Costa Rica 23.04.2017

Mit dem Mietwagen Dom-Rep & Costa Rica entdeckt

Chirripo Trekking
Trekking im Chirripó Nationalpark © A. Dannmeyer

Reise-Feedback zur individuellen Dom-Rep und Costa Rica Mietwagenreise

Dominikanische Republik:

  • Reise hat sehr gut geklappt
  • Lokaler Partner hat sich kurz im Hotel in Santo Domingo vorgestellt
  • Rancho Baiguate schön
  • Trekking zum Pico Duarte – sehr schön, wir hatten 3 Guides und 6 Mulis / Wetter war sehr gut
  • Aus meiner Sicht / Wanderführer, technisch leichte (T2 / Gipfel T3-), aber lange Tour mit 2000m Basislageranstieg
  • Schlafsack und Schaumstoff-Matte im Paket beinhaltet (beides weniger sauber)
  • Man schläft in der Hütte (ohne Zelt auf dem Boden)
  • Nachts ist es sehr kalt im Basislager– obiger Schlafsack nicht ausreichend
  • Santiago ist touristisch weniger interessant / muss man nicht sehen
  • Baoba Beach in Cabrera, wir waren die einzigen Gäste für die 2 Nächte??!! Sehr schönes Hotel mit schönem Privatstrand aber recht abgelegen – man muss dort fast essen (sonst 20 min Autofahrt)

Costa Rica:

  • Sehr eindrückliche Reise!
  • Der Partner vor Ort hat Programm (Hotels wie auch Reiseablauf) nochmals geändert (eventuell wegen Chirripo Genehmigung).
  • Wir haben das neue Programm am Sixt Stand (Sixt ist ausserhalb des Flughafens) erhalten.
  • Fahrt nach Uvita (und 1 Übernachtung in Finca Bavaria – kleines, sehr schönes Hotel mitten im Urwald mit Blick auf Pazifik – man ist im Pool und hört die Affen brüllen)

Chirripo Trekking:

  • Wir hatten eine sehr nette junge Frau als Guide.
  • Wetter bis eigentlicher Chirripo Aufstieg sehr gut – Chirripo war während unseres Aufstieges bewölkt.
  • Aus meiner Sicht / Wanderführer, technisch leichte (T2 / Gipfel T3+), aber lange Tour mit 2000m Basislageranstieg. Bin am Nachmittag mit Guide noch auf Terbi und Crestones gestiegen. Basislager Chirripo im Vergleich zum Pico Duarte ist 4 Sterne Hotel. Im Paket beinhaltet ist (im 4 Bett-Zimmer) eine frisch bezogene Matratze entweder mit 2 Decken oder einem Schlafsack (völlig ausreichend) Wir sind am 3. Tag recht zügig vom Basislager abgestiegen und konnten bereits um 11.15h geduscht und gestärkt weiterreisen...
  • Weiterreise nach Tenorio NP (Celeste Mountain Hotel – sehr schön / 2 Nächte) Wir sind nach Ankunft am Nachmittag noch in den NP (ein halber Tag reicht hier völlig aus)
  • Nächster Tag haben wir den Arenal Vulkan NP besucht mit Wanderung auf den Cerre Chipo (?) (Mit Anfahrt und Wanderung – Tagesprogramm)
  • Rückfahrt nach San Jose. Wegen besserer Transfergeschwindigkeit sind wir auf der Pazifikseite zurück und haben dafür noch den Palo Verde NP eingebaut

Generelle Anmerkung Strassenverkehr:

  • Strassenverkehr in Dom-Rep wie überall beschrieben. Man muss entsprechend vorsichtig agieren – dann geht das
  • Strassenverkehr in Costa Rica ist wesentlich disziplinierter (es gibt Geschwindigkeitsgrenzen und man hält sich im Wesentlichen daran)

A. Dannmeyer