Okavango Expedition (südwärts) Südafrika · Botsuana · Simbabwe

Okavango Expedition (südwärts)

Die Safari Höhepunkte von Botswana preiswert erleben - Chobe, Okavango Delta & Moremi

  • Naturwunder Victoria Wasserfälle
  • Bootssafari im Chobe Nationalpark
  • Im Mokoro die Tier- und Pflanzenwelt des Khwai Schutzgebietes im Okavango Delta erleben
  • Moremi - eines der besten Wildbeobachtungsgebiete im südlichen Afrika bei einer ganztägigen Pirschfahrt entdecken
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen

8 Tage Südafrika · Botsuana · Simbabwe

Camping Tierbeobachtung Begegnung ab 1.448 € %-Aktion bis 30.04.2024 Anfragen oder buchen

Wenn du eine Leidenschaft für Tiere und Natur hegst, dann ist diese Botswana Campingtour genau das Richtige für dich: Entdecke die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt des beeindruckenden Okavango Deltas, erlebe die fantastischen Wildreservate Khwai und Moremi mit dem Geländewagen, staune über die tosenden Victoria Fälle und erkunde die artenreiche Tierwelt des Chobe Nationalparks auf einer Bootsfahrt. Erlebe die Naturwunder Botswanas auf dieser preiswerten Campingtour von Victoria Falls nach Johannesburg.

1. Tag: Victoria Falls
2. Tag: Victoria Falls - Kasane / Chobe Nationalpark
3. Tag: Kasane - Nata
4. Tag: Nata - Khwai Conservation Area
5. Tag: Moremi Wildreservat
6. Tag: Khwai - Maun
7. Tag: Maun - Palapye
8. Tag: Palapye - Johannesburg

Leistungen enthalten

  • Campingtour lt. Programm
  • Transport im speziellen Safari-/Overlandtruck
  • Unterkünfte und Mahlzeiten gemäß Programm
  • Komplette Camping- und Kochausrüstung (außer Schlafsack)
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Bootstour auf dem Chobe River
  • Bootsfahrt im Mokoro (Einbaumboot) auf dem Khwai Fluss
  • Ganztägige Pirschfahrt im Moremi Wildreservat

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

6x Campingplatz
1x Mittelklasse-Hotel
Auf den Campingplätzen erfolgt die Unterbringung in 2-Personen-Zelten. In den Hotels und Gästehäusern wird in Doppelzimmern übernachtet. Alleinreisende teilen sich das Zimmer/Zelt mit einem/einer Mitreisenden des gleichen Geschlechts.

Auf dieser Campingtour werden strapazierfähige 2-Personen-Zelte zur Verfügung gestellt. Die Kuppelzelte sind geräumig (2,5m x 2,5m) und werden von Metallstangen gehalten. Lästige Heringe, die in den Boden geschlagen werden müssen, sind daher nicht nötig. Die Zelte sind leicht auf- und abzubauen und jeder Mitreisende ist für den Auf-und Abbau des Zeltes selbst verantwortlich. Selbstverständlich zeigt der Guide zu Beginn der Tour, wie das geht. Liegematten werden ebenfalls zur Verfügung gestellt. Die Matratzen sind 5 cm dick. Ein Schlafsack, Kissen und Handtücher sind selbst mitzubringen.

Für den Fall, dass es regnen sollte, verfügen die Zelte über eine zusätzliche Schutzfolie, die über das Zeltdach gezogen werden kann. Die Fenster und der Zelteingang sind mit Moskitonetzen versehen. Die Reißverschlüsse des Zeltes sollten immer geschlossen bleiben, damit keine unerwünschten tierischen Besucher ins Zelt gelangen können.

Die meisten Campingplätze, die wir aufsuchen, sind an eine Lodge oder ein Hotel angeschlossen und verfügen über gute Duschen und Toiletten. Glücklicherweise ist das Klima an den meisten Orten, die wir besuchen, warm. Nur ganz wenige Orte haben überhaupt keine sanitären Anlagen und sind so genannte Buschcamps. Sollte dies der Fall sein, findet sich ein entsprechender Hinweis im Reiseverlauf.

Diese Reise ist auch als Upgrade-Version mit Unterbringung in festen Unterkünften bzw. komfortablen Wohnzelten buchbar.
Hinweis: Sowohl Camper als auch Reisende in festen Unterkünften reisen gemeinsam im Truck.

Verpflegung

7x Frühstück, 7x Mittagessen, 6x Abendessen
Das Kochen übernehmen die Guides, die auf dem Campingkocher wahre Wunder vollbringen! Täglich werden drei Mahlzeiten serviert. Alle enthaltenen Mahlzeiten werden am Truck zubereitet.

Gefiltertes Trinkwasser steht im Fahrzeug kostenlos zur Verfügung. Bitte bring eine wiederbefüllbare Trinkflasche mit, die du jederzeit am Wasserspender auffüllen kannst.

Auf spezielle Ernährungswünsche (Allergien, glutenfrei, Laktoseintoleranz, vegetarisch) kann bis zu einem gewissen Grad Rücksicht genommen werden. Da die Mahlzeiten auf den Campingplätzen auf zwei Gaskochern zubereitet werden, ist es jedoch nicht möglich, verschiedene Gerichte gleichzeitig zuzubereiten. Wann immer es möglich ist, wird der Reiseleiter diese speziellen Mahlzeiten zubereiten. Spezielle Ernährungswünsche und Lebensmittelallergien müssen uns rechtzeitig vor Reisebeginn mitgeteilt werden. Bitte bedenke, dass spezielle Zutaten manchmal schwer oder gar nicht erhältlich sind. In manchen Regionen können die Mahlzeiten daher nicht so abwechslungsreich sein, wie man es von zu Hause gewohnt ist.

Wenn du dich vegetarisch oder vegan ernährst, stehen dir Salat, Gemüse, Obst, Reis, Bohnen, Nudeln, Müsli und Brot zur Verfügung. Spezielle Lebensmittel wie Quinoa, Samen, Nüsse, Tofu, Sojamilch oder andere Proteine können aus Zeit- und Budgetgründen nicht angeboten werden. Wir bitten dich daher, diese Zutaten selbst mitzubringen oder unterwegs in Supermärkten auf eigene Kosten zu kaufen.

Auszug aus dem Speiseplan:

Frühstück: Da das Frühstück oft sehr früh am Morgen stattfindet (wenn längere Fahrten oder Aktivitäten anstehen), ist dieses einfach aber sättigend. Tee, Kaffee, Brot und Aufstriche, Müsli, Joghurt, Obst werden angeboten. Wenn Zeit für ein späteres Frühstück bleibt, bereitet der Guide ein warmes Frühstück mit Rührei, Haferbrei und Speck oder Bohnen etc. zu.

Mittagessen: Das Mittagessen wird in der Regel unterwegs an einem Picknickplatz serviert. Da für die Mittagspause nur ca. 45 Minuten eingeplant sind, besteht das Mittagessen aus Sandwiches und Salat (Reis, Nudeln, Thunfisch oder grüner Salat), die einfach und schnell zuzubereiten sind.

Abendessen: Freue dich auf eine leckere Mahlzeit, die vom Guide frisch zubereitet wird. Dazu gehören traditionelle Gerichte wie Braais (gegrilltes Fleisch), Potjie (Eintopf), Bobotie (Hackfleisch), Pasta, Fisch und Hühnchen.

Tourbegleitung

Zwei erfahrene Crew-Mitglieder: Englischsprachiger Reiseleiter/Tourguide und Fahrer. Die Crew ist sehr gut ausgebildet, verfügt über reichlich Erfahrung und Wissen über die bereisten Länder und ist für Notfälle in Erster Hilfe ausgebildet.

An bestimmten Terminen wird diese Campingsafari zusätzlich von einem deutschsprachigen Übersetzer begleitet. Details siehe "Zusatzinformationen".

Transportarten

Overland-Truck, Einbaumboot (Mokoro), Boot

Zusätzliche Übernachtungen

Victoria Falls: Shearwater Explorers Village (Treffpunkt)
Johannesburg: Garden Court O.R. Tambo (Endpunkt)
Aktuelle Preise auf Anfrage.

Flughafentransfer

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

1. Tag: Victoria Falls

Individuelle Anreise nach Victoria Falls. Dieser Tag steht zur freien Verfügung. Du hast die Gelegenheit die atemberaubenden Victoria Wasserfälle auf eigene Faust zu besuchen und die gigantischen Wassermassen aus nächste Nähe zu erleben. Es gibt zahlreiche Aussichtspunkte, die verschiedene Perspektiven und großartige Fotomotive eröffnen. Die geschäftige Abenteuerstadt Victoria Falls bietet eine Vielzahl an optionalen Aktivitäten. Daher lohnt es sich auch einen Tag früher anzureisen! Ob es eine Bootstour bei Sonnenuntergang auf dem Sambesi, der Besuch eines Kunsthandwerksmarktes, Wildwasser-Rafting, Kanufahren oder ein Helikopterflug über die Wasserfälle ist - es ist für jeden etwas dabei.

Im Laufe des Tages findet in der Unterkunft das Willkommenstreffen mit den Tourguides und der Gruppe statt. Die genaue Uhrzeit teilen wir dir mit den Reiseunterlagen mit.

Unterkunft: Campingplatz beim Shearwater Explorers Village
Vorerrichtetes Kuppelzelt mit Campingbetten

2. Tag: Victoria Falls - Kasane / Chobe Nationalpark

Der Vormittag steht dir in Victoria Falls nochmal zur freien Verfügung, um die Wasserfälle zu besichtigen oder um an einer der vielen optionalen Aktivitäten teilzunehmen. Nach dem Mittagessen fahren wir die kurze Strecke zur Grenze nach Botswana und überqueren diese. In der Stadt Kasane schlagen wir unser Camp am Ufer des malerischen Chobe Flusses auf. Der Fluss bildet eine natürliche Grenze zwischen Botswana, Namibia und Sambia und ist eine wichtige Wasserquelle für den Chobe Nationalpark. Am Nachmittag unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem Chobe River, ein unvergessliches Erlebnis und die beste Gelegenheit, die Tierwelt des Nationalparks zu beobachten. Während der gemütlichen Bootsfahrt können wir die vielen Elefanten, die nachmittags den Fluss bevölkern, aus nächster Nähe beobachten.

Enthaltene Aktivitäten:
- Bootsfahrt auf dem Chobe River

Unterkunft: Thebe River Safaris Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

3. Tag: Kasane - Nata

Wir verlassen die Ufer des Chobe-Flusses und fahren Richtung Süden in die Kalahari-Wüste. Je näher wir Nata kommen, unserem Übernachtungsort in der Nähe der berühmten Salzpfannen Botswanas, desto mehr verändert sich das Buschland.

Unterkunft: Campingplatz bei der Elephant Sands Lodge (oder ähnlich)

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

4. Tag: Nata - Khwai Conservation Area

Heute machen wir uns auf den Weg zum Okavango Delta und fahren zunächst nach Maun. Unterwegs halten wir am Aussichtspunkt der Salzpfannen, die zu jeder Jahreszeit einen beeindruckenden Anblick bieten. In Maun angekommen haben wir etwas Zeit zur freien Verfügung. Wer möchte, kann am Vormittag an einem optionalen Rundflug über das Okavango Delta teilnehmen und dieses Naturparadies aus der Vogelperspektive bewundern. In Maun steigen wir in kleinere Safari-Fahrzeuge um, mit denen wir ins Khwai-Gebiet fahren. Unser Guide bereitet uns auf die Mokoro-Tour ins Okavango-Delta vor, die uns am Nachmittag erwartet. Unsere Mokoro-Steuermänner werden uns in den traditionellen Einbaum-Kanus durch das Netz von Wasserkanälen des größten Binnendeltas der Welt führen. Beobachte zahlreiche Vogelarten und Wildtiere während wir die reizvollen Wasserlandschaften, Sümpfe und Kanäle durchqueren.

Hinweis: Da wir die nächsten zwei Tage nicht mit dem Truck unterwegs sein werden, ist es wichtig, dass du deine persönlichen Sachen, die du auf dem Campingausflug in das Khwai-Gebiet benötigst, in eine kleinere Tasche/Rucksack packst, bevor wir heute aufbrechen. Die Dinge, die du in den nächsten zwei Tagen/Nächten nicht brauchst, kannst du im Truck zurücklassen.

Enthaltene Aktivitäten:
- Halt am Aussichtspunkt zu den Nata Salzpfannen
- Mokoro-Ausflug bei Sonnenuntergang

Unterkunft: Khwai Tented Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

5. Tag: Moremi Wildreservat

Heute steht eine ganztägige Pirschfahrt auf dem Programm, wobei wir den größten Teil des Tages im fantastischen Moremi Game Reserve auf der Suche nach den Wildtieren der Ebenen verbringen werden. Das Moremi Game Reserve liegt im Herzen des Okavango Deltas und ist eines der beeindruckendsten Wildschutzgebiete im südlichen Afrika. Das Reservat erstreckt sich über eine Fläche von rund 5.000 Quadratkilometern und bietet eine beeindruckende Vielfalt an Tierarten sowie atemberaubende Landschaften. Moremi ist berühmt für seine reiche Tierwelt, darunter Elefanten, Löwen, Leoparden, Büffel und eine Vielzahl von Antilopenarten. Mit über 400 Vogelarten, darunter majestätische Raubvögel und farbenprächtige Singvögel, ist es ein Paradies für Vogelliebhaber. Mach dich auf holprige Straßen gefasst, wenn wir in unseren 4x4-Fahrzeugen dieses Wildnisgebiet durchstreifen. Wir hoffen, möglichst viele Tier- und Pflanzenarten zu sehen, denn die Lebensräume reichen von üppigen Feuchtgebieten über offene Gewässer bis hin zu Grasland und Savannenwäldern. Am Abend kehren wir nach Khwai zurück, um uns über die erstaunlichen Beobachtungen während unserer Safari auszutauschen.

Enthaltene Aktivitäten:
- Ganztägige Pirschfahrt im Moremi Game Reserve

Unterkunft: Khwai Tented Camp

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

6. Tag: Khwai - Maun

Heute früh brechen wir mit unseren Geländefahrzeugen auf und fahren zurück nach Maun, wo wir übernachten werden.

Unterkunft: Sedia Riverside Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

7. Tag: Maun - Palapye

Durch die karge, aber beeindruckende Landschaft der zentralen Kalahariwüste geht es heute Richtung Süden. Unsere Fahrt führt uns zunächst am südlichen Rand des Makgadikgadi Pans Nationalparks vorbei, so dass wir die Gelegenheit haben, zwischen den Wasserlöchern nach einer Vielzahl von Wildtieren Ausschau zu halten. Eine besondere Sehenswürdigkeit auf unserer Route ist die Orapa-Diamantenmine, ein beeindruckendes Zeugnis des Mineralienreichtums Botswanas. Die Mine, ein Joint Venture von De Beers und der botswanischen Regierung, ist eine der größten Diamantenminen der Welt. Sie ist ein wichtiges wirtschaftliches Standbein und trägt wesentlich zum Bruttoinlandsprodukt und den Exporteinnahmen Botswanas bei. Unterwegs passieren wir mehrere kleine Städte und Dörfer, die uns einen Einblick in das alltägliche Leben in Botswana geben, bevor wir unseren Übernachtungsort Palapye erreichen.

Unterkunft: Hotel Cresta Palapye

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen

8. Tag: Palapye - Johannesburg

Eine längere Fahrt bringt uns gen Süden in Richtung Johannesburg. Wir lassen die Kalahari hinter uns und reisen durch die Nordwest-Provinz zur Grenze nach Südafrika. Nachdem wir die Formalitäten zum Grenzübertritt abgeschlossen haben, setzen wir unsere Fahrt nach Johannesburg fort, wo wir am Nachmittag ankommen. Unsere Reise endet mit Ankunft am Hotel. Auf Wunsch können zusätzliche Übernachtungen oder ein Transfer zum Flughafen arrangiert werden.

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Mittagessen

Jetzt anfragen oder buchen