Ecuador 16.08.2018

Tolle Ecuadorreise mit fünf Gipfelbesteigungen

Wir melden uns gesund und munter aus Ecuador zurück und bedanken uns sehr für die ausgezeichnete Organisation der Reise. Alle Flüge haben geklappt, der Service von KLM ist zu loben, alle Abholungen waren auf die Minute pünktlich. Ihre Partneragentur in Quito hat hervorragende Arbeit geleistet. Unser Guide Joaquim war nicht nur kompetenter Bergführer sondern auch Fremdenführer mit sehr guten Kenntnissen, ausgezeichneter Fahrer und Begleiter. Auch Victor auf der Sani Lodge war ein sehr guter Guide. Beide sprachen besseres Englisch als wir erwartet hatten.

Auch mit den Unterkünften waren wir weitgehend zufrieden, manchmal sind es nur die Kleinigkeiten, die stören, z.B. keine Nachttischlampe oder null Ablagen im Bad. Aber deswegen sind wir ja nicht nach Ecuador gefahren, dafür gab es in Andenhosteria eine eigene Badewanne und einen schon angeheizten Holzofen im Zimmer bei der Rückkehr, herrlich! Das Essen war übrigens in der Sani Lodge am besten.

Auch die Konzeption der Reise war sehr gut, die langsame Steigerung bei den Gipfeln, Entspannung in heißem Vulkanwasser, und die Regenwaldtour war auch mit drei Tagen genau richtig. Von den sieben geplanten Gipfeln haben wir fünf erreicht. Am Cotopaxi und am Chimborazo sind wir beide Male in 5600m Höhe umgekehrt. Am Cotopaxi war es sehr stürmisch, am Chimborazo hatten wir viel Neuschnee und starkes Schneetreiben, aber ich will unsere Abbrüche nicht aufs Wetter schieben, es hat wohl auch die Puste gefehlt.

Und so sind wir zufrieden nachhause zurückgekehrt und trösten uns mit einem Zitat von Alexander v. Humboldt (der am Chimborazo ja auch bis auf 5600m Höhe gekommen sein soll):“ Glücklich der Mensch, der seine Grenzen erkennt und nicht die Wolken für den Horizont hält.“


Bernadette und Dietrich B.