Neuseeland 06.01.2018

Neuseelandreise – am schönsten Ende der Welt

Grüß Gott Herr Zazzetta,

zuerst möchte ich Ihnen und dem gesamten sehr netten Team ein gutes "Neues Jahr" wünschen! Ich bin jetzt schon wieder über 14 Tage zurück, von meiner sehr schönen Neuseelandreise. So wie wir die Reise zusammen gestellt hatten, war es richtig.
Die 2 Tage vorher in Christchurch waren sehr angenehm und die Erholungstage in Auckland haben mir richtig gut getan. Die Reise war schon anstregend, waren auch lange Tagesetappen dabei und die Tage selber, sehr umfangreich. Manchmal hatten wir es gerade noch so bis gut Abends geschafft. Es sind lange Wanderstrecken und dann noch im Anschluss weiter bis zur nächsten Unterkunft. Die Unterkünfte waren für mich total ok, auch die sehr verlassene Hütte im Kahurangi Nationalpark. Wir hatten enormes Glück mit dem Wetter, 4 Wochen kein Regen, immer angenehme Temperaturen und beim Wandern immer den fantastischen Weitblick, eben durch bestes Wetter.

Für mich persönlich, das Highlight der Unterbringung, in der Skilodge am Taranaki. Dort wurde für uns auch sehr lecker gekocht. Da das Wetter sehr stabil und der Schnee sehr weit zurück geschmolzen war, konnte ich mit der Erlaubnis von unseren Guide und noch eine Frau aus unserer Gruppe, fast bin zum Gipfel des Taranaki aufsteigen. Ich sage Ihnen, diese Fernsicht, ein Augenschmaus. Sehr wenig Zeit blieb uns, die Stadt Wellington, anzuschauen. Das Programm hierfür hätte noch das Museum beinhaltet, aber dafür keine Chance, die Zeit zu kurz und die Wege zu lang. Auch hatte ich Glück mit der Gruppe. Es waren Leute mit dem gleichen Interresse und Gemeinschaftssinn. Natürlich kommt auch die Zeit, wo man sich auf die Nerven geht, man muss versuchen, z.B. Abends sich zurückzuziehen, was aber nicht gut möglich war, den das Programm war voll und für Freiräume, auch untertags, war wenig Platz.

Abschließend möchte ich für mich sagen, es war eine gut gestaltene Reise, denke wir haben alles gesehn und bewandert, was lohnenswert war. Unbedingt erwähnen möchte ich, unseren Guide, Lutz Pockarzt war ein hervoragender und sicherer Fahrer und als Mensch sehr angenehm. Im Anhang gebe ich noch einpaar Bilder dazu.
Somit möchte ich mich bei Ihnen, Herr Zazzetta, nochmals für die ausführlichen Informationen und der Hilfe bei der Platzreservierung und der Zusammenstellung dieser wunderschönen Reise ganz herzlich bedanken! Ich trage mich schon wieder mit den Gedanken, für diesen Winter eine aussergewöhnliche Reise zu buchen. Vielleicht geht es auch wieder über Moja Travel.

Es grüßt Sie sehr herzlich aus dem momentan sehr frühlingshaften Oberbayern


J. Mayer