Costa Rica 24.09.2018

Pura Vida – Es war echt eine tolle Reise

Vielen Dank erst einmal vorab! Es war echt eine tolle Reise.

Ich kam ziemlich nervös alleine einen Tag vor dem geplanten Reisestart in San José an und lernte in dem Hostel dann auch direkt eine Mitreisende kennen und wir haben zusammen die Stadt erkundet. Am nächsten Abend lernten wir dann unseren Guide und die anderen 8 der Gruppe kennen, welche quasi zur Hälfte aus Engländern und zur anderen Hälfte aus Deutschen bestand. Wir haben uns alle von Anfang an super verstanden und sind im Laufe der Reise zu wirklich guten Freunden geworden!

Am nächsten Tag ging es dann direkt nach Puerto Viejo, wo wir 3 Tage blieben. Wir haben dort sehr viele Faultiere inklusive Babys und Affen gesehen, haben am Strand ein Lagerfeuer gemacht, typisches Essen aus Costa Rica gegessen, uns Fahrräder geliehen um den Ort zu erkunden und hatten eine super Zeit.

Danach ging es dann nach La Fortuna in ein wirklich super Hotel mit atemberaubenden Blick auf den Vulkan. Dort sind wir dann (größtenteils) von unterschiedlichen Klippen in Wasserfälle gesprungen (natürlich im Rahmen einer Tour) und haben abends die ein oder andere Poolparty gefeiert mit einer anderen Group, welche auch in dem Hotel war. Ein paar von uns waren dann auch noch in einem dog rescue Center und konnten dort ein stundenlang mit Welpen spielen, ein Traum für mich und die anderen Hundeverrückten unter uns. Am letzten Abend waren wir dann noch im strömenden Regen in heißen Quellen baden, was tausend mal besser war als zuerst gedacht.

Dann ging es auch schon nach Monteverde, wo wir direkt auf Pferden in den Sonnenuntergang geritten sind. Am nächsten Tag sind wir dann wie Superman über den Dschungel geflogen (zip lining) und haben uns todesmutig 50 Meter in den Abgrund gestürzt beim Tarzan Swing. Abends waren wir immer in der einzigen Bar des Ortes zu finden und haben dort bis tief in die Nacht getanzt und gefeiert.

Danach fuhren wir dann auch schon zur letzten Station der Reise, nach Santa Teresa. Dort haben wir uns Surfbretter ausgeliehen und sind mehr oder weniger sicher durch die Wellen geritten. Wir sind außerdem auf die sog. Isla tortuga gefahren, wobei wir auf dem Hinweg Glück hatten und Wale gesehen haben! Dort waren wir dann Schnorcheln, haben Volleyball gespielt und hatten einen perfekten Tag am Strand (trotz Sonnebrand bei den meisten).

Danach ging es dann leider auch wieder nach Hause.

Insgesamt war echt alles perfekt. Unser Guide (Annika Fernandez) war echt toll, hat sich um alles und jeden gekümmert und hatte auch einfach jede Menge Spaß mit uns. Wir hatten tausend Möglichkeiten wie wir die Zeit in Costa Rica verbringen und haben echt wahnsinnig viel erlebt! Wir stehen jetzt auch alle noch in Kontakt und planen schon einen gemeinsamen Trip zum deutschen Weihnachtsmarkt.
Also vielen Dank für alles, es war wirklich super und ich plane schon meine nächste Reise für nächstes Jahr. Mal gucken wohin es mich dann verschlägt.

In diesem Sinne liebe Grüße und pura Vida!


Laura