Segeltour durch Griechenlands Inselwelt

Mit dem Segelboot von Santorini nach Mykonos

  • Mit der Segelyacht durch die griechische Inselwelt
  • Genieße die wunderschönen Aussichten von Santorini
  • Schwimme im warmen türkisenen Wasser bei Amorgos
  • Probiere Meeresfrüchte auf den Kleinen Kykladen
  • Wander durch die Olivenhaine von Naxos
  • Entdecke die Kirche von Panagia Paraportiani auf Mykonos
  • Überblick
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Termine & Preise
  • Zusatzinformationen
  • Kundenstimmen (1)

8 Tage Griechenland

Segeln Inseln ab 1.026 € %-Aktion zzgl. 100 €
Local Payment
Anfragen oder buchen

Auf dieser Segeltour von Santorini bis nach Mykonos erkundest du die schönsten Inseln Griechenlands. Von der weißen Stadt Santorini stichst du in See und erreichst Ios, wo du an den vielen Stränden entspannen kannst. Mache dich auf nach Amorgos, das schon als Filmkulisse diente und wo du die typische Architektur bewunderst. Über die spärlich bewohnten, aber mit wunderschöner Natur begünstigten Kleinen Kykladen kommst du nach Naxos, dessen Hauptstadt Hora voller Sehenswürdigkeiten steckt. Du lichtest ein letztes Mal den Anker und segelst nach Mykonos, das neben vielen Mythen auch schöne Strände, geselliges Treiben und gutes Essen zu bieten hat. Ein guter Ort, um deinen Segeltörn entspannt zu Ende gehen zu lassen.

1. Tag: Santorini - Ios
2-6. Tag: Segeltour zu den griechischen Inseln
7. Tag: Mykonos
8. Tag: Mykonos

Leistungen enthalten

  • Griechenland Schiffstour gemäß Programm
  • Übernachtungen und Verpflegung gemäß Programm
  • Skipper an Bord
  • Ausflüge, Aktivitäten und Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Schnorchelausrüstung an Bord erhältlich

Leistungen nicht enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten

Unterbringung

7x Segelboot
Die Übernachtung erfolgt in kleinen Doppel-/Zweibettkabinen. Alleinreisende werden mit Mitreisenden gleichen Geschlechts untergebracht. Die Unterbringung in einer Einzelkabine ist bei dieser Tour nicht möglich.

Bitte bedenke, dass du dich auf einem traditionellen Segelboot befindest und der Platz daher sehr eng bemessen ist. Die Einrichtungen an Bord werden mit den anderen Reiseteilnehmern genutzt.

Verpflegung


Keine Mahlzeiten inkludiert.

Bitte plane etwa 300 EUR für nicht inkludierte Mahlzeiten ein und teile uns spezielle Diätanforderungen bereits bei der Buchung mit. Bitte beachte den Hinweis zur Trip Kitty bei den Zusatzinformationen.

Tourbegleitung

Professioneller englischsprachiger Skipper

Die passionierten Skipper haben langjährige Erfahrung auf hoher See und kennen die Segelreviere wie ihre Westentasche. Sie machen deinen Segeltrip zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Transportarten

Boot

Zusätzliche Übernachtungen

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

Flughafentransfer

Bitte kontaktiere uns - wir beraten dich gerne!

1. Tag: Santorini - Ios

Welcome to Greece. Meet your skipper and shipmates at 11am at Oia Pier and take a private boat transfer over to the island of Thirasia where you will board the yacht that will be your home for the next 7 nights. The skipper will collect the kitty and discuss shopping to buy supplies for your trip as a group. If you have any special dietary requirements, please make sure you notify us at the time of booking so we can accommodate your requests.

