Vereinigte Staaten 06.09.2011

Von der Golden Gate zur Brooklyn Brigde

Golden Gate Bridge in San Francisco.
Golden Gate Bridge in San Francisco.

Eine unvergessliche Reise: Die 16-tägige Reise war für mich ein wunderschönes Erlebnis, mit so vielen Eindrücken. Die Tour begann in L.A., danach San Francisco, Las Vegas und schließlich New York.

Obwohl ich das einzige Reisemitglied aus Europa war, gefiel es mir sehr gut, mich mit den anderen Reiseteilnehmerinnen und Reiseteilnehmern (und natürlich den Einheimischen) auf Englisch zu unterhalten. Die Reisegruppe bestand zum Großteil aus Australierinnen und Australiern. Beeindruckt war ich von der Freundlichkeit und Gastfreundschaft in den USA. Auch das Essen war hervorragend, vor allem hätte ich nicht gedacht, so viele vegetarische Speisen zu finden. Manchmal hielt man mich sogar für eine Amerikanerin... Für mich war die Reise so eindrucksvoll, weil sie so abwechslungsreich und erlebnisreich war.

In Los Angeles wollte ich mir die Hollywood Bowl ansehen, da traf ich auf ein amerikanisches Ehepaar, das vor kurzer Zeit Urlaub in Wien machte. Da es den beiden dort so gefiel, kam ich mit ihnen ins Gespräch. Sie glaubten, ich wohne in L.A. Die netten Leute überredeten mich dazu, mir ein Ticket für Puccinis Turrandot zu kaufen und luden mich auf ein Abendessen ein. Obwohl ich nicht unbedingt ein Opernfan bin, genoss ich die Aussicht auf die Hollywood Bowl und das Hollywood-Sign.

In San Francisco gefielen mir vor allem die Fahrt mit der "Adventure-Cat" und die Karaoke-Party, bei der ich, schon immer mein größter Wunsch, zwei Songs sang. 

In Las Vegas besuchten wir zahlreiche Diskos, wo wir u. a. mit einer Limousine hinfuhren. Der Helikopterflug über den Grand Canyon war wirklich ein eindrucksvolles Erlebnis. Auch die Limousinenfahrt zu einem Nachtklub wird mir lange in Erinnerung bleiben.

Auch New York gefiel mir sehr gut – die Aussicht vom Empire State werde ich wohl so schnell nicht vergessen. Ich besuchte ein Beatles-Musical, bei dem Menschen aller Altersgruppen zusahen. Schließlich genoss ich noch die Fahrt mit dem "Beast", einem Boot, das 70 km/h fährt!

Mein USA-Aufenthalt hätte noch länger dauern können. Alles in allem – eine eindrucksvolle Reise, die ich so schnell nicht vergessen werde!

V. Widy