Patagonien pur Argentinien · Chile

Patagonien pur

Wanderreise zu den Höhepunkten Patagoniens - von den Gletschern bis nach Feuerland

  • Zu Fuß die beiden schönsten Nationalparks Patagoniens und UNESCO Weltnaturerben erkunden
  • Los Glaciares Nationalpark - Trekking zum Fitz Roy Massiv und der Laguna de los Tres
  • Spektakulärer Perito Moreno Gletscher
  • Torres del Paine Nationalpark: Wandern auf dem W-Trek
  • Besuch der südlichste Stadt der Erde - Ushuaia
  • Bootstour im Beagle Kanal
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Packliste / Ausrüstungsempfehlung
  • Zusatzinformationen
  • Kundenstimmen (4)

15 Tage Argentinien · Chile

Wandern Gletscher Weltnaturerbe
  • Reise-Nr.: 198Y30040
  • Internationale Gruppenreise · Deutschsprachige Gruppenreise
  • Regionen: Patagonien
  • Teilnehmer (min./max.): 2-14
  • Hinweis zur Mindestteilnehmerzahl
ab 3.974 € Anfragen oder buchen

Patagonien - das sind Abenteuer, Natur und das Gefühl von Freiheit! Erscheint es auf den ersten Blick noch als ist ein weites, wildes und sturmgepeitschtes Land bietet es bei eingehender Betrachtung faszinierenden Naturschauspiele. Diese sind das Ziel unserer Patagonien Wanderreise. Zu Fuß erkunden Sie den Nationalpark in Argentinen mit der Laguna de los Tres am Fuße des mächtigen Fitz Roy und wandern entlang des berühmten W-Trek im Torres del Paine Nationalpark in Chile. Sie staunen über die Eismassen am Perito Moreno Gletscher und über die faszinierende Natur Feuerlands. Auch die südlichste Stadt der Welt Ushuaia und ein Ausflug zur einzigartigen Flora und Fauna im Beagle Kanal stehen auf dem Programm. Kommen Sie mit und erleben Sie Patagonien pur auf dieser abwechslungsreichen Wanderreise!

1. Tag: El Calafate (400 m)
2. Tag: El Chaltén - Fitz Roy (760 m)
3. Tag: Cerro Fitz Roy & Laguna de los Tres (1.158 m)
4. Tag: Cerro Torre - El Chalten (400 m)
5. Tag: Loma del Pliegue Tumbado
6. Tag: El Chaltén - El Calafate
7. Tag: Perito Moreno Gletscher
8. Tag: El Calafate - Torres del Paine Nationalpark
9. Tag: Valle del Río Ascensio
10. Tag: Valle del Francés
11. Tag: Lago & Glaciar Grey - Puerto Natales
12. Tag: Puerto Natales - Ushuaia
13. Tag: Ushuaia
14. Tag: Ushuaia - Schifffahrt im Beagle Kanal und Besuch einer Pinguin-Auffangstation
15. Tag: Ushuaia

Leistungen enthalten

  • Patagonien Wanderreise gemäß Programm
  • Unterkünfte und Mahlzeiten gemäß Programm
  • Geführte Trekkingtouren in Argentinien und Chile wie beschrieben
  • Campingausrüstung inkl. Schlafsack und Liegematte
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Ausflug zum Perito Moreno Gletscher
  • Halbtägiger Bootsausflug auf dem Beagle-Kanal

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Nationalparkgebühren (z.Zt. ca. 100 EUR)
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Hafengebühr Ushuaia (ca. 2 EUR)
  • lokale Abfluggebühr Ushuaia (zahlbar vor Ort)
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Unterbringung

9x Hostel
5x Campingplatz
Die Unterbringung in den Hostels erfolgt im Mehrbettzimmer.
Meist erfolgt die Unterbringung in 4-6er Zimmern, die - ganz hosteltypisch - mit weiteren Gästen des jeweiligen Hostels unterschiedlichen Geschlechts geteilt werden. Beim Camping wird in 2-Personen-Zelten übernachtet.
Es stehen gemeinschaftliche sanitäre Einrichtungen zur Verfügung.
Die Hostels sind einfach und bieten meist ein typisches argentinisches Frühstück an, welches aus Medialunas (eine Art Crossaints) mit Butter/Marmelade besteht.

Auf Wunsch ist gegen Aufpreis auch die Unterbringung in Gästehäusern im Doppel- bzw. Einzelzimmer mit privatem Badezimmer buchbar.
Bei Buchung des Einzelzimmers im Gästehaus wird zusätzlich auch ein Einzelzelt für die Campingnächte zur Verfügung gestellt.

Verpflegung

14x Frühstück, 8x Lunchpaket, 6x Abendessen

Tourbegleitung

lokal wechselnde englischsprachige Reiseleitung und Wanderführer
ab 6 Teilnehmern durchgehende Reiseleitung zwischen El Chalten bis Puerto Natales (englisch oder deutschsprachig nach Verfügbarkeit)

Transportarten

Fähre, öffentlicher Bus, Minibus

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Flughafentransfer

Inklusive in El Calafate und Ushuaia

Optionale Ausflüge / Zusatzleistungen

Vorprogramm El Chalten (3 Tage /2 Nächte) - Auf Wunsch können Sie früher anreisen, um die Schönheit des Los Glaciares Nationalparks um El Chalten zu genießen. Kontaktieren Sie uns gern bei Interesse.

1. Tag: El Calafate (400 m)

Ihr Patagonien-Abenteuer beginnt! Am Flughafen von El Calafate angekommen werden Sie empfangen und zur Ihrer Unterkunft gebracht. Je nach Ihrer Ankunft können Sie noch etwas durch das kleine Städtchen am Lago Argentino bummeln. Am Abend lernen wir uns bei einem gemeinsamen Abendessen kennen und genießen die argentinische Küche.

Unterkunft: Hostel

Verpflegung: 1x Abendessen

2. Tag: El Chaltén - Fitz Roy (760 m)

Nach dem Frühstück fahren wir heute mit dem Bus zu dem kleinen malerischen Dorf El Chaltén am Fuß des Fitz Roy Massivs. Die 220 km lange Busfahrt führt uns durch die patagonische Steppe. Wir halten unterwegs an einem gemütlichen Rasthaus und können die ersten Ausblicke auf den Viedma See erhaschen.

Nach unserer Ankunft in El Chaltén lagern wir unser Hauptgepäck zwischen und nehmen nur das Notwendige für die kommenden drei Wandertage mit. Unsere Wanderung führt uns in den Los Glaciares Nationalparks, der zu den UNESCO Weltnaturerbestätten gehört. Wir verlassen El Chaltén in nördlicher Richtung und folgenden dem mitunter recht steilen Weg hinauf zum ersten Aussichtspunkt. Doch der sich bietende Anblick auf den Tal und den Fluß Río de las Vueltas entschädigen für den Anstieg. Wir erhaschen einen ersten Blick auf den Cerro Fitz Roy und wandern weitere 2 Stunden über leicht hügeliges Gelände bis wir unser Lager erreichen.

Das Zeltlager ist schon vor unserer Ankunft aufgebaut und die Igluzelte können direkt bezogen werden. In jedem Zelt sind Isomatten und Schlafsäcke vorhanden. Zum Camp gehören auch ein geräumiges Gemeinschaftszelt mit Tischen, Bänken und Geschirr sowie ein Küchenzelt. Eine Latrine dient als WC.

Gehzeit: ca. 4.5 Std.
Fahrzeit: ca. 5 Std.
Fahrstrecke: ca. 220 km
Aufstieg: 340 m
Abstieg: 40 m

Unterkunft: Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

3. Tag: Cerro Fitz Roy & Laguna de los Tres (1.158 m)

Noch vor dem Frühstück können wir versuchen einen Blick auf die im Morgenrot rosa leuchtenden Granitwände des Fitz Roy zu erhaschen. Markant steil und pyramidenförmig erhebt sich der Gipfel aus dem Massiv und viele weitere Spitzen recken sich an seiner Seite gen Himmel.

Nach der anschließenden Stärkung, starten wir am frühen Morgen zum Basislager, welches von den patagonischen Winden geschützt am Rio Blanco (736 m) am Fuße des Fitz Roy liegt. Schon auf dem Weg dahin werden wir die beeindruckenden Spitzen des Massivs und des Gletschers vor uns sehen. Von dort aus bringt uns ein steiler und steiniger Aufstieg von anderthalb Stunden bis zu einem der spektakulärsten Orte im Park: zur Laguna de los Tres (1.158 m).

Der Fitz Roy und seine Granittürme ragen zwischen 600 und 1.500 m über die umliegenden Gletscher auf. Mit seinen 3.405 m gilt der Fitz Roy als "König von Patagonien" und wird auch als einer der drei schönsten Berge der Erde (zusammen mit dem Alpamayo in Peru und dem K2 im Karakorum) bezeichnet. Mit dieser atemberaubenden Ansicht rasten wir, bevor wir auf gleichem Weg zum Camp zurück kehren.

Gehzeit: ca. 5-6 Std.
Aufstieg: 400 m
Abstieg: 400 m

Unterkunft: Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

4. Tag: Cerro Torre - El Chalten (400 m)

Auch den heutigen Morgen starten wir früh. Wir laufen weiter südlich entlang des Tals der Lagunen Madre & Hija (800m). Wir durchdringen dichten Wald, Gebüsch und Gestrüpp bis zum Torre Tal hinunter, durch das der Fitz Roy Fluss fließt. Diesem folgen wir bis zu seiner Quelle in der Laguna Torre.

Die Lagune liegt eingebettet zwischen Gletschermoränen und nach einem letzten Anstieg bietet sich uns eine atemberaubende Aussicht: Die Landschaftskulisse wird durch die eindrucksvollen Spitzen des Cerro Torre bestimmt, dessen schlanke 3.128 m hohe Granittürme wie Nadeln in den Himmel ragen. Wir steigen hinab zum See in dem sich normalerweise Eisschollen des Glaciar Grande ansammeln. Nach einer ausgiebigen Rast kehren wir durch das Flusstal des Río Fitz Roy nach El Chalten zurück.

Gehzeit: ca. 7 Std.
Aufstieg: 300 m

Unterkunft: Hostel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket

5. Tag: Loma del Pliegue Tumbado

Der Berg Pliegue Tumbado, der südlich des Fitz Roy und Cerro Torre liegt, bietet einen der schönsten Ausblicke über das Massiv. Über weite Grasflächen, Südbuchenwälder und steinige Pfade steigen wir hinauf, bis den Aussichtspunkt am unteren Hang des Berges erreichen (ca. 900 - 1.000 m). Unter uns liegen die Ziele der letzten Tage - die Flusstäler und die Laguna Torre; wir sehen die steilen Felsnadeln des Fitz Roy & Cerro Torre und können die dahinter liegende kontinentale Eisfläche erahnen.

Vom Gipfel aus hat man darüber hinaus noch einen schönen Blick auf den Paso del Viento und einige der Berge, die aus dem patagonischen Eisfeld herausragen. Entsprechend nach der Gruppe wird zwischen dem unteren Aussichtspunkt oder der Gipfel entschieden. Ein langer, aber sanften Aufstieg im Geröll führt auf ca. 1.500m hinauf.

Gehzeit: ca. 6-7 Std.
Aufstieg: 500 m
Abstieg: 500 m

Unterkunft: Hostel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket

6. Tag: El Chaltén - El Calafate

Der Vormittag steht zu Ihrer freien Verfügung. Sie können sich ausruhen oder die Umgebung bei einem Ausflug erkunden (optional). Unternehmen Sie beispielsweise eine Bootsfahrt auf dem Lago del Desierto.

Am Nachmittag verabschieden wir uns vom Dorf El Chaltén und machen uns auf die Fahrt nach El Calafate, wo wir am Abend in unserer Unterkunft ankommen werden.

Fahrzeit: ca. 3.5 Std.

Unterkunft: Hostel

Verpflegung: 1x Frühstück

7. Tag: Perito Moreno Gletscher

Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus zur Península de Magallanes, der Halbinsel bei der sich der berühmte Perito Moreno Gletscher befindet. Nach unserer Fahrt erreichen wir den für seine Aktivität bekannten Gletscher. Eine kurze Wanderung führt uns bis zum "Kanal der Eisschollen", der die Halbinsel vom Gletscher trennt. Mehrere Wege führen uns zu verschiedenen Aussichtspunkten des Gletschers, an dem wir die fast regelmäßigen Abbrüche kleinerer oder größerer Eisbrocken beobachten können.

Der Perito Moreno gehört zum Patagonischen Eisfeld, das nach der Antarktis und Grönland das drittgrößte Gletschergebiet der Welt ist. Die frontale Gletscherwand ist beeindruckend und erreicht zum Teil über 60 Meter in der Höhe. Immer wieder suchen unsere Augen die Wand nach möglichen Abbrüchen statt. Ein ums andere Mal werden wir belohnt, wenn wieder ein Eisblock mit viel Lärm und Getöse in den Canal de los Témpanos stürzt.

Am Nachmittag kehren wir nach El Calafate zurück.

Enthaltene Aktivitäten:
- Ausflug zum Perito Moreno Gletscher

Fahrzeit: ca. 1.5 Std.
Fahrstrecke: ca. 80 km

Unterkunft: Hostel

Verpflegung: 1x Frühstück

8. Tag: El Calafate - Torres del Paine Nationalpark

Ein weiterer Höhepunkt erwartet uns heute: Von El Calafate fahren wir durch die weite patagonische Steppenlandschaft nach Chile. Nach 4 Stunden Fahrt gelangen wir bei "Cancha Carrera" an die Grenze zwischen beider Länder. Nach Erledigung der jeweiligen Grenzformalitäten fahren weiter in den Nationalpark Torres del Paine, der ebenfalls als Weltnaturerbe von der UNESCO ausgezeichnet wurde.

Bei unserer Anfahrt können wir schon einen Blick auf die Spitzen des Massivs erhaschen, die uns die nächsten Tage begleiten werden. Auf einer ersten kurzen Wanderung erkunden wir die Fauna und Flora dieser Gegend und können erste Ausblicke auf die nadelartigen Granitberge werfen. Häufig lassen sich Guanacos, eine Lamaart, und verschiedene Vogelarten bestaunen. Schließlich erreichen wir schließlich unser Zeltlager am östlichen Fuße des Bergmassivs.

Das Zeltlager ist schon vor unserer Ankunft aufgebaut und die Igluzelte können direkt bezogen werden. In jedem Zelt sind Isomatten und Schlafsäcke vorhanden. Zum Camp gehören auch ein geräumiges Gemeinschaftszelt mit Tischen, Bänken und Geschirr sowie ein Küchenzelt. Toiletten und Duschräume sind ebenfalls vorhanden.

Die Tageswanderung kann aus logistischen Gründen variieren.

Gehzeit: ca. 1-2 Std.
Fahrzeit: ca. 6 Std.

Unterkunft: Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

9. Tag: Valle del Río Ascensio

Wir starten mit einer der schönsten Wanderungen im Nationalpark: Sie führt uns zu den Türmen des Paine. Früh am Morgen machen wir uns auf den Weg zur Brücke über den Fluss Ascensio, dem Hauptweg zu den weltberühmten Paine-Türmen. Zum "Aufwärmen" wandern wir eine Stunde lang einen steilen Hang hinauf, um in das Tal selbst zu gelangen, ein enges, V-förmiges Hochtal, das aus dem Inneren des Paine-Massivs kommt. Ein leichter Abstieg führt uns zum Refugio Chileno, einer gemütlichen und komfortablen Berghütte, die ein guter Umkehrpunkt für diejenigen sein kann, die nicht den ganzen Tag wandern wollen.

Wir wandern dann in sanfter Steigung am Fluss entlang und in den Buchenwald hinein. Ein letzter Anstieg auf der Moräne bringt uns zum Aussichtspunkt Towers: eine Lagune, die aus dem Gletscher stammt, und die drei Türme, die sich 1.000 Meter senkrecht aus dem Gletscher erheben. An diesem beeindruckenden Ort machen wir Rast und kehren schließlich über den gleichen Weg zum Camp zurück.

Gehzeit: ca. 7-8 Std.
Aufstieg: 750 m
Abstieg: 750 m

Unterkunft: Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

10. Tag: Valle del Francés

Den heutigen Tag starten wir mit einer Katamaranfahrt über den Lago Pehoe. Wir legen vom Hafen Puerto Pudeto ab und erreichen nach 45 Minuten den Sektor Pehoe, wo wir auch campen werden. In unseren Zelten lassen wir nicht benötigtes Gepäck und starten unsere Wanderung. Am Lago Skottsberg entlang gehen wir bis zum Eingang des Tals der Franzosen. Das wunderschöne Bergtal ist umgeben von den charakteristischen schwarzen Sedimentspitzen der Cuernos ("Hörner")  im Osten und der beindruckenden 2.700 m hohen Südwand des Paine Grande im Westen.

Wir überqueren eine Holzbrücke über den Rio Francés und wandern weiter zum Refugio Italianio. Von hier aus für uns ein steiler Pfad über steiniges Gelände das Tal weiter hinauf und bis zu den wohl schönsten Aussichtspunkten. Diese befinden sich inmitten eines natürlichen Amphitheaters, das umgeben ist von den nadelförmigen Felsen und den bedeutendsten Spitzen: Cuernos, Espada, Máscara, Hoja, Aleta de Tiburón, Catedral, Paine Grande sowie den einzigartigen Seen am Fuße des Berges. Umrahmt wird diese Landschaft von Wäldern und herabhängenden Gletscher, die vom Paine Grande aus permanent Schnee- und Eisbrüche verursachen.

Nach einer ausgiebigen Rast zur Erholung und zum Staunen, gehen wir den gleichen Weg zurück und erreichen wieder unser voll ausgestattetes Camp.

Gehzeit: ca. 5-6 Std.
Aufstieg: 450 m
Abstieg: 450 m

Unterkunft: Camping

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket, 1x Abendessen

11. Tag: Lago & Glaciar Grey - Puerto Natales

Ein weiterer unvergesslicher Wandertag erwartet uns heute mit dem Besuch des Lago Grey und dem gleichnamigen Gletscher. Der Grey Gletscher hat ein riesiges Einzugsgebiet und eine Länge von 25 Kilometern. Er entspringt dem südpatagonischen Eisfeld und fällt, zwischen Moränen und Lengawäldern, am südlichen Ende in den gleichnamigen See. Vom Gletscher trennen sich ständig blaue Eisschollen, die auf dem See mit Hilfe des Windes nach Süden abgetrieben werden.
Wir kehren auf demselben Weg zurück und durchqueren Moore, Buschland und Wald. An der Paine Grande Hütte nehmen wir wieder das Boot, um den Pehoe See zu überqueren und fahren dann zu unserer Unterkunft in Puerto Natales, einem malerischen Fischerdorf am Ufer des Fjords Ultima Esperanza (Letzte Hoffnung).

Gehzeit: ca. 3-4 Std.

Unterkunft: Hostel

Verpflegung: 1x Frühstück, 1x Lunchpaket

12. Tag: Puerto Natales - Ushuaia

Eine lange Fahrt erwartet uns heute, die sich aber durchaus lohnt. Nach dem Frühstück fahren wir weiter nach Süden und überqueren dabei mit der Fähre die legendäre Magellanstraße. Diese wurde 1520 von Hernando de Magallanes entdeckt und war der natürliche Weg für alle Schiffe, bis der Panamakanal zu Beginn des 20. Jahrhunderts geöffnet wurde. Sie werden sich wahrscheinlich fragen, wie diese mutigen Männer es wagen konnten, diese Gewässer in solch zerbrechlichen Karavellen zu befahren.

In Tierra del Fuego (wörtlich: Land des Feuers, aufgrund der Feuer, die die ersten weißen Seefahrer an der Küste sahen, die von den Einheimischen zum Kochen und Heizen gemacht wurden) fahren wir über den Paso San Sebastián zurück nach Argentinien. In Ushuaia angekommen, bringt uns ein Transfer zu unserem Hotel.

Hinweis: Gruppen ab 10 Personen verbringen die Nacht in der Estancia Las Hijas (Rio Grande) inklusive Abendessen, denn uns erwartet ein typisches Asado mit Lamm nach patagonischer Grillart. Sie übernachten in einer Hütte mit Gemeinschaftszimmer. Die Ranch verfügt über einen Speisesaal, Badezimmer und Duschen.

Fahrzeit: ca. 11 Std.

Unterkunft: Hostel

Verpflegung: 1x Frühstück

13. Tag: Ushuaia

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um ihn mit optionalen Aktivitäten ganz nach Ihrem Geschmack zu gestalten.

Hinweis: Gruppen von 10 oder mehr Personen, die in der vorherigen Nacht auf der Estancia Las Hijas übernachtet haben, besichtigen nach dem Frühstück die Estancia und fahren am Vormittag weiter nach Süden um zu unserem letzten Ziel zu gelangen: Ushuaia, die südlichste Stadt der Welt. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Unterkunft: Hostel

Verpflegung: 1x Frühstück

14. Tag: Ushuaia - Schifffahrt im Beagle Kanal und Besuch einer Pinguin-Auffangstation

Nach dem Frühstück starten wir in einen Tag voller Aktivitäten: Wir fahren durch den Beagle Kanal zum ikonischen Leuchtturm Les Eclaireurs, sehen die Inseln Los Lobos und Los Patos, besuchen das Acatushun Museum in der Pionier-Estancia Harberton und haben die unvergessliche Gelegenheit, zwischen Pinguinen auf der Isla Martillo zu spazieren.

Wir empfehlen Ihnen, vorab Lebensmittel und Getränke für den Tag mitzunehmen.

Enthaltene Aktivitäten:
- Halbtägiger Bootsausflug auf dem Beagle Kanal

Unterkunft: Hostel

Verpflegung: 1x Frühstück

15. Tag: Ushuaia

Nach dem Frühstück endet unsere Wanderreise durch die faszinierenden patagonischen Landschaften. Wir können noch die Zeit bis zu unserem Abflug nutzen und Ushuaia erkunden. Die Stadt verfügt über interessante Museen und ihre typische Architektur.

Am Nachmittag heißt es Abschied nehmen von der spektakulären Natur Patagoniens. Wir werden zum Flughafen gebracht und treten mit vielen neuen Erlebnissen im Gepäck die Heim- oder Weiterreise an.

Verpflegung: 1x Frühstück

Jetzt anfragen oder buchen