Mosambik 04.06.2018

Eine perfekte Mischung aus Safari und Strand

Liebe Frau Schartel, Liebes Moja-Team,

auch mit einigen Tagen Abstand bin ich noch immer begeistert von der Reise. Die von uns gewünschten Anpassungen und Änderungen wurden alle perfekt umgesetzt und mit dem im Vorfeld erhaltenen Infomaterial konnten wir die Reise sehr entspannt angehen. Die zusätzlichen Infos die wir von der Agentur vor Ort erhalten haben, waren ebenfalls sehr gut und haben uns vor allem die Grenzübertritte nochmals erheblich vereinfacht.

Für die Big Five hat es trotz vier Tagen Krüger zwar nicht ganz gereicht (Nashorn und Leopard waren einfach nicht zu finden), dafür gab es unzählige Giraffen, Antilopen und insgesamt auch drei Rudel Wild Dogs. Der Grenzübertritt nach Mosambik war dann, wie schon erwähnt, recht unkompliziert.
Das Machampane Camp im Limpopo Nationalpark in Mosambik will ich hier ganz besonders hervorheben. Alles sehr einfach und doch so unheimlich schön. Großartig was Emille hier mit seinem Team leistet. Bei den Walk-Safaris konnten waren zwar nicht allzu viele Tiere gesichtet werden, aber eine fünf Meter entfernte Boomslang welche gerade einen Frosch erbeutete war eines der Highlights der ganzen Reise!

Die traumhaften Strände in Mosambik waren dann, ganz wie gewünscht der Kontrast zu unserer Safari-Woche. Die Unterkünfte konnten alle durchweg überzeugen und es würde jetzt den Rahmen sprengen hier alle Besonderheiten und speziellen Eindrücke aufzuzählen. Highlights waren sicherlich noch das schnorcheln mit Walhaien in Tofo, sowie die Dhowfahrt im Bazaruto-Archipel. Der Abstecher in Swaziland im Mlilwane Wildlife Sanctuary war dann ein schöner Ausklang unserer Reise, bei dem wir nochmals entspannt ein wenig auf Safari gingen.

Alles in allem ist diese Reise eine perfekte Mischung aus Safari und Strand. Entgegen vieler Berichte, die ich im Vorfeld gelesen habe, kann ich über Mosambik nicht ein negatives Wort verlieren. Die Straßen sind in weit besseren Zustand als vielerorts beschrieben, an allen Straßenkontrollen wurden wir quasi durchgewunken und die Menschen waren wirklich ausnahmslos freundlich und hilfsbereit. Die Reise ist vielleicht nicht unbedingt für einen Afrika-Neuling zu empfehlen, jedoch bestimmt jedem Wiederholungstäter!


Thomas W.