sondern viel windiger angesagt war, wurde mir angeboten entweder weiter zu Paddeln (mit der Aussicht, dass wir wegen den hohen Wellen kaum Paddeln sondern viel Campen werden müssen) oder mich einer Trekking tour (Kvikkjokk nach Saltoluokta) anzuschließen die aufgrund der höheren Lage besseres Wetter zu bieten haben soll. Ich entschied mich für Zweiteres. Ich verbrachte zwei Tage im Gästehaus. Aber ich wurde nicht einfach abgelegt und vergessen. In den zwei Tagen haben wir noch viel unternommen: Paddeln, Fischen, Stadttor durch Älvsbyn, Wanderungen und ich habe viel über das Team kennen lernen dürfen.

Auch in der zweiten Woche hatten wir eine wundervolle und auch sehr sonnige Woche und der Wechsel von Arm- auf Beinarbeit hat sich gelohnt. Wir hatten reichlich zu Essen und wundervolle witzige Abende in einer 6er Gruppe. Wir waren bunt durchgemischt und jeder, besonders die Gruppenleiterin, hat auf jeden Rücksicht genommen. An schwierigen Passagen hat man sich gegenseitig geholfen oder wenn jemand außer Kräften war, hat man aufeinander gewartet, nicht gehetzt und versucht denjenigen etwas Gewicht zu nehmen.

Ich war Alleinreisende und habe dadurch witzige Leute kennen lernen dürfen, nicht nur unter den weiteren Gästen, auch das Team der Partneragentur war für jeden Spaß zu haben. Wie man sieht kann man mit ein wenig Flexibilität einen wundervoll entspannten Urlaub verbringen.

Werde auf jeden Fall wieder eine Tour machen. Vielleicht diesmal ja im Winter.


Christina M.