Lava, Höhlen & Heide - Hochlandtrekking Island

Lava, Höhlen & Heide - Hochlandtrekking

Island Trekkingtour abseits jeglicher Zivilisation auf entlegenen Pfaden

  • Anspruchsvolle Wanderungen von Hochlandhütte zu Hochlandhütte
  • Wasserfälle, Gletscher, naturwarme Freibäder, Lavahöhlen
  • Einzigartige Schönheit der subarktischen Flora & Fauna
  • Gletscherbäche und Eisriesen
  • Malerische Wasserfälle und faszinierende Berglandschaften
  • Der schönste Ausnahmezustand: Eins zu sein mit sich und der Natur
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

11 Tage Island

Wandern Wildnis ab 2.050 € Anfragen oder buchen

Diese Aktivreise ist eine unserer beliebtesten Island Wanderreisen. Fernab jeglicher Zivilisation führt sie durch eines der faszinierendsten Gebiete Islands - das Hochland, von dem Sie einen Teil auf sehr intensive Weise kennen lernen werden. Anspruchsvolle Wanderungen führen abseits der Touristenpfade durch zum Teil wegloses Gelände, durch Gletscherbäche und ganz nah an Islands Eisriesen, die Gletscher heran. Das Trekking führt von Hochlandhütte zu Hochlandhütte, wo wir auf Komfort verzichten, und nimmt dadurch Expeditionscharakter an. Genächtigt wird an den schönsten Plätzen dieser atemberaubenden Landschaft in einsam gelegenen, einfachen Hütten, die von den Bauern zum Schafabtrieb errichtet wurden. Eng verbunden mit der Natur erleben Sie Islands große Naturschätze. Wir beginnen uns einzuwandern im Borgarfjörður mit seinen vielen Naturwundern: heiβe Quellen, reiβende Flüsse und die bekannten Wasserfälle Barnafoss und Hraunfossar. Zum Abschluss der Reise erkunden wir die Naturschönheiten auf der Halbinsel Reykjanes. Eine unvergessliche Islanderfahrung gepaart mit echter Herausforderung für begeisterte Wanderer.

1. Tag: Keflavík - Kirkjuból
2. Tag: Naturschutzgebiet Hraunfossar
3. Tag: Lavahöhle Surtshellir & Trekking-Auftakt nach Álftakrókur
4. Tag: Álftakrokur - Fljótsdrög
5. Tag: Tageswanderung
6. Tag: Fljotsdrög - Lónaborg
7. Tag: Ruhetag in Lónaborg & kurze Wanderung zum Fischen
8. Tag: Lónaborg - Aðalból - Brekkulækur
9. Tag: Ausflug zur Halbinsel Vatnsnes
10. Tag: Borgarnes - Reykjanes - Keflavík
11. Tag: Keflavik

Leistungen enthalten

  • Island Wanderreise gemäß Programm
  • Geführte Wanderungen, Ausflüge und Besichtigungen gemäß Programm
  • 4 Tage Trekking mit vollem Gepäck
  • 2 Tage Wandern mit Tagesrucksack
  • Alle Transporte wie beschrieben
  • Eintrittsgelder

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten

Unterbringung

4x Gästehaus
5x Hütte
1x Standard-Hotel
Übernachtet wird in Gästehäusern, einfachen Hotels und in Hochlandhütten (Matratzenlager; im eigenen Schlafsack). Die Unterbringung erfolgt in Mehrbettzimmern mit Gemeinschaftsbad. Die Hochlandhütten sind sehr spartanisch und von den Bauern für den Schafabtrieb im Herbst errichtet worden und daher nur mit einfachsten sanitären Anlagen ausgestattet, zum Teil ohne fließend Wasser und Strom. Daher ist Komfortverzicht Voraussetzung bei Teilnahme an dieser Tour. Eine Unterbringung im Einzelzimmer ist bei dieser Wanderreise nicht möglich.

Verpflegung

10x Frühstück, 8x Lunchpaket, 9x Abendessen
Bei der Verpflegung heißt es fast ausnahmslos Frühstück, einfaches Picknick, sowie warmes Abendessen. Unterwegs beim Trekking ist das Essen sehr einfach, aber genau durchdacht. Beachten Sie bitte, das in den Hütten im Hochland nur bedingt auf Extrawünsche beim Essen eingegangen werden kann. Vegetarier/Veganer sowie Allergiker sollten unterwegs mit recht einfachen Speisen zufrieden sein und uns bitte im Voraus darüber informieren.

