Dragon Trip China – Rucksacktour von Hongkong nach Peking

Großartige Abenteuerreise im Reich der Mitte zum kleinen Preis

  • Mit der Seilbahn auf den Victoria Peak in Hongkong
  • Atemberaubende Karstlandschaft von Yangshuo
  • Erstaunliche Terrakotta-Armee in Xi‘an
  • Besuch der Panda Aufzuchtstation in Chengdu
  • Berühmtes Shaolin-Kloster
  • Sonnenaufgang an der Chinesischen Mauer
  • Erkundung eines entlegenden Abschnitts der Großen Mauer
  • Kontrastreiches Peking
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Einreisebestimmungen

15 Tage China

Bauwerke Klöster Metropolen Anfragen

Mach dich auf zu einer großartigen Abenteuerreise durch China zum kleinen Preis. Diese prall mit Aktivitäten gefüllte Reise bringt dich zu den aufregendsten Orten zwischen Hongkong und Peking. Zu den Höhepunkten gehören ein Ausflug zur Chinesischen Mauer, wo wir an einem abgelegenen Abschnitt campen, Bambus-Rafting in Yangshuo und Wandern auf Hongkongs berühmtem Victoria Peak. Besuche die entzückenden Pandas in Chengdu, schau dir die Terrakotta-Krieger in Xi'an an und lerne im Shaolin-Kloster einige fantastische Kung Fu-Bewegungen kennen. Feinschmecker werden den leckeren Sichuan-Eintopf sowie Köstlichkeiten der Garküchen genießen.

1. Tag: Hongkong - Yangshou
2-5. Tag: Yangshou
6-8. Tag: Chengdu
9-10. Tag: Xian
11-12. Tag: Shaolin Kloster
13-15. Tag: Peking

Leistungen enthalten

  • China Erlebnisreise lt. Programm
  • Transport mit öffentlichen Bussen und Nachtzügen
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Victoria Peak in Hongkong
  • Bambusfloßfahrt in Yangshou
  • Besuch der Panda Aufzuchtstation in Chengdu
  • Terrakotta-Krieger in Xi'an
  • Besuch Shaolin-Kloster in Dengfeng mit Kung Fu Stunde
  • Mandarin-Sprachstunde
  • Ausflug zur Chinesischen Mauer mit Camping (Campingausrüstung, Schlafsack, Liegematte sind inklusive)

Leistungen nicht enthalten

  • Internationale Flüge (gerne über uns buchbar)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Visumgebühren
  • Reiseversicherungen

Unterbringung

13x Hostel
1x Camping an der Großen Mauer (Mai-Sep; sonst Hostel)

Die Unterbringung erfolgt in Mehrbettzimmern.
Gegen Aufpreis ist auf Wunsch auch die Unterbringung im Doppel- oder Einzelzimmer buchbar.

Alle von uns ausgewählten Hostels sind sauber, klimatisiert oder haben Ventilatoren, sind sicher, verfügen über gute Duschen, Internet, Waschmaschinen und - am wichtigsten - haben echten chinesischen Charakter. Die Hostels sind mit coolen Bars und Lounge-Bereichen ausgestattet und somit ein guter Platz um den Tag ausklingen zu lassen.

Verpflegung


keine Mahlzeiten enthalten

Tourbegleitung

Lokale englischsprachige Reiseleiter

Transportarten

Bahn, öffentlicher Bus

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

  • Aufpreis Doppelzimmer (nur bei min. 2 gemeinsamen Teilnehmern) (Aufpreis: 155 €)
  • Aufpreis Einzelzimmer (Aufpreis: 310 €)

1. Tag: Hongkong - Yangshou

Willkommen in Hongkong! Unser Abenteuer im Reich der Mitte beginnt um 07:00 Uhr morgens mit einem Gruppentreffen in unserem Tourhostel. Wir sind voller Neugier und wollen daher keine Zeit verschwenden und machen uns auf zum Victoria Peak. Mit der historischen Standseilbahn, der „Peak Tram“ gelangen wir bequem hinauf auf Hongkongs bekanntesten Berg. Vom Gipfel erwartet uns ein spektakulärer Blick auf die Skyline, das Häusermeer und den Hafen der Metropole. Wir nutzen diese herrliche Kulisse für eine kurzes Willkommens- und Vorbereitungsgespräch, bei dem Euch der Guide über die wichtigsten Dinge der bevorstehenden Reise durch China informiert. Zu Fuß nehmen wir den Abstieg vom Victoria Peak in Angriff und erreichen wieder die Innenstadt und unser Hostel. Später machen wir uns auf den Weg zum chinesischen Festland und überqueren die Grenze. Mit dem Schnellzug reisen wir während einer etwa dreistündigen Bahnfahrt nach Guilin, von wo aus wir mit einem öffentlichen Bus weiter nach Yangshou reisen (ca. 2 Stunden). Wir können entscheiden, ob wir entweder in Guilin zu Abend essen oder direkt nach der Zugankunft weiter nach Yangshou fahren und dann hier das Abendessen einnehmen.

2-5. Tag: Yangshou

Erwache in der unglaublichen Karstlandschaft von Yangshuo, eine der schönsten Gegenden Chinas. Diese einzigartige Landschaft aus Flüssen, Reisfeldern und Kalksteinspitzen ist unser Spielplatz für die nächsten drei Tage. An unserem ersten Nachmittag unternehmen wir eine Bambusfloßfahrt auf dem Yulong-Fluss. Lege die Füße hoch und entspanne dich, während wir stromabwärts treiben. Es werden Fahrräder mitgeführt, so dass wir uns unterwegs in den Sattel schwingen können, um intensiver in die bezaubernde Landschaft einzutauchen. Abends kannst du dich auf der Dachterrasse unseres Hostels zurücklehnen und dich bei einem kühlen Drink erfrischen.

Mit seinen Kalksteinbergen, wunderschönen Flüssen und üppigen Landschaften hat sich Yangshuo den Spitznamen "Paradies unter dem Himmel" verdient. Die beeindruckende Landschaft inspiriert seit Jahrtausenden Dichter und Künstler. Eingebettet zwischen atemberaubenden Karstgipfeln, ist diese Region wirklich ein Traum für Rucksacktouristen. Yangshuo, ein bis in die 1980er Jahre verschlafenes Bauerndorf, ist heutzutage ein beliebtes Ziel für Radfahrer, Kletterer und Backpacker. Obwohl der Ort viele Touristen anzieht, bewahrt dieser dennoch seine ländliche Atmosphäre und bietet gutes Essen, lebhafte Bars und aufregende Outdoor-Aktivitäten. Viele Straßen in Yangshuo haben sich ihren originalen Stil bewahrt lassen sich gut auf eigene Faust entdecken.

In Yangshou werden viele optionale Aktivitäten angeboten. Diejenigen, die auf dem Fluss aktiv sein möchten, können Kajak fahren (150 RMB), Klettern (170 RMB) oder mit lokalen Fischern zum Kormoran-Fischen gehen (45 RMB). In einer unterirdischen Höhle kannst du ein Schlammbad nehmen und danach noch in eine Thermalquelle eintauchen (85RMB). Lohnenswert ist auch eine Fahrradtour zum Mondberg, um eine weitere interessante Naturschönheit zu entdecken. Für einen spannenden Einblick in die exotische chinesische Küche kannst du einen Kochkurs besuchen (120RMB). Bekannt ist China auch für seine alternativen Heilmethoden und das „Schröpfen“ ist eine jahrtausendealte Therapie, die du ausprobieren kannst. Mittels erhitzter Gefäße, die auf die Haut gesetzt werden und ein Vakuum bilden, sollen Giftstoffe aus dem Körper geschleust werden (35RMB). Es besteht auch die Möglichkeit, das Heimatdorf deines Guides zu besuchen (80RMB) und einen authentischen Einblick in die lokale Lebensweise zu bekommen.

Zu Beginn des fünften Tages fahren wir mit dem Bus zurück nach Guilin und nehmen von dort aus den Nachtzug nach Chengdu. In Guilin verabschieden uns von unserem lokalen Adventure Guide.

6-8. Tag: Chengdu

Wir erreichen Chengdu gegen Mittag und werden von unserem neuen Adventure-Guide, einem waschechten fröhlichen Sichuaner erwartet. Mit der Metro fahren wir zu unserem Hostel.

Kürzlich schuf die Regierung von Chengdu den Slogan: Fast City, Slow Life und dieser passt perfekt! Chengdu ist die Heimat von mehr als 14 Millionen Menschen, aber hat nicht den hektischen Charakter von Peking oder Shanghai. Es ist eher ungewöhnlich, dass man eine chinesische Millionenstadt als „grün“ bezeichnen kann. Aber Chengdu ist genau das: weitläufig und voller Grünflächen. Wo immer man sich in der Stadt aufhält, ist der Respekt der Bevölkerung für den Panda deutlich zu erkennen. Die Schaufenster von Geschäften sind mit Panda-Artikeln geschmückt und die Motorhauben von Taxis sind mit Pandabildern verziert, so dass tierliebe Besucher völlig begeistert sein werden. Chengdu verdient als Stadt genauso soviel Aufmerksamkeit, wie ihre berühmten Pandas. Vom riesigen Denkmal für Mao, über Museen, Opern, Teehäusern bis zu den vielen Parks bietet die Hauptstadt der Provinz Sichuan zahlreiche Attraktionen und interessante Ausflugsziele. Besonders der Kontrast zwischen Moderne und Tradition ist sehr spannend!

Nutze nach unserer Ankunft im Hostel die Gelegenheit dich bei einer Massage durch einen blinden Physiotherapeuten von der nächtlichen Bahnfahrt zu entspannen (40RMB). Lerne am Nachmittag deine ersten chinesischen Wörter bei einer Unterrichtsstunde in Mandarin. Besuche eine traditionelle Aufführung in der Sichuan Oper, ein buntes Spektakel bekannt für seine vielen Masken.
Am nächsten Morgen besuchen wir die Panda Aufzuchtstation in Chengdu und kommen gerade rechtzeitig an, um zu sehen, wie diese lebenden Wahrzeichen Chinas ihr Frühstück einnehmen (Bambussprossen natürlich). Dieses Forschungszentrum beschäftigt sich mit dem Schutz und der Aufzucht der bedrohten Pandabären, von denen hier mehrere Dutzend in einem natürlichen Lebensraum mit grünen Wäldern, Seen und Wiesen leben. Neben den berühmten Großen Pandas können hier auch die weniger bekannten katzenartigen Roten Pandas beobachtet werden.

Am Nachmittag hast du Zeit, um eine Ausflug nach Leshan zum größten Steinbuddha der Welt (70 Meter hoch!) zu unternehmen (Transport + 90 RMB Eintritt) oder schlendere durch das tibetische Viertel von Chengdu mit seinen tibetanischen Läden und Cafés, die Yakfleisch-Burger anbieten. Wo wir gerade beim Essen sind: Die Region Sichuan ist über alle Grenzen bekannt für ihre feurig-scharfe Küche, die wortwörtlich als schärfste Küche der Welt berühmt ist. Liebhaber von Spicy-Food können zum Abendessen einen „Hotpot“ verkosten, einem traditionellen Sichuan-Eintopf (ca. 80 RMB). Beim Einsatz der Zutaten Chili und Sichuanpfeffer wird hier nicht gespart! Auch das Nachtleben in Chengdu hat vieles zu bieten. Angesagte Clubs, Bars und Diskotheken sind sowohl bei Einheimischen als auch Besuchern äußerst beliebt und bieten reichlich Abwechslung.