Consider arriving a couple of days early in order to enjoy lovely Santorini and its awe-inspiring caldera. Check out the range of restaurants, shops and bars in the island's capital, Fira. An absolute must is to take a walk along the caldera's rim to Firostefani, Imerovigli and Oia. This is a particularly memorable experience at sunset, but make sure you leave plenty of time so you aren't walking in darkness. Santorini's volcanic beaches are another must-see. Check out Red Beach or the black beaches of Perissa, Vlhada, Perivolos and Agios Georgios. The Orthodox Metropolitan Cathedral, Catholic Cathedral and Dominican Convent are worth a visit, as is Megaron Gyzi Museum.

After the welcome meeting you'll set sail (approximately 4 hours) through Santorini’s caldera, cruising across the Aegean Sea to drop anchor at the island of Ios (the boat will stop at Manganari Beach along the way). Check out Hora's shops, restaurants and bars (a short walk from the harbour in Ios) which all come alive in the evenings. A visit to Panagia Gremiotissa (Church of the Virgin) offers beautiful sunset views from a hilltop.

Notes: The beauty of sailing is that each day is unique and, while we have a destination to reach, if the weather changes or something takes the group’s fancy, we are flexible on the day's itinerary. The itinerary may be subject to change depending on weather. Your skipper will make the final call to ensure your safety at all times.

Special Information: Your skipper will collect the trip kitty of EUR100 at the pre-departure meeting today. If you are arriving today, please allow at least 2 hours from arrival time at Santorini Airport to get to Oia Pier.

Unterkunft: Segelboot

2-6. Tag: Segeltour zu den griechischen Inseln

Small Cyclades
Today we cast off for a short amble (approximately 3 hours) to the Small Cyclades. While all the islands harboured communities in ancient times, the middle ages saw this reduced to just pirates and goats. Today, only Koufonisia, Iraklia, Schinousa and Donousa have permanent residents, with the largest population said to be somewhere around 300. Here you'll discover clear waters, great beaches, friendly locals and sleepy tavernas all built around quaint fishing villages. Explore the town, perhaps sampling some fresh seafood in a waterfront taverna, a great way to take in the magic of the Mediterranean.

Amorgos
Continue to the rugged mountainous island of Amorgos – known as the stunning location of Luc Bresson's film, 'The Big Blue'. Amorgos has a history of colonisation and occupation with evidence of a functioning society back as far as 4,000 BC. At Katapola, the island's main port, you'll see classic Cycladic architecture with windmills and an old Venetian castle. Stroll the waterfront and perhaps take some time to explore the ancient Minoan Settlement nearby. Also worth a visit is the village of Hora (Amorgos town) which sits high up on the rocky mountainside. Explore the labyrinth of narrow stone laneways and Byzantine churches surrounding the town square. The Amorgos Archaeological Collection is housed nearby in Gavros Tower, one of the few remaining towers on the island. There is an option to take a drive up to the spectacular 11th-century monastery, Moni Hozoviotissis (either late morning or early evening). It was built gripping the cliff-face, so the panoramic views across the Aegean Sea are breathtaking. On our way north to Naxos we will cross the Small Cyclades area once more. These magical little islands demand more of our time, so we will spend one more night here.

Naxos
Continue to Naxos to discover the beautiful beaches, charming villages and fragrant olive groves of Hora (the capital of Naxos). This place has a colourful mythological history. The old town areas of Hora are perfect for a stroll, and the nightlife is vibrant. The best beach choices are to the south, where water sports are also on offer. Follow a pathway up to the impressive Venetian Kastro where mansions, monuments and churches all retain their medieval spirit in a mass of winding laneways. While here, stop by the old Roman Catholic Cathedral in the square, and the nearby Archaeological Museum which is housed in the former Jesuit School of Commerce. The massive Portara stands as the gateway to the unfinished Temple of Apollo on the islet of Palatia, just to the north of the marina. There's also an optional jaunt out into the countryside to glimpse local rural life, visit one of the oldest temples in Greece and chill out up in the hills with lunch at a family tavern. Get a taste of the heady local brew, Kitron (best described as a lemon liquor), and top it off with a walk along the beach.

Unterkunft: Segelboot

7. Tag: Mykonos

Lifting anchor, set off on a short sail to Mykonos (approximately 3 hours) arriving late afternoon and where you'll spend your final evening. This classic Mediterranean island is packed with excitement, beauty and glamour. White-washed architecture clings to the labyrinth of narrow streets and laneways in the town's old area. The hum of the nightlife, chic cafes, restaurants, galleries and boutiques give way to the island's wonderful sandy beaches. Soak in the atmosphere by joining fellow sun-seekers and party-goers on the beach, or take a day trip to the sacred island of Delos, birthplace of Apollo and Artemis. Little Venice has colourful wooden balconies that hang precariously over the sea – the perfect spot to sit back with a cocktail and enjoy a magical Aegean sunset. The Church of Panagia Paraportiani is also well worth a visit – its unique array of lines and angles are simply fascinating.

Unterkunft: Segelboot

8. Tag: Mykonos

We depart the boat on the final day at 10 am. There are no activities planned for this day. We recommend booking an extra night's accommodation after this trip so you have plenty of time to explore Mykonos.

Jetzt anfragen oder buchen

Hinweis
Die Tour startet am ersten Tag um 11:00 Uhr.

Anforderungen
Wenn du am Segeln interessiert bist, zeigt dir der Skipper gerne die ersten Handgriffe. Falls nicht, lehn dich einfach zurück und entspanne an Deck, während der Wind durch die Haare weht. Deine Hilfe wird dennoch ab und an benötigt, wie z.B. bei der Zubereitung von Mahlzeiten an Bord.

Kreuzfahrten mal anders
Ein Segelabenteuer in einer kleinen Gruppe statt Gedränge auf Kreuzfahrtschiffen. Unsere Skipper haben alle langjährige Hochseeerfahrung.Gemeinsames Zubereiten von Mahlzeiten mit deinen Mitreisenden anstatt in einer endlos langen Schlange am Buffet anzustehen sowie Raum für individuelle Wünsche und Bedürfnisse.

Das Beste aus zwei Welten
Echtes Segel-Feeling auf See und spannende Ausflüge um Land und Leute kennenzulernen. Keine Segelerfahrung notwendig: An Bord darf man aber gerne mit anpacken. Ein Segeltörn ist nicht nur auf den blauen Ozean beschränkt. Es gibt jede Menge Zeit an Land für Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und um kulturelle Eindrücke des jeweiligen Landes zu sammeln.
Sicherheit steht an erster Stelle: Unsere Yachten sind in bestem Zustand und maximal fünf Jahre alt. In Europa segeln wir auf klassischen 15 Meter langen Segelyachten. Die Yachten verfügen über 4 Kabinen, entweder mit Stockbett (Twin) oder mit Doppelbett (Double), einen Erholungsbereich, eine voll ausgestattete Küche, 3 gemeinsam genutzte Badezimmer und ein Sonnendeck, das zum Faulenzen und Entspannen geradezu einlädt.

Ausstattung und Service
– Private Kabinen mit Twin- oder Doppelbetten
– Mehrere gemeinsam genutzte Bäder (inkl. heiße Duschen und Toiletten mit Wasserspülung)
– Überdachtes Außendeck
– Lounge und Speisesaal
– Erfahrener Skipper
– Maximal 11 Passagiere
Typische Ausstattung unserer Yachten. Abweichungen sind im Einzelfall möglich.

Trip Kitty
Bitte beachte, dass der angezeigte Tourpreis ein Trip Kitty in Höhe von EUR100 beinhaltet. Dieser Betrag ist vor Ort von jedem Teilnehmer in die Gemeinschaftskasse einzubezahlen, die von der Crew und der Gruppe gemeinsam verwaltet wird. Davon werden Campingplatzgebühren, die Mahlzeiten während des Campings und einige der eingeschlossenen Aktivitäten bezahlt. Vor Abreise bezahlst du dein Tourpreis ohne den Trip Kitty Betrag. Dieser wird vor Ort entweder am ersten Tag der Reise oder - wenn es sich um eine längere Reise handelt - phasenweise während der Tour eingesammelt. Das Trip Kitty ist Bestandteil des Gesamtreisepreises und muss vor Ort in bar entrichtet werden.

Variante
Diese Reise ist auch in umgekehrter Richtung buchbar:

.

S. Hoffmann 08.09.2017
Liebes Moja Travel Team,
Als erstes möchte ich mich für die wirklich sehr gute Organisation der Reise bedanken. Von Anfang bis Ende hat alles reibungslos funktioniert.
Ich hatte relativ spontan eine Segelreise von Santorini nach Mykonos gebucht (Griechenland).
Der Start begann in Akrotiri wo ich noch eine Vorübernachtung gebucht hatte (Williams House, sehr zu empfehlen).Am nächsten Tag ging es zu Fuß zum Treffpunkt an ein Restaurant/Hotel, hier eine kleine Verbesserungsmöglichkeit: Man musste die Menschen beobachten und verschiedene Personen ansprechen, weil es nicht offensichtlich war wer zu der Reisegruppe gehört. Ein gekennzeichneter Tisch hätte einiges erleichtert, aber halb so schlimm wir haben zusammengefunden. Die Reisegruppe bestand überwiegend aus Frauen, es war nur ein Mann dabei. Das Alter ging von 22-60 Jahre. Trotz des doch sehr starken Altersunterschiedes haben wir schnell zueinander gefunden und uns doch sehr gut verstanden, auch das ich die einzige Deutsche war, war kein Thema. Alle restlichen waren aus der USA u. aus England. Es war zwar anstrengend die ganze Zeit Englisch zu sprechen, vor allem weil ich darin nicht wirklich geübt war- aber es hat mich sehr viel weitergebracht. Unser Segelschiff war in einem gepflegten Zustand, alles sauber und ordentlich. Nach einigen Instruktionen rund um das Schiff und was die Sicherheit angeht ging es auch schon los. Ein unheimlich schönes und freies Gefühl zu segeln. Ich habe es mir nicht so schön vorgestellt. Wer das GEFÜHL DER FREIHEIT sucht, der ist hier richtig. Wir hatten die Möglichkeit auch während der Fahrt uns auf das Deck zu legen und die Sonne auf dem Gesicht zu spüren. Wir hatten wirklich den besten Skipper den man sich vorstellen kann, man hat gemerkt das er sein Land wirklich liebt, er hat viele Ausflüge mit uns gemacht, die auch nicht im Tourenprogramm waren. Dafür haben wir uns immer Autos ausgeliehen und haben die verschiedenen Inseln erkundet. Danke an dich, George Karako, you're the best! Sehr beindruckend war das Kloster in Kastro. Es war beindruckend, einen Ausblick den man einfach gesehen haben muss.

Auch sehr lustig war es als wir uns Wasserreifen gekauft haben, diese mit einem Seil am Schiff befestigt hatte und ab ging die Post. Griechenlands Inselwelten sind definitiv sehenswert, beindruckend und einfach wunderschöne kleine gemütliche Buchten mit glasklarem Wasser. Ich bin sehr froh diese Reise gemacht zu haben. Allerdings gab es eine Sache die mich wirklich gestört hat, nach ein paar Tagen mit 11 Personen an Bord war nichts mehr mit Sauberkeit. Es wäre schön gewesen wenn das Schiff in dieser Woche einmal gereinigt geworden wäre. Für Menschen die kein Problem damit haben auf engstem Raum zu leben eine dringende und wärmste Empfehlung für diese Reise.

PS: Wenn der Skipper euch fragt, ob ihr die Fähre nehmen wollt, weil das Wetter sehr ungemütlich wird, dann glaubt ihm und nehmt die Fähre.

Liebe Grüße,

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren