Peru 29.10.2016

Peru und Brasilien wie gewünscht und besser als erwartet

Unterwegs auf dem Inka Trail
Tausende steile Steinstufen sind auf dem Weg nach Machu Picchu zu bewältigen © J. Nixdorf

Hallo moja-travel, wie versprochen ein paar Zeilen. Also für mich war es eine Reise, wie ich sie mir gewünscht habe. Sowohl in Peru als auch danach in Iguazu und Rio war alles so eingetreten wie ich es vorher in den Unterlagen erlesen habe. Die Landschaften und Strände waren um einiges besser, denn so schön wie es war, kann man es wohl vordem nicht wissen.

Ihr Vorschlag in Bezug auf Hose und Schuhe (Turnschuh und Jeans) kann ich nur zustimmen, aber die Turnschuhe sollten eine dicke oder harte Sohle haben wegen der unregelmäßigen großen Bruchsteinwege (ich hatte z.B. doppelte Einlegesohlen). Für den Inka-Trail sollte man zumindest älteren Leuten mitteilen, dass die Wege bergauf und vor allem bergab eine große
Belastung für Bein und Knie sind. Nur wer da fit ist kommt da durch. Außerdem gibt es ja als Alternative noch den leichteren Weg, um zum MACHU PICCHU zu kommen. Das Alter ist dabei wohl nicht ganz so entscheidend, man kann ja auch sehr langsam durchkommen, denn Zeit ist genug da.

Nochmal vielen Dank für die Zusammenstellung der Reise und vielleicht gibt es im neuen Jahr eine neue Möglichkeit.

J. Nixdorf