Am letzten Aufenthaltstag in Chengdu empfehlen wir dir den Besuch des Wenshu-Tempels, der Mao-Statue und den eines traditionellen chinesischen Teehauses, bevor wir den Nachtzug zu unserem nächsten Ziel besteigen. An der Chengdu North Railway Station verabschieden wir uns von unserem lokalen Adventure-Guide, der uns in den letzten Tagen die verschiedenen Gesichter „seine“ Stadt gezeigt hat.

9-10. Tag: Xian

Willkommen in der Stadt der Terrakotta-Armee!
Als Anfang und Ende der Seidenstraße, die sich über die halbe Welt erstreckt und den Osten mit dem Westen verbindet, war Xi'an eine der wichtigsten Städte der chinesischen Geschichte. Eingebettet in eine wunderschöne Landschaft, im Süden flankiert durch das Quin-Gebirge, im Norden erstreckt sich der Wie-Fluss und im Osten thront der Hua Shan-Tempel, gehen die natürlichen Eindrücke in Xian nicht aus. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass die Stadt seit der Qin-Dynastie die Heimat einer weltberühmten Armee, der Terrakotta-Krieger, ist. Du wirst dich während deiner Zeit hier fühlen, als würdest du direkt in ein berauschendes Geschichtsbuch eintauchen. Mit Tempeln, Palästen, alten Stadtmauern und sogar dem exponentiell modernen Weltraumforschungszentrum besitzt Xi'an einen Reichtum an Wissenschaft und Abenteuer.

Erkunde das faszinierende muslimische Viertel von Xi'an, wo du chinesische Moscheen sehen und die Köstlichkeiten der Garküchen probieren kannst. Die Lammspieße sind ein Muss! Schlendere danach über den nahegelegenen Seidenstraßen-Markt. Am Abend hast du die Möglichkeit im Star Sun Home mitzuhelfen, einer Suppenküche für Obdachlose.

Am nächsten Morgen besuchen wir das Juwel in Xi'ans Krone: die Terrakotta-Krieger, eine steinerne Armee in voller Größe, die Kaiser Qin im Jenseits schützen soll. Am späten Nachmittag kannst du mit der Gruppe eine optionale Radtour um die alten Stadtmauern der ehemaligen Hauptstadt der Dynastie unternehmen (100 RMB). Eine gute Möglichkeit, sich zu orientieren. Dann ist es Zeit für eine Partynacht voller Spaß im chinesischen Stil, bei der es selbstverständlich ist, sich das Herz beim Karaoke herauszusingen.

11-12. Tag: Shaolin Kloster

Am Morgen fahren wir von Xian mit einem Minivan nach Dengfeng, der nächstgelegenen Stadt zum legendären Shaolin-Kloster. Dieses Ursprungskloster des buddhistischen Mönchsordens der Shaolin ist berühmt für seinen Kampfkunststil, der als „Shaolin Kung Fu“ bekannt ist. Im Schatten des majestätischen Song Shan Berges liegt eine der wichtigsten kulturellen und historischen Stätten Chinas - der Shaolin-Tempel. Am Fuße des Berges beginnt der Weg hinauf zum traditionsreichen Tempel.

Nach unserer Ankunft im Kloster hast du die Möglichkeit deine Kräfte und Flexibilität bei einer Kungfu-Stunde zu testen und bei einer Trainingseinheit einige Übungen zu erlernen. Danach erwartet dich eine Vorführung der Kampfkünste der jungen Kung Fu Schüler des Waisenhauses, welches vom Shaolin-Tempel betrieben wird (150 RMB - alle Erlöse gehen direkt ins Waisenhaus). Eindrucksvoll wirbeln die jungen Mönche durch die Lüfte und zeigen mit viel Elan ihr Können.