Tourbegleitung

Erfahrener deutschsprachiger Wanderführer

Transportarten

Minibus, Zu Fuß

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

1. Tag: Keflavík - Kirkjuból

Individuelle Anreise zum Flughafen Keflavík. Bitte wählen Sie Ihre Fluganreise so, dass Sie zwischen 15:00 - 16:30 Uhr ankommen.
Am Flughafen erfolgt das Zusammentreffen aller Teilnehmer und anschließend fahren wir gemeinsam zu unserem ersten Quartier nach Kirkjuból im schönen Borgarfjörður-Gebiet. Hier übernachten wir in einer einfachen Schlafsackunterkunft.

Hinweis: Der Zustieg ist auch ab ca. 17:30 Uhr in Reykjavík an der Tankstelle N1 (Ártúnshöfði am Vesturlandsvegur in Richtung Norden stadtauswärts) möglich, falls Sie schon ein paar Tage früher nach Island anreisen sollten.

Unterkunft: Gästehaus
Doppel- oder Mehrbettzimmer

Verpflegung: 1x Abendessen

2. Tag: Naturschutzgebiet Hraunfossar

Wir erkunden während einer Tageswanderung das Naturschutzgebiet Hraunfossar mit seinen malerischen Wasserfällen und besteigen Berge in der nahen Umgebung. Bevor wir am nächsten Tag in das wilde und einsame Hochland aufbrechen, genießen wir noch einmal die Vorteile der Zivilisation und “wandern uns ein“ auf wunderschönen Wegen durch Schluchten und erklimmen Gipfel. Die Lavawasserfälle Hraunfossar gehören zu den schönsten Kaskaden Islands und bieten einen atemberaubenden Anblick. Die Wasserfälle scheinen wie von Zauberhand aus der Lava zu strömen. Von den umliegenden Bergen können wir bei gutem Wetter den westlichen Teil der Insel überblicken.

Ebenfalls besichtigen wir Europas größtes Heißwassergebiet Deildartunguhver. Diese geothermische Quelle befindet sich inmitten der spektakulären isländischen Landschaft, umgeben von grünen Hügeln, Lavafeldern und Wasserfällen. Das Wasser, das aus dieser Quelle sprudelt, erreicht Temperaturen von bis zu 97 Grad Celsius, was sie zur heißesten heißen Quelle Islands und Europas macht. Die enorme Wärmequelle ist das Ergebnis des Untergrundes Islands, der reich an vulkanischer Aktivität ist und geothermische Energiereserven in Hülle und Fülle bietet. Von den gut angelegten Wegen und Aussichtsplattformen können wir die kochenden Wasserfontänen und die umliegende Landschaft bewundern.

Unterkunft: einfaches Landhotel
Doppel- oder Mehrbettzimmer

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

3. Tag: Lavahöhle Surtshellir & Trekking-Auftakt nach Álftakrókur

Am Morgen fahren wir nach Surtshellir, der größten zugänglichen Lavahöhle Islands. Diese Höhle entstand vor über 1000 Jahren durch fließende Lava und deren zahlreiche Nebenhöhlen boten im Mittelalter Gesetzlosen einen Unterschlupf. Hier erwartet uns eine spannende Höhlenerkundung. Danach nehmen wir die erste Etappe unseres Trekkings mit vollem Gepäck in Angriff, bei der auch die Überquerung eines Gletscherflusses bevorsteht. Unser Tagesziel ist die Hütte Álftakrókur.

Gehzeit: ca. 6 Std.

Unterkunft: Hütte Álftakrókur
Matratzenlager

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

4. Tag: Álftakrokur - Fljótsdrög

Die heutige Wanderung führt über wegloses Gelände am Rand des erkalteten Lavastroms "Hallmundarhraun" zur einfachen, abgelegenen Hütte Fljótsdrög, wo wir auch am nächsten Tag verweilen werden.

Gehzeit: ca. 6 Std.

Unterkunft: Hütte Fljótsdrög
Matratzenlager

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

5. Tag: Tageswanderung

Nur mit Tagesrucksack machen wir heute eine Kraterbesteigung am Fuß der Gletscher Eiríksjökull und Langjökull. Vom Rand des Kraters genießen wir einen wunderbaren Rundumblick, unter anderem auf unsere bisher zurückgelegten Trekkingetappen.

Unterkunft: Hütte Fljótsdrög
Matratzenlager

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

6. Tag: Fljotsdrög - Lónaborg

Die Wanderung führt über Moränenhügel und vorbei am See Arnarvatn zur Hütte Lonaborg, welche sich inmitten der einzigartigen Seenplatte Arnarvatnsheiði befindet. In dieser Gegend lässt sich die subarktische Flora und Fauna in ihrer vollen Schönheit bewundern. Hier verbringen wir die folgenden zwei Nächte.

Gehzeit: ca. 6 Std.

Unterkunft: Hütte Lónaborg
Matratzenlager

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

7. Tag: Ruhetag in Lónaborg & kurze Wanderung zum Fischen

Einfach die Seele baumeln lassen an diesem wunderschönen Ort und Nichtstun. Zeit zum Ausruhen, Lesen, Fotografieren und für gute Gespräche. Wir werden eine kleine Wanderung zu einem See unternehmen, in dem wir gemeinsam Fische für das Essen fangen wollen. Dabei kommen nicht nur gute Angler auf ihre Kosten!

Unterkunft: Hütte Lónaborg
Matratzenlager

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

8. Tag: Lónaborg - Aðalból - Brekkulækur

Unsere Wanderung von Lónaborg in Richtung Aðalból führt querfeldein und an einer unbefestigten Piste entlang talwärts bis zum Rande des Hochlands. An einer Schotterpiste wartet das Transferfahrzeug, welches uns in das bewohnte Farmland bringt. Wir übernachten auf einem Reiterhof mit gemütlichen Gästezimmern.

Der Hof Brekkulaekur liegt abseits von Lärm und Hektik in einem schönen Flusstal im Nordwesten Islands. Das alte Haus von Brekkulækur wurde 1936 erbaut, liebevoll renoviert und bietet kleine, individuelle Gästezimmer mit Etagenbad. Die drei Gebäude wurden architektonisch sehr geschickt miteinander verbunden und bilden ein Gästehaus mit 34 Betten und Restaurant. Im kleinen Restaurant werden traditionelle isländische Gerichte basierend auf lokalen Zutaten serviert: Lamm von der Farm, Fisch direkt aus dem Meer, Gemüse aus dem Gewächshaus und isländische Milchprodukte.

Gehzeit: ca. 3 Std.

Unterkunft: Gästehaus Brekkulækur
Doppel- oder Mehrbettzimmer

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

9. Tag: Ausflug zur Halbinsel Vatnsnes

Wir unternehmen einen Ausflug auf die schöne Halbinsel Vatnsnes. Diese malerische Landzunge im Norden Islands zeichnet sich durch ihre vielfältige Landschaft, faszinierende Tierwelt und reiche kulturelle Geschichte aus. Die Halbinsel ragt in den Skagafjörður-Fjord hinein und ist von der Bucht Húnafloi und dem offenen Meer umgeben. Die Landschaft bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus sanften Hügeln, grünen Wiesen, malerischen Buchten und dramatischen Küstenklippen. Es erwartet Sie eine Wanderung am Meer, der Besuch einer Robbenbank und den eines Vogelfelsens. Hier können Sie Robben und verschiedenste Vögel in wilder Natur beobachten. Am Nachmittag heißt es entspannen im naturheißen Freibad von Hvammstangi.

Unterkunft: Gästehaus Brekkulækur
Doppel- oder Mehrbettzimmer

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

10. Tag: Borgarnes - Reykjanes - Keflavík

Nach dem Frühstück erfolgt die aussichtsreiche Fahrt in Richtung Reykjanes Halbinsel. Unterwegs besichtigen wir den Wasserfall Glanni und legen einen Halt im Städtchen Borgarnes an dem sehr sehenswerten Landnahme Center, oder auch Settlement Centre genannt, ein. Das interessante und aufwendig gestaltete Museum befindet sich im ältesten Haus von Borgarnes und vereint Ausstellungen, Souvenirshop, Theater und Restaurant. Die Besiedlung durch die ersten Wikinger und die isländische Sage von Egill Skallagrímsson werden eindrucksvoll in Wort und Bild erzählt, und bieten einen guten Einblick in die Literaturepoche der Sagas (Eintritt in die Ausstellungen optional).

Weiter geht es auf die Reykjanes Halbinsel für einen Besichtigungsstopp an der Blauen Lagune. Weitere Stopps auf dieser geologisch sehr interessanten Halbinsel planen wir am beeindruckenden Thermalgebiet Gunnuhver mit seinen blubbernden Schlammpools und Dampfschloten, und an der hochinteressanten Lavaküste von Reykjanes. Unsere Unterkunft für diese Nacht befindet sich im Ort Reykjanesbaer, ganz in der Nähe des Flughafens Keflavik.

Unterkunft: Start Hostel (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück

11. Tag: Keflavik

Abschied von Island und individuelle Abreise. Am frühen Morgen ist ein Transfer zum Flughafen inklusive (Abfahrt am Gästehaus um 05:00 Uhr).
Wer länger bleiben möchte, kann am Vormittag (Abfahrt ca. 10 Uhr) mit dem Guide mitfahren und sich in Reykjavik absetzen lassen.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen
  • Juli 2024

    • Di, 23.07.2024 - Fr, 02.08.2024 Termindetails öffnen Ausgebucht 2.050 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      Mehrbettzimmer — 2.050 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      Mehrbettzimmer — 2.050 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
    • Di, 30.07.2024 - Fr, 09.08.2024 Termindetails öffnen Freie Plätze 2.050 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      Mehrbettzimmer — 2.050 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      Mehrbettzimmer — 2.050 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
  • August 2024

    • Di, 06.08.2024 - Fr, 16.08.2024 Termindetails öffnen Garantiert - nur noch wenige freie Plätze 2.050 €
      Termindetails öffnen
      Unterbringung:
      Mehrbettzimmer — 2.050 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin
      anfragen buchen
      Unterbringung:
      Mehrbettzimmer — 2.050 €
      Reiseverlauf zu diesem Termin

Wanderungen
Wir genießen die ersten beiden Tage nochmal die Vorteile der Zivilisation und "wandern uns ein". Am 3. Tag beginnt die eigentliche Trekkingtour erstmal mit einer Höhlenerkundung, bevor es dann auf einer Piste Richtung Hochland geht.
Der Trekkingteil führt uns über die unbewohnte und touristisch kaum erschlossene Hochebene Arnarvatnsheiði im mittleren Nordwesten der Insel.
Die täglichen Wanderstrecken sind von unterschiedlicher Länge (ca. 6 Stunden pro Tag), beinhalten Pisten (Schotterstraßen), genauso wie wegloses, unebenes Gelände, wo Lava, Moränen, Moore und Grasland aufeinanderfolgen. Im Hochland müssen einige Flüsse durchwatet werden. Teilnehmer sollten geübt sein und über gute Kondition und Ausdauer verfügen.

Während der Wanderung nicht benötigtes Gepäck kann am 2. Tag für die Dauer der Wanderung abgegeben werden und wird zum Endpunkt der Wanderung vorausgeschickt.

Unterkunft
Übernachtet wird in Gästehäusern, einfachen Hotels, Jugendherbergen und in Hochlandhütten (Matratzenlager). Die Unterbringung erfolgt in Mehrbettzimmern mit Gemeinschaftsbad (wird mit weiteren Teilnehmern geteilt). Die Hochlandhütten sind sehr spartanisch und von den Bauern für den Schafabtrieb im Herbst errichtet worden und daher nur mit einfachsten sanitären Anlagen ausgestattet, ohne fließend Wasser und Strom, daher ist Komfortverzicht eine wichtige Voraussetzung bei Teilnahme.

Die Hütten sind entweder schwer oder gar nicht mit dem Auto erreichbar, jedoch mit Lebensmitteln und Kochutensilien ausgestattet, sowie beheizbar. Deshalb müssen die Teilnehmer nur ihren Schlafsack, Dinge des persönlichen Bedarfs tragen und Kleinigkeiten für die Versorgung der Gruppe unterwegs. An zwei Tagen (7. und 9. Tag) während des Trekkings wird nur mit Tagesrucksack gewandert.

Anforderungen
Mittelschwere bis anspruchsvolle Wanderungen querfeldein mit Flussüberquerungen.
4 Tage Wandern mit vollem Gepäck (Schlafsack, persönliche Kleidung und Lebensmittel)
2 Tage Wandern mit Tagesrucksack

Sie sollten über eine gute Kondition und Ausdauer, über Sportlichkeit und Schwindelfreiheit sowie gute Gesundheit verfügen. Wir laufen z.T. über wegeloses und unebenes Gelände. Der Trekkingteil führt uns über die unbewohnte und touristisch kaum erschlossene Hochebene Arnavatnsheiði im mittleren Nordwesten der Insel. Teilnehmer müssen daher Dinge des persönlichen Bedarfs und ihren Schlafsack tragen, eventuell noch Kleinigkeiten zur Versorgung der Gruppe unterwegs. Die tägliche Wanderstrecke sind von unterschiedlicher Länge, durchschnittlich ca. 6 Stunden/Tag, und beinhalten Pisten sowie unebenes Gelände wie Lava, Moränen, Moore und Grasland. Im Hochland müssen auch einige Flüsse durchwatet werden.

Bei dieser Reise steht das Miteinander in der Gruppe an oberster Stelle – Humor, Toleranz und Teamgeist sind daher wesentliche Bestandteile des Reisegepäcks! Gepäck, welches nicht während des Trekkings benötigt wird, kann am 3. Tag abgegeben werden und wird zum Endpunkt der Wanderung ins Gästehaus vorausgeschickt. Mithilfe bei allen anfallenden Arbeiten wie kochen, spülen, aufräumen wird erwartet.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren