Atacama intensiv Chile

Atacama intensiv

Kurzreise in die faszinierende Wüstenregion im Norden Chiles

  • Entdecken Sie die Besonderheiten der trockensten Wüste der Welt
  • Hochlandseen und schneebedeckte Vulkane
  • Sonnenuntergang im Mondtal & Sternenhimmel über der Wüste
  • Bunte Regenbogenberge und dampfende Geysire
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

5 Tage Chile

Wüste Salzwüste Geysire ab Anfragen oder buchen

Gigantisch breitet sich die trockenste Wüste der Welt – die Atacama – in Chiles Norden aus. Genau hier in den Norte Grande führt Sie diese Reise. In Calama gelandet, fahren Sie hinein in das Altiplano, das Hochland, bis nach San Pedro de Atacama. Hier erwartet Sie am späten Nachmittag bereits ein Erlebnis der besonderen Art: der Sonnenuntergang im Valle de la Luna mit seinem surreal geformten Wüstengestein. Längst ist das vermeintlich karge Hochland nicht so farblos, wie man vielleicht vermutet. So ist im Regenbogental der Name Programm und eindrucksvoll mehrfarbige Berge umgeben Sie. Auch Hochlandlagunen gilt es zu entdecken. Diese liegen eingebettet vor mächtigen Vulkanen und werden von rosafarbigen Flamingos durchschritten. Mit den ersten Sonnenstrahlen vereinigen sich dagegen die Dampffontänen des höchstgelegenen Geysirfeldes zu einem herrlichen Naturschauspiel. Mit seinem Zischen, Blubbern und Dampfen erinnert El Tatio daran, dass die Anden noch ein junges Gebirge sind. Was wäre Ihr Besuch in der Atacamawüste ohne eine Reise zu den Sternen? Bei einem Ausflug können Sie Sternen-Nebel oder andere Planeten unserer Galaxie entdecken. Eine aufregende Reise durch die wunderbare Welt der Wüste.

1. Tag: Calama - San Pedro de Atacama - Mondtal
2. Tag: Regenbogental & Sternenbeobachtung
3. Tag: Hochlandlagunen & Hochlandleben
4. Tag: El Tatio Geysire & Machuca
5. Tag: Calama

Leistungen enthalten

  • Chile Baustein gemäß Programm
  • Transporte, Unterbringung und Verpflegung gemäß Programm
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Programm
  • Ausflug ins Mond- und Regenbogental
  • Ausflug zu den Hochlandlagunen und zum Dorf Socaire
  • Ausflug zu den Tatio Geysiren und ins Dorf Machuca
  • Sternenbeobachtung

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

4x Mittelklasse-Hotel
Die Unterbringung erfolgt im Doppelzimmer.
Einzelzimmer-Zuschlag auf Anfrage.

Verpflegung

4x Frühstück

Tourbegleitung

Lokale, englischsprachige Reiseleitung bei den Ausflügen

Transportarten

Shuttlebus, Minibus

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

ab/bis Calama inklusive (Shuttletransfer)

1. Tag: Calama - San Pedro de Atacama - Mondtal

Gigantisch breitet die trockenste Wüste der Welt - die Atacama in Chiles Norden aus. Genau hier in den "Norte Grande" führt Sie nun Ihre Reise. In Calama gelandet, werden Sie abgeholt und fahren weiter hinein in das Altiplano, das Hochland, bis nach San Pedro de Atacama. Hier erwartet Sie am späten Nachmittag bereits ein Erlebnis der besonderen Art - der Sonnenuntergang im Valle de la Luna. Von der höchsten Düne des Tals bietet sich Ihnen ein atemberaubender Blick über das surreal geformte Wüstengestein im Tal und den schneebedeckten Vulkanen im Hintergrund. Unter diesen ist vor allem der Licancabur beeindruckend, der mit seiner nahezu perfekten Kegelform und Höhe von 5.960 m besonders hervor sticht. Bei Sonnenuntergang erhält diese schon fantastische Umgebung noch eine farbige Untermalung und die letzten Sonnenstrahlen tauchen die Landschaft in wechselnde Schattierungen zwischen Orange, Rot und Violett.

Enthaltene Aktivitäten:
- Ausflug ins Mondtal

Unterkunft: La Casa de Don Tomas

2. Tag: Regenbogental & Sternenbeobachtung

Ihr heutiger Ausflug führt Sie ins Regenbogental. Längst ist das vermeintlich karge Hochland nicht so farblos, wie mancher vielleicht vermutet. So ist im Regenbogental der Name Programm und eindrucksvoll mehrfarbige Berge umgeben Sie. Bei der archäologischen Stätte von Yerbas Buenas können Sie Felszeichnungen erkennen, die Ihnen einen Einblick in das Leben der alten indigenen Kulturen ermöglichen.