Unser Gästehaus befindet sich in der Nähe des Shaolin-Klosters. Nach dem Abendessen beginnt deine zweite Mandarin-Sprachstunde - viel Glück / Yiqiè shùnlì!

Erkunde am nächsten Vormittag bei einem optionalen Besuch die verschiedenen Gebäude und Innenhöfe der Tempelanlage und erfahre mehr über die Geschichte des Shaolin-Klosters. Spaziere auch zum Pagodenwald, dem Friedhof der Mönche des Klosters. Auf jedem der bis zu 1000 Jahre alten Gräber befindet sich eine Pagode, deren Größe vom Rang des Mönches abhängig ist. Besuche auch die Dharma-Höhle, einem spirituellen Ort für buddhistische Pilger. Lass dich von wunderschönen Ausblicken auf die Schreine und Tempel in der Umgebung faszinieren.
Am Nachmittag fahren wir nach Zhengzhou, wo wir den Zug nach Peking besteigen. Am Bahnhof können wir uns noch mit Snacks und Getränken versorgen, um uns für die nächtliche Bahnfahrt auszustatten.

13-15. Tag: Peking

Nach der Ankunft am Bahnhof von Peking werden wir von unserem nächsten Adventure Guide erwartet. Gemeinsam fahren wir zu einem Hostel, wo wir uns frisch machen und Duschen können, bevor wir am Nachmittag zur Großen Mauer aufbrechen. Wir nutzen die Zeit im Hostel für unsere dritte Lektion in Mandarin und sind nun bereit für die „Mandarin Challenge“. Nutze deine neu erlernten Sprachkenntnisse, um dich den spielerischen Herausforderungen zu stellen, die in Pekings alten Straßen und Gassen auf dich warten. Das Gewinnerteam erhält einen Preis!

Am Nachmittag machen wir uns auf zu unserer nächsten sehenswerten Attraktion, der Chinesischen Mauer! Wir begeben uns zu einem verlassenen Abschnitt der Großen Mauer, wo wir die einzigen Besucher sein werden. Das Mittagessen nehmen wir auf einem lokalen Bauernhof ein, um dadurch von den Bewohnern die Erlaubnis zum Zugang jenes Abschnitts der unrestaurierten Chinesischen Mauer zu erhalten, der sonst nur Einheimischen vorbehalten ist. Wandere entlang dieses „Neuen Weltwunders“ auf einem völlig unrestaurierten Abschnitt und genieße die einzigartige Stimmung, welche die Gegend bei untergehender Sonne in eine ganz besondere Stimmung taucht. Wir schlagen hier unsere Zelte für eine Nacht auf (nur zwischen Mai bis September; in den anderen Monaten übernachten wir in einem Gästehaus am Fuße der Großen Mauer).

Erwache am nächsten Morgen und erlebe einen der unvergesslichsten Sonnenaufgänge dieser Reise. Anschließend kehren wir nach Peking zurück. Besuche das Olympiastadion, das aufgrund seiner Architktur auch „Vogelnest“ bezeichnet wird oder schau dir am Nachmittag die unglaubliche Akrobatik-Show an (140 RMB). Zum Abendessen solltest du dir die Gelegenheit nicht entgehen lassen, eine der Pekinger Spezialitäten zu probieren: die berühmte Peking-Ente (ca. 70 RMB).

Verbringen den nächsten Tag damit in Peking den Platz des Himmlischen Friedens, die Verbotene Stadt (60 RMB) und einen Nachtmarkt zu besuchen, wo du eine Vielzahl leckerer Köstlichkeiten probieren kannst. Am Abend des Tages 15 endet deine spannende China Abenteuerreise und du verabschiedest dich von deinen Mitreisenden.

Jetzt anfragen oder buchen
Bitte kontaktieren Sie uns zu aktuellen Terminen und Verfügbarkeiten
Anfragen

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren