Peru, Bolivien, Chile, Argentinien, Brasilien 23.04.2019

Highlights von 5 Ländern Südamerikas in kurzer Zeit

Wenn jemand die Highlights von fünf Ländern Südamerikas in möglichst kurzer Zeit sehen möchte, dem kann ich diese Reise wärmstens ans Herz legen. Die wichtigsten Highlights von Peru, Bolivien, Chile, Argentinien und Brasilien sind dabei - Das Heilige Tal der Inka, Machu Picchu, der Titicaca See, die Salzwüste in Bolivien, die Atacama Wüste, die Iguazu Wasserfälle und die Städte Santiago, Mendoza, Buenos Aires und Rio. In der Tour gibt es viele bereits inkludierte Touren, jedoch auch viele freie Tage die man zur freien Verfügung hat und an denen man optionale Touren über den Veranstalter buchen kann oder privat nach Touranbietern recherchieren und über diese buchen kann.

Die Hotels waren fast alle sehr gut ausgewählt und das Programm gut organisiert. Man muss bedenken, dass man aufgrund der Distanzen und der wenigen Zeit die man zur Verfügung hat, sehr oft mit dem Flugzeug unterwegs ist. Das gibt aber einem widerrum genug Zeit vor Ort um dort alles zu erkunden was man möchte. Dadurch hatte ich an keinem Ort das Gefühl zu wenig Zeit zu haben und etwas zu verpassen. Die komplette Reise machen nicht alle mit, viele Reisende stoßen später dazu, oder fahren früher nach Hause, da man diese Reise beim Veranstalter auch in Modulen buchen kann. Viele waren beispielsweise nur von La Paz bis Buenos Aires, oder von Lima bis Santiago, oder von Buenos Aires bis Rio dabei. Zudem würde ich - wenn man kein Karnevalsmensch ist - nicht die Tour empfehlen wenn sie in Rio zur Zeit des Karnevals endet. Denn dann ist die Tour mit 19 Personen in der Regel von Buenos Aires bis Rio ausgebucht, und das sind einfach zu viele Personen. Es gibt einige wenige Tage an denen man um 4 Uhr aufstehen muss. Das ist aber nicht so schlimm wie es sich anhört. Man hat zwischendurch Zeit auch mal auszuschlafen oder im Flieger oder im Bus Schlaf nachzuholen.

Von den organisierten Touren, die in der Reise bereits inkludiert sind:
Die geführten Touren durch das Tal der Inka, Machu Picchu und die 3-Tages Tour durch die bolivianische Wüste waren meine Highlights und einfach nur wunderschön! Wir hatten tolle Local Guides und alles war super organisiert. Bei der zweiten Tour muss man zwei Mal in Hostels übernachten die teilweise kein Warmwasser haben. Aber ich fand das nicht schlimm. Andere Reisende schon.

Man hat viel Spielraum in Bezug auf optionale Touren die man entweder selbst oder über den Veranstalter buchen kann.
Meine Tips: In Cuzco bietet der Veranstalter kaum optionale Touren an. Hier sollte man selbst buchen! Bestenfalls im Voraus von zu Hause aus. Wenn man also zB die Tour Maras & Moray, Rainbow Mountain, Colca Canyon o.ä. machen möchte sollte man unbedingt vorher buchen! In Santiago hat ebenfalls die spontane Buchung einer Tour zum Maipo Canyon nicht geklappt - diese sollte man privat vorher schon buchen. Die Finger lassen sollte man von der optionalen Tour nach Valparaiso, die man über den Veranstalter buchen kann, sie ist einfach schlecht. Sie dauert den ganzen Tag und die Street Art von Valparaiso bekommt man nur ca. 1 Stunde zu Gesicht. Leider war es Geldverschwendung. Hier kann man selbst mit dem Bus hin und einfach durch die Stadt schlendern. In Mendoza hat man ebenfalls einen freien Tag zur Verfügung - Aus meiner Gruppe wollten zwei Mädels und ich eine Reittour über den Veranstalter buchen. Dies hat leider nicht geklappt, weil unser Guide versäumt hatte uns zu informieren bis wann man eine solche Tour bei ihm bestätigen muss. Wir haben dann privat eine Tour gebucht und die war großartig! Auch hier meine Empfehlung privat buchen. Ein Tipp noch für Iguazu (brasilianische Seite). Wer Interesse hat: Es ist zeitlich durchaus machbar alle drei Attraktionen an einem Tag mitzunehmen - die Helikopter Tour am Morgen, den Birdpark um Mittag rum, und Nachmittags den Park mit den Wasserfällen - unser Tour Guide behauptete Gegenteiliges. Aus Erfahrung kann ich aber sagen, dass man alle drei Attraktionen ohne Eile mitnehmen kann und man auf den Park nicht verzichten muss.

Die Tour war insgesamt eine wirklich tolle Erfahrung und man macht Erinnerungen fürs Leben, mit wunderbaren Mitreisenden und unfassbaren Erlebnissen. Ich kann sie wirklich sehr empfehlen! Für ein optimales Erlebnis würde ich nur schon von zu Hause planen und bestenfalls schon die Touren für die freien Tage buchen.


Martina P.