Viel gerühmt ist der besonders klare Himmel über der Atacama und natürlich können Sie nicht die trockenste Wüste der Welt besuchen ohne einen Blick auf den atemberaubenden Nachthimmel zu werfen. So steht dieser Abend ganz im Zeichen der Sterne und verbindet die traditionelle wissenschaftliche Astronomie mit der altertümlichen Andenvision. Sie sitzen in der Runde ums Lagerfeuer herum, so wie es Tradition ist, und lauschen den Geschichten, Mythen und Legenden, die mit dem Himmel verbunden sind. In der antiken Andenkultur ist die Astronomie ein wesentlicher Bestandteil des täglichen Lebens ihrer Bewohner, denn die Sterne liefern das notwendige Wissen, um in den teils sehr schwierigen und lebensfeindlichen Konditionen der Wüste zu leben. Mit Hilfe von Teleskopen können Sie verschiedene Deep-Sky-Objekte beobachten - Nebel, Planeten und andere interessante Objekte unserer Galaxie.

Bitte beachten Sie, dass die Sternenbeobachtung in bewölkten Nächten sowie an den Tagen nahe und an Vollmond aufgrund der Sicht- und Lichtverhältnisse nicht stattfindet.

Enthaltene Aktivitäten:
- Halbtägiger Ausflug ins Regenbogental
- Sternenbeobachtungstour

Unterkunft: La Casa de Don Tomas

Verpflegung: 1x Frühstück

3. Tag: Hochlandlagunen & Hochlandleben

Tiefer hinein geht es nun in das Hochland. Auf etwa 4.000 m Höhe liegen Sie Seen Miscanti und Miñiques am Fuße der gleichnamigen Gipfel. Die Ufer der beiden Salzseen sind gesäumt von weißen Salzkristallen und in ihrem blauen Wassern spiegeln sich die leicht von Schnee bestäubten Berge. Nach dem Sie hier schon weißumrandete Salzseen bestaunt haben, besuchen Sie das Dorf Socaire, wo die indigene Gemeinschaft mit rund 360 Einwohnern noch immer einen Teil des traditionellen Atacameñan-Lebensstils bewahrt.

Hier nehmen wir uns die Zeit, das traditionelle landwirtschaftliche System des Dorfes sowie den Herstellungsprozess der Wolle näher kennenzulernen. Die landwirtschaftlichen Flächen sind terrassenförmig angelegt. Bemerkenswert ist der Anbau einiger eigentümlicher Produkte wie Ackerbohnen oder Purpurkartoffeln, die nur in dieser Gegend wachsen. In den letzten Jahren hat die handwerkliche Herstellung feiner Textilien aus Alpaka-, Lama- oder Schafwolle zugenommen – ein Prozess, der bereits bei der Zucht der Tiere beginnt.

Enthaltene Aktivitäten:
- Ausflug zu den Hochlandlagunen und dem Dorf Socaire

Unterkunft: La Casa de Don Tomas

Verpflegung: 1x Frühstück

4. Tag: El Tatio Geysire & Machuca

Früh beginnt der heutige Tag, denn mit den ersten Sonnenstrahlen vereinigen sich die Dampffontänen des höchstgelegenen Geysirfeldes zu einem herrlichen Naturschauspiel. Mit seinem Zischen, Blubbern und dampfen erinnert El Tatio daran, dass die Anden noch ein junges Gebirge sind. Nicht nur die zahlreichen Vulkane zeugen davon, dass hier die Erde noch sehr aktiv ist.

Die Rückkehr nach San Pedro de Atacama führt durch beeindruckende Landschaften, vielleicht entdecken Sie sogar einige der einheimischen Vizcachas und Vicuñas, die wilden Verwandten der Lamas. Anschließend halten wir in Machuca, einem Atacameño-Hochlanddorf mit nur 20 Häusern aus Lehm, Stroh und Kaktusholz. Wir besuchen die örtliche Kirche und die nahe gelegenen Lagunen, wo Sie Flamingos, Enten und andere Vögel beobachten können.

Enthaltene Aktivitäten:
- Ausflug El Tatio Geysire
- Besuch des Andendorfes Machuca

Unterkunft: La Casa de Don Tomas

Verpflegung: 1x Frühstück

5. Tag: Calama

Damit endet Ihre intensive Reise in der Atacama-Wüste. Entsprechend Ihre Abflugzeit werden Sie nach Calama gebracht oder Sie verlängern Ihren Besuch. So ist von San Pedro schnell Bolivien mit seinen vielfarbigen Lagunen und dem größten Salzsee der Erde erreicht. Ähnlich schnell erreichen Sie auch Argentinien, wo vielfarbige Berge und hervorragende Weingüter locken.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen

REISE ZUM WUNSCHTERMIN

Hinweis zur Reisegruppe
Diese Tour setzt sich aus verschiedenen Bausteinen zusammen und Sie reisen gemeinsam mit anderen Teilnehmern in internationalen Gruppen bis zu 14 Reiseteilnehmern. Die Teilnehmerzahl bei den verschiedenen Bausteinen kann unterschiedlich sein und die Teilnehmer sowie Reiseleiter wechseln.

Anschlussprogramm
Möchten Sie mehr von dem Andenhochland entdecken, dann verlängern Sie einfach Ihren Aufenthalt mit einem Besuch im von Boliviens vielfarbigen Lagunen und dem größten Salzsee . Ähnlich schnell erreichen Sie auch Argentinien, wo vielfarbige Berge und hervorragende Weingüter locken.